Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks1.7K
de.news
35

Nur peinlich: Mexikanischer Nuntius verteidigt Pachamama

Der Apostolische Nuntius in Mexiko, Franco Coppola, 62, publizierte auf Facebook.com (10. November) eine lügnerische Verteidigung der Pachamama-Zeremonie vom 4. Oktober in den Vatikanischen Gärten.

Coppola appelliert an seine Leser, Franziskus zu “vertrauen” und “wirklich zu vertrauen”. Während der Zeremonie seien "keine Götter oder Götzen" anwesend gewesen, nur "Symbole". Doch dann identifizierte er seine "Symbole" als die Fruchtbarkeitsgöttin "Pachamama".

Unbeschadet der gefilmten Fakten insistiert Coppola darauf, dass es "nie einen Akt der Verehrung seitens des Heiligen Vaters oder seiner Begleiter" gegeben habe, weil "sie auf ihren Stühlen saßen" und nur das Ritual nur beobachteten, was nicht stimmt.

Mit seiner Anwesenheit habe Franziskus nur beabsichtigt, "Nähe" zu den Völkern [lies: Heiden] des Amazonas zu zeigen. Coppola vergleicht die Verneigungen vor Pachamama mit männlichen Verehrern, die vor ihren Freundinnen knien. Das sei schließlich auch "kein Götzendienst."

Dan Hitchen vom Catholic Herald veröffentlichte auf Twitter.com (8. November) eine Parodie auf die Lügen, mit denen der Vatikan bisher Franziskus' Pachamama-Anbetung rechtfertigt hat:

“Das waren marianische Statuen. Oder besser gesagt: Die Statuen stellten die Fruchtbarkeit dar. Das ist schließlich nicht heidnisch. Tja, eigentlich ist es heidnisch, aber die Kirche kümmert sich um das Heidentum! Es ist ja nicht so, dass sich jemand vor den Statuen niedergeworfen hätte. Okay, sie haben sich niedergeworfen. Aber nur als Zeichen des Respekts. Ich kann nicht verstehen, warum man sich ständig über Zweideutigkeiten beschwert."

#newsAcvacdvvfh

Coppola appelliert an seine Leser, Franziskus zu “vertrauen” und “wirklich zu vertrauen”. -wenn es einen Menschen auf dieser Erde gibt, dem ich als letztem in Glaubensdingen Vertrauen schenken würde, dann ist es dieser falsche Prophet!
Goldfisch
Warum kommt mir das nur so bekannt vor???? " ... es "nie einen Akt der Verehrung seitens des Heiligen Vaters oder seiner Begleiter" gegeben habe, weil "sie auf ihren Stühlen saßen" und nur das Ritual nur beobachteten ....." >> , macht er das nicht immer, wenn er mit dem Allerheiligsten in Verbindung kommt. Wenn das dann auch ein Ritual ist ..... kann man das verstehen - da müssen erst Andersgläu…More
Warum kommt mir das nur so bekannt vor???? " ... es "nie einen Akt der Verehrung seitens des Heiligen Vaters oder seiner Begleiter" gegeben habe, weil "sie auf ihren Stühlen saßen" und nur das Ritual nur beobachteten ....." >> , macht er das nicht immer, wenn er mit dem Allerheiligsten in Verbindung kommt. Wenn das dann auch ein Ritual ist ..... kann man das verstehen - da müssen erst Andersgläubige kommen, damit er sich auf seine Knie wirft und die Schuhe leckt.
Ruudij and 3 more users like this.
Ruudij likes this.
Bruderklaus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Carlus likes this.
Carlus
Auch hier ein Sohn der Lüge;
1. in allen Häusern die Gott oder einem Götzen geweiht sind gibt es Symbole zur Darstellung der Gottheit oder seiner Diener,
2. in den christlich, katholischen Kirchen z.b: das Kreuz mit Körper, die Heilige Jungfrau, den Erzengel Michael, die Heiligen Engel, die Heiligen Apostel, sowie andere Heilige und Märtyrer.
3. Das Symbol der Fruchtbarkeitsgöttin "Pachamama", …More
Auch hier ein Sohn der Lüge;
1. in allen Häusern die Gott oder einem Götzen geweiht sind gibt es Symbole zur Darstellung der Gottheit oder seiner Diener,
2. in den christlich, katholischen Kirchen z.b: das Kreuz mit Körper, die Heilige Jungfrau, den Erzengel Michael, die Heiligen Engel, die Heiligen Apostel, sowie andere Heilige und Märtyrer.
3. Das Symbol der Fruchtbarkeitsgöttin "Pachamama", stellt genau diese Göttin dar und sonst niemand anderes.
4. das Heidnische Symbol entheiligt die christlich, katholischen Symbole. Den neben etwas Heiligem kann nichts unheiliges stehen.
5. erzwingt sich das Unheilige seinen Platz, dann wird das Heilige entweiht und in blasphemischer Weise vernichtet.
6. Das dürfte dem religiöse anders gebildeten Bergoglio und seinem Nuntius auch bekannt sein. Somit fordert der Nuntius die Gläubigen zur Sünde auf, indem er verlangt Bergoglio zu vertrauen.
7. Das ist eine Sünde wider Gott dem Heiligen Geist, der durch die Heilige Mutter Kirche gesprochen, geurteilt und verurteilt hat, was Bergoglio erzwingen will.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Antiquas likes this.