Clicks1.7K
de.news
17

Katholische Schule entlässt Mathematiklehrer, der falschen Propheten als falschen Propheten bezeichnet hat

Das Londoner St. Aloysius College (Erzdiözese Westminster) entließ den protestantischen Mathematiklehrer Joshua Sutcliffe, 30, weil er das Bekenntnis ablegte: "Ich glaube, dass Mohammed ein falscher Prophet ist" (YouTube.com, Oktober 2019).

Bevor er dieses Zeugnis über seinen Glauben gab, sagte er: "Ich weiß, dass dies umstritten ist, und ich weiß, dass Menschen durch das, was ich sage, beleidigt werden könnten, aber ich tue es aus Liebe und weil ich die Wahrheit sagen will." Sutcliffe fuhr fort, Christus als den einzig wahren Propheten zu bekennen.

Wer glaubt, dass Mohammed kein falscher Prophet ist, hat die moralische Verpflichtung, Muslim zu werden.

Sutcliffe wurde darauf für fünf Tage suspendiert, weil ein muslimischer Elternteil sich über dieses Glaubenszeugnis beschwerte. Daher bot Sutcliffe seinen Rücktritt an, zog ihn jedoch am nächsten Tag mit der Begründung zurück, dass er unter Druck gesetzt worden sei. Seitdem hat er von der Schule keine Antwort mehr erhalten.

2017 wurde Sutcliffe von der Cherwell School in Oxford gefeuert, weil er einem Raum voller Mädchen zugerufen hatte: "Gut gemacht, Mädchen", wobei eines der Mädchen sich für einen "Jungen" hielt.

Er hatte nie eine Anweisung erhalten, wie er mit diesem Mädchen umzugehen habe. Als es sich aufregte, versuchte er, die Situation zu entschärfen und entschuldigte sich - vergeblich.

