Schönstätter Marienschwestern gehen rechtlich gegen Kentenich-Buch von Alexandra von Teuffenbach vor
Tesa

Schönstatt - Rechtliche Schritte gegen die Buchveröffentlichung von A. v. Teuffenbach

6. März 2021 | Causa Kentenich | Generalat der Schönstätter Marienschwestern in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm) Im Rahmen der Delegiertentagung…
Klaus Elmar Müller
Dass Sie wünschen, "an den Vorwürfen wäre nichts dran", widerlegen Sie, @SvataHora, mit Ihren öffentlichen Zweifeln hier, obwohl Sie doch weder Schönstätter sind noch Pater Kentenich gekannt haben. Mit Ihrem Wort vom "Sieg der Wahrheit" setzen Sie Ihrer Heuchelei die dunkle Krone auf.
Magee
@SvataHora gibt sich gern als traditioneller Katholik. In Wahrheit hat er sich hier schon des öfteren als ultralinker Abtreibungsbefürworter zu erkennen gegeben, der nicht nur katholische Geistliche sondern auch die Piusbruderschaft regelmäßig auf übelste Weise diffamiert. Er ist ein Troll, der gesperrt werden sollte.
SvataHora
@Magee - Immer, wenn ihr nicht mehr weiterwisst, bin ich "ein Troll, der gesperrt werden sollte". Wie seid ihr nur so arm! Und mich als "ultralinken Abtreibungsbefürworter" zu bezeichnen, ist eine bösartige Unterstellung! Aber damit haben ja einige überhaupt kein Problem! Da darf gehasst werden, dass sich die Balken biegen. Auch dass ich "die Piusbruderschaft regelmäßig auf übelste Weise" …More
@Magee - Immer, wenn ihr nicht mehr weiterwisst, bin ich "ein Troll, der gesperrt werden sollte". Wie seid ihr nur so arm! Und mich als "ultralinken Abtreibungsbefürworter" zu bezeichnen, ist eine bösartige Unterstellung! Aber damit haben ja einige überhaupt kein Problem! Da darf gehasst werden, dass sich die Balken biegen. Auch dass ich "die Piusbruderschaft regelmäßig auf übelste Weise" diffamiere ist eine freche Lüge!! Alles, was ich an ihr kritisiert habe hat Hand und Fuß: es gibt wirklich Dinge, wo es in der FSSPX sehr menschelt. Da wenden sich immer wieder sogar jahrelange fanatische Anhänger von ihr ab. Wie oft schon hörte ich aus Gesprächen mit FSSPX-Besuchern verbitterte Töne, so dass ich sogar etwas besänftigen musste und darauf hinweisen, dass es eben überall menschliche Schwächen gibt, die auch vor solch einer gesegneten Gemeinschaft wie der FSSPX nicht Halt machen.
Magee
Soll ich Ihnen Ihre einschlägigen Brechreiz-Kommentare vorlegen!? Ich habe sie für private Zwecke archiviert! 🤗
Rodenstein
@Magee

Nicht nur Sie.

Aber was soll's, schuld an dem Gezacker mit dieses schrillen Marxist*n und anderen pseudokatholischen Forenkommunist*nnen hat einzig und allein die Moderation mit ihrem seltsamen Toleranzbegriff.

Frl. Doppelbauer et al. halten sich als Inhaber des Hausrechtes hier nun einmal einen Zoo an antikatholischen Freaks (wahrscheinlich um Leben in die Bude zu bringen und so zu …More
@Magee

Nicht nur Sie.

Aber was soll's, schuld an dem Gezacker mit dieses schrillen Marxist*n und anderen pseudokatholischen Forenkommunist*nnen hat einzig und allein die Moderation mit ihrem seltsamen Toleranzbegriff.

Frl. Doppelbauer et al. halten sich als Inhaber des Hausrechtes hier nun einmal einen Zoo an antikatholischen Freaks (wahrscheinlich um Leben in die Bude zu bringen und so zu Klicks zu kommen). Die einzige Möglichkeit, sich diesem Mißbrauch zu entziehen besteht darin, sich dieser Strategie zu verweigern.

