Österreicher
Finde ich eine tolle Idee, bin selber LKW Fahrer - aber im Nahverkehr.
Goldfisch
Not macht erfinderisch, finde ich sehr gut. Das einzige was mich wirklich stört ist, daß es der Priester nicht schafft, seine Maske herunter zu nehmen. Sie werden hinausgeschickt, daß Evangelium zu verkünden.
Es so zu verkünden wie es die Engel gemacht haben, indem sie immer und zu allererst sagten: "FÜRCHTET euch nicht!" ..., denn es ist ....! "Das 1. Mal beim Zusammentreffen EZ Gabriel mit …More
Not macht erfinderisch, finde ich sehr gut. Das einzige was mich wirklich stört ist, daß es der Priester nicht schafft, seine Maske herunter zu nehmen. Sie werden hinausgeschickt, daß Evangelium zu verkünden.
Es so zu verkünden wie es die Engel gemacht haben, indem sie immer und zu allererst sagten: "FÜRCHTET euch nicht!" ..., denn es ist ....! "Das 1. Mal beim Zusammentreffen EZ Gabriel mit Maria, dann bei den Hirten und sicher noch viele hundert male ....!
Was machen wir .... wir gehen zu Gott ... Engel hören wir ja schon lange keine mehr ... NEIN, man fürchtet IHN nicht, teilweise hat man nicht mal mehr Achtung und Respekt, das erkennt man am Streichen der Kniebeugen, die man am Anfang und Ende des Messbesuches eigentlich machen sollte.
Dafür mißtraut man seiner Nähe, traut ihm nichts (mehr) zu - nicht mal in der Kirche ... ja wozu geht man dann zu IHM, wenn ER ohnehin in die Masse fällt. Es ist traurig.
Ich war heute auch wieder die einzige OHNE Maske in der Kirche. Vermutlich auch die einzige, die sich traute, Weihwasser zu nehmen. - Abraham hat Gott voll vertraut, wie wir heute wieder hörten, er hätte sogar Isaak geopfert, für seinen Gott, selbst wenn es ihm das Herz gebrochen hätte und wir versklaven uns mit diesem Fetzen im Gesicht.
pro_multis
@Goldfisch

Sie können stolz auf sich sein...und das meine ich durchaus doppeldeutig: Leute wie Sie sorgen über kurz oder lang dafür, daß öffentliche Messen bald wieder verboten werden, aber das interessiert Sie bestimmt sowieso nicht, schließlich gehören auch Sie zu den wenigen Auserwählten, die Weisheit und Wahrheit mit Löffeln gefressen haben!

Stolz und Vermessenheit...Ihr Beitrag wäre ein "…More
@Goldfisch

Sie können stolz auf sich sein...und das meine ich durchaus doppeldeutig: Leute wie Sie sorgen über kurz oder lang dafür, daß öffentliche Messen bald wieder verboten werden, aber das interessiert Sie bestimmt sowieso nicht, schließlich gehören auch Sie zu den wenigen Auserwählten, die Weisheit und Wahrheit mit Löffeln gefressen haben!

Stolz und Vermessenheit...Ihr Beitrag wäre ein "gutes" Beispiel für den Katechismus-Unterricht.

Die anderen Gläubigen Ihrer Heimatgemeinde werden Ihnen bestimmt ewig dankbar sein, wenn wegen Ihres egoistischen und selbstgefälligen Verhaltens von Beichte über Messe und Kommunion alles wieder eingestampft wird.

Wenn Sie partout keine Maske tragen wollen, dann nutzen Sie doch einen der zahlreichen Live-Streams!
Goldfisch
Alles wurde immer eingehalten, geändert hat sich nichts. Also - es wird sich auch weiterhin nichts ändern, solange die Kirche mitspielt! So einfach ist das erklärt!
SvataHora
Das war ja eine bestialische Gemeinheit, wie die britische Regierung mit diesen Truckern umgegangen ist: sie hatten nichts zu essen, nichts zu trinken, viele kein Geld mehr, keine Waschgelegenheit, keine Toiletten°
Tina 13
🙏🙏🙏
Vates
Sind Impfstoffe bzw. Impfungen mit Zellen abgetriebener Kinder moralisch vertretbar? II

Der 2. Grundsatz ist auch dann gegeben, wenn etwas in sich Sündhaftes oder die direkte Nutznießung daraus das einzige Mittel ist, um einen eigentlich guten Zweck wie insbesondere den Schutz des eigenen und fremden Lebens zu erreichen, wie letzteres bei Impfungen gegen eine Seuche an sich der Fall ist. Auch …More
Sind Impfstoffe bzw. Impfungen mit Zellen abgetriebener Kinder moralisch vertretbar? II

Der 2. Grundsatz ist auch dann gegeben, wenn etwas in sich Sündhaftes oder die direkte Nutznießung daraus das einzige Mittel ist, um einen eigentlich guten Zweck wie insbesondere den Schutz des eigenen und fremden Lebens zu erreichen, wie letzteres bei Impfungen gegen eine Seuche an sich der Fall ist. Auch hierbei heiligt der Zweck aber niemals die Verwendung eines in sich verwerflichen Mittels wie den Gebrauch von Zellen abgetriebener Kinder!
Der hl. Augustinus hat geschrieben, daß eine Lüge auch dann sündhaft ist, wenn (nur) dadurch
die ganze Welt gerettet würde!

Schließlich hebt auch physischer oder moralischer Zwang die Schuldhaftigkeit einer Sünde oder
der direkten Nutznießung daraus nicht auf. Z.B. durften sich Teilnehmer an einem erkennbar
ungerechten Krieg (wie dem Italiens gegen Österreich-Ungarn 1915-18) oder an Geiselerschießungen niemals auf einen "Befehlsnotstand" berufen, genausowenig wie die abtrünnigen Christen, die wie befohlen den Götzen opferten oder wissentlich Götzenopferfleisch verzehrten. Die Martyrer waren keine Narren; vielmehr wehe z.B. den englischen Bischöfen, die alle außer dem hl. Martyrer John Fischer dem Unhold Heinrich VIII. den schwer sündhaften "Suprematseid" leisteten!

So muß also auch einem evtl. Corona-Impfzwang mit Zellen abgetriebener Kinder Widerstand geleistet werden, und die FSSPX sei hiermit aufgefordert, sich zur Sühne für ihren unverzeihlichen Fauxpas der weitgehend guten Stellungnahme der fünf Bekennerbischöfe zu diesem eminent wichtigen Thema öffentlich anzuschließen! Daß Ladaria SJ und Franziskus (SJ) aufgrund ihrer ohnehin von Anfang an "laxen Jesuitenmoral" in ihrer inakzeptablen Note vom 21.12.20 eine Impfung mit Zellen abgetriebener Kinder u.U. "genehmigen" und damit der amtlich verurteilten "Situationsethik" folgen, kann wahrlich nicht wundernehmen! Sie dürfen sich dafür des Beifalls der NWO-Planer erfreuen, aber nicht deren Dankbarkeit, was sie noch sehen werden........ .