Coesfeld Kreuzwoche: Altkatholische Laienpriesterin am Altar

Das Dekanat Coesfeld lud wie jedes Jahr rund um das Fest Kreuzerhöhung zur Kreuzwoche, an der schon die Selige Anna Katharina Emmerick (+1824) teilgenommen hat.

Die Eröffnung war am 11. September durch Bischof Felix Genn von Münster. Er weihte in der St. Lamberti-Gemeinde einen neuen Mahltisch, in der rohen Form eines Freimaurer-Kubus aus Baumberger Sandstein. Das Ding steht als fremdartiger Klotz im Chorraum verloren da.

Am 12. September präsidierte Domkapitular Jürgen Lenssen, der Kunstreferent der Diözese Würzburg, die Eucharistie mit anschließender Sandshow von Elena Handel.

Am 13. September, predigte in der Eucharistie der Grünen-Politiker Benedikt Öhmann über „Gesundes Gemüse in der Klimakrise“, diesmal ohne Sandshow. Westfalen mögen keine sandigen Böden. Öhmann leitet er den Verein „Crowdsalat e.V.“, frei übersetzt: „Krawallmacher“. Schon bei Beginn der Eucharistie wollte er reden und entriss dem präsidierenden Priester das Mikrofon. Seine Rede nach dem Evangelium begann mit „Guten Abend“ - ganz im Geist des verweltlichten Novus Ordo.

Am 14. September, zum Fest Kreuzerhöhung, predigte die altkatholische Laienpriesterin Klara Robbers. Sie will, wie sie sagte "als Altkatholikin die Kirche für Christinnen heute gestalten".
Am 15. September predigte Anne Arntz, die Mutter des Kreisdechanten Arntz von Coesfeld, in St. Lamberti: "als Seelsorgerin i.R. und gestandene Frau in der Kirche".

