Vates
Nach 2 Makk 2,5-7 "soll kein Mensch diese Stätte (die Höhle am Berg Nebo) in der der Prophet Jeremias die Bundeslade versteckt hatte) finden noch kennen, bis der Herr sein Volk wieder zuhauf bringen und ihnen gnädig sein wird..... ."

Demnach kann die in der Kirche "U.L.F von Zion" zu Aksum (Axum) in Äthiopien aufbewahrte "Bundeslade" nicht echt sein.
Der im Ruf der Heiligkeit 1896 verstorbene P.…More
Nach 2 Makk 2,5-7 "soll kein Mensch diese Stätte (die Höhle am Berg Nebo) in der der Prophet Jeremias die Bundeslade versteckt hatte) finden noch kennen, bis der Herr sein Volk wieder zuhauf bringen und ihnen gnädig sein wird..... ."

Demnach kann die in der Kirche "U.L.F von Zion" zu Aksum (Axum) in Äthiopien aufbewahrte "Bundeslade" nicht echt sein.
Der im Ruf der Heiligkeit 1896 verstorbene P.Paul von Moll prophezeite, daß die wahre Bundeslade und der Leichnam des hl. Josef einst wieder aufgefunden würden (wohl erst nach der 3tägigen Finsternis).
Escorial
Da ist die Bundeslade nicht. Jeremias hat sie mit einem Hilfstrupp vor Nebukadnezar in Jordanien, am Berg Nebo, versteckt.

(hier kopiert von Wikipedia):

Nebukadnezar II. eroberte im Jahr 587/586 v. Chr. Jerusalem und verschleppte einen Teil der Bewohnerschaft in das Babylonische Exil. Damit einher ging die Plünderung des Jerusalemer Tempels. Seitdem gelten – ihre vorherige Anwesenheit vorausg…More
Da ist die Bundeslade nicht. Jeremias hat sie mit einem Hilfstrupp vor Nebukadnezar in Jordanien, am Berg Nebo, versteckt.

(hier kopiert von Wikipedia):

Nebukadnezar II. eroberte im Jahr 587/586 v. Chr. Jerusalem und verschleppte einen Teil der Bewohnerschaft in das Babylonische Exil. Damit einher ging die Plünderung des Jerusalemer Tempels. Seitdem gelten – ihre vorherige Anwesenheit vorausgesetzt – große Teile des Tempelschatzes einschließlich der Bundeslade als verschollen. Es wird anzunehmen sein, dass die Lade in diesem Zusammenhang zerstört worden ist.
Dem zweiten Buch der Makkabäer (2 Makk 2,5 EU) zufolge hat der Prophet Jeremia, vor Nebukadnezars Plünderung, die Bundeslade gemeinsam mit der Hütte des Stifts und dem Räucheraltar, am Berg Nebo in einer Höhle vergraben. Man beruft sich bei dieser Aussage auf ältere überlieferte Schriften:

