Clicks515

Das Kloster Notre-Dame de l’Atlas

Irapuato
1
Das Kloster Notre-Dame de l’Atlas ist ein Trappisten-Kloster in Tibhirine (Algerien), in der Provinz Médéa, ca. 90 km südlich von Algier im Atlasgebirge. Im Jahr 1996, während des algerischen…More
Das Kloster Notre-Dame de l’Atlas ist ein Trappisten-Kloster in Tibhirine (Algerien), in der Provinz Médéa, ca. 90 km südlich von Algier im Atlasgebirge. Im Jahr 1996, während des algerischen Bürgerkriegs, wurden sieben Mönche aus dem Kloster entführt und enthauptet. Seither ist das Kloster verwaist.
Irapuato
✍️ Über den Tod der sieben Trappistenmönche des algerischen Klosters in Tibherine von 1996 ist eine neue Erklärung aufgetaucht. Der französischen Tageszeitung "La Croix" zufolge wurden die entführten Mönche irrtümlich von der algerischen Armee getötet. Beim Überflug einer geräumten Zone entdeckten Anti-Terror-Piloten ein Biwak, das sie für ein Terroristennest hielten und unter Feuer nahmen. …More
✍️ Über den Tod der sieben Trappistenmönche des algerischen Klosters in Tibherine von 1996 ist eine neue Erklärung aufgetaucht. Der französischen Tageszeitung "La Croix" zufolge wurden die entführten Mönche irrtümlich von der algerischen Armee getötet. Beim Überflug einer geräumten Zone entdeckten Anti-Terror-Piloten ein Biwak, das sie für ein Terroristennest hielten und unter Feuer nahmen. Tatsächlich waren in dem Zelt die von salafistischen Terroristen entführten Mönche aus dem Trappistenkloster in Tibehirine festgehalten. Die katholische Zeitung beruft sich auf gerichtliche Aussagen eines französischen Generals. Der algerische Inlandsgeheimdienst CTRI habe nach dem irrtümlichen Mord an den Trappisten das weitere Vorgehen übernommen. So entstand die offizielle Version, dass die Salafisten die im März 1996 entführten Mönche nach einigen Wochen geköpft hätten. Die Islamisten dementierten diese Version nicht, weil sie ihren Absichten entgegenkam. Algerische und französische Behördenvertreter seien übereingekommen, es bei der offiziellen Version bewenden zu lassen, so der General.
(kap 07.07.2009 gs)