Clicks2.5K
de.news
82

Die Kirche hinkt zweihundert Jahre hinterher: Hinter was?

In seiner vorweihnachtlichen Ansprache an die Römische Kurie bezog sich Franziskus auf den verstorbenen Mailänder Kardinal Martini, der in seinem letzten Interview behauptete, dass "die Kirche zweihundert Jahre im Rückstand" sei.

"Worin genau ist die Kirche im Rückstand?" fragt George Weigel auf FirstThings.com (8. Januar),

"Einer Kultur, die das imperiale, autonome Selbst feiert? Einer Kultur, die Sex von Liebe und Verantwortung trennt? Einer Kultur, die eine Politik der unmittelbaren Befriedigung und der intergenerationellen Verantwortungslosigkeit hervorbringt? Warum in Gottes Namen sollte die Kirche damit gleichziehen wollen?"

Weigel bemerkt, dass jene Ortskirchen, die sich am meisten bemühen, mit "der Geschichte" und "den Zeiten" in Übereinstimmung zu sein, zusammenbrechen.

Als Beispiel erwähnt er den deutschsprachigen Katholizismus. Obwohl er implodiert, befürwortet die große Mehrheit der deutschen Bischöfe eine Kapitulation vor der "Zeit" mit "einer Starrköpfigkeit, die einst als typisch preußisch karikiert wurde".

Mangold03 likes this.
Erzbischof Fulton Sheen sagte im Jahr 1950 : "Wir werden in den Tagen der Apokalypse - die letzten Tage unserer Zeit leben .... Die beiden großen Kräfte des mystischen Leibes Christi und der mystische Leib des Antichristen beginnen, die Kampflinien erstellen für die katastrophalen Wettbewerb. " ( . . Flynn T & L. The Thunder of Justice Maxkol Communications, Sterling, VA , 1993, S. 20 ) Er sagte …More
Erzbischof Fulton Sheen sagte im Jahr 1950 : "Wir werden in den Tagen der Apokalypse - die letzten Tage unserer Zeit leben .... Die beiden großen Kräfte des mystischen Leibes Christi und der mystische Leib des Antichristen beginnen, die Kampflinien erstellen für die katastrophalen Wettbewerb. " ( . . Flynn T & L. The Thunder of Justice Maxkol Communications, Sterling, VA , 1993, S. 20 ) Er sagte auch: " Der falsche Prophet wird eine Religion ohne Kreuz haben Eine Religion ohne Welt zu kommen Eine Religion . . Religionen zu zerstören. Es wird eine gefälschte Kirche sein. Kirche Christi [ die katholische Kirche ] wird man . und der falsche Prophet wird die anderen erstellen. die falsche Kirche wird weltlichen ökumenischen und global sein. Es wird eine lose Föderation von Kirchen sein . und Religionen bilden eine Art globale Vereinigung . Ein Weltparlament der Kirchen. Es wird aller göttlichen Inhalt entleert werden und der mystische Leib des Antichristen sein . die mystische Körper heute auf der Erde wird seine Judas Iskariot haben und er wird die falschen Propheten . Satan wird ihn unter unsere Bischöfe zu rekrutieren. "
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Mangold03 likes this.
simeon f.
Die "Kirche" welcher Bergoglio und Martini anhängen, hinkt tatsächlich 2000 Jahre hinterher. Sie erwartet immer noch den Messias, weil sie überhaupt nicht an Christus, den Sohn Gottes glaubt. Nicht ohne Grund nennt man deren "Kirche" deswegen auch Synagoge Satans!
DJP and one more user like this.
DJP likes this.
Endor likes this.
Mangold03
JA, aber wenn ich in Erwartung bin, sollte ich mir vielleicht doch eine andere Haltung zurecht legen. Diese deutsch-argentinische Überheblichkeit ist einfach zum K _ _ _ en.
Stelzer likes this.
simeon f.
@Mangold03 Die talmudistische Lehre, welche Grundlage für die Freimaurerei ist, glaubt, dass es eine messianische Zeit geben wird, in welcher ein Elite die Herrschaft über die ganze Welt haben wird. Man erwartet also nicht einen Erlöser, sondern man arbeitet gezielt auf diese Zeit hin, in welcher die Zyonisten die Weltherrschaft haben werden. Erst dann wird man jedes Joch der Fremdherrschaft …More
@Mangold03 Die talmudistische Lehre, welche Grundlage für die Freimaurerei ist, glaubt, dass es eine messianische Zeit geben wird, in welcher ein Elite die Herrschaft über die ganze Welt haben wird. Man erwartet also nicht einen Erlöser, sondern man arbeitet gezielt auf diese Zeit hin, in welcher die Zyonisten die Weltherrschaft haben werden. Erst dann wird man jedes Joch der Fremdherrschaft abgestreift haben. Man wird nicht mehr unterdrückt, man unterdrückt selbst. Es ist also nicht eine Erwartung, die im Gebet an Gott gerichtet wird, sondern ein weltliches Streben nach Macht. Ich denke doch, dass dies in der Haltung von Bergoglio und Martini ganz gut zum Ausdruck kommt.
"Einer Kultur, die das imperiale, autonome Selbst feiert? Einer Kultur, die Sex von Liebe und Verantwortung trennt? Einer Kultur, die eine Politik der unmittelbaren Befriedigung und der intergenerationellen Verantwortungslosigkeit hervorbringt? Warum in Gottes Namen sollte die Kirche damit gleichziehen wollen?" Wahre Worte!
Gestas likes this.
Mangold03
treffender hätte es Weigel nicht mehr formulieren können.
Santiago74 likes this.
B-A-S likes this.
Ich finde es sehr schön, daß es diesen Bergoglio gibt! Niemand kann sich mehr Illusionen machen, es sei denn, er wäre ein Spinner.
B-A-S
@Maximos101 Wenn die derzeitige Situation und die weitere zu befürchtende Entwicklung der Konzilskirche nicht so hoffnungslos wäre, könnte ich Ihnen ja zustimmen.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Mangold03 likes this.