Clicks2.2K
HlMaria13
73

Warum die Erscheinungen von Medjugorje kirchlich niemals anerkannt werden!

Wer Informationen aufnehmen möchte, warum die kirchliche Anerkenntnis der Erscheinungen nicht zu erwarten ist, hier eine Stellungnahme vom Ortsbischofs Peric von Mostar:

www.katholisches.info/…/bischof-peric-v…

Es ist bestimmt nicht einfach für die Ecclesia Dei Gemeinschaft das von aller Welt zu erwartende Urteil über die Echtheit göttlicher Erscheinungen von Medjugorje zu fällen, müssen die verantwortlichen Priester doch die "Pastoral" im Auge behalten. Es besteht nämlich die Gefahr, daß bei Nichtanerkennung ein großer Teil der Menschen, die in Medjugorje ihre Bekehrung, Berufung oder Vertiefung ihres Glaubens erfahren haben, dann möglicherweise meinen wählen zu müssen zwischen der amtlichen Kirche Roms und Medjugorje, will heißen, daß die Gefahr besteht, daß viele von der Katholischen Kirche aus Protest sich abwenden könnten.

Dabei verkennen diese Menschen, daß in Medjugorje eben zwei Bäume stehen, der Lebensbaum Jesu Christi, der überall auf der Welt in Form von heiliger Beichte, heiligen Messen, Anbetungen, und Rosenkranzandachten aufgebaut ist und dessen Früchte überall genau dieselben sind wie bei denen in Medjugorje. Einziger Unterschied ist der, daß weltweit kein zweiter Baum daneben steht, den man auch ähnlich wie damals im Paradies als verbotenen Baum bezeichnen kann. Und von diesem zweiten Baume zunächst aus reiner Neugierde angelockt, wurde Medjugorje genau ob der "Sensationslust der Massen nach Außergewöhnlichem" zu einem katholischen Massenanlaufpunkt.

Dort angekommen wenden sich die Menschen aber dem Lebensbaum Christi zu und dürfen Seine Früchte genießen. Daß hier natürlich noch ein emotionaler Effekt dazu kommt, die Gebete oder Rosenkränze in größerer Menschenanzahl gemeinsam zu beten, verstärkt die Einstellung des Einzelnen erheblich, auch die Früchte des zweiten verbotenen Baumes zu würdigen, obwohl hier keine Früchte direkt erkennbar und zuzuordnen sind! Die Folge davon ist, daß der Mensch die Früchte des Lebensbaumes Christi einfach dem verbotenen Baum zuordnet!

Aber schon im Paradies gehorchten die ersten Menschen Gott nicht und ließen sich von der Schlange verführen! Zu unserer Lebenszeit nun gehorchen die Menschen der Stellvertreterin Gottes, der Katholischen Kirche, nicht, die zwar private Wallfahrten nach Medjugorje erlaubt, allerdings ein klares Verbot ausgesprochen hat, sich den Erscheinungen und deren Botschaften zuzuwenden! In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, daß es den Priestern verboten ist, Wallfahrten nach Medjugorje zu organisieren, privat unternommene Wallfahrten aber seelsorgerisch erwünscht, erlaubt und begleitet werden dürfen. Hier kann man die Sorge der Kirche um das Seelenheil der Menschen erkennen ( "salus animarum suprema lex = das oberste Gesetz der Kirche ist das Heil der Seelen"; siehe nochmal oben erster Abschnitt ).

So lesen wir heute auf folgendem Internetlink: www.katholisches.info/…/papst-franzisku… von Guiseppe Nardi:

"Der Vatikan schickt sich an, die Übernatürlichkeit des Phänomens Medjugorje nicht anzuerkennen. Das steht eigentlich schon lange fest, doch sucht man schon seit Jahren nach dem geeigneten Weg, es den Gläubigen möglichst schonend begreiflich zu machen.
Als Marija Pavlovic, eine „Seherin“ von Medjugorje, übrigens ein sehr liebenswerter Mensch, im September 2015 auf Medienberichte angesprochen wurde, daß Rom die „Erscheinungen“ und „Botschaften“ von Medjugorje nicht anerkennen werde, tat sie es als „Gerüchteküche der Medien“ ab, denn sie habe erst in der Vorwoche von Papst Franziskus einen Rosenkranz erhalten. Ein Priester habe ihn ihr gebracht, der an einem Treffen mit dem Papst teilgenommen und vom Papst den Rosenkranz erhalten hatte. Er habe den Papst gefragt, ob er ihn Marija Pavlovic bringen könne. Der Papst sei einverstanden gewesen.
So einfach können Dinge sein oder zumindest scheinen. Die so bedeutsame Frage der Übernatürlichkeit von Marienerscheinungen ist dadurch „geklärt“, weil der Papst einverstanden ist, daß einer „Seherin“ ein Rosenkranz gebracht wird."