#newsHebxzohqam

Ratzi
Prof. Karl-Heinz Ohlig: Wie "muhammad Jesus" in einen arabischen Propheten umgewandelt wurde
---> Wir müssen jetzt dem Islam die Teufelsfratze runterreissen, bevor es zu spät ist. Schlafschafe wacht endlich auf!
Goldfisch
Wenn man jemandem auf dem "Kicker" hat, dann ist jedes Wort auf die Waagschale zu legen. Die Wahrheit ist heute nicht mehr vertretbar. Aber daß Jesus ebenfalls unter die Propheten gestellt wird, daß geht gar nicht, da sollten die Protestanten endlich dem Luther den Rücken zukehren und das Lukas-Evangelium genauer unter die Lupe nehmen. Wahnsinn - ein junger Mensch, wegen der Wahrheit ohne Job ..…More
Wenn man jemandem auf dem "Kicker" hat, dann ist jedes Wort auf die Waagschale zu legen. Die Wahrheit ist heute nicht mehr vertretbar. Aber daß Jesus ebenfalls unter die Propheten gestellt wird, daß geht gar nicht, da sollten die Protestanten endlich dem Luther den Rücken zukehren und das Lukas-Evangelium genauer unter die Lupe nehmen. Wahnsinn - ein junger Mensch, wegen der Wahrheit ohne Job ...., aber sicher kein Einzelfall.
Ratzi
Wenn der Mathe-Lehrer schon behauptet, dass Mohammed ein falscher Prophet gewesen sei, hätte er auch erklären sollen, was für ein Monster dieser falsche Prophet gewesen war. Einige Beispiele, was dieser "falsche Prophet" alles vollbracht haben soll:
- Er war damals der grösste Gigolo und hatte die Manneskraft von 40 Männern (in der gleichen Nacht hatte er manchmal Verkehr mit allen seinen Frauen …More
Wenn der Mathe-Lehrer schon behauptet, dass Mohammed ein falscher Prophet gewesen sei, hätte er auch erklären sollen, was für ein Monster dieser falsche Prophet gewesen war. Einige Beispiele, was dieser "falsche Prophet" alles vollbracht haben soll:
- Er war damals der grösste Gigolo und hatte die Manneskraft von 40 Männern (in der gleichen Nacht hatte er manchmal Verkehr mit allen seinen Frauen und Kebsen).
- Er war damals der bekannteste Polygamist und Pädophile und hatte je nach Biographie zwischen 9 und 63 Frauen (seine jüngste Frau Aisha war bei der Heirat 6-jährig). Daneben besaß er Hunderte von Sex-Sklavinnen und Kebsen.
- Er war damals der bekannteste Zoophilist: Manchmal ging er nachts in den Kamelstall und hatte Verkehr mit seinen Lieblings-Stuten.
- Er war damals der erfolgreichste Fraueneroberer: Auf seinen Kriegs- und Beutezügen ließ er die Männer enthaupten und vergewaltigte ihre Frauen (die genaue Anzahl vergewaltigter Frauen kann niemand beziffern).
- Er war damals einer der grössten Massenmörder (allein in Medina hatte er an einem einzigen Tag ca. 800 Juden geköpft, bzw. köpfen lassen).
- Er war damals der grösste und bekannteste arabische Schriftsteller und schrieb als Analphabet das erste und das bis heute wichtigste Buch der Araber (Koran).
- Er war damals der erfolgreichste Heerführer: Er führte Dutzende von Kriegen und war immer der Sieger.
- Er war damals der grösste Sklavenhändler: In den von ihm eroberten Ländern entführte er die jungen Männer und die Kinder und verkaufte sie auf dem Sklavenmarkt. Damit kassierte er viel Geld, um weitere Kriege finanzieren zu können.
- Er war damals der grösste Mediziner und wusste alles über den menschlichen Körper und über Heilmittel. So empfahl er bei vielen Krankheiten Kamel-Urin zu trinken.
- Er war damals der grösste Astronom und behauptete, dass die Erde flach sei, und dass die Sterne Dämonen seien (siehe Koran).
- Er war damals der Rekordhalter in Bezug auf Anzahl Widersprüche in einem einzigen Buch: Im Koran macht er an mehreren Hundert Stellen Aussagen über verschiedene Themen und an anderen Stellen im Koran behauptet er das genaue Gegenteil.
- Er war damals der schnellste Reiter: In einer einzigen Nacht ritt er mit seinem geflügelten Pferd von Mekka nach Jerusalem, von dort in den Himmel und in die Hölle, dann wieder hinunter nach Jerusalem und zurück nach Mekka (von Mekka nach Jerusalem sind es ca. 1'200 km!).
- Usw. …
Hubertus_
Im Grunde ist der Islam eine einzige Pornoreligion. Die Paradiesvorstellung ähnelt einem Swingerclub, nach jedem Verkehr wird das Glied härter und das Hymen der Jungmädel wächst immer wieder aufs Neue zu. Mohammed als Archetyp begeistert den Moslemnachwuchs vor allem durch sein gewaltiges Glied und seinen stählernen Hoden. Diese Religion wurde perfekt feinjustiert und abgestimmt auf das Niveau …More
