Clicks490
kathnewsticker

Hilfe für verfolgte Christen! Bitte helft alle mit, denn gemeinsam sind wir stark!

Christenverfolgung im Iran – eine bittere Wahrheit, die wir als Glaubensbrüder und -schwestern nicht einfach so hinnehmen sollten. Der Pastor Youcef Nadarkhani soll aufgrund seines Bekenntnisses zu Jesus hingerichtet werden. Bitte helfen Sie alle mit, dass das NICHT geschieht. Und so können Sie helfen: Schreiben Sie am besten sofort einen Brief an die zuständigen Stellen (die Adressen finden Sie in diesem Artikel unten aufgeführt) oder rufen Sie die entsprechenden Sachbearbeiter an. Für alle, die nicht selbst schreiben möchten: Einen vorgefertigten Brief finden Sie weiter unten, den Sie nur zu kopieren brauchen. Auch online können Sie aktiv werden. Wie? Lesen Sie bitte ganz unten (gleich nach dem vorgefertigten Brief).:

Es dauert nur wenige Minuten – Minuten, die für einen Menschen lebensnotwendig werden könnten. Also:
Bitte, bitte, liebe Freunde, Bekannte und Glaubensgeschwister, lasst uns aufstehen und aktiv gegen dieses Unrecht vorgehen. Als Glaubensbrüder und -schwestern ist es unsere Pflicht zu helfen. Vielen Dank!

Bitte leitet diese Mail auch unbedingt weiter, damit diese Benachrichtigung eine weite Verbreitung findet. Niemand soll sagen können: DAVON HABEN WIR NICHTS GEWUSST!

Appellvorschlag für Pastor Youcef Nadarkhani

Bitte schreiben Sie oder rufen bei den iranischen Botschaften an!

Bitte schreiben Sie an das iranische Staatsoberhaupt, Ayatollah Sayed Ali Khamenei, an den Präsidenten Irans, Mahmoud Ahmadinedschad, und an die Botschaften des Iran: Fordern Sie die sofortige und bedingungslose Freilassung von Pastor Youcef Nadarkhani.

Appelladressen:
Bitte schreiben Sie direkt oder über die jeweilige iranische Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung
(Briefporto aus Deutschland: 0,75 Euro)

"Führer" Ayatollah Ali Khamenei
His Excellency Ayatollah Sayed Ali Khamenei
The Office of the Supreme Leader Islamic Republic
Shahid Keshvar Doust Street,
Teheran
Islamische Republik Iran
eMail: info@leader.ir

Präsident Mahmoud Ahmadinedschad
His Excellency Mahmoud Ahmadinejad
The Presidency
Palestine Avenue Azerbaijan Intersection
Teheran
Islamische Republik Iran
eMail: dr-ahmadinejad@president.ir
oder via Website: www.president.ir/email

Leiter des Menschenrechtsrates der iranischen Justiz und einer der wichtigsten Berater des "Führers" Khamenei
Mohammad Javad Larijani
Secretary General, High Council for Human Rights
Howzeh Riassat-e Ghoveh Ghazaiyeh
Pasteur St, Vali Asr Ave.,
South of Serah-e Jomhuri
Tehran 1316814737
Islamic Republic of Iran
Fax: 0098-21-3390 4986

Iranische Botschaft in Deutschland
Botschaft der Islamischen Republik Iran
Podbielskiallee 65-67
Tel. 0049-(0)30-84353399 und 0049-(0)30-843530
Fax: 0049-(0)30-8435 3535
14195 Berlin
eMail: info@iranbotschaft.de

Iranische Botschaft in Österreich
Botschaft der Islamischen Republik Iran
Jaurèsgasse 9
1 1030 Wien
Tel. 0043-1-7122657
Fax: 0043-1-7135733
eMail: public@iranembassy-wien.at
Online-Formular: www.iran.embassy.at/asps/S_POL.ASP

Iranische Botschaft in der Schweiz
Botschaft der Islamischen Republik Iran
Thunstrasse 68
Postfach 227
3000 Bern 6
Schweiz
Tel: 0041-3135108-01; 0041-351 08 01-350108-9
Fax: 0041-3135108-12
eMail: Ambassador@iranembassy.ch
Political@iranembassy.ch
Secretariat@iranembassy.ch

Ambassador@iranembassy.ch

Exzellenz,

ich schreibe Ihnen, um Sie auf den Fall des iranischen Pastors Youcef Nadarkhani aufmerksam zu machen.

Er wurde im Dezember 2006 zum ersten Mal verhaftet. Man beschuldigte ihn des "Abfalls vom islamischen Glauben" und der "Verbreitung nichtislamischer Lehren". Ohne Verurteilung wurde er wieder freigelassen. Als er das durch die iranische Verfassung garantierte Recht auf Religionsfreiheit in Anspruch nehmen wollte, wurde er am 12. Oktober 2009 erneut verhaftet. Seitdem ist der Pastor im Gefängnis der Geheimpolizei in der Stadt Lakan inhaftiert.

Am 22. September 2010 verurteilte ihn die erste Kammer des Revolutionsgerichtes, basierend auf den Anschuldigungen von 2006, zum Tode durch den Strang. Derzeit sitzt er in der Abteilung für politische Gefangene und darf weder Besuch von der Familie noch von seinem Anwalt, welcher Berufung einlegte, erhalten. Jedoch bestätigte die dritte Kammer des Obersten Gerichtshofs von Qom das Urteil. Man gab ihm eine weitere Möglichkeit, seinen Glauben zu widerrufen, ansonsten wird er exekutiert.

Eine Verurteilung aufgrund der gewählten Religionszugehörigkeit steht in klarem Widerspruch zu dem für den Iran völkerrechtlich bindenden Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte. Darin heißt es in Artikel 18:

(1) Jedermann hat das Recht auf Religionsfreiheit. Dieses Recht umfasst die Freiheit, eine Religion eigener Wahl zu haben oder anzunehmen, und die Freiheit, seine Religion allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Gottesdienst, Beachtung religiöser Bräuche, Ausübung und Unterricht zu bekunden.
(2) Niemand darf durch Zwang in seinem Recht auf Religionsfreiheit eingeschränkt werden.

Ich appelliere an Sie, Ihren Einfluss für die sofortige und bedingungslose Freilassung von Herrn Youcef Nadarkhani geltend zu machen.

Hochachtungsvoll


IGFM: Aktualität durch Onlinepetitionen - machen Sie mit! Helfen Sie Pastor Youcef Nadarkhani

Neben den herkömmlichen Unterschriftslisten setzt die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) nun auch Onlinepetitionen ein. Pastor Youcef Nadarkhani ist der erste Fall, für welchen Sie nun online Ihre Unterstützung ausdrücken und eine Lösung fordern können. Diese Onlinepetition wird mindestens sechs Monate laufen, dann werden die digital gesammelten Unterschriften den Abgeordneten des Deutschen Bundestages übergeben. Die Forderung ist die gleiche wie bei herkömmlichen Appelllisten: Sofortige und bedingungslose Freiheit für Youcef Nadarkhani - Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht.

Diese Petition ist ein Beitrag den Druck auf unsere Abgeordneten zu erhöhen, ihre Möglichkeiten auszuschöpfen - und auf die iranischen Politiker für die sofortige und bedingungslose Freilassung von Nadarkhani einzuwirken - und sie an ihre völkerrechtlich bindenden Verpflichtungen zu erinnern.

Schließen Sie sich uns an - und handeln Sie jetzt. Mit ein paar Klicks zu Ihrem Beitrag!

openpetition.de/…/freiheit-fuer-p…
Public domain