Und wenn wir sorgfältig den Artikel über die Pressekonferenz in Medjugorje vom 05. April 2017 mit Erzbischof Henryk Hoser unter Pressekonferenz mit Erzbischof Henryk Hoser in Medjugorje am 5. April 2017! lesen, können wir feststellen, daß auch der Sondergesandte sich ausschließlich pastoralen Dingen gewidmet hat und keine neuen Erkenntnisse bezüglich der Echtheit der Erscheinungen veröffentlicht hat!
HlMaria13
@Virgina: Wenn doch alles so einfach wäre!!! Glauben Sie mir, mir wäre es auch lieber, wenn es keine Orte gäbe, wo der Widersacher unter dem Schein des Heiligen erscheint!
Virgina
Ich mache mir keine Sorgen um unsere liebe Gospa,
Sie kommt in Auftrage Gottes und will uns zu Ihm führen.
Sie zwingt niemanden an Medjugorje zu glauben!
Die Pilger sind glücklich - auch ich bin dabei, und weiss; es ist Echtheit!
Gospa, Majka Moja 🙏
HlMaria13
@Rotondo : Wie überheblich und selbstgerecht Sie doch sind! Und damit beende ich den Dialog mit Ihnen!
elisabethvonthüringen
Rotondo & HLMary...da könnt Ihr noch ewig und noch länger herumdoktern...also: Freut Euch und jubelt...das Thema bleibt ewig jung!!!

Müller: Papst-Entscheid zu Medjugorje könnte noch lange dauern

Glaubenspräfekt: Seelsorge des bosnischen Pilgerortes nicht von Frage der Echtheit der Marienerscheinungen zu trennen - Genaue Prüfung der seit 1981 rund 42.000 behaupteten Erscheinungen [mehr]More
Rotondo & HLMary...da könnt Ihr noch ewig und noch länger herumdoktern...also: Freut Euch und jubelt...das Thema bleibt ewig jung!!!

Müller: Papst-Entscheid zu Medjugorje könnte noch lange dauern

Glaubenspräfekt: Seelsorge des bosnischen Pilgerortes nicht von Frage der Echtheit der Marienerscheinungen zu trennen - Genaue Prüfung der seit 1981 rund 42.000 behaupteten Erscheinungen [mehr]
HlMaria13
@Rotondo : Genau das habe ich mir gedacht. Die Befürworter von Medju sind einfach nicht an der Wahrheit interessiert. Wenn es eng wird, dann zieht man sich lieber zurück. Aber bitteschön, ich respektiere natürlich Ihre Entscheidung! 🤗
HlMaria13
@Rotondo : Das hat nichts mit "schwer zufriedenstellen" zu tun. Man kann nicht, um einen Wahrheitsgehalt zu überprüfen, einseitige parteiische Aussagen heranziehen nur um den Anschein zu erwecken, daß es auch real den Tatsachen entspricht. Ich sage es noch einmal: Wenn man den Wahrheitsgehalt bezüglich den Aussagen einer Partei seriös und nachvollziehbar erbringen will, so muß man sich …More
@Rotondo : Das hat nichts mit "schwer zufriedenstellen" zu tun. Man kann nicht, um einen Wahrheitsgehalt zu überprüfen, einseitige parteiische Aussagen heranziehen nur um den Anschein zu erwecken, daß es auch real den Tatsachen entspricht. Ich sage es noch einmal: Wenn man den Wahrheitsgehalt bezüglich den Aussagen einer Partei seriös und nachvollziehbar erbringen will, so muß man sich objektiver bzw. neutraler Seiten bedienen und nicht der Seite, die es zu untersuchen gilt.