Als allerletzte Frau kam Dr. Andrea Qualbrink am 18. September, ebenfalls in einer Eucharistie, zum Zug. Sie stammt aus Münster, ist aber von Bischof Franz-Josef Overbeck für die Pastoralabentwicklung im Bistum Essen angestellt. Dort kümmert sie sich um ehebrecherisches und homosexuelles Personal, ganz im Geist des dekadenten Synodalen Weges und der damit kollaborierenden Bischöfe.
Sunamis 49
der letzte macht das licht aus
Die Bärin
Herr Genn, was machen Sie aus dem Bistum Münster? Lassen Sie da auch nur verbrannte Erde zurück?
philipp Neri
"Stolz ist der Anfang der Sünde" und Hochmut das Ticket in die Hölle.
Ursula Wegmann
Über den Stolz wurden die Laien gewonnen, und das Drama nahm seinen Lauf!
geringstes Rädchen
Stolz ist der Anfang der Sünde!
Eugenia-Sarto
Was seid Ihr arm dran.
Franz Graf
Aus dieser Richtung kommt nichts brauchbares mehr. Dieser Zug ist entgültig abgefahren. Nur gut, das wir diese abgefallenen Verräter an Gott, seinen Geboten, seiner hl. Kirche und an Gottes Wort, aus der hl. Schrift nicht mehr sehr lange zu ertragen haben. Es handelt sich ja ganz offensichtlich auch nicht unbedingt um die hellsten Köpfe der Kirche. Sie sind gerade dabei, sich immer weiter und …More
Aus dieser Richtung kommt nichts brauchbares mehr. Dieser Zug ist entgültig abgefahren. Nur gut, das wir diese abgefallenen Verräter an Gott, seinen Geboten, seiner hl. Kirche und an Gottes Wort, aus der hl. Schrift nicht mehr sehr lange zu ertragen haben. Es handelt sich ja ganz offensichtlich auch nicht unbedingt um die hellsten Köpfe der Kirche. Sie sind gerade dabei, sich immer weiter und schneller selbst zu zerlegen und sehen es einfach nicht. Wie kann man nur so blind sein. Noch haben sie leider eine große Mitschuld, bei der Vernichtung unserer so glorreichen und heilsbringenden christlichen Kultur. Noch tragen sie Verantwortung, für die vielen Seelen, die wegen ihren Versagen für immer verloren gehen. Noch sind diese Versager nicht ganz verschwunden. Allerdings nicht, weil sie es heutzutage noch fertigbringen, das die Menschen ihnen aus freien Stücken folgen, sondern nur deshalb, weil sie durch eine antichristliche Staatsmacht und deren gleichgeschalteten Medien, zunächst noch geduldet und künstlich am Leben gehalten werden. Allerdings laufen ihnen selbst die Taufscheinkatholiken mittlerweile in Scharen davon. Die ernsthaften Gläubigen, die Gottsuchenden und alle Menschen, mit einen Sinn für Ästhetik, mit einen Sinn für Schönheit und mit einer Achtung, für unsere christliche Kultur, ertragen diese Modernisten und Funktionärskatholiken mit ihren Happenings und ihren skandalösen Messsimulationen, so und längst nicht mehr.
Ursula Wegmann
Es gibt keine Auferstehung ohne den Gang über Golgatha an der zärtlich führenden Hand Mariens mit ihrem Schutzmantel!
Wir waren ja auch zu lange nur Einzelkämpfer, konnten aber viele über die sel. A. C. Emmerick zur Tridentina führen und sehen jetzt einen Wendepunkt. Die Kreuze werden schwerer, Golgatha rückt näher und damit auch die Auferstehung. Anna Catharina sah ja auch ihre eigene Hilfe zur …More
Es gibt keine Auferstehung ohne den Gang über Golgatha an der zärtlich führenden Hand Mariens mit ihrem Schutzmantel!
Wir waren ja auch zu lange nur Einzelkämpfer, konnten aber viele über die sel. A. C. Emmerick zur Tridentina führen und sehen jetzt einen Wendepunkt. Die Kreuze werden schwerer, Golgatha rückt näher und damit auch die Auferstehung. Anna Catharina sah ja auch ihre eigene Hilfe zur Rettung der Kirche und die Gottesmutter - mit ihrem Schutzmantel die Eucharistie schützend - die ausgerissenen Steine durch unsere in Liebe aufgeopferten und in Gnade verwandelten Leiden wieder einsetzen. Und jetzt ist der größte Brocken dran, danach wird Christus wieder aus den Tabernakeln strahlen und werden Himmel und Erde sich berühren.
Escorial
In der Konzilskirche (von A.K.Emmerick auch "Afterkirche" genannt) sind alle Sakrilegien an der Tagesordnung. Von Hand- und Interkommunion bis Homosexsegnungen, alles dabei.
Tony M
Google aus dem Englischen übersetzt.
Besonders erfreut wäre natürlich Jorge Bergoglio darüber, wie gut der Synodale Weg in Deutschland vorankommt. Sie erledigen so viel Drecksarbeit für ihn ... und das sehr schnell und effizient. Gut gemacht, deutsche Abtrünnige!!!
Dies richtet sich nur an abtrünnige Deutsche ... nicht an die treuen, wirklich katholischen Deutschen ... wir sind mit Ihnen in Ihrem …More
Google aus dem Englischen übersetzt.
Besonders erfreut wäre natürlich Jorge Bergoglio darüber, wie gut der Synodale Weg in Deutschland vorankommt. Sie erledigen so viel Drecksarbeit für ihn ... und das sehr schnell und effizient. Gut gemacht, deutsche Abtrünnige!!!
Dies richtet sich nur an abtrünnige Deutsche ... nicht an die treuen, wirklich katholischen Deutschen ... wir sind mit Ihnen in Ihrem Leiden durch diese Zeit der geistlichen Trübsal.
geringstes Rädchen
"Wo Sünde gelebt wird, wird sie nicht erkannt!"
Goldfisch
Am 13. September, predigte in der Eucharistie der Grünen-Politiker Benedikt Öhmann über „Gesundes Gemüse in der Klimakrise“, diesmal ohne Sandshow. Westfalen mögen keine sandigen Böden. Öhmann leitet er den Verein „Crowdsalat e.V.“, frei übersetzt: „Krawallmacher“. Schon bei Beginn der Eucharistie wollte er reden und entriss dem präsidierenden Priester das Mikrofon. Seine Rede nach dem Evangelium …More
Am 13. September, predigte in der Eucharistie der Grünen-Politiker Benedikt Öhmann über „Gesundes Gemüse in der Klimakrise“, diesmal ohne Sandshow. Westfalen mögen keine sandigen Böden. Öhmann leitet er den Verein „Crowdsalat e.V.“, frei übersetzt: „Krawallmacher“. Schon bei Beginn der Eucharistie wollte er reden und entriss dem präsidierenden Priester das Mikrofon. Seine Rede nach dem Evangelium begann mit „Guten Abend“ - ganz im Geist des verweltlichten Novus Ordo. >> Ein Theater zum Schämen und dafür wird die Kirche verwendet, weil man seinen Größenwahn nicht anderweitig an die Öffentlichkeit bringen kann. Wo sind die Besucher, die diese Kerle entweder rauswerfen, oder die Christen auffordern sich diesem Zirkus zu entziehen - auf NIMMER-Wiedersehn!!!
Was haben diese Politiker mit ihrem Mist in der Kirche zu tun???
Wenn der Pfarrer zu schwach ist, diese Herrschaften raus zuschmeißen, weiß man, daß da nix katholisches mehr drinn ist.
Kurzum zum 🤮🤮
Cavendish
Wer wird sich in Bälde überhaupt noch für eine solche Kirche interessieren? Jedenfalls niemanden, dem das Katholische am Herzen liegt.
Franz Graf
Und die Lauen, die heute noch in den halbleeren Nom Messen, an manchen Sonntagen und zu Weihnachten zu finden sind, werden sehr schnell immer weniger. Die Alten sterben langsam aus und die Jungen verlieren zu fast 100% jedes Interesse. Der Glaube ist dort so und so beinahe erloschen und die Jungen sind auf der Suche nach den ultimativen Kick und nicht nach Gott. Und die Nom hat keinerlei Anziehungskraft …More
Und die Lauen, die heute noch in den halbleeren Nom Messen, an manchen Sonntagen und zu Weihnachten zu finden sind, werden sehr schnell immer weniger. Die Alten sterben langsam aus und die Jungen verlieren zu fast 100% jedes Interesse. Der Glaube ist dort so und so beinahe erloschen und die Jungen sind auf der Suche nach den ultimativen Kick und nicht nach Gott. Und die Nom hat keinerlei Anziehungskraft, sie kann die Menschen nicht in die Kirche zurück locken, schon überhaupt nicht mit Badehosenmessen, mit Karnevalsmessen, und am allerwenigsten mit Homobeweihräucherung. Die Kraft um die Liebe zu Gott und zur hl. Opfermesse, bei den Menschen wiederzuerwecken, wohnt nur der alten Messe, der Messe aller Zeiten inne.
Santa Cruz
Altkatholiken sind am I. Vatikanum gescheitert.
Aus dem Gründungsdokument der Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen von 1889:
"Als mit dem Glauben der alten Kirche in Widerspruch stehend und die altkirchliche Verfassung zerstörend verwerfen wir die vatikanischen Dekrete vom 18. Juli 1870 über die Unfehlbarkeit und den Universal-Episkopat oder die kirchliche Allgewalt des römischen Papstes..…More
Altkatholiken sind am I. Vatikanum gescheitert.
Aus dem Gründungsdokument der Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen von 1889:
"Als mit dem Glauben der alten Kirche in Widerspruch stehend und die altkirchliche Verfassung zerstörend verwerfen wir die vatikanischen Dekrete vom 18. Juli 1870 über die Unfehlbarkeit und den Universal-Episkopat oder die kirchliche Allgewalt des römischen Papstes...