Die Ergüsse bestimmter User*nnen ignorieren und damit eben nicht über das Stöckchen springen, das die Moderation einem hinhält.
SvataHora
@Magee - "Für private Zwecke archiviert": Sie sind doch nicht ganz normal. Scheinbar führen Sie solch ein stinklangweiliges Leben, dass Sie nichts anderes zu tun haben! Sie hätten als Nazidenunziantin oder als Stasiverräterin arbeiten können. Igittigitt, sind Sie krank! Ich vermute, dass dieses "Magee"-Profil ein Zweitprofil ist, ein fakeprofil von einer mir Wohlbekannten! Ihre Worte klingen …More
@Magee - "Für private Zwecke archiviert": Sie sind doch nicht ganz normal. Scheinbar führen Sie solch ein stinklangweiliges Leben, dass Sie nichts anderes zu tun haben! Sie hätten als Nazidenunziantin oder als Stasiverräterin arbeiten können. Igittigitt, sind Sie krank! Ich vermute, dass dieses "Magee"-Profil ein Zweitprofil ist, ein fakeprofil von einer mir Wohlbekannten! Ihre Worte klingen wie die einer anderen Userin. Da kann man schnell noch ein holländisches Profil erlügen!
Klaus Elmar Müller
Für @SvataHora 's Gülle sollte Gloria tv zu schade sein. (@Magee)
SvataHora
@Girolamo Savonarola - Ja, wirklich irritierend. Das ist einfach pervers. Stasimentalität! Abgrundtief böse Menschen tun sowas.
nujaas Nachschlag
Ich finde es eher lächerlich. Was will man bloss mit solch einem Archiv anfangen?
SvataHora
Wahrscheinlich zu gegebener Zeit auf das Archiv zurückgreifen um zuzuschlagen! Aber was tun Menschen nicht alles in ihrer Einsamkeit und Langeweile und wahrscheinlich auch Bosheit. - Ich hatte seinerzeit die FSSPX nichtmal diffamiert sondern berechtigte Kritik angebracht, wo sie dringend Korrektur annehmen müsste. Eben weil ich die FSSPX schätze, darum liegt mir daran, dass vermeidbaren …More
Wahrscheinlich zu gegebener Zeit auf das Archiv zurückgreifen um zuzuschlagen! Aber was tun Menschen nicht alles in ihrer Einsamkeit und Langeweile und wahrscheinlich auch Bosheit. - Ich hatte seinerzeit die FSSPX nichtmal diffamiert sondern berechtigte Kritik angebracht, wo sie dringend Korrektur annehmen müsste. Eben weil ich die FSSPX schätze, darum liegt mir daran, dass vermeidbaren Verletzungen und Verbitterungen gegengesteuert wird.
Klaus Elmar Müller
Magee
@Svata Hora mich interessieren Ihre Hinterlassungen zunächst aus rein psychologischem Interesse. 🤭
SvataHora
"aus rein psychologischem Interesse" - Aha, die "Psychologin". 😂 Können Sie ja in Ihre "Doktorarbeit" mit einfließen lassen 😂 Meine "Hinterlassungen" brauchen Sie nicht zu interessieren. Das ist eine Sache zwischen dem WC und mir, Sie kleine Spannerin. 😂 😂 😂
SvataHora
Ob verlogen oder nicht ist hier erstmal die Frage! Ich wünschte auch, an den Vorwürfen wäre nichts dran. Aber wenn all diese Vorwürfe wahr sind, dann wäre es ein noch größerer Skandal die Wahrheit zu vertuschen! Wichtig wäre eben schriftliche Beweisstücke von den (womöglich) betroffenen Schwestern in der Hand zu haben. Ich kann jedenfalls die Vorwürfe gut nachvollziehen. Alles klingt sehr …More
Ob verlogen oder nicht ist hier erstmal die Frage! Ich wünschte auch, an den Vorwürfen wäre nichts dran. Aber wenn all diese Vorwürfe wahr sind, dann wäre es ein noch größerer Skandal die Wahrheit zu vertuschen! Wichtig wäre eben schriftliche Beweisstücke von den (womöglich) betroffenen Schwestern in der Hand zu haben. Ich kann jedenfalls die Vorwürfe gut nachvollziehen. Alles klingt sehr glaubwürdig. Möge am Ende die Wahrheit den Sieg davontragen und nicht auch noch die Wahrheit ein Missbrauchsopfer werden!
nujaas Nachschlag
Stellungnahmen der Schwestern gegenüber dem Visitator sind in der Dokumentensammlung enthalten.
SvataHora
Na, dann kann man ja gespannt sein, wie der Krimi endet.
Magee
Die Stellungnahmen der zwei(!) Tromp-Schwestern mit ihren neurotischen Brusthalluzinationen sind so absurd, dass es eigentlich jedem sofort ins Auge springt. Ein neutrales psychologisches Gutachten dürfte bereits ausreichen, um diese "Aussagen" vor Gericht vollkommen obsolet werden zu lassen.
nujaas Nachschlag
Da das Gericht aber nicht über Schuld und Unschuld Pater Kentenich urteilen wird, wird es kein solches Gutachten geben, mal ganz abgesehen von der Problematik, längst Verstorbene zu begutachten.
