Niederländischer Kardinal erwartet weltweiten Zusammenbruch der Kirche

Kardinal Willem Eijk von Utrecht, Niederlande, spricht in einem Interviewbuch mit Andrea Galli über den Zusammenbruch der niederländischen Kirche (Sandro Magister, 21. September). Die Niederlande …
Goldfisch
Eijk schlägt vor, dass die Kirche ihr eigenes Haus in Ordnung bringen muss, bevor sie in der Lage sein wird, die Welt zu evangelisieren. >> Ja der Balken muß erst entfernt werden .... nur ist in der Zwischenzeit sehr viel Zeit verstrichen. Gott hat uns etwas kostbares geschenkt: Zeit. Zeit ist ein vergängliches Geschenk, ein Geschenk, daß sich nicht aufbewahren läßt.
An jedem einzelnen liegt …
More
Eijk schlägt vor, dass die Kirche ihr eigenes Haus in Ordnung bringen muss, bevor sie in der Lage sein wird, die Welt zu evangelisieren. >> Ja der Balken muß erst entfernt werden .... nur ist in der Zwischenzeit sehr viel Zeit verstrichen. Gott hat uns etwas kostbares geschenkt: Zeit. Zeit ist ein vergängliches Geschenk, ein Geschenk, daß sich nicht aufbewahren läßt.
An jedem einzelnen liegt es, sie zu füllen, ruhig und gelassen bis zum Rande um sie letztendlich Gott darzubringen, damit aus dem schalen Wasser köstelicher Wein wird, so wie bei der Hochzeit zu Kana.
Pretorius
Stehen wir nicht kurz davor??
Waagerl
Diese Krokodilstränen kotzen mich an! Am besten erkennt man es doch an den Wohlstandsbäuchen der Geistlichen. Die wissen garnicht wie Mission geht! Deren Hauptziel war es nicht nur, sich der Welt zu öffnen, sondern sich ihr anzugleichen.

Und der Mammon hat den Charakter verdorben.
Escorial
Stimmt Waagerl, und die Hampel hatten von 1917 bis 2017 Zeit auf Unsere Liebe Frau von Fatima zu hören und die Wende mit Rosenkranz und den Sühnesamstagen zu machen, gemäß ihres Wunsches. Wer von euch Lesern hat in der modernen Amtskirche schon mal eine Predikt über Fatima gehört, den Rosenkranz, die Hölle oder das Fegefeuer???? Ich denke keine(r)... Und die Früchte sind leere Kirche, Sekten, …More
Stimmt Waagerl, und die Hampel hatten von 1917 bis 2017 Zeit auf Unsere Liebe Frau von Fatima zu hören und die Wende mit Rosenkranz und den Sühnesamstagen zu machen, gemäß ihres Wunsches. Wer von euch Lesern hat in der modernen Amtskirche schon mal eine Predikt über Fatima gehört, den Rosenkranz, die Hölle oder das Fegefeuer???? Ich denke keine(r)... Und die Früchte sind leere Kirche, Sekten, Okkultismus, Abtreibung, Gender, kaputte Ehen, Glaubensverlust usw... Modernisten sehen das aber nicht ein...und machen so weiter.
Stefan Marcel
Dass Fatima authentisch ist, kann man mit guten Gründen bestreiten, denn es gibt sehr viele Ungereimtheiten. Im übrigen haben sich die Päpste ja selbst nicht an die "Weisungen" von Fatima gehalten. Letzteres sollte Ihnen klar sein.
Waagerl
Ich denke das das Wunder von Fatima authentisch ist. Aber die Freimaurer, haben dann kräftig gegengesteuert. Wie überall, wo man den kath. Glauben ausrotten will!

