Clicks59
Heilwasser
4

"Generatio haec" (dies Geschlecht)

Generatio haec“ (dies Geschlecht)

Im Evangelium des 1. Adventsonntags der Tridentinischen
Opfermesse n. Pius V., Lk 21,25-33, beschreibt Jesus die An-
zeichen dafür, wann das Reich Gottes nahe ist und der Menschen-
sohn auf den Wolken des Himmels in großer Macht und Herrlich-
keit wiederkommen wird. Und dann sagt Er: „Ich sage euch,
dies Geschlecht [Hl. Vulgata: generatio haec] wird nicht
vergehen, bis das alles geschieht.“

Solche Aussagen Jesu, der alleine alle Zeiten, Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft, im Überblick hat, haben viele über-
hebliche Gemüter dazu gebracht, das Christentum für eine
billige Vertröstung zu halten, doch gerade das bezweckte der
Erlöser mit seinen verborgenen Redeweisen: die Demut und
Gottesfurcht an den Menschen zu prüfen, um so die Böcke
von den Schafen zu trennen.

Die Hochgemuten haben das Bibelwort nie verstanden, weil
sie sich nicht die Mühe einer ehrfürchtigen Betrachtung
machen wollten. Was heißt denn überhaupt „dies Geschlecht“
im obigen Kontext? Es ist von Erlösung im Zusammenhang
der Wiederkehr Jesu in Herrlichkeit die Rede und das wird
erst am Ende dieser Zeiten geschehen. Welcher Zeiten? Der
Zeiten, die unter dem Kreuz der Erlösung verstrichen sind
bis zur Wiederkehr des Erlösers. „Haec generatio“ bezieht
sich auf die gesamte Erzeugungsreihe (generare heißt:
zeugen, erzeugen, hervorgehen) vom Erlöser bis zum Erlöser,
das ist die verstrichene Zeit des NT bis zu uns herauf. Es sind
also alle Geschlechter der Zeugungsreihe des NT gemeint,
„dies Geschlecht“ als Ganzes, das die NT-Zeit bevölkert.

Das Menschengeschlecht bis Mose lebte unter dem Natur-
gesetz. Mose brachte das Offenbarungsgesetz, Jesus das
evangelische Gnadengesetz. Mit „dies Geschlecht“ spricht
Jesus dasjenige seiner Zeit an, welches das Privileg hat, sich
unter dem Gnadengesetz Christi bis zu seiner Wiederkunft
vermehren zu dürfen.

Bereiten wir uns vor, denn Jesus kommt bald! Für den
21. Dezember haben Astronomen eine sehr seltene Himmels-
konstellation berechnet: Der Jupiter wird dem Saturn so
nahe kommen, dass es wie der Stern von Bethlehem aus-
sehen könnte. Wir sind gespannt.

Vgl. dazu:
Gott greift ein,die C-Impfung kommt! Die Impfung ist gefahrlich!

Besinnlichen Advent der Einkehr!

Zweihundert
1.Tag: für alle Mütter

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Maria, meine liebste Mutter, gib mir dein Herz, so schön, so rein, so unbefleckt, so voll Liebe und Demut, damit ich wie du Jesus empfangen kann, und damit ich eile, IHN anderen zu bringen. (Gebet von Mutter Teresa)
Der Engel sprach zu Maria: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast vor Gott Gnade gefunden.…More
1.Tag: für alle Mütter

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Maria, meine liebste Mutter, gib mir dein Herz, so schön, so rein, so unbefleckt, so voll Liebe und Demut, damit ich wie du Jesus empfangen kann, und damit ich eile, IHN anderen zu bringen. (Gebet von Mutter Teresa)
Der Engel sprach zu Maria: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast vor Gott Gnade gefunden. Du wirst ein Kind bekommen, einen Sohn sollst du gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben. (Lk 1,30-31)
- für alle Mütter, die ein Kind im Schoß tragen "Jesus, hab Erbarmen"
- dass sie ihr Kind mit Liebe annehmen
- gib ihnen Stärke und Freude
- für alle Väter, Mütter und Ärzte, die abgetrieben haben
- für alle Mütter, die ihr Kind verloren haben - tröste die Eltern über den Verlust ihres Kindes
- Maria, Mutter des Lebens
"bitte für sie."
Maria, Mutter des Lebens, dir vertrauen wir die Sache des Lebens an: o Mutter, blicke auf die grenzenlose Zahl von Kindern, denen verwehrt wird, geboren zu werden. Vermittle den Menschen die Gnade, das Geschenk des Lebens anzunehmen und in Dankbarkeit zu feiern durch Christus, unseren Herrn.
DER ENGEL DES HERRN
Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist.
Gegrüßet seist du, Maria, ....
Maria sprach: Siehe ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort.
Gegrüßet seist du, Maria, ....
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.
Gegrüßet seist du, Maria, ....
V Bitte für uns, o heilige Gottesmutter,
A auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Lasset uns beten. - Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn. Amen
Heilwasser
lat. generare=zeugen, erzeugen, hervorbringen