Im Grunde ist der Islam eine einzige Pornoreligion. Die Paradiesvorstellung ähnelt einem Swingerclub, nach jedem Verkehr wird das Glied härter und das Hymen der Jungmädel wächst immer wieder aufs Neue zu. Mohammed als Archetyp begeistert den Moslemnachwuchs vor allem durch sein gewaltiges Glied und seinen stählernen Hoden. Diese Religion wurde perfekt feinjustiert und abgestimmt auf das Niveau des Menschenschlages der auf der arabischen Halbinsel angestammt ist. Ist auch eine Erklärung für die insgeheime nicht offen dargelegte Begeisterung vieler aufgeklärter Westlerinnen für diesen Kult und dessen primitive viehische Urkraft
Goldfisch
Auch Satan kann Seinen Anhängern ungeahnte und nicht nachvollziehbare Kräfte verleihen. Und das Ergebnis der Anhängerschaft ist erschreckend .... will keiner nach recherchieren.
Ratzi
Die Muselmanen geben vor laufender Kamera selber zu, dass der Koran eine Fälschung ist!
Quelle: www.islam-et-verite.com/la-tradition-mu…
One more comment from Ratzi
Ratzi
Warum hat der Mathe-Lehrer nicht die Gelegenheit genutzt, um den grössten Schwindel der Menschheits-Geschichte aufzudecken? Inschrift am Felsendom in Jerusalem beweist: Mohammed war Jesus Christus, der Sohn der Maria
Die Entstehungs-Geschichte des Islam ist von A bis Z ein Riesenschwindel. Null und nichts ist wahr, was der Islam von sich selber erzählt, alles erfunden und erlogen.
Klaus Peter
Dieser Lehrer legt doch ein mutiges Zeugnis für Christus ab! Ihn derart abzukanzeln, Ratzi, ist doch ganz und gar fehl am Platz, auch wenn der Einwand inhaltlich korrekt ist.
Ratzi
Die Kapuziner haben uns früher in der Dorfkirche auch "abgekanzelt"... zu Recht und mit Erfolg!
Ratzi
Was ich dem Mathe-Lehrer vorwerfe, ist, dass er an das Märchen vom erfundenen arabischen Propheten glaubt (er glaubt wohl auch an den Wolf, der aufs Mal 7 Ziegen gefressen hat). Er sollte intelligent genug sein, damit er sich über die neusten Ergebnisse der Islam-Forschung eigenständig informieren kann. 3 kürzlich veröffentlichte Dissertationen beweisen einwandfrei, dass es nie einen arabischen …More
Was ich dem Mathe-Lehrer vorwerfe, ist, dass er an das Märchen vom erfundenen arabischen Propheten glaubt (er glaubt wohl auch an den Wolf, der aufs Mal 7 Ziegen gefressen hat). Er sollte intelligent genug sein, damit er sich über die neusten Ergebnisse der Islam-Forschung eigenständig informieren kann. 3 kürzlich veröffentlichte Dissertationen beweisen einwandfrei, dass es nie einen arabischen Propheten gegeben hat und dass die sog. Mohammed-Figur niemand anders ist als Jesus Christus, den die Araber in einen arabischen Propheten umgedeutet und pervertiert haben. Der Islam ist die Transformation des damals in Ost-Syrien verbreiteten unitarischen Christentums, das die Araber in einem langen Prozess zuerst arabisiert und dann judaisiert haben. Der Islam und das Judentum sind in praktisch allen wesentlichen Punkten ideologisch gleich.
Pretorius
Somit muss gesagt sein kennen Sie weder den Koran noch die Bibel. Würden Sie zumindest die Bibel kennen wüssten Sie dass diese Dissertation die reinst Blasphemie ist......
Ratzi
@Pretorius Wenn Sie genügende Deutschkenntnisse haben, lesen Sie bitte dieses Dokument und hören Sie auf, anderen Menschen mangelnde Bibelkenntnisse vorzuwerfen, wenn Sie selber kaum fehlerfreies Deutsch schreiben können. Wie "muhammad Jesus" in einen arabischen Propheten umgewandelt wurde
Goldfisch
@Ratzi >> Pretorius alias ....??? Wie waren seine Namen vorher noch ....???? Hab sie aus meinem Gedächnis gestrichen, aber Sie erinnern sich noch an unseren ....."besonderen Helden!"???
Pretorius
Mein Name hat kein Alias sonder war immer schon Pretorius, Sie schlaumeier @Goldfisch
Goldfisch
Hallo Nicht-alias @Pretorius ; tut mir leid! Ich hoffe Sie nehmen meine Entschuldigung an! 🤔
Pretorius
@Goldfisch Mit wem haben Sie mich den verwechselt?? Ja ich nehme Ihre Entschuldigung an
Pretorius
Danke für die Beleidigung @Ratzi . Ihnen fehlt es nicht nur an Wissen sondern noch an anderem dazu. Zudem verbreiten Sie Irrlehren. Was Sie schreiben bedeutet dass alle anderen Theologen und Relig.Wissenschaftler Idioten sind welche diese These als Lüge hinstellen, weil es eine ist. Ja sogar angeblich muslimische zum katholischen konvertierte bezeichnen Ihre Aussage als Irrlehre....Super gell?