Selbst hier im Forum gibt es Freimaurer, welche kräftig in der Suppe mitrühren. Man kann sie leicht erkennen!
miracleworker
Sehr präzise klargestellt . . . danke!
michael7
Und auch bei den nicht einmal mehr 1% der "Katholiken", die sich noch zum "Gottesdienst" am Sonntag einfindet, wird man mit Recht fragen müssen, wie viele von denen noch wirklich den katholischen Glauben vertreten?
michael7
Hat sich das Schisma, die Trennung von der katholischen Kirche aller Zeiten, nicht schon mit der Annahme und Förderung des "Holländischen Katechismus" nach dem Konzil vollzogen?
Sunamis 49
das erwarten auch viele andere!
Erich Foltyn
das kann durchaus kommen. Es ist ein allgemeiner Glaubensschwund. Wenn man die Welt betrachtet, wie verblödet sie ist, dann ist da etwas, was allen Menschen eine Gehirnwäsche macht und sie sind nicht mehr in der Lage einen Gedanken zu fassen. Es ist albern zu sagen, irgend eine Elite macht das. Nein, es ist ein Weltphänomen, früher hätte man gesagt, Gott macht sowas. Aber das macht sich von …More
das kann durchaus kommen. Es ist ein allgemeiner Glaubensschwund. Wenn man die Welt betrachtet, wie verblödet sie ist, dann ist da etwas, was allen Menschen eine Gehirnwäsche macht und sie sind nicht mehr in der Lage einen Gedanken zu fassen. Es ist albern zu sagen, irgend eine Elite macht das. Nein, es ist ein Weltphänomen, früher hätte man gesagt, Gott macht sowas. Aber das macht sich von selbst und da kann niemand etwas dagegen tun.
Carlus
es ist kein Glaubensschwund, es handelt sich um die Vernichtung des Katholischen Glauben durch die angeblichen Hirten der Kirche. So suchen die Menschen ihren je eigenen Glauben, d.h. einem der vielen Irrglaubensformen.
Das ist die Frucht des angeblichen II. VK
😷 🤮😷😴
rumi
Voltaire, Rousseau, Adam Weisskopf - natürlich ist das alles von langer Hand seit 1717 vorbereitet und geplant. Die Katholische Kirche ist ein Hindernis. Sie hat sich der Welt und ihrer Unmoral geöffnet und damit die Moral und die Gläubigen der Weltelite ausgeliefert und geopfert. Die Welt hatte nie eine Interesse sich der Kirche zu öffnen. Natürlich macht die allgemeine Volksverdummung Angst. …More
Voltaire, Rousseau, Adam Weisskopf - natürlich ist das alles von langer Hand seit 1717 vorbereitet und geplant. Die Katholische Kirche ist ein Hindernis. Sie hat sich der Welt und ihrer Unmoral geöffnet und damit die Moral und die Gläubigen der Weltelite ausgeliefert und geopfert. Die Welt hatte nie eine Interesse sich der Kirche zu öffnen. Natürlich macht die allgemeine Volksverdummung Angst. Damit wird aber die Demokratie zu einer echten Gefahr für die Menschheit, da sie seit der Abschaffung des Thrones, der stets am Altar sich niederkniete, nun auch die Beseitigung des Altars billigt und vorantreibt -die totale Unterwerfung unter die atheistische, materialistische moderne Wissenschaft und Technik, unter der einen Weltregierung und Weltreligion, die von der kirchlichen und weltlichen Freimaurerei, vom Zionismus gesteuert und gelenkt wird.
Erich Foltyn
dass der Glaubensschwund nur von den Hirten kommt, den Eindruck habe ich nicht. Aber die Hirten machen alles mit und das sollten sie nicht. Das Kirchenvolk besteht aus viel mehr Menschen als die Hirten sind und man soll sich nicht hinstellen und sagen: Die Menschen brauchen gar nix zu machen, es machen alles die Hirten allein. Die Kirche ist ja nicht der Staat. Die Hirten begreifen aber nicht …More
dass der Glaubensschwund nur von den Hirten kommt, den Eindruck habe ich nicht. Aber die Hirten machen alles mit und das sollten sie nicht. Das Kirchenvolk besteht aus viel mehr Menschen als die Hirten sind und man soll sich nicht hinstellen und sagen: Die Menschen brauchen gar nix zu machen, es machen alles die Hirten allein. Die Kirche ist ja nicht der Staat. Die Hirten begreifen aber nicht mehr, dass sie Vorbilder sein müssen und nicht Mitläufer. Der Papst denkt sich wohl, er wird sich doch nicht plagen, wenn sich's das Kirchenvolk gut gehen läßt. Aber es sind doch noch Fromme da und die sollte er nicht im Stich lassen.
Cavendish
Die Niederlande als eines der katholischsten Länder der Welt? Gemeint kann nur die kleine katholische Minderheit in den einst calvinisch-reformierten und heute weitgehend agnostischen Niederlanden sein.
Dank aan Sterre der Zee
Süd Limburg, war schon katholisch, unter wechselhafter Herrschaft. Die vielen Kloster, Kirchen, Kapellen und Bildstöcke, kirchliche Feste, zeugen von langer Geschichte. Bischöfe, wie der Hl. Servatius, Hl. Lambertus... Auch ist Niederlande geweiht worden dem Unbefleckten Herzen Mariens, in Maastricht, in der Basilika Onze lieve vrouw Sterre der Zee. Kardinal W.Eijk und alle Bischöfe der …More
Süd Limburg, war schon katholisch, unter wechselhafter Herrschaft. Die vielen Kloster, Kirchen, Kapellen und Bildstöcke, kirchliche Feste, zeugen von langer Geschichte. Bischöfe, wie der Hl. Servatius, Hl. Lambertus... Auch ist Niederlande geweiht worden dem Unbefleckten Herzen Mariens, in Maastricht, in der Basilika Onze lieve vrouw Sterre der Zee. Kardinal W.Eijk und alle Bischöfe der Niederlande, führten die Weihe durch. Es war am 13.5.2018. Ich glaube an die Wirkung der Weihe, es wird, wie sein soll.
Kon-Tiki
Cavendish