Im übrigen ist doch klar, wenn es auch noch andere Stellen gibt, die, wie Sie pauschal schreiben, "gleichlautend bzw. identisch" sind, daß die originäre Quelle immer die von Medjugorje sein muß; das heißt alle anderen haben von dort "abgeschrieben" um die Botschaften mithelfen zu verbreiten. Sollte es wirklich unabhängige Quellen geben, so steht es Ihnen frei, das zu beweisen und diese Stellen wirklich mit "Roß und Reiter" zu benennen bzw. zu zitieren und nicht pauschal zu schreiben, daß es im Internet noch andere gleichlautende Übersetzungen gebe.

Im übrigen: Das Beispiel mit dem Schiedsrichter war nicht schwerpunktmäßig auf die Position eines Schiedsrichters bezogen als vielmehr auf den Unterschied zwischen einer parteiischen bzw. unparteiischen Schiedsrichterschaft. Aber Ihr Erstaunen diesbezüglich zeigt mir, daß Sie nicht verstanden haben, worum es mir mit diesem Beispiel geht.

Mein Vorschlag: Entweder untersuchen wir jetzt weiter diese eine Botschaft vom 01.10.1981 gemeinsam und finden gemeinsam die Wahrheit heraus ( denn daran sollte es uns doch eigentlich gehen und nicht darum, wer und ob einer recht hat ) oder wir lassen jedweden weiteren Dialog zu diesem Thema! Es wäre in meinen Augen sonst reine Zeitverschwendung! 🤗
3 more comments from HlMaria13
HlMaria13
@Rotondo : Können Sie sich vorstellen, daß es nicht hilfreich ist, wenn man genau von dort Argumente bzw. Übersetzungen zitiert, deren Wahrheitsgehalt von der Gegenseite erheblich angezweifelt wird aufgrund vieler negativer Erfahrungen. Um die Richtigkeit Ihrer Übersetzung zu untermauern, müßten Sie schon eine objektive Adresse nennen, die mit Medjugorje ansonsten nichts zu tun hat.

So kann …More
@Rotondo : Können Sie sich vorstellen, daß es nicht hilfreich ist, wenn man genau von dort Argumente bzw. Übersetzungen zitiert, deren Wahrheitsgehalt von der Gegenseite erheblich angezweifelt wird aufgrund vieler negativer Erfahrungen. Um die Richtigkeit Ihrer Übersetzung zu untermauern, müßten Sie schon eine objektive Adresse nennen, die mit Medjugorje ansonsten nichts zu tun hat.

So kann ich Ihre in meinen Augen veränderte Übersetzung nicht akzeptieren!

Sie haben so gehandelt wie ein parteiischer Schiedsrichter, der, aus dem Land A kommend, das Länderspiel "Land A" gegen "Land B" zu pfeifen aufgetragen bekommen hat, obwohl es auch von Hause aus unparteiische Schiedsrichter aus den Ländern C - Z gibt.
HlMaria13
@Rotondo : Da bliebe jetzt noch zu prüfen, wessen Übersetzung der Botschaft vom 01.10.1981 nun wirklich stimmt! Ich habe Ihnen meine Quellen benannt, die übrigens von mehreren katholischen Priestern seinerzeit verifiziert wurden.

Jetzt würde mich sehr interessieren, wo Sie Ihre Übersetzung her bekommen haben! 😇
HlMaria13
Lieber @Rotondo ! Ich möchte mich entschuldigen. Ich habe mich im Datum vertan. Zunächst bin ich sehr froh, daß sich endlich jemand mit den Fakten beschäftigt. Auf Ihre Korrektur hin habe ich selber nochmal nachgeschaut und festgestellt, daß das besagte Datum nicht der 31. Oktober 1981, sondern der 01. Oktober 1981 war. Dort soll die Erscheinung gesagt haben:

"Vor Gott sind alle Religionen …More
Lieber @Rotondo ! Ich möchte mich entschuldigen. Ich habe mich im Datum vertan. Zunächst bin ich sehr froh, daß sich endlich jemand mit den Fakten beschäftigt. Auf Ihre Korrektur hin habe ich selber nochmal nachgeschaut und festgestellt, daß das besagte Datum nicht der 31. Oktober 1981, sondern der 01. Oktober 1981 war. Dort soll die Erscheinung gesagt haben:

"Vor Gott sind alle Religionen eins!"

