Für Franziskus sind Essen und Sex "göttlich"

Der Genuss am Essen und am Geschlechtsverkehr sind "göttlich". Das behauptet Franziskus in "Terra Futura", einem seiner Interview-Bücher, das Carlo Petrini , ein italienischer Gourmet und Gründer …
Anemone
Die Verunglimpfung des Heiligen Vaters durch irreführende, verleumdende Überschriften, ist unerträglich und verantwortungslos. Einfache Gemüter nehmen alles wörtlich und glauben das auch noch, was man im Kommentarfeld sieht. Das kreuz.net Clientel fühlt sich sicher wohl! Möge der Verfasser dieser unseligen "news" sich bekehren oder durch ein Eingreifen des HERRN bekehrt werden! Da kann man wohl …More
Die Verunglimpfung des Heiligen Vaters durch irreführende, verleumdende Überschriften, ist unerträglich und verantwortungslos. Einfache Gemüter nehmen alles wörtlich und glauben das auch noch, was man im Kommentarfeld sieht. Das kreuz.net Clientel fühlt sich sicher wohl! Möge der Verfasser dieser unseligen "news" sich bekehren oder durch ein Eingreifen des HERRN bekehrt werden! Da kann man wohl nur noch beten! Hl.Muttergottes von Fatima, bitte für diese verblendeten, irregeleiteten Menschen! Wecke die Gewissen der Verfasser solcher Fake News über den Papst! 🥺
Vates
"Essen" und "sexuelle Aktivitäten" sind nicht in einem Atemzug "an sich gut, menschlich und natürlich" zu nennen. Im Unterschied zum Essen müssen "sexuelle Aktivitäten" nämlich nicht nur "kultiviert" werden, sondern dürfen nur in rechtmäßiger Ehe zwischen einem Mann und einer
Frau auf naturgemäße Weise ausgeübt werden; und zwar "unter Offenbleiben für die Weitergabe des Lebens" ("Humanae …More
"Essen" und "sexuelle Aktivitäten" sind nicht in einem Atemzug "an sich gut, menschlich und natürlich" zu nennen. Im Unterschied zum Essen müssen "sexuelle Aktivitäten" nämlich nicht nur "kultiviert" werden, sondern dürfen nur in rechtmäßiger Ehe zwischen einem Mann und einer
Frau auf naturgemäße Weise ausgeübt werden; und zwar "unter Offenbleiben für die Weitergabe des Lebens" ("Humanae vitae"), die nie in irgendeiner Weise vereitelt werden darf, höchstens aus
schwerwiegenden Gründen im Rahmen der Natürlichen Familienplanung zeitweilig vermieden
werden darf ("Casti connubii" u. "Humanae vitae"). Essen darf hingegen jeder Mensch, natürlich nur kultiviert.......... .
nujaas Nachschlag
Ist das, was Sie bescheiben, nicht eine, wenn nicht die, Kultur des Sexuellen?
Vates
An nujaas Nachschlag:

Danke, aber hierbei geht es nicht nur um "Kultur" bzw. "Kultivierung", sondern um das absolute Verbot aller "sexuellen Aktivitäten" außer auf naturgemäße Weise in gottgewollter Ehe ausgeübte. Jede Übertretung desselben ist in sich böse und daher für alle Menschen aller Zeiten und Zonen objektiv schwer sündhaft.
Im Unterschied zur Unschamhaftigkeit gibt es bei Unzucht (wenn…More
An nujaas Nachschlag:

Danke, aber hierbei geht es nicht nur um "Kultur" bzw. "Kultivierung", sondern um das absolute Verbot aller "sexuellen Aktivitäten" außer auf naturgemäße Weise in gottgewollter Ehe ausgeübte. Jede Übertretung desselben ist in sich böse und daher für alle Menschen aller Zeiten und Zonen objektiv schwer sündhaft.
Im Unterschied zur Unschamhaftigkeit gibt es bei Unzucht (wenn sie auch noch so
"kultiviert" ist), nur "materia gravis". "Jene, die solches tun, werden das Reich Gottes
nicht erben" (Gal. 5, 19-21).
nujaas Nachschlag
Ich wollte darauf hinweisen, dass der Gott gewollte Umgang mit Se, eben nicht nur eine Unterwerfung unter Gottes Willen ist, sondern das Gottes Willen auch innerweltlich den Menschen dient, wie es Kultur auch tut. Sie ist schliesslich keine Anhäufung möglichst komplizierter Regeln.
Vates
an nujaas Nachschlag:

"Suchet vielmehr zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, und das alles wird euch hinzugegeben werden" (Matth. 6,33).