@Dank aan Sterre der Zee, Sie haben Recht mit Ihrem Hinweis auf Süd-Limburg, wobei gerade diese Gegend ursprünglich ja kein Teil des geschlossenen Territoriums der durch und durch protestantischen Generalstaaten war und erst sukzessive angeschlossen wurde.
michael7
@Dank aan Sterre der Zee : Ich habe gerade nachgeschaut: Das Gnadenbild "Onze lieve vrouw Sterre der Zee" in Maastricht- wundervoll! Danke für den Hinweis!
Maria Katharina
Es wird so kommen, dass man meint, die Kirche wäre "tot".
Aber die wahre Kirche (die dann in den Jahren der Herrschaft des AC in den Untergrund abtauchen wird) kann und wird nicht untergehen. Diese Zusage haben wir vom HERRN persönlich (= die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden). Nach all der Drangsal wird sie dann in Glanz und Glorie wieder erstehen.
Alles in den nächsten Jahren.......…More
Es wird so kommen, dass man meint, die Kirche wäre "tot".
Aber die wahre Kirche (die dann in den Jahren der Herrschaft des AC in den Untergrund abtauchen wird) kann und wird nicht untergehen. Diese Zusage haben wir vom HERRN persönlich (= die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden). Nach all der Drangsal wird sie dann in Glanz und Glorie wieder erstehen.
Alles in den nächsten Jahren........
Salzburger
@Maria Katharina In Mt.16,18 steht "die Pforten des Hades", d.h. der UnterWelt, des TotenReiches. Somit, daß Sie nicht sterben würde; mitnichten aber, daß Sie nicht in die Hände der SelbstVerGötzer (=AntiChristen) fallen würde (was ja realiter auch schon längst passiert ist).
Salzburger
...und wir sollten uns nicht zu wichtig nehmen: Höchstwahrscheinlich wird es noch einige JahrHunderte bergab gehen, der TiefPunkt ist noch längst nicht erreicht.
One more comment from Salzburger
Salzburger
@Maria Katharina @Antiquas @Mk 16,16 Ohne hw. @Don Reto Nay u.a. vorgreifen zu wollen und ohne ein ZeugenJehovas-Experte zu sein, steht meine Wenigkeit Ihnen selbstredend jederZeit für BeKehrungsGespräche zur VerFügung!
Mk 16,16
@Salzburger: Ihnen ist doch wohl sonnenklar, daß Maria Katharina und ich keine Zeugen Jehovas sind! Antiquas hat als Freimaurer nichts Besseres zu tun als Verwirrung zu stiften und gegen den katholischen Glauben zu hetzen. Diese ausgesprochen geistlose Unterstellung von Antiquas, daß ich ein Freimaurer sei ist nichts als billigste Polemik. Schade, daß ausgerechnet Sie diesem Schwachsinn auf den …More
@Salzburger: Ihnen ist doch wohl sonnenklar, daß Maria Katharina und ich keine Zeugen Jehovas sind! Antiquas hat als Freimaurer nichts Besseres zu tun als Verwirrung zu stiften und gegen den katholischen Glauben zu hetzen. Diese ausgesprochen geistlose Unterstellung von Antiquas, daß ich ein Freimaurer sei ist nichts als billigste Polemik. Schade, daß ausgerechnet Sie diesem Schwachsinn auf den Leim gehen wollen.
Salzburger
@Mk 16,16 Tut mir Leid - aber Sie schrieben mal, daß Sie die Lat.Messe (damals) noch nicht kennten, und wer würde mit so einer schrägen UnterStellung rechnen?
Ich nehme an, daß das mit @Antiquas und den FreiMaurern ebenfalls nicht stimmt.
Salzburger
Gut, also die gegenseitigen BeSchuldigungen sind von allen nicht ernst gemeint.
Mk 16,16
@Salzburger: Ok. Aber es reicht ja aus, meine Kommentare zu lesen, um zu verstehen, daß ich katholisch gesinnt bin. Antiquas ist tatsächlich als Freimaurer entlarvt. Und auch hier reicht es aus, seine Kommentare zu lesen - die meisten seiner bösartigen Verleumdungen und ordinären Ausfälle wurden regelmäßig von der Redaktion bzw. teils von ihm selber gelöscht. Deshalb macht es Sinn sich …More
@Salzburger: Ok. Aber es reicht ja aus, meine Kommentare zu lesen, um zu verstehen, daß ich katholisch gesinnt bin. Antiquas ist tatsächlich als Freimaurer entlarvt. Und auch hier reicht es aus, seine Kommentare zu lesen - die meisten seiner bösartigen Verleumdungen und ordinären Ausfälle wurden regelmäßig von der Redaktion bzw. teils von ihm selber gelöscht. Deshalb macht es Sinn sich Bildschirmfotos zu machen. Falls Sie darauf Wert legen, schicke ich Ihnen die per PN.
Maria Katharina
@Salzburger
1.
Ist ja Jacke wie Hose (Hades, Hölle...). Sie wissen ja, was gemeint ist!
2.
Mehrere Jahrhunderte.......??
Sie werden wohl überrascht sein. Obwohl ich mir irgendwie sicher bin, dass Sie dies selber wissen.
3.
Sie arbeiten offenbar an einer neuen Rechtschreib-Reform!
Naja. Kann auch ein Hobby sein.....😉
Rudolph-Michael Dacoromanotóthmagyar-Tatzgern shares this
1.8K
'Kardinal Willem Eijk [der röm.-kath. Erzbischof-Metropolit] von Utrecht [Deutsch: Austrecht; die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Austrecht im europäischen Teil des amerikanisch-eurasischen Niederlandes (jenes autonomen Stammlandes des nach diesem benannten amerikanisch-eurasischen EU-Königreiches der Niederlande {der Reichsniederlande})], [...] spricht in einem Interviewbuch mit Andrea …More
'Kardinal Willem Eijk [der röm.-kath. Erzbischof-Metropolit] von Utrecht [Deutsch: Austrecht; die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Austrecht im europäischen Teil des amerikanisch-eurasischen Niederlandes (jenes autonomen Stammlandes des nach diesem benannten amerikanisch-eurasischen EU-Königreiches der Niederlande {der Reichsniederlande})], [...] spricht in einem Interviewbuch mit Andrea Galli über den Zusammenbruch der niederländischen Kirche (Sandro Magister, 21. September).