" ( "Egales" heißt es im Französischen bei Frere Michel als Übersetzung des kroatischen Wortes "iste", das die Erscheinung sprach. ) Laurentin sah Schwierigkeiten mit diesem Wort voraus - es könnte ja implizieren, daß Gott der Katholischen Kirche gleichgültig gegenübersteht - und ersetzte das Wort "egales" ( = gleich ) durch "pareilles" ( = gleichwertig ).

Vorsichtig, aber äußerst raffiniert, wird die Idee der Gleichheit aller Religionen durch die Erscheinung immer mehr betont: "Es gibt nur einen Gott für alle Menschen, aber die Menschen haben verschiedene Religionen geschaffen. Mein Sohn ist der einzige Mittler und Erlöser aller Menschen, aber ich sehe, daß die Menschen sich selbst erlösen können, wenn sie ihre eigene Religion gut leben...wenn sie ihrem Gewissen folgen!" "

( nachzulesen bei:
Frere Michel: Medjugorje en toute verite, Nr. 127 )
sowie "Eine Reise nach Medjugorje", S. 80 von Rudo Franken )

Ich glaube, diese Häresie spricht für sich alleine und gibt uns eine eindeutige Hilfestellung in der persönlichen Entscheidung über die Echtheit göttlicher Erscheinungen in Medjugorje!
a.t.m
@HlMaria13 und @Rotondo Und es ist besonders im Falle von Medjugorje Unsinnig jede einzelne der zig Tausenden Botschaften und Erscheinungen (Wie viele sind es denn schon?
10 000, 20 000, 30 000 , 40 000 oder noch mehr??) zu durchleuchten und zu Überprüfen. Und vor allem hat der zuständige Ortsbischof und auch sein Nachfolger ein klares Urteil gefällt (Welches ja im Übrigen auch vom Vatikan …More
@HlMaria13 und @Rotondo Und es ist besonders im Falle von Medjugorje Unsinnig jede einzelne der zig Tausenden Botschaften und Erscheinungen (Wie viele sind es denn schon?
10 000, 20 000, 30 000 , 40 000 oder noch mehr??) zu durchleuchten und zu Überprüfen. Und vor allem hat der zuständige Ortsbischof und auch sein Nachfolger ein klares Urteil gefällt (Welches ja im Übrigen auch vom Vatikan bestätigt wurde, aber leider von den Medjugorianern negiert wird) und daran haben wir uns zu halten. Das Medjugorje ein Gnadenort ist, das kann niemand leugnen, aber eben NICHT wegen der Seher/innen und den Botschaften sondern TROTZ der Seher/innen und den Botschaften, wie drückte es ein Kardinal (dessen Name mir aber nun nicht einfällt) so trefflich aus "Gott kann auch auf krummen Wegen gerade schreiben".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@Rotondo wenn ihnen bisher keine Häresien und Lügen in den Botschaften aufgefallen sind, dann werden ihnen diese auch nun nicht auffallen. Aber Beispiele sind unter anderen hier zu finden: Dubia bezüglich Medjugorje
Und aus eigener Erfahrung mit "Privatoffenbarungssüchtigen und hier besonders den Medjugorianern" (der ich ja auch selbst einer gewesen bin) weis ich eben das jemand der diesen …More
@Rotondo wenn ihnen bisher keine Häresien und Lügen in den Botschaften aufgefallen sind, dann werden ihnen diese auch nun nicht auffallen. Aber Beispiele sind unter anderen hier zu finden: Dubia bezüglich Medjugorje
Und aus eigener Erfahrung mit "Privatoffenbarungssüchtigen und hier besonders den Medjugorianern" (der ich ja auch selbst einer gewesen bin) weis ich eben das jemand der diesen Nachjagt und eine für himmlischen Ursprungs hält, so kann einen solchen nur mehr Gott der Herr oder die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria aus diesen Irrglauben retten, wir hier können maximal die Häresien und Lügen die verbreitet werden benennen, aber Wegführen und Befreien kann nur Gott der Herr. Kein einziger Katholik ist verpflichtet an "Privatoffenbarungen" auch nicht an die "kirchlich anerkannten" zu Glauben, und es besteht eben besonders bei den kirchlich nicht anerkannten oder kirchlich verworfenen "Privatoffenbarungen" das man in die Irre geführt und so von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche weggeführt wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
HlMaria13
Rotondo: "über die immer recht einfach gehaltenen Botschaften können wir gerne im Einzelnen diskutieren um herauszufinden wo die angeblichen "Häresien" stecken. Haben Sie da einige Beispiele?"

