Zwei Menschen hinter zwei Büchern, zwei Religionen und zwei parallele Erfahrungen

Vor über zehn Jahren fiel mir ein Buch in die Hände, das mich nicht mehr losliess. Sein Titel: "Das Heil kommt von den Juden - Gottes Plan mit seinem Volk", verfasst von Roy Schoeman. Heute bin ich …More
Vor über zehn Jahren fiel mir ein Buch in die Hände, das mich nicht mehr losliess. Sein Titel: "Das Heil kommt von den Juden - Gottes Plan mit seinem Volk", verfasst von Roy Schoeman. Heute bin ich dem Autor wieder begegnet, in einem Video-Link, auf den mich ein Freund aufmerksam gemacht hat.
Doch alles der Reihe nach. Roys jüdische Eltern flohen aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach New York, wo er 1951 geboren wurde und aufwuchs. Seine jüdische Bildung empfing er von prominenten orthodoxen Rabbinern wie Arthur Hertzberg und Arthur Green, der das grösste rabbinische College der USA leitete. Auch der charismatisch-chassidische Rabbi Shlomo Carlebach beeinflusste ihn.
Er studierte am Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.) und an der Harvard Business School, wo er ein M.B.A. magna cum laude erhielt und Dozent für Marketing wurde. Im Nachhinein beschreibt er seine Kindheit und Jugend als sehr religiös, doch liess er diesen Glauben im Zuge seiner Karriere hinter sich. …More
dlawe
Habe das Buch gelesen. Wir wollten Roy Schoeman mit Hilfe von WB Laun nach Österreich holen. WB Laun kennt Schoeman persönlich - ist DU auf DU mit ihm. Ich ersuchte den für das Judentum zuständigen Linzer Bischof SCHEUER um Unterstützung und bekam von seinem Ordinariat zu hören: "Ich will Ihnen nicht helfen". Das sagte der für das Judentum zuständige Bischof Scheuer.
Was sind das für Bischöfe - …More
Habe das Buch gelesen. Wir wollten Roy Schoeman mit Hilfe von WB Laun nach Österreich holen. WB Laun kennt Schoeman persönlich - ist DU auf DU mit ihm. Ich ersuchte den für das Judentum zuständigen Linzer Bischof SCHEUER um Unterstützung und bekam von seinem Ordinariat zu hören: "Ich will Ihnen nicht helfen". Das sagte der für das Judentum zuständige Bischof Scheuer.
Was sind das für Bischöfe - sind einfach nur Wölfe die sich in ihren Ordinariaten anfressen.
Copertino
@dlawe Ungläubiges Staunen über das, was Sie hier schreiben. Ist das denn die Möglichkeit?! Es wird genau einen Grund haben: Der Linzer Bischof Scheurer wird Panik haben, eine solche Unterstützung würde ihm von Seiten jüdischer Repräsentanten als "Proselytenmacherei" ausgelegt. Bei Licht betrachtet eine Unerhörtheit und einfach nur traurig und beschämend.