Ist das "Moralismus"?: Es gibt nur Subkultur, aber keine wahre den Menschen dienende Kultur ohne Unterwerfung unter Gottes Gebote!
Jede Dekadenz fing mit der Verpestung im Bereich des Sextums an! - Ist das eine "Anhäufung komplizierter Regeln": …More
an nujaas Nachschlag:

"Suchet vielmehr zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, und das alles wird euch hinzugegeben werden" (Matth. 6,33).

Ist das "Moralismus"?: Es gibt nur Subkultur, aber keine wahre den Menschen dienende Kultur ohne Unterwerfung unter Gottes Gebote!
Jede Dekadenz fing mit der Verpestung im Bereich des Sextums an! - Ist das eine "Anhäufung komplizierter Regeln": Innerhalb der einzig gottgewollten rechtmäßigen Ehe zwischen Mann und Frau neben Treue auch Naturgemäßheit und außerhalb der Ehe absolute Enthaltsamkeit? Die Nichteinhaltung dieser einfachen Regeln auch durch die große Mehrheit der Katholiken hat nicht nur die schlimmsten übernatürlichen Folgen, sondern führt auch innerweltlich in den Ruin! "Die Verblendung des Geistes ist die erstgeborene Tochter der Unkeuschheit" (St. Thomas von Aquin). "Gott läßt seiner nicht spotten" und wird die Erde durch die Zuchtrute reinigen, wie es seine Mutter vor allem in Quito, La Salette und Fatima vorausgesagt hat (und auch Segenspfarrer Handwercher.....).
Nur dadurch erfolgt die Bekehrung der Menschen, die für kurze Zeit mit dem Triumph der ebenfalls gereinigten Kirche das "goldene Zeitalter" heraufführt!
Escorial
Der Alte hat scheinbar auch mit Sex Erfahrung, drum hasst er den Zölibat und schwätzt so einen Unsinn. Vor ca. 2 Jahren wurde ein Foto vom Bergoglio und einer Frau in einer Disco gemacht. Weiss jemand was davon??
Simon Tolon
Die Welt versteht Franziskus natürlich ganz in ihrem Sinne. Wobei die "Neue Kirche des Wandels"* offenbar nur ungern hintendranstehen will und sich progressiv Hedonismuss** und Kurzzeitpräferenz öffnet: www.steyler.eu/…l/news/de/2020/Leben-jetzt.php

*(Im Gegensatz zur Immerwährenden Kirche der Wandlung.)
**Eigentlich ein Tippfehler, trifft das muss doch ganz gut den zwanghaften Charakter …More
Die Welt versteht Franziskus natürlich ganz in ihrem Sinne. Wobei die "Neue Kirche des Wandels"* offenbar nur ungern hintendranstehen will und sich progressiv Hedonismuss** und Kurzzeitpräferenz öffnet: www.steyler.eu/…l/news/de/2020/Leben-jetzt.php