Wir verwerfen auch als in der heiligen Schrift und der Überlieferung der ersten Jahrhunderte nicht begründet die Erklärung Pius IX. vom Jahre 1854 über die unbefleckte Empfängnis Mariä."

Die Konzilssekte ist am II. Vatikanum gescheitert und wird jetzt unumkehrbar am synodalen Weg scheitern sogar unter Vorsitz eines "Papstes".
niclaas
Da weht aber der Konzilsgeist heftig …
Goldfisch
Bischof Felix Genn von Münster weihte in der St. Lamberti-Gemeinde einen neuen Mahltisch!
Domkapitular Jürgen Lenssen
, der Kunstreferent der Diözese Würzburg, präsidierte die Eucharistie mit anschließender Sandshow von Elena Handel. >> und so würde heute Jesus wieder alles aus dem Tempel werfen, was der Mensch sich anmaßt zu tun um ihm selbst gerecht zu werden und sein EGO rundum zu präsentieren…More
Bischof Felix Genn von Münster weihte in der St. Lamberti-Gemeinde einen neuen Mahltisch!
Domkapitular Jürgen Lenssen
, der Kunstreferent der Diözese Würzburg, präsidierte die Eucharistie mit anschließender Sandshow von Elena Handel. >> und so würde heute Jesus wieder alles aus dem Tempel werfen, was der Mensch sich anmaßt zu tun um ihm selbst gerecht zu werden und sein EGO rundum zu präsentieren. 🤮
Pretorius
Naja sehen wir es doch einmal mit dem Wissen der katholischen Lehre, Altkatholisch/Christkatholisch ist komplett Protestantisch und hat nichts im entferntesten mit wahrhaft Katholisch etwas gemeinsam. Alles hier ist nur Show und Theater. Allerdings gibt es zum bedauern tatsächlich ehemalige katholische Priester welche zu dieser Sekte wechselten um heiraten zu dürfen, also beides sein und haben zu …More
Naja sehen wir es doch einmal mit dem Wissen der katholischen Lehre, Altkatholisch/Christkatholisch ist komplett Protestantisch und hat nichts im entferntesten mit wahrhaft Katholisch etwas gemeinsam. Alles hier ist nur Show und Theater. Allerdings gibt es zum bedauern tatsächlich ehemalige katholische Priester welche zu dieser Sekte wechselten um heiraten zu dürfen, also beides sein und haben zu dürfen