„5. Als sie nun an den Berg kamen, darauf Mose gewesen war und des Herrn Erbland gesehen hatte (Das ist der Berg Nebo), fand Jeremia eine Höhle; darein versteckte er die Hütte und die Lade und den Altar des Rauchopfers und verschloss das Loch. 6. Aber etliche, die auch mitgingen, wollten sich das Loch merken und zeichnen, sie konnten’s aber nicht finden. 7. Da das Jeremia erfuhr, strafte er sie und sprach: Diese Stätte soll kein Mensch finden noch wissen, bis der Herr sein Volk wieder zuhauf bringen und ihnen gnädig sein wird …“
Gut 500 Jahre vor Jesu Geburt liegt die Lade geheimnisvoll versteckt. Man hat die Lade also ca. 2608 Jahre lang nicht mehr gesehen. In Wirklichkeit liegt sie im Berg Nebo, dort muss man suchen und graben. Wenn es der Wille Gottes, Jahwes, zulässt, wird man sie wieder auffinden, oder auch nicht. Unklar ist, ob man beim direkten Anfassen der Bundeslade stirbt (Todesfälle wie in der Bibel beschrieben). Bergen muss man sie irgendwann. Vielleicht muss man die Gebotstafeln nur mit Handschuhen anfassen, wie den Messkelch oder eine Monstranz.
Goldfisch
Die Hölle muß mittlerweile übergehen ... soviel kann die ja kaum fassen, was da an Unrecht und menschenverachtenden Taten durchgeführt wurde. 😭 😭
SvataHora
Ist aber sehr übel, dass das den öffentlichen Medien keine Meldung wert war.
Escorial
Aber ein wichtiges Detail: In dieser Kirche kann es die Originalbundeslade gar nicht geben.
Dem zweiten Buch der Makkabäer (2 Makk 2,5 EU) zufolge hat der Prophet Jeremia, vor Nebukadnezars Plünderung, die Bundeslade gemeinsam mit der Hütte des Stifts und dem Räucheraltar, am Berg Nebo in einer Höhle vergraben. Man beruft sich bei dieser Aussage auf ältere überlieferte Schriften: „5. …More
Aber ein wichtiges Detail: In dieser Kirche kann es die Originalbundeslade gar nicht geben.
Dem zweiten Buch der Makkabäer (2 Makk 2,5 EU) zufolge hat der Prophet Jeremia, vor Nebukadnezars Plünderung, die Bundeslade gemeinsam mit der Hütte des Stifts und dem Räucheraltar, am Berg Nebo in einer Höhle vergraben. Man beruft sich bei dieser Aussage auf ältere überlieferte Schriften: „5. Als sie nun an den Berg kamen, darauf Mose gewesen war und des Herrn Erbland gesehen hatte (Das ist der Berg Nebo), fand Jeremia eine Höhle; darein versteckte er die Hütte und die Lade und den Altar des Rauchopfers und verschloss das Loch. 6. Aber etliche, die auch mitgingen, wollten sich das Loch merken und zeichnen, sie konnten’s aber nicht finden. 7. Da das Jeremia erfuhr, strafte er sie und sprach: Diese Stätte soll kein Mensch finden noch wissen, bis der Herr sein Volk wieder zuhauf bringen und ihnen gnädig sein wird …“
Der Berg Nebo liegt in Jordanien, nicht in Äthiopien. Und es gibt die Verheissung, dass am Ende der Zeiten, die Gebotstafeln des Mose wieder aufgefunden werden. Wahrscheinlich erlaubt es Gott deshalb, um zusätzlich zur großen Warnung auch auf die Originaltafeln hinzuweisen, auf Sein heiliges Gesetz, das die Menschen der Endzeit so oft überschreiten und brechen...besonders durch die grausame Abtreibung. Wenn ich Garabandal, Irlmaier und LaSalette kurz einbeziehen darf: Zerstörung New Yorks (v.a. Manhattan) oder zuerst das Ermorden aller Geistlichen in Rom, Auffinden der Bundeslade, Erste militärische Großoperation Russlands gegen Nachbarländer und die Ölregion im Persischen Golf - dadurch EINGREIFEN GOTTES mit der weltweiten Warnung (Seelenschau, viele plötzliche Todesfälle; bitte abgleichen mit Aussagen der heiligen Jungfrau von Garabandal), inzwischen kommt die Inflation richtig in Fahrt..."das Geld verliert täglich an Wert, es gibt eine sehr hohe Inflation" Irlaier....es nähert sich das Wunder am Donnerstag (März, April oder Mai) in Garabandal...laut Irlmaier ein großes flammendes Kreuz am Himmel..."vor dem Tag des Gerichtes werde ich die Schleusen meiner Barmherzigkeit öffnen und mein Zeichen wird am Himmel erscheinen (oder so ähnlich)" Jesus zu Faustine, und dann, "wenn das Korn (Weizen? Mitte Juli) reif ist, werden die Russen ganz plötzlich und ...den Westen überfallen und in einer einzigen Nacht bis an den Rhein kommen (Brücken über den Rhein mit den Fallschirmjägern sichern, bis der große Zug nachkommt) 3 WELTKRIEG.:. Danach kommt die Friedenszeit...
sedisvakanz
@Escorial Diesen Ihren Artikel sollten Sie ganzo oben hinsetzen, dass jeder, der diesen Thread aufmacht, sofort lesen kann, dass diese Bundesladegeschichte eine faustdicke Lüge ist. Es kam sogar einmal eine ellenlange Doku darüber im Fernsehen, wo sie die Bundeslade natürlich nicht herzeigen konnten, die der Reporter so gerne sehen wollte.
Escorial
@sedisvakanz ja eben, meine ich auch, sonst hätte Hollywood bei den Dreharbeiten von Indiana Jones auch schon die Bundeslade gefunden. Wie meinen Sie, den "Thread nach oben setzen"? Wenn die Leute Kommentare schreiben, rutsch es wieder runter. Oder einen eigenen neuen Beitrag / Thema?