*(Im Gegensatz zur Immerwährenden Kirche der Wandlung.)
**Eigentlich ein Tippfehler, trifft das muss doch ganz gut den zwanghaften Charakter des neokatholischen Hedonismus.
SCIVIAS+
Es gibt auf Gloria.TV ein sehr gutes Audio File vom Pfarrer von Ars, ist noch nicht so lange her als man es hier eingestellt hat. Vielleicht findet man es über die Suchfunktion. Ein sehr hörenswertes Kontrastprogramm zu den Aussagen unseres Häretiker Papstes.
SvataHora
Ein Außenstehender sagte mir mal bei einem missionarischen Gespräch: "Ich muss nicht in den Himmel kommen. Den habe ich jetzt schon, wenn ich in meiner Alten stecke." (Sorry für das grenzwertige aber originale Zitat!) Unterm Strich sagt der "Heilige Vater" aber auch nicht unbedingt was anderes.
alfredus
Es ist leicht, bei vollen Tellern zu sinnieren, das die Kirche früher eine zu strenge Moral vertreten hat und damit leibfeindlich war ... ! Franziskus dem sonst der Name Gottes schwer über die Zunge kommt, spricht hier von einer Gottgabe in Bezug auf Genus und sexueller Lust, aber nicht von Völlerei und Sünde ! Nein er fühlt sich erhaben, die ehemalige Kirche und ihren Glauben auf eine More
Es ist leicht, bei vollen Tellern zu sinnieren, das die Kirche früher eine zu strenge Moral vertreten hat und damit leibfeindlich war ... ! Franziskus dem sonst der Name Gottes schwer über die Zunge kommt, spricht hier von einer Gottgabe in Bezug auf Genus und sexueller Lust, aber nicht von Völlerei und Sünde ! Nein er fühlt sich erhaben, die ehemalige Kirche und ihren Glauben auf eine Drohbotschaft zu reduzieren und sieht dabei den Splitter im Auge der damals gläubigen Kirche, den Balken in seinem getrübten Auge sieht er nicht.
Seidenspinner
Das ist der Himmel des Mohammed. Fressen und Jungfrauen.
SvataHora
Dieses Monster ist an Peinlichkeiten nicht mehr zu überbieten!
der Logos
Und in einem Buch hat Gott selbst, wenn auch in geheimnisvoll dunkler Weise, uns einen Einblick gegeben in seine Zukunftspläne mit der Kirche, in der Geheimen Offenbarung des hl. Johannes.
Da sehen wir, wie der feuerrote scheußliche Drache die Frau verfolgt, „die mit der Sonne bekleidet ist, zu ihren Füßen der Mond“, so daß sie sogar in die Wüste fliehen und sich dort verbergen muss (Offb. Kap.…
More
Und in einem Buch hat Gott selbst, wenn auch in geheimnisvoll dunkler Weise, uns einen Einblick gegeben in seine Zukunftspläne mit der Kirche, in der Geheimen Offenbarung des hl. Johannes.
Da sehen wir, wie der feuerrote scheußliche Drache die Frau verfolgt, „die mit der Sonne bekleidet ist, zu ihren Füßen der Mond“, so daß sie sogar in die Wüste fliehen und sich dort verbergen muss (Offb. Kap. 12). Schwere Plagen treffen die Erde und ihre Völker. Das Blut der Gerechten fließt. Aber der Menschensohn siegt. „Hier ist die Geduld und der Glaube der Heiligen nötig.“ (Offb. 13, 10)
Theresia Katharina
PF ist der Falsche Prophet der Bibel, er gibt sich wie ein Lamm und redet wie ein Drache (siehe Apokalypse des Johannes), will das Gottesvolk in die Irre führen, damit es fügsam den Schund der großen Hure Babylon annimmt und in den Ewigen Abgrund stürzt. Den Tanz um das Goldene Kalb will er bewusst weiter anheizen, um uns den Lehren Christi zu entziehen. Wir sollen uns gegen die …More
PF ist der Falsche Prophet der Bibel, er gibt sich wie ein Lamm und redet wie ein Drache (siehe Apokalypse des Johannes), will das Gottesvolk in die Irre führen, damit es fügsam den Schund der großen Hure Babylon annimmt und in den Ewigen Abgrund stürzt. Den Tanz um das Goldene Kalb will er bewusst weiter anheizen, um uns den Lehren Christi zu entziehen. Wir sollen uns gegen die göttlichen Gesetze auflehnen, damit wir durch Unzucht verblöden, durch Abtreibung Blutschuld auf uns und unser Volk laden und voll in die Falle des Widersachers Christi und dessen böse Handlanger laufen! Jede Abtreibung ist ein Brandopfer an Satan! Seit die Unzucht nicht mehr geahndet und Sex als probates Mittel für die Hebung der Stimmung im Alltag propagiert wird, schnellen die Abtreibungszahlen in die Höhe und bleiben seit Jahrzehnten in erschreckender Höhe (100.000 pro Jahr)!!!!
@Waagerl @Vered Lavan @Carlus @Anno @Mission 2020 @Sonia Chrisye @viatorem @Zweihundert @rose3 @Rita 3 @Elista @Goldfisch @Tina 13 @Maria Katharina @gennen @Mk 16,16 @Mission2020
Goldfisch
er gibt sich wie ein Lamm und redet wie ein Irrer!
Theresia Katharina
@Goldfisch Nein, PF redet wie ein Drache, weil er bewusst dem Widersacher Christi in die Hände arbeitet und sich nicht einfach nur bescheuert verhält!
SCIVIAS+
Ist er nicht köstlich unser pope, besser kann man das Evangelium und die christlichen Lehren gar nicht verbreiten. Bitte mich richtig zu verstehen, er ist ein Paradebeispiel wie man es nicht machen sollte.
Theresia Katharina
@SCIVIAS+ Leider keine Parodie. Viele aus dem Gottesvolk werden das annehmen, weil es sowieso ihrem oberflächlichen Lebensstil der Genusssucht entspricht und in die Falle des Systems Babylon hineinlaufen.
SCIVIAS+
Es ist nur die Frage, macht er das unbewusst oder mit voller Absicht.
Wilgefortis
Anzahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland in den Jahren von 1996 bis 2019