Die Niederlande waren eines der katholischsten Länder der Welt und stellten in den [19]60er Jahren 12% aller katholischen Missionare.

Jetzt besuchen von einer Bevölkerung von 17 Millionen Einwohnern nur noch 150.000 die Sonntagsmesse, die meisten von ihnen Einwanderer.

Laut Eijk waren die niederländischen Katholiken bereits in den 1940er Jahren mehr aus sozialen Gründen, etwa als Mitglied in einem katholischen Verein, an die Kirche gebunden als durch den Glauben.

Er stellt fest, dass das Zweite Vatikanum wollte, dass sich die Kirche der Gesellschaft gegenüber öffne, was sie auch tat.
Doch die Gesellschaft habe sich nicht für die Kirche geöffnet. Stattdessen sei die Kirche aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen worden.

Danach "geriet die Kirche in eine der tiefsten Glaubenskrisen ihrer Geschichte".'
Immaculata90
Holland war für unsere Konzilsfetischisten in meiner Jugend das gelobte Land. Und jetzt versucht der Idiot aus der Pampas dieses gescheiterte Modell der ganzen Kirche aufzuerlegen, mit dem gleichen "Erfolg". Mysterium iniquitatis et obcaecationis".
Anno
Und so sehe ich das auch, die Niederlande sind für mich nicht weit weg und ich konnte in den letzten Jahrzehnten beobachten, dass mit 20 Jahren Verspätung viele gesellschaftliche Veränderungen bei uns ankommen.