😂 😂 đŸ˜±
michael7

Indien: Impf-Betrug fiel auf, weil niemand krank wurde oder starb

Ein Ring aus BetrĂŒgern impfte rund 2.500 Menschen in Indien mit Kochsalzlösung. Der Betrug flog auf, weil keiner der Geimpften Nebenwirkungen hatte 

Boni
Besonders sĂ»ndhaft ist die Des- und Uninformiertheit, wenn sie Katholiken betrifft. Wer zum Kampf fĂŒr Christus, der die Wahrheit selbst ist, gesalbt wurde, darf nicht auch noch Regierungspropaganda billigen oder gar liken. Jeder hat inzwischen die Pflicht, zweifelsfrei zu wissen und zu verkĂŒnden, dass eine gesundheitliche Notlage niemals bestand und die Regierung auch niemals gesundheitliche 
More
Besonders sĂ»ndhaft ist die Des- und Uninformiertheit, wenn sie Katholiken betrifft. Wer zum Kampf fĂŒr Christus, der die Wahrheit selbst ist, gesalbt wurde, darf nicht auch noch Regierungspropaganda billigen oder gar liken. Jeder hat inzwischen die Pflicht, zweifelsfrei zu wissen und zu verkĂŒnden, dass eine gesundheitliche Notlage niemals bestand und die Regierung auch niemals gesundheitliche Ziele verfolgte, als sie uns mit "Maßnahmen" terrorisierte.
nujaas Nachschlag
Ist das jetzt ein neues Dogma?
CrimsonKing
Kein katholisches, aber ein Dogma der Corona-Leugner Religion.
michael7
Wenn man das Einsperren der Menschen/Kinder oder das Zusperren der Wirtschaft oder die ZĂ€hlweise der "Corona-Toten" oder die GefĂ€hrlichkeit einer "Pandemie" und viele andere Dinge wie zwangsweise Vorschreibung von Staubmasken gegen Viren oder eine "Massenimpfung" mit einem noch nicht wirklich erforschten Stoff, wo die möglichen Nebenwirkungen noch gar nicht abschĂ€tzbar sind und vieles andere der 
More
Wenn man das Einsperren der Menschen/Kinder oder das Zusperren der Wirtschaft oder die ZĂ€hlweise der "Corona-Toten" oder die GefĂ€hrlichkeit einer "Pandemie" und viele andere Dinge wie zwangsweise Vorschreibung von Staubmasken gegen Viren oder eine "Massenimpfung" mit einem noch nicht wirklich erforschten Stoff, wo die möglichen Nebenwirkungen noch gar nicht abschĂ€tzbar sind und vieles andere der öffentlichen Propaganda hinterfrĂ€gt, so hĂ€ngt man keiner "Religion" an, sondern drĂ€ngt nur darauf, möglichst bei Vernunft und im Rahmen der VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit zu bleiben und die Menschen vor Schaden zu schĂŒtzen!

Die Gefahr einer Art von Ersatz-Religion besteht hingegen dort, wo es Corona-Fanatikern nicht mehr umfassend um das wirkliche Heil der Menschen geht und wo an die Stelle der Erlösung, die der Mensch wirklich braucht, eine ideologische, unwissenschaftliche Schein-Erlösungslehre getreten ist, der sich praktisch alle (!) unterwerfen sollen, um eine "neue Erde" nicht mehr in der Gnade Gottes zu schaffen, sondern in der Kraft der menschlichen VerÀnderung.
Boni
FĂŒr Pöbeleien bitte das Forum wechseln.
Die BĂ€rin
Ob Kochsalzlösung ein Betrug ist, weiß ich nicht. Ist vielleicht zu hoch abgerechnet. Man könnte es aber auch "Placebo-Studie" nennen 😉 ! Das mRNA-Zeug als "Impfung" zu verkaufen: das ist Betrug! Dieses Gift auch noch "Heilmittel" zu nennen, ist ebenfalls Betrug! Die Kochsalzlösung kostet wenigstens kein Menschenleben!
Ratzi
Kleines wichtiges Detail: Medikamente, die keine Nebenwirkungen haben, werden gar nicht zugelassen. Perversion total.
Mission 2020
Die Situation in Indien ist verhehrend, so aus direkten Quellen eines Missionsprojektes von einem Freund.
Boni
Anhand welcher Statistik ließe sich das belegen? Die mir vorliegenden Zahlen fĂŒr Indien weisen keine AuffĂ€lligkeiten aus.
Mission 2020
Da brauche ich keine Statistiken ich weis es unmittelbar von direkter Quelle. Auch schlimm ist es RumĂ€nien wo fĂŒr die Corona Kranken l keine technischen GerĂ€te vorhanden sind Schlafmittel spritz als pallitative Sedierung um den Erstickungstod zu vermeiden so eine Kollegin die selbst RumĂ€nin ist.
nujaas Nachschlag
Diese palliativen Sedierungen hat es selbst in GB und Schweden gegeben,
Boni
Das ist ja nun Quatsch. Ich lese in allgemein verfĂŒgbaren Statistiken (zwei Klicks), dass in Indien alles normal ist und Sie sagen, Sie hĂ€tten ĂŒberlegene Quellen. Diesen Widerspruch aufzuklĂ€ren, muss doch in ihrem Interesse sein.
Es geht doch bei Corona nicht um die Krankheit als solcher, sondern um die Frage der Existenz einer Gesundheitskrise. FĂŒr eine solche genĂ»gt die Existenz der Krankheit 
More
Das ist ja nun Quatsch. Ich lese in allgemein verfĂŒgbaren Statistiken (zwei Klicks), dass in Indien alles normal ist und Sie sagen, Sie hĂ€tten ĂŒberlegene Quellen. Diesen Widerspruch aufzuklĂ€ren, muss doch in ihrem Interesse sein.
Es geht doch bei Corona nicht um die Krankheit als solcher, sondern um die Frage der Existenz einer Gesundheitskrise. FĂŒr eine solche genĂ»gt die Existenz der Krankheit nicht.
nujaas Nachschlag
Ein Klick : google.com/search?q=Indien+corona+Statistiken&rlz=1C1CHBF_deD
Was Sie unter einer Gesundheitskrise verstehen ist nicht so eindeutig. Wir wĂŒrden den Zustand des indischen Gesundheitssystems bereits vor Corona als ausgesprochene Krise sehen. Wenn mit Corona die indische Regierung um medizinisch einsatzfĂ€higen Sauerstoff bittet oder sich BĂŒrgerinitiativen zur grĂ¶ĂŸten Nothilfe bilden 
More
Ein Klick : google.com/search?q=Indien+corona+Statistiken&rlz=1C1CHBF_deD
Was Sie unter einer Gesundheitskrise verstehen ist nicht so eindeutig. Wir wĂŒrden den Zustand des indischen Gesundheitssystems bereits vor Corona als ausgesprochene Krise sehen. Wenn mit Corona die indische Regierung um medizinisch einsatzfĂ€higen Sauerstoff bittet oder sich BĂŒrgerinitiativen zur grĂ¶ĂŸten Nothilfe bilden ist das wohl ein Indiz.
Wilgefortis
@nujaas Nachschlag
Diese palliativen Sedierungen hat es selbst in GB und Schweden gegeben,
Das finde ich durchaus heftig! Ich dachte, zumindest in Schweden wÀren die Kranken gut versorgt.
nujaas Nachschlag
Selbst der schwedische König hat sich dafĂŒr entschuldigt, daß Verlegungen aus Altenheimen in KrankenhĂ€user nicht mehr stattfinden konnten.
michael7
@nujaas Nachschlag : Das hört sich auf den ersten Blick viel an. Aber: Haben Sie mal nachgerechnet? Bei diesen Zahlen kommt man bei ca. 1,5 Mrd. Einwohnern fĂŒr Indien aktuell auf eine 7-Tages-Inzidenz von ca. 22, also nicht viel höher oder sogar weit niedriger als in vielen europĂ€ischen LĂ€ndern 😊 :

"Die Anzahl der Neuinfektionen in Indien liegt aktuell bei 43.733. Im Durchschnitt der letzte
More
@nujaas Nachschlag : Das hört sich auf den ersten Blick viel an. Aber: Haben Sie mal nachgerechnet? Bei diesen Zahlen kommt man bei ca. 1,5 Mrd. Einwohnern fĂŒr Indien aktuell auf eine 7-Tages-Inzidenz von ca. 22, also nicht viel höher oder sogar weit niedriger als in vielen europĂ€ischen LĂ€ndern 😊 :

"Die Anzahl der Neuinfektionen in Indien liegt aktuell bei 43.733. Im Durchschnitt der letzten 7 Tage wurden 42.973 Neuinfektionen pro Tag erfasst. Innerhalb der letzten Woche wurden in Indien 21,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet ("7-Tage-Inzidenz")",
Siehe: corona-in-zahlen.de/weltweit/indien/
michael7
@Mission 2020, Wilgefortis: Muss bei starkem Husten eine Sedierung wirklich als ein schlechtes Mittel angesehen werden? Handeln die Ärzte nicht verantwortungsvoll?
Mission 2020
Palliative Sedierung ( Ich komme vom Fach) ist aktive Sterbehilfe durch Beruhigungsmittel und Schmerzmittel.
nujaas Nachschlag
Seit Mai sind die Zahlen in Indien deutlich herunter gegangen. Mit europÀischen Inzidenzen lassen sie sich sowieso nicht vergleichen, da die TestkapazitÀt bezogen auf die Bevölkerung eine andere ist.
michael7
@nujaas Nachschlag : Eben: die Inzidenzwerte lassen sich nicht vergleichen, schon national nicht, weil sie immer abhÀngen davon, wer und wie viel getestet wird!
Die Politiker nehmen sie aber leider als Grundlage fĂŒr ihre "Maßnahmen". Das ist, wie beinahe alles an dieser "Pandemie", aber nicht wirklich wissenschaftlich, sondern nur "politisch" festgelegt!
nujaas Nachschlag
Na, innerhalb Deutschland lassen sie sich schon vergleichen und die Teststrategie ist in Westeuropa sehr Ă€hnlich. Letztes Jahr konnte man schon Erfahrungswerte finden, welche Inzidenzen zu welcher Krankenhausbelastung fĂŒhren. Der 35-ger Wert war ein gesetzter Wert, an den KapazitĂ€ten der GesundheitsĂ€mter orientiert.
Durch die vielen Geimpften werden die Inzidenzien aber immer weniger aussagekrÀft
More
Na, innerhalb Deutschland lassen sie sich schon vergleichen und die Teststrategie ist in Westeuropa sehr Ă€hnlich. Letztes Jahr konnte man schon Erfahrungswerte finden, welche Inzidenzen zu welcher Krankenhausbelastung fĂŒhren. Der 35-ger Wert war ein gesetzter Wert, an den KapazitĂ€ten der GesundheitsĂ€mter orientiert.
Durch die vielen Geimpften werden die Inzidenzien aber immer weniger aussagekrÀftig.
michael7
Wir alle wissen, wie sehr die Zahlen schwanken, schon wenn nur ein Wochenende mal lĂ€nger ist usw. Das sind keine festen und belastbaren Werte. Die Tests mĂŒssten streng wissenschaftlich immer an einer Ă€hnlich zusammengesetzten Gruppe von Probanden stattfinden, regelmĂ€ĂŸig usw. Dann könnte man sie auch mit Indien vergleichen. Am Anfang war ja nicht einmal der CT-Wert festgelegt, von dem praktisch 
More
Wir alle wissen, wie sehr die Zahlen schwanken, schon wenn nur ein Wochenende mal lĂ€nger ist usw. Das sind keine festen und belastbaren Werte. Die Tests mĂŒssten streng wissenschaftlich immer an einer Ă€hnlich zusammengesetzten Gruppe von Probanden stattfinden, regelmĂ€ĂŸig usw. Dann könnte man sie auch mit Indien vergleichen. Am Anfang war ja nicht einmal der CT-Wert festgelegt, von dem praktisch alles abhĂ€ngt, außerdem kann praktisch kaum unterschieden werden, ob wirklich gefĂ€hrliche Viren oder nur abgestorbenes Material gemessen wurde.
Also alles sehr fragwĂŒrdig und so wenig aussagekrĂ€ftig als ein Vergleich Indiens mit Deutschland! 😂
CrimsonKing
Mal wieder die Rechte Fakenewsschleuder "report24" mit den Halbwahrheiten, Auslassungen und