Clicks759
M.RAPHAEL
1

Vergessen wir nicht den Teufel!

Wie gerne würde ich Bergoglio und seinem modernistisch liberalen Weltbild folgen:

www.youtube.com/watch

Auch ich würde die argentinische Nonne loben. Wenn der Herr in der Nacht das doch nur bestätigen möchte. Er tut es nicht. Im Gegenteil. Alle Menschen, die sich über den göttlichen Willen in Bezug auf ihr Geschlecht stellen, sind satanisch, weil, siehe Röm 1, 18-32, sie von Anfang an den Willen Gottes hassen. Hat Bergoglio das jemals aufmerksam gelesen? Da steht doch alles.

Bergoglio und alle seine Anhänger sind, zuerst und ganz wichtig, sehr stark, selbstbewusst und bestimmt. Sie sind aufregend und die Herren des Universums. Sie sind die Intelligenz und die Nachdenklichkeit. Sie halten sich für tausendmal besser und mitmenschlicher als uns Fromme. Für sie sind wir die Hasser, sie sind die Liebenden.

Tatsächlich aber sind sie Kinder Satans. Er ist ihr Gott. Auf seine Stimme hören sie. Satan ist ein hochintelligenter, extrem mitfühlender und nachdenklicher Geist. So will er möglichst viele Menschen mit sich in die ewige Qual reißen.

Jeder Mensch kann jederzeit mit Satan sprechen. Das ist das Grundprinzip des Okkultismus. Satan sehnt sich nach Menschen, die glauben, dass die Transzendenz ihnen jederzeit wie ein Schoßhund zu entsprechen hat. Genuss sofort. Der Himmel hasst dieses Prinzip und wird niemals antworten. Der Teufel liebt es und ist den selbstvergötzenden Menschen sofort zu Diensten. Seine Stimme ist so lieb, süß und einfühlsam. Jeder Mensch kann die Stimme ohne Einschränkungen oder Wartezeit hören. Natürlich sagt er erst mal nicht, dass er das Böse ist. Er sagt, ich bin Jesus, der dich liebt. Liebe die Homos, dann liebst du mich. Ich Jesus erlaube dir zu tun, was du willst. Wir sind doch alle so lieb!!!

Satan ist der Herr der Welt, das ist die Weltkraft, das ist die Christusenergie von Joseph Beuys. Er ist super schlau. Wir glauben, er ist ein hörnertragender Krampus. Das ist er nicht. Er ist der größte Humanist, den es je gegeben hat. Er ist die gesamte mitmenschliche Moderne auf den Punkt gebracht. Er ist die Mutti IM Erika im Kopf.

Wir werden nicht zur Wahrheit finden, wenn uns nicht bewusst ist, dass der Gott der meisten Vat.2 Kleriker der Teufel ist. Deshalb geht es für sie nicht mehr um den Himmel, um den Weg nach innen und nach oben, sondern nur noch um das innerweltlich Soziale und Mitmenschliche. Der Herr der Welt sagt natürlich, kümmert euch nicht um den Himmel. Hier, in der Immanenz, auf der Erde spielt die Musik der Liebe. Schaut nicht mehr nach oben, schaut nach unten in den Dreck des Privatfernsehens. Auch dort könnt ihr Gott finden. Die Jesuiten hören schon lange auf meine süße Stimme. Auch auf dem Urinal des Marcel Duchamp? Ja, gerade dort. Dort findet ihr die Verklärung des Gewöhnlichen. Wie schon angekündigt, demnächst mehr.

Die Kinder des Teufels sind daran erkennbar, dass sie nicht wahrhaftig sind. Sie haben keinerlei Probleme, die Bedeutung von Begriffen jederzeit im Sinne des Bösen zu verändern. Sie benützen dieselbe traditionelle Sprache der Kirche und deren Begriffe, um damit etwas vollkommen anderes zu meinen und anzustreben. Sie verstoßen damit gegen das Grundprinzip des Sprachspiels, dass man sich darauf verlassen kann. „Unser Sprachspiel beruht weder auf Beweisen noch auf der Vernunft, sondern darauf, dass man sich auf etwas verlässt.“ Hilary Putnam, Für eine Erneuerung der Philosophie, Stuttgart, 1997, S. 224. Ich habe jedes Recht, diese Unholde zu beschimpfen und später einzusammeln.

Bergoglio, wer hat dir gesagt, dass du Homosexuelle segnen darfst? Bitte bekehre dich.
Salzburger
Es ist sehr schön, daß wenigstens Sie so scharf-&tief-sinnig sind zu sehen, daß es nur 1 Wahrheit gibt - und nur 1 Irrtum: Die SelbstVerGötzung.
Aber - wie ich schon oftmals gesagt hätte - sind die Modernen nicht "sehr stark"/"selbstbewußt"/"die Intelligenz", sondern die intellektuell Mediokren, die in unseren Tagen die perfekten Vollidioten sind: Schon darum, weil sie glauben, daß GOTT nicht …More
Es ist sehr schön, daß wenigstens Sie so scharf-&tief-sinnig sind zu sehen, daß es nur 1 Wahrheit gibt - und nur 1 Irrtum: Die SelbstVerGötzung.
Aber - wie ich schon oftmals gesagt hätte - sind die Modernen nicht "sehr stark"/"selbstbewußt"/"die Intelligenz", sondern die intellektuell Mediokren, die in unseren Tagen die perfekten Vollidioten sind: Schon darum, weil sie glauben, daß GOTT nicht existiert - was der Teufel selbstredend nicht tut!