Clicks1.1K

Ehrensache Erdbeer-Ernte: Finnen greifen Farmern unter die Arme

"Durch die Corona-Epidemie fehlen der finnischen Landwirtschaft rund zwei Drittel der Erntehelfer aus der Ukraine. Für sie sprangen zahlreiche Finnen in die Bresche, um die Erdbeerernte zu retten." …More
"Durch die Corona-Epidemie fehlen der finnischen Landwirtschaft rund zwei Drittel der Erntehelfer aus der Ukraine. Für sie sprangen zahlreiche Finnen in die Bresche, um die Erdbeerernte zu retten." Quelle
Turbata
Ernte ohne ausländische Arbeitskräfte: Alles hat 2 Seiten: ich erinnere mich an die 80erJahre - Kriegsrecht in Polen und auch danach große Probleme und viel Arbeitslosigkeit. Sah bei uns hier auf dem Wochenmarkt einen Blumenverkäufer mit Kreuzeskette und dachte: "Der ist wohl katholisch?" Ja, er war polnischer Katholik! Mit Händen und Füßen redeten wir, und ich lud ihn zur Ostermesse ein. - …More
Ernte ohne ausländische Arbeitskräfte: Alles hat 2 Seiten: ich erinnere mich an die 80erJahre - Kriegsrecht in Polen und auch danach große Probleme und viel Arbeitslosigkeit. Sah bei uns hier auf dem Wochenmarkt einen Blumenverkäufer mit Kreuzeskette und dachte: "Der ist wohl katholisch?" Ja, er war polnischer Katholik! Mit Händen und Füßen redeten wir, und ich lud ihn zur Ostermesse ein. - Warum war er hier? Um sich mit Blumenverkauf ein paar Mark zu verdienen für seine Familie. Ich fragte: "Wo schlafen Sie?" Er schlief im Wohnmobil einer Firma am Rande des Wochenmarktes, mitten zwischen den Blumen - also kaum Platz. Eine polnische ansässige Familie lud ihn dann sonntags ein, wo er auch mal duschen konnte. 2 Monate konnte er hier arbeiten für zu wenig Geld - aber für ihn war das eine große Hilfe.
Elista
Ich frag mich ob es nicht besser ist, die Erntehelfer zu transportieren und die Früchte im eigenen Land anzubauen.
Mit weniger gigantisch konzipierten Plantagen, wie du meinst, können die Erzeuger halt auch wieder nicht existieren.
Alles nicht so ganz einfach, es gibt für und wider.
Gerti Harzl
Ich würde gerne mal so eine schematische Darstellung haben, wer aller wohin gekarrt wird rund um die ganze Welt, um die diversen Arbeiten zu erledigen. Von Serbien hörte ich, dort kommen jetzt die Chinesen und bauen Straßen, fördern Bodenschätze usw. Ich schmunzle ja darüber. Jetzt wissen die Serben mal, wie es ist, lauter Ausländer im Land zu haben.
Gerti Harzl
Vielleicht sind ja auch alle diese Plantagen zu gigantisch konzipiert. Keine Nation scheint mehr fähig zu sein, die Ernte ohne ausländische Arbeitskräfte einzubringen.
Sunamis 49
riesiege viehweiden
und felder sahen wir gestern auf dem weg
richtung meer

wir fuhren durch die lost hills berge
die sehen fast wie in nordafrika aus...
marokko
oder jedenfalls erinnerte mich die landschaft an wüstenbilder der sahara

nur die losthills landschaft sind mit gras bewachsen...
aber wehe wenn man da eine sutopanne hätte und die nächste irtschaft 20 km weiter...