Schwangerschaftsabbrüche
2019
100.893
2018
100.986
2017
101.209
2016
98.721
2015
99.237
2014
99.715
2013
102.802
2012
106.815
2011
108.867
2010
110.431
2009
110.694
2008
114.484
2007
116.871
rose3
Also ist jetzt Unkeuschheit keine Sünde mehr?
nujaas Nachschlag
nein! Wo entnehmen Sie das den Papstworten?
Goldfisch
bei diesem "Papst!" gibt es keine Sünde - daher hat er auch die Hölle abgeschafft - Das ist Aufgabe des Verwirrers!
rose3
@nujaas Nachschlag war von mir aus nur eine Frage, klingt halt so wenn essen und sex Göttlich sein soll..Soll das Göttliche was von Gott kommt Sünde sein?
byzantiner
Der Hintergrund dieser Diskussion ist durch den hedonistischen Ansatz Luthers entstanden, der sich nie in sein Leben als Mönch integrieren konnte und offen zugab dass er immer Alkohol in seiner Zelle hatte und sein sexuelles Verlangen nicht überwinden konnte. Daraus einwickelte er seine sola scriptura Theorie, die letztenendlich die traditionelle überlieferte Auslegung der heiligen Schrift wie …More
Der Hintergrund dieser Diskussion ist durch den hedonistischen Ansatz Luthers entstanden, der sich nie in sein Leben als Mönch integrieren konnte und offen zugab dass er immer Alkohol in seiner Zelle hatte und sein sexuelles Verlangen nicht überwinden konnte. Daraus einwickelte er seine sola scriptura Theorie, die letztenendlich die traditionelle überlieferte Auslegung der heiligen Schrift wie sie bei den Kirchenvätern, Sales, von Kempten usw zu finden ist, um diese Anforderungen wie man sie u .a. z.B. im Obergriff Abtötung gelehrt hat bereinigt hat. Sehr zu empfehlen dazu ist das Buch "Der vollkommene Christ" des heiligen Alfons von Liguori wo u.a. auch diese Anforderungen der leiblichen Abtötung (also auch sexuell was der Bereich ausserhalb der Ehe betrifft und übertriebener Genuss am Essen) ausführlich dargestellt werden. Der heutige liberale Protestantismus ist daher m.E. eine konsequente Fortsetzung des hedonistischen Ansatzes Luthers bis zum totalen Wohlfühlchristentum.Auch wäre der deutsche Impuls des synodalen Weges innerhalb der Kirche und der Ehe für alle ohne Luther so nie möglich gewsen, der letztenendes die Schrankenüberwunden hat. Auch bei bibeltreuen Protestanten wie der von mir sehr vereehrte Pastor Tscharnke, an sich ein fundierter Bibelkenner, ist erkennbar, dass diese Passagen dazu in der heiligen Schrift oft einfach bei der Kommentierung wie im Slalom umgangen werden, und Luther an sich grundsätzlich positiv beurteilt wird.
byzantiner
Oder wie Pabst Benedikt diesen typischen Ansatz in Zusammenhang mit seinem Deutschlandbesuch formuliert hat (in seinem Buch Mein Leben): " Wenig amüsiert war er, Benedikt,als ihn Bundespräsident Christian Wulff gleich beim
Empfang mit einer Latte von Forderungen konfrontierte, die
erkenntlich Wulffs eigenen Befindlichkeiten als kürzlich
geschiedener und neu verheirateter Ehemann entsprangen."
Theresia Katharina
Ebenso die hl.Hedwig von Schlesien, geborene Gräfin zu Andechs-Meran, Tante der hl. Elisabeth von Thürigen, hat nach 20 Jahren Ehe, als der Sohn bereits erwachsen war, mit ihrem Ehemann, dem Herzog von Schlesien in der Kirche öffentlich Keuschheit gelobt, um dem Volk ein Beispiel zu geben.
Theresia Katharina
PF vertritt ein genussorientiertes Christentum, indem er heidnische Ansichten einpackt, die von Babylon stammen. Das Gottesvolk soll sich im Irdischen verfangen.
Er führt das Gottesvolk in die Irre, indem er behaupet, Essen und Sexs seien göttlich, was nicht stimmt, es sind lediglich irdische Notwendigkeitenn, wobei beide nur in Maßen erlaubt sind und das Letztere nur in die Ehe gehört.
Fromme…More
PF vertritt ein genussorientiertes Christentum, indem er heidnische Ansichten einpackt, die von Babylon stammen. Das Gottesvolk soll sich im Irdischen verfangen.