Lieber @Rotondo! Aber sehr gerne! Endlich befaßt sich jemand von den Befürwortern mal mit den Fakten!!!

In der Botschaft vom 31. Oktober 1981 soll die "Gospa" ( , die für mich eben nicht unsere himml…More
Rotondo: "über die immer recht einfach gehaltenen Botschaften können wir gerne im Einzelnen diskutieren um herauszufinden wo die angeblichen "Häresien" stecken. Haben Sie da einige Beispiele?"

Lieber @Rotondo! Aber sehr gerne! Endlich befaßt sich jemand von den Befürwortern mal mit den Fakten!!!

In der Botschaft vom 31. Oktober 1981 soll die "Gospa" ( , die für mich eben nicht unsere himmlische Mutter Maria ist ) gesagt haben, daß Jesus ihr gesagt habe, sie solle den Menschen mitteilen, daß jeder in seiner Relegion bleiben solle, da alle den gleichen Gott damit anbeten würden.

Ich glaube, Sie stimmen mir zu, daß das eine absolute Häresie ist. Unsere wahre himmlische Mutter ist ohne Makel der Erbsünde empfangen und nicht zu einer einzigen falschen Botschaft fähig! Mit dieser falschen Botschaft alleine schon hat sich für mich die Gospa disqualifiziert. Ich sage nicht, daß in Medju niemand erscheint, aber ganz sicher kommen die Botschaften nicht vom Himmel!!!

Like Mehr
a.t.m
@Rotondo Verzeihen sie, aber Glauben sie wirklich das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Häresien ausspricht und oder das diese Lügt, so wie es eben in den Botschaften von Medjugorje vorkommt??? Das hat aber nichts, aber schon gar nichts mit Toleranz zu tun, das zu Glauben ist nichts anderes als Glaubensverrat an Gott dem Herrn, Seiner Einen, Heiligen, Katholischen und …More
@Rotondo Verzeihen sie, aber Glauben sie wirklich das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Häresien ausspricht und oder das diese Lügt, so wie es eben in den Botschaften von Medjugorje vorkommt??? Das hat aber nichts, aber schon gar nichts mit Toleranz zu tun, das zu Glauben ist nichts anderes als Glaubensverrat an Gott dem Herrn, Seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und besonders an der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria. Mir ist klar das wir in einer Zeit leben in der Häresien nicht mehr als Häresien erkannt werden, aber eine Häresie ist und bleibt nun einmal eine Häresie. Eine Lüge eine Lüge und ein vorgetäuschtes Wunder ein vorgetäuschtes Wunder.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
HlMaria13
Lieber @Rotondo : Fern, wirklich fern sei mir beißende Häme! Bitte wirklich nicht! Aber man spricht doch von einer Infektion, wenn man von irgendeinem von außen kommenden Erreger angesteckt ist und sich aus sich selbst heraus nicht mehr helfen kann oder? Was ist dann daran beißende Häme, wenn ich das mit Medjuanhänger ähnlich festgestellt habe. Mir ist kein einziger bekannt, der sich wirklich …More
Lieber @Rotondo : Fern, wirklich fern sei mir beißende Häme! Bitte wirklich nicht! Aber man spricht doch von einer Infektion, wenn man von irgendeinem von außen kommenden Erreger angesteckt ist und sich aus sich selbst heraus nicht mehr helfen kann oder? Was ist dann daran beißende Häme, wenn ich das mit Medjuanhänger ähnlich festgestellt habe. Mir ist kein einziger bekannt, der sich wirklich mit den Negativfakten, so wie ich diese mittels verschiedener Links angegeben habe, befaßt hat, zumindest hat er sich hier nicht öffentlich dazu geäußert. Niemand geht darauf ein, sondern meistens versucht man, einen Medju-Kritiker persönlich zu attackieren.
a.t.m
@Rotondo Nicht wenn diese Überzeugungen auf Häresien, Lügen und Betrügerischen Wundern aufgebaut ist und somit die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria als Häretikern, Lügnerin und Täuscherin hingestellt wird. Daher ist das Wort "medjugorjeinfiziert" völlig gerechtfertigt den es entspricht eben der Wahrheit!! Und anstatt hier über eine kirchlich nicht anerkannte "Privatoffenbarung" …More
@Rotondo Nicht wenn diese Überzeugungen auf Häresien, Lügen und Betrügerischen Wundern aufgebaut ist und somit die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria als Häretikern, Lügnerin und Täuscherin hingestellt wird. Daher ist das Wort "medjugorjeinfiziert" völlig gerechtfertigt den es entspricht eben der Wahrheit!! Und anstatt hier über eine kirchlich nicht anerkannte "Privatoffenbarung" zu schreiben, sollten wir eben besser darüber www.fsspx.at/…/die-fastenzeit-… diskutieren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
HlMaria13
Lieber @augustinus 4 : Die drei Fragen, die Sie mir gestellt haben, zeigt, wie unverfroren und selbstgerecht Sie sind. Ich wollte nicht persönlich werden, aber bei Ihnen mache ich eine Ausnahme. Es geht Sie zwar nichts an, aber wenn es Ihnen hilft, beantworte ich Ihnen Ihre Fragen:

