Clicks1.6K
de.news
10

Brasilianischer Priester nach protestantischer Eucharistiefeier abgesetzt

Pater Jose Pedrini, ein Missionar des Heiligen Karl Borromäus, wurde als Pfarrer der Herz Jesu Pfarrei in Jundiai, Brasilien, abgesetzt, weil er am Aschermittwoch mit Francisco Leite, einem protestantischen Amtsträger, "konzelebriert" hat (Video unten).

Leite gehört der Vereinigten Presbyterianischen Kirche von Brasilien an. Er las einen Abschnitt des Hochgebets und empfing die Heilige Kommunion.

Pedrinis Absetzung wurde von Bischof Vicente Costa von Jundiaí am 20. Februar bekannt gegeben. Er erklärte, dass eine solche "aktive Teilnahme" eines nicht-katholischen Geistlichen "nach den Normen unserer Kirche nicht erlaubt ist."

Costa reagierte wahrscheinlich, weil das Video des liturgischen Skandals in den Selbstdarstellungsmedien weite Verbreitung fand und "verschiedene und völlig gegensätzliche Reaktionen" hervorrief, wie sich der Bischof ausdrückte.

#newsGacolkjddu

intellego1
Unsere heilige katholische Liturgie darf es nicht zulassen, das fremde Personen, unberechtigterweise am Altar stehen.
SvataHora
Da müsste es weltweit zahlreiche Absetzungen geben!
Goldfisch
Egal ob wahrscheinlich oder nicht, es ist auf jeden Fall richtig und Richtungsweisend. Hoffentlich macht das auch die Runde und sollte jeden Priester abschrecken, der selbiges vor hat!
Isolde Essen
In Deutschland hätte er vermutlich den Beifall
von ZdK und ähnlichen Konsorten bekommen!
Escorial
Richtig so. Und genauso muss man auch fast alle deutschen Bischöfe und Kardinäle absetzen, weil sie noch viel schlimmere Dinge treiben.
Waagerl
Ich denke, dass sind auch Auswüchse des Pachamamakultes. Die Priester sind verwirrt. Es gibt keine klare Regeln mehr seit PF an der Macht ist. Keiner weiß was er soll, alle machen mit.
Wenn sogar PF Luther rehabilitiert, dann kommt es zu solchen Verirrungen! Die Priester haben freie Hand und können machen, was ihnen gerade so einfällt und rechnen damit, dass es von PF gutgeheißen wird. Und ja, …
More
Ich denke, dass sind auch Auswüchse des Pachamamakultes. Die Priester sind verwirrt. Es gibt keine klare Regeln mehr seit PF an der Macht ist. Keiner weiß was er soll, alle machen mit.
Wenn sogar PF Luther rehabilitiert, dann kommt es zu solchen Verirrungen! Die Priester haben freie Hand und können machen, was ihnen gerade so einfällt und rechnen damit, dass es von PF gutgeheißen wird. Und ja, dass sie dann sogar noch besonders in seiner Gunst stehen.
Eugenia-Sarto
Unaussprechlich traurig. Was glauben sie denn noch?
RellümKath
Kein Aufschrei der Gemeinde? Wo sind die Ministranten, die wie Memorius aufstehen? Wo ist die Gemeinde? - - -sollte die Exkommunikation aller Anwesenden bekannt gegeben werden!
michael7
Weder Priester noch die Gläubigen erhalten seit dem Vaticanum II noch eine wirklich katholische Ausbildung.... 😭. Sie sind deshalb oft nicht die eigentlich Schuldigen, obwohl auch sie verpflichtet wären, sich um die Erkenntnis der Glaubenswahrheiten zu bemühen...
Eugenia-Sarto
Ganz genau. Sie könnten merken, daß die Dinge schief liegen und könnten sich die Literatur der Tradition besorgen.