Magee
So ein Gutachten kann jeder in Auftrag geben, nur muss die gute Teuffenbach endlich ihre angeblichen Quellen herzeigen. Es soll nicht Kentenich begutachtet werden, sondern die schriftlichen Aussagen der Schwestern! Und das ist wissenschaftlich machbar, egal ob die Schwestern selbst noch leben oder nicht.
nujaas Nachschlag
Dann geben Sie eins in Auftrag. Die Quellen finden Sie in Teuffenbachs Buch.
Magee
Das machen schon andere. Das Buch ist keine Quelle. Quellen sind die Originaldokumente.
Moselanus
In dieser Definition, @Magee, gäbe es die Gattung: Quellensammlung überhaupt nicht. Aber natürlich können Sie, anhand des Buches, auch Ihrerseits die Orginaldokumente sichten, sofern Sie ebenfalls Zugang zu den Archiven erhalten.
Sie wollen insinuieren, v. Teuffenbach hätte die Quellen erfunden oder gefälscht. Dann könnte Schönstatt darüber lachen oder sich ärgern, je nach Gelassenheit und …More
In dieser Definition, @Magee, gäbe es die Gattung: Quellensammlung überhaupt nicht. Aber natürlich können Sie, anhand des Buches, auch Ihrerseits die Orginaldokumente sichten, sofern Sie ebenfalls Zugang zu den Archiven erhalten.
Sie wollen insinuieren, v. Teuffenbach hätte die Quellen erfunden oder gefälscht. Dann könnte Schönstatt darüber lachen oder sich ärgern, je nach Gelassenheit und Humor, bräuchte jedenfalls nicht die Veröffentlichung zu fürchten und zu unterbinden suchen. Kirche in Not ist da viel professioneller und unaufgeregter vorgegangen, finde ich.
Magee
Was Quellensammlungen sind, habe ich Ihnen weiter unten dargelegt. - Ja, natürlich. Je bereitwilliger und geräuschloser jemand erfundene Anschuldigungen schluckt und je schneller er sich eingeschüchtert ins Schneckenhaus der Selbstanklage verkriecht, desto "professioneller" und "unaufgeregter" kommt die Verleumdungskampagne an das gewünschte Ziel. Sie nennen also ernsthaft die Verschwendung von …More
Was Quellensammlungen sind, habe ich Ihnen weiter unten dargelegt. - Ja, natürlich. Je bereitwilliger und geräuschloser jemand erfundene Anschuldigungen schluckt und je schneller er sich eingeschüchtert ins Schneckenhaus der Selbstanklage verkriecht, desto "professioneller" und "unaufgeregter" kommt die Verleumdungskampagne an das gewünschte Ziel. Sie nennen also ernsthaft die Verschwendung von 16.000 Euro Spendengelder als Schweigegeldzahlung professionell? Sie machen sich lächerlich!
Moselanus
Das ist den Schönstättern auch unbenommen. In Betracht kommen bedeutet aber noch nicht, dass die Klagebefugnis schlussendlich bejaht wird. Auch eine Einstweilige Verfügung ist damit noch nicht erlassen. Schönstatt könnte ja anregen, den Index librorum prohibitorum wieder aufleben zu lassen.
Klaus Elmar Müller
"...bedeutet aber noch nicht, dass die Klagebefugnis schlussendlich bejaht wird", schreiben Sie, @Moselanus, das heißt: Es bleibt für Sie noch ein Hoffnungsschimmer, dass das Ansehen von Pater Kentenich auf Dauer beschädigt wird. Das ist die richtige Gesinnung für eine fruchtbare österliche Bußzeit . . . 🥴 . Oder eher nicht?
Moselanus
Es geht hier nicht um Hoffnungsschimmer oder nicht, sondern um die richtige rechtliche Beurteilung der Situation.
Magee
Ja, @Klaus Elmar Müller , es ist immer wieder lustig, wie die Katholikenhasser ihre frömmlerischen Masken fallen lassen. 🤭
nujaas Nachschlag
Die Klagebefugnis würde ich der Schönstattbewegung sehr gönnen. Sie vertritt das Vermächtnis ihres Gründers sicher besser,
als es die Witwen von Politikern, Autoren oder anderen Künstlern vielfach taten.
Ob sie sich aber gegen die grundgesetzlich garantierte Wissenschaftsfreiheit durchsetzen können, halte ich für fraglich, sogar wenn sie gerichtsfest beweisen könnten, dass von Teuffenbach irrt.
Moselanus
Ich glaube nicht, dass die Schönstätter erreichen, dass ein Buch nicht mehr verkauft werden darf, das ganz überwiegend eine reine Quellensammlung ist, das ist alles.
Magee
Das Teuffenbachsche Machwerk ist eben keine Quellensammlung, sondern eine Interpretation von angeblichen Quellen, deren Offenlegung -wie praktisch und wie unwissenschaftlich zugleich!- zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt wird. Eine perfide Strategie, weil man das Opfer mittels Vorverurteilung bereits längst geschlachtet wähnt, wenn durch die Offenlegung der Quellen hernach die …More