Er führt das Gottesvolk in die Irre, indem er behaupet, Essen und Sexs seien göttlich, was nicht stimmt, es sind lediglich irdische Notwendigkeitenn, wobei beide nur in Maßen erlaubt sind und das Letztere nur in die Ehe gehört.
Fromme katholische Ehepaare wie die hl.Birgitta von Schweden und ihr Ehemann, der Selige Ulf von Schweden haben nach 20 Jahren Ehe auf Sex verzichtet, weil es nötig war, denn die Geburt beim 8.Kind ging auf Leben und Tod, weil es eine Querlage war. Die Gottesmutter kam persönlich an ihr Lager, legte die Hand auf, sodass die Geburt vonstatten gehen konnte. Das konnte sie nicht noch einmal riskieren. Im Mittelalter gab es keinen Kaiserschnitt.
Der Selige Ulf von Schweden übergab später seinen Gouverneursposten (Lagmann) seinem ältesten Sohn und trat bei Mönchen ein, starb nach wenigen Jahren, die hl. Birgitta kümmerte sich dann um die darniederliegende Kirche und legte den Grundstein für den Birgittenorden.
Ihre Tochter aus der Ehe mit dem Seligen Ulf von Schweden, die hl.Katharina von Schweden führte den Birgittenorden weiter, nachdem sie in jungen Jahren verwitwet war. Sie war eine außergewöhnliche schwedische Schönheit und hätte ohne weiteres nochmals heiraten können, hielt sich aber an die Keuschheit und wirdmete sich dem geistigen Erbe ihrer Mutter und brachte den Birgittenorden als Äbtissin hoch.
Die hl.Birgitta von Schweden war mit dem König von Schweden verwandt
und diente einige Jahre als Hofdame, kritisierte aber das unchristliche, genusssüchtige Hofleben und ging dann weg vom Hofe. Ihr Mann, der Selige Ulf von Schweden stammte ebenfalls aus schwedischem Adel.
nujaas Nachschlag
Es ist weder zur Ehe noch zum Sex in der Ehe, ausser dem für die Gültigkeit nötigem, jedermann verpflichtet. Aber wenn man ihn dann hat, darf und sollte er genossen werden.
Waagerl
Jo deshalb werden auch Ehen geschieden, weil jemand unfruchtbar ist, sich herausgestellt hat oder getäuscht hat?
nujaas Nachschlag
Was hat das jetzt mit genussreichen Sex in der Ehe zu tun?
Wilgefortis
@nujaas Nachschlag
Was meinen Sie bitte mit dem für die Gültigkeit nötigem?
nujaas Nachschlag
Zur einer gültigen Ehe gehören ausser dem öffentlichen Ausdruck des Ehewillens zumindest einmal der Vollzug des Geschlechtsakts.
Wilgefortis
Das wusste ich jetzt nicht. Wer will das kontrollieren?
Goldfisch
"Der Genus kommt direkt von Gott, er ist weder katholisch noch christlich noch irgendetwas anderes, sondern einfach göttlich", und "die Lust am Essen und die sexuelle Lust kommen von Gott", schwärmt Franziskus. >> War er angesoffen?? 😱 Solch einen Blödsinn kann nur einer von sich geben, der sie nicht mehr alle hat. Aber von ihm ist ohnehin noch NIE etwas wertvolles ausgesagt worden. Viele Wort…More
"Der Genus kommt direkt von Gott, er ist weder katholisch noch christlich noch irgendetwas anderes, sondern einfach göttlich", und "die Lust am Essen und die sexuelle Lust kommen von Gott", schwärmt Franziskus. >> War er angesoffen?? 😱 Solch einen Blödsinn kann nur einer von sich geben, der sie nicht mehr alle hat. Aber von ihm ist ohnehin noch NIE etwas wertvolles ausgesagt worden. Viele Worte, ein Satz blöder als der andere und daß nennt man Oberhaupt - wenn der nicht weiß was sich gehört und was man wann sagen kann. - Egal was der sagt, es ist einfach nur ..... 🤮 ...!
Katholik25
Wenn der Sex in der Ehe passiert, dann darf man und soll man ihn geniessen. und gutes essen ist immer gut solange es da eine Maß gibt.
Petros Patrikios
So ein Schlingel!
Tina 13
So so
Waagerl
"Die Lust am Essen ist dazu da, um durch das Essen gesund zu bleiben, so wie die sexuelle Lust dazu da ist, die Liebe schöner zu machen und den Fortbestand der Spezies zu garantieren", fügte Franziskus hinzu, der seit seiner Papstwahl stark zugenommen hat.

