Clicks2.2K
Nachrichten
3

Benedikt XVI. besichtigt seine Bücher. Werkausstellung im Vatikan und im Verlag Herder

(c) Osservatore Romano

(gloria.tv/ PM) Eine halbe Stunde nahm Papst Benedikt XVI. sich Zeit für seine Bücher. Er schlug „Licht der Welt“ auf, blätterte durch einige Seiten und sprach mit Verleger Manuel Herder über das Buchcover, das seine Handschrift trägt.


Der Verlag Herder hat anlässlich des Papstbesuchs in Deutschland in Kooperation mit dem Vatikanverlag erstmals die Werke von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. in ihren zahlreichen Übersetzungen zusammengetragen. Am 15. September wurde die Werkausstellung dem Papst in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo präsentiert.

Es sei für ihn "bewegend und auch ein wenig beunruhigend zu sehen, welche Ernte an Büchern aus meinem Denken hervorgegangen ist", sagte der Papst. Schon fast erschrocken sei er, wie viele Bücher zusammengekommen sind. „Ich hoffe, dass es den Menschen dienen kann, dass es nicht nur ein Gerede ist, das vorüberrauscht, sondern dass es Worte sind, die helfen können, den Weg zu finden.“ Rund 600 Werke in über 25 Sprachen sind in der Werkausstellung Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. vertreten.

Erstmals sind so an einem Ort von der rumänischen Ausgabe von "Salz der Erde" bis zur chinesischen von "Gott und die Welt" die großen Monographien des Papstes zu besichtigen. Die Ausstellung sei "wie ein verborgenes Weltkulturerbe" sagte Verleger Manuel Herder. Erst durch die Bücher verstehe man dieses Pontifikat.

Die Ausstellung wird heute im Vatikan präsentiert, bevor sie dann rechtzeitig zum Papstbesuch die Rückreise nach Freiburg in den Verlag Herder antritt.
Raphael
Die Worte des Papstes „hören, meditieren und überlegen“

Die Papstreise wird auch ein Glaubensereignis. Das sagt der Präsident des Päpstlichen Neuevangelisierungsrates, Erzbischof Rino Fisichella, im Interview mit Radio Vatikan. Der Papst wolle die Menschen im Glauben ansprechen, das zeigten die Reisen und auch die prophetische Tat der Errichtung des Rates. Neuevangelisierung sei eine Provokation…More
Die Worte des Papstes „hören, meditieren und überlegen“

Die Papstreise wird auch ein Glaubensereignis. Das sagt der Präsident des Päpstlichen Neuevangelisierungsrates, Erzbischof Rino Fisichella, im Interview mit Radio Vatikan. Der Papst wolle die Menschen im Glauben ansprechen, das zeigten die Reisen und auch die prophetische Tat der Errichtung des Rates. Neuevangelisierung sei eine Provokation, die erlaube, die Situation der Kirche neuwww.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp
Raphael
Benedikt XVI. über das Gebet: „Mitten im Schweigen und in der Abwesenheit Gottes“

Das Gebet steht seit einiger Zeit im Mittelpunkt der Mittwochs-Katechesen des Papstes – genauer gesagt: die Psalmen, also das Gebetbuch aus dem Ersten Testament. Vor den etwa achttausend Pilgern und Besuchern seiner Generalaudienz kam Benedikt XVI. an diesem Mittwoch auf einen der bekanntesten Psalmen zu sprechen: …More
Benedikt XVI. über das Gebet: „Mitten im Schweigen und in der Abwesenheit Gottes“

Das Gebet steht seit einiger Zeit im Mittelpunkt der Mittwochs-Katechesen des Papstes – genauer gesagt: die Psalmen, also das Gebetbuch aus dem Ersten Testament. Vor den etwa achttausend Pilgern und Besuchern seiner Generalaudienz kam Benedikt XVI. an diesem Mittwoch auf einen der bekanntesten Psalmen zu sprechen: Psalm 22.

„Liebe Brüder und Schwestern! Das Fest Kreuzerhöhung, das wir heute feiern, ist ein geeigneter Anlass, über Psalm 22 zu sprechen, ein Gebet, das uns auf das Kreuzesleiden Christi hinweist und den doppelten Aspekt seiner Passion – Erniedrigung und Verherrlichung, Tod und Leben – zum Ausdruck bringt. Der Psalm stellt uns die Gestalt eines unschuldig Verfolgten vor Augen, den seine Bedränger töten wollen. Er aber nimmt in einer schmerzerfüllten Klage Zuflucht zuwww.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp
Paul M.
Der Herder-Verlag hat damals auch das schöne, würdevolle, kindgerechte katholische Grundschul-Religionsbuch "Frohe Botschaft" herausgebracht, aus dem dann diese Lizenz-Ausgabe hervorging:

JESUS
KOMM
ZU MIR

Herausgegeben von der Erzdiözese Köln,

mit Bildern von Johannes Grüger († 1992)

Lizenzausgabe der im Verlag Herder KG, Freiburg,
erschienenen Ausgabe des Glaubensbuches
für das …
More
Der Herder-Verlag hat damals auch das schöne, würdevolle, kindgerechte katholische Grundschul-Religionsbuch "Frohe Botschaft" herausgebracht, aus dem dann diese Lizenz-Ausgabe hervorging:

JESUS
KOMM
ZU MIR

Herausgegeben von der Erzdiözese Köln,

mit Bildern von Johannes Grüger († 1992)

Lizenzausgabe der im Verlag Herder KG, Freiburg,
erschienenen Ausgabe des Glaubensbuches
für das 2. Schuljahr "Frohe Botschaft"

Genehmigt für den Gebrauch in Schulen
Kult.-Min. des Landes Nordrhein-Westfalen Nr. G-R 3 a/63

Druck J. P. Bachem KG in Köln 1970

JESUS, KOMM' ZU MIR
Unser VATER im Himmel
Jesus segnet die Kinder
MARIA, unsere Königin; MARIA, unsere Mutter
Der heilige PETRUS