Das Teuffenbachsche Machwerk ist eben keine Quellensammlung, sondern eine Interpretation von angeblichen Quellen, deren Offenlegung -wie praktisch und wie unwissenschaftlich zugleich!- zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt wird. Eine perfide Strategie, weil man das Opfer mittels Vorverurteilung bereits längst geschlachtet wähnt, wenn durch die Offenlegung der Quellen hernach die Anklage Frau von Teuffenbachs in sich zusammenbricht.
nujaas Nachschlag
Das Buch ist hauptsächlich Veröffentlichung der Quellen des Vatikanarchivs und eine knappe
Auswertung von Teuffenbachs. Sogar wenn sie irrt, darf sie das in aller Öffentlichkeit tun.
Sie verstehen nicht @Magee, dass kein deutsches Gericht über Pater Kentenich urteilen wird, schon allein deshalb nicht, weil er tot ist. Es wird auch kein Gericht darüber urteilen, ob von Teuffenbach Recht hat. …More
Das Buch ist hauptsächlich Veröffentlichung der Quellen des Vatikanarchivs und eine knappe
Auswertung von Teuffenbachs. Sogar wenn sie irrt, darf sie das in aller Öffentlichkeit tun.
Sie verstehen nicht @Magee, dass kein deutsches Gericht über Pater Kentenich urteilen wird, schon allein deshalb nicht, weil er tot ist. Es wird auch kein Gericht darüber urteilen, ob von Teuffenbach Recht hat. Deshalb hat die Schönstattbewegung eigentlich nichts zu gewinnen.
Moselanus
@Magee, Sie kennen das Buch offensichtlich nicht. Schon ein reines Durchblättern würde Ihnen zeigen, dass es mindestens zu 90 Prozent aus Briefen u.ä. besteht, die ediert werden.
Magee
Muss ich Sie erst darüber belehren @Moselanus, dass eine kommentierte und absichtsvoll Zusammengewürfelte Edition einzelner Dokumente keine Quellensammlung ist! "Die Historikerin A. von Teuffenbach hat die Werke von P. Sebastian Tromp, der im Auftrag des Heiligen Offiziums als Apostolischer Visitator in Schönstatt tätig war, untersucht. Diese Historikerin hat beschuldigende Dokumente gegen …More
Muss ich Sie erst darüber belehren @Moselanus, dass eine kommentierte und absichtsvoll Zusammengewürfelte Edition einzelner Dokumente keine Quellensammlung ist! "Die Historikerin A. von Teuffenbach hat die Werke von P. Sebastian Tromp, der im Auftrag des Heiligen Offiziums als Apostolischer Visitator in Schönstatt tätig war, untersucht. Diese Historikerin hat beschuldigende Dokumente gegen Pater Kentenich veröffentlicht. Die meisten davon waren vorher von verschiedenen Kongregationen des Vatikans überprüft worden. Es fällt auf, dass sie so ähnlich handelte wie damals das Heilige Offizium. Sie beschuldigt, ohne die Informationen mit anderen Quellen abzuzeichnen und ohne die Zeit, in der die Ereignisse stattfanden zu berücksichtigen. Sie analysiert nicht die Glaubhaftigkeit der Berichterstatter und auch nicht die möglichen Konflikte, die ihre Urteile bedingten. Sie erwähnt nicht die Stellungnahme von Pater Kentenich, noch die Aussagen von Tausenden von Menschen, einschließlich 1700 Marienschwestern, die das Gegenteil von dem bezeugen, was sie durch die Anschuldigungen einiger weniger Menschen beweisen möchte." jkentenich.com/start
Magee
Bravo, ehrwürdige Schwestern! Lasst Euch von diesen elenden Wölfen im katholischen Schafspelz nicht einschüchtern! Wehrt Euch mit allen rechtlichen Mitteln gegen diese verlogenen und interessegeleiteten Missbrauchsbehauptungen einer wirren Feministin mit neurotischem Vaterkomplex, die die Persönlichkeitsrechte Pater Kentenichs in strafbewehrter Weise mit Füßen tritt!
SvataHora
"...elenden Wölfen im katholischen Schafspelz": wie schon gesagt, wenn ihr nicht mehr weiterwisst, werdet ihr ausfallend und schlagt mit Keulen um euch! Wut und Polemik helfen in dieser Sache überhaupt nicht weiter: es geht darum, klarzustellen, ob P. Kenntenich seine Positition missbraucht hat oder nicht!
Magee
"wenn ihr nicht mehr weiterwisst, werdet ihr ausfallend und schlagt mit Keulen um euch! Wut und Polemik helfen in dieser Sache überhaupt nicht weiter" Das sagt hier der Richtige!! 😂