Ach ja:I Ihr braucht euch nicht zu vermehren wie die Krnickel! PF Wortlaut!
Sich einen dicken Bauch anzufressen ist alles andere als bescheiden. 🤮
Katholik25
@gennen nur Sex haben wenn man ein Kind will? Wo haben Sie denn den Schwachsinn?
gennen
🤮
nujaas Nachschlag
wollen Sie bestreiten, dass Essen und Sex göttlichen Ursprungs sind?
Waagerl
Wollen Sie bestreiten, das die Heiligen, Heilige Familie, sich des Sex enthalten haben und des übermäßigen Genusses?
gennen
Nein, aber in Maßen(genug nicht zuviel) essen und kein Sex vor der Ehe. Das erwähnt er nicht.
Eva
Der Käfer und das Schwein kommen auch von Gott - aber sie sind nicht "göttlich". Die Unterscheiudng zwischen Schöpfung und Geschöpf, Übernatur und Natur, göttlich und kreatürlich/menschlich/natürlich ist recht einfach.
gennen
Ist es denn nicht so, das die Ehepartner nur Sex haben sollen, um Nachwuchs zu zeugen?
Waagerl
Hier scheinen, welche die Todsünde der Völlerei, außer Acht zu lassen!!
nujaas Nachschlag
Wissen Sie denn, in welchen Sinn der Papst es gemeint hat? Ihm die Vergöttlichung des Kreatürlichen zu unterstellen halte ich in diesem Kontext nicht für zwingend.
gennen
@Waagerl genau das meinte ich.
Waagerl
Ich erinnere mal an die 7 Sargnägel!!
nujaas Nachschlag
Der Papst ist es jedenfalls nicht @Waagerl. Wenn man de.news gllaubt, verurteilt er "unmenschlichen, brutalen, vulgären "Genuss" "
Waagerl
"Der Genus kommt direkt von Gott, er ist weder katholisch noch christlich noch irgendetwas anderes, sondern einfach göttlich", und "die Lust am Essen und die sexuelle Lust kommen von Gott", schwärmt Franziskus. Zitatende

Können Sie mir dazu eine Stelle aus der Heiligen Schrift benennen @nujaas Nachschlag?
Waagerl
Sollten sich dieses Zitat eventuell Ordensgemeinschaften ect, hinter die Ohren schreiben?? @nujaas Nachschlag
nujaas Nachschlag
Ich würde an die Schöpfungsberichte zuerst denken.
Haben Sie eigentlich schon mal das Tischgebet "O Gott, von dem wir alles haben, wir preisen Dich für Deine Gaben...."gebetet?
Waagerl
Oh ja, aber die Gaben kann man auch im falschen Sinne verstehen!
viatorem
Meine Güte, was wird da wieder dem Papst unterstellt. Jedes unglücklich gewählte Wort wird so richtig zelebriert und auseinandergenommen.

Man sollte auch mal de.news hinterfragen, was die Absicht ist, die User immer wieder auf den Papst zu hetzen, ohne Beweise zu liefern, dass dieser wirklich alles so im Sinne gesagt hat, wie es hier oft wiedergegeben wird.

Ich habe mich schon an die tendensiös…More
Meine Güte, was wird da wieder dem Papst unterstellt. Jedes unglücklich gewählte Wort wird so richtig zelebriert und auseinandergenommen.

Man sollte auch mal de.news hinterfragen, was die Absicht ist, die User immer wieder auf den Papst zu hetzen, ohne Beweise zu liefern, dass dieser wirklich alles so im Sinne gesagt hat, wie es hier oft wiedergegeben wird.

Ich habe mich schon an die tendensiöse Berichterstattung gewöhnt, daher hinterfrage ich sehr oft, bevor ich auf den Papst verbal einprügle , weil er angeblich mal wieder schlimme Sachen gesagt hat. 😇

Er ist der Papst und selbst wenn nicht, sollte eine fairer Umgang mit ihm , unter Katholiken doch möglich sein.

Wieviele Katholiken gibt es eigentlich noch hier auf GTV? Ich meine so richtige.
Waagerl
Kennen Sie das atheistische Tischgebet? Piep, piep, piep, wir ham uns alle lieb! Guten Appetit! ???
viatorem
noch nie davon gehört.
Waagerl
Jo, @viatorem, so sprach auch der Wolf, der Kreide gefressen hatte. Ich bin euer liebes Mütterlein. Lasst mich herein!
viatorem
Zitat: "Zu Unrecht beschuldigt er die Kirche in der Vergangenheit eine "übereifrige Moral" vertreten zu haben. Sie habe angeblich den "Genuss" verweigert, was Franziskus "eine falsche Auslegung der christlichen Botschaft" nennt."

Wieso zu Unrecht?
Die Kirche hat in dieser Beziehung sehr viel Leid über die Menschen gebracht. Viel "Selbstgestricktes" unter die Leute gebracht.
Waagerl
Das atheistische Tischgebet, lernen heute die Kinder im Kindergarten. NACH DER WENDE! OST WEST!! Und wird auch in Familien praktiziert! Schon oft gesehen und gehört!
Waagerl
Dieses atheistische Tischgebet wurde auch meinen Kindern schon vor ca. 30 Jahren in den Bildungseinrichtungen wie Kita eingeflößt!
viatorem
@Waagerl
Ich hatte noch das Glück, dass wir im Kindergarten und auch in der Schule noch richtig gebetet haben. Kurz aber sinnvoll.

Vor dem Essen: Kreuzzeichen : Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes....

"Komm Herr Jesus sei unser Gast und segne was du uns bescheret hast- Amen"

Nach dem Essen:
Wir danken dir für Deine Gaben, die wir durch deine Güte empfangen haben-…More
@Waagerl
Ich hatte noch das Glück, dass wir im Kindergarten und auch in der Schule noch richtig gebetet haben. Kurz aber sinnvoll.

Vor dem Essen: Kreuzzeichen : Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes....

"Komm Herr Jesus sei unser Gast und segne was du uns bescheret hast- Amen"

Nach dem Essen:
Wir danken dir für Deine Gaben, die wir durch deine Güte empfangen haben-Amen"
Das haben wir generationsübergreifend so beibehalten.

Kein Gepiepse 😉
Waagerl
Ich durfte noch nicht mal unserem Jüngsten zur Frohen Hergottstunde Lederhosen anziehen! Die Schnallen, waren den Mitarbeitern, Gemeindereferentin, Tante Gabi, zu viel ARBEIT!!
nujaas Nachschlag
Was ist an diesem Tischgebet atheistisch? In meinem Elternhaus haben wir es jahrzehntelang gebetet.
viatorem
@Waagerl
Dann ist diese "Tante Gabi "aber sehr faul.
nujaas Nachschlag
Ich hoffe sehr, ausser Ihrem ausdauernden Grinsen kommt noch eine Begründung.
viatorem
@nujaas Nachschlag
"-Was ist an diesem Tischgebet atheistisch?"

Das "atheistische Gebet "bezog sich auf das " Piep,piep,piep, wir haben uns alle lieb"...das ist kein christliches Gebet ,zumal es nicht einmal einen "Adressaten" hat.

Ich vermute, Sie haben den Kommentar von @Waagerl über das atheistische "Piep-Gebet" übersehen .
nujaas Nachschlag
Ach so. Ich dachte, Waagerl meinte "O Gott von dem wir alles haben " das einzige Gebet, von dem ich geschrieben habe.
Waagerl
Schlagen Sie @Nujaas Nachschlag! Sie in der Heiligen Schrift nach! Und nu jaa wird Ihnen eröffnet!!
Wilgefortis
Das piep, piep, kenne ich auch.
Wir beten aber "richtig" bei der Brotzeit und Mittagessen. Das piep, piep kann mal mal zwischendurch nehmen, z. B. wenn der Bürgermeister vorbeikommt und Bonbons austeilt.
Wilgefortis
@Waagerl, was ist bitte eine "Frohen Hergottstunde"? Das habe ich noch nie gehört.
Danke für Ihre Mühe!
Dank aan Sterre der Zee
Mit einem verbalen Gebet vor dem Essen, da hatte ich als Kind, kein Problem, da wir es im Sozialismus, kaum noch kannten. Doch, wenn die Mutter die Speise an den Tisch brachte, bleibt in dankbarer Erinnerung. Ein Lãcheln und Freude. Die Speisen waren einfach und echt, an Feiertagen und für den Gast, reichlich und besonders schmackhaft, bereitet.Auf einen Brotleib, bevor die Mutter den angeschnitt…More
Mit einem verbalen Gebet vor dem Essen, da hatte ich als Kind, kein Problem, da wir es im Sozialismus, kaum noch kannten. Doch, wenn die Mutter die Speise an den Tisch brachte, bleibt in dankbarer Erinnerung. Ein Lãcheln und Freude. Die Speisen waren einfach und echt, an Feiertagen und für den Gast, reichlich und besonders schmackhaft, bereitet.Auf einen Brotleib, bevor die Mutter den angeschnitten hat, machte sie ein Kreuzchen. Es dürfte nicht das Brot weggeschmissen, gar nur achtlos, unter den Tisch, fallen . ... Piep, piep, kenne ich nur von Guildo Horn, das kam und ging..( 1998)
Immaculata90
"Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte." Kurt Tucholsky
kyriake
Ja er muss es ja wisen!!
Und die homosexuelle Lust bereitet wohl in Klerikerkreisen den Höchstgenuss!!
viatorem
Das ist jetzt doch nicht das Thema, aber es reicht ja wohl noch nicht.
Lauter infame Unterstellungen und allgemein gehaltene Beleidigungen ,sonst nichts .