ad 1) letzten Samstag, am Herz-Mariae-Sühnesamstag
ad 2) sehr gerne, jeden Tag mindestens einen öffentlich in …More
Lieber @augustinus 4 : Die drei Fragen, die Sie mir gestellt haben, zeigt, wie unverfroren und selbstgerecht Sie sind. Ich wollte nicht persönlich werden, aber bei Ihnen mache ich eine Ausnahme. Es geht Sie zwar nichts an, aber wenn es Ihnen hilft, beantworte ich Ihnen Ihre Fragen:

ad 1) letzten Samstag, am Herz-Mariae-Sühnesamstag
ad 2) sehr gerne, jeden Tag mindestens einen öffentlich in der Kirche
ad 3) vor ca. drei Monaten

Ist Ihnen das genug "Qualität"? Ich für meinen Teil breche hiermit jedweden weiteren Dialog mit Ihnen ab. Sie sind und bleiben "medjugorjeinfiziert" und damit unbelehrbar!
Anemone
Allein der Gedanke, dass der erste Priester, welcher die sog. Seher"kinder" ( eigentl. Jugendliche, welche selber zugaben zum heimlichen Rauchen ( von was?) auf den Berg gegangen zu sein) betreute, eine Nonne schwängerte ( er schickte die armen Frau nach Amerika zur Entbindung), ein geschlechtergemischtes Kloster aufmachen wollte u.ä., es zu mafiösen ( auch tödlichen) Zuständen zwischen den …More
Allein der Gedanke, dass der erste Priester, welcher die sog. Seher"kinder" ( eigentl. Jugendliche, welche selber zugaben zum heimlichen Rauchen ( von was?) auf den Berg gegangen zu sein) betreute, eine Nonne schwängerte ( er schickte die armen Frau nach Amerika zur Entbindung), ein geschlechtergemischtes Kloster aufmachen wollte u.ä., es zu mafiösen ( auch tödlichen) Zuständen zwischen den Familienclans kam , lässt mich erschaudern. Auf so einer Saat kann nichts wirklich Gutes gedeihen! GOTT, der HERR schreibt auch manchmal auf krummen Zeilen gerade und einzelne Menschen, die es nicht besser wissen, mögen dort auch Gnade finden. Mich stößt das Ganze sehr ab, auch dass eine der sog. Seherinnen jetzt ein Buch veröffentlicht, das auch wieder Tandiemen einbringt! Da die Firma ja über einen eigenen Internetauftritt verfügt, hätte sie kostenlos das, was sie mitteilen möchte, auch im Netz verkünden können!
Ich möchte mich dazu nicht mehr äußern, da mir meine Zeit zu schade ist. Die Aggressivität mit der Medjugorjefans ihren nicht kirchlich anerkannten Ort ( was Rom sagt ist ja wurscht?) verteidigen, ist sektenhaft Gibt es nicht wichtigere Dinge, die man für den HERRN vollziehen könnte. Die Muttergottes in Fatima empfahl das tägl. Rosenkranzgebet! Eine völlig erfüllende Botschaft! 40000 austauschbare Sätzchen ( machen die das mit Computer?) als sog. "Botschaften" sind inhaltesleer und lächerlich! Manche, die in Madjugorje waren, wirken danach etwas " mad" auf mich. Da gibt es einen Kardinal, welcher seit seiner Fahrt dorthin sehr bedenkliche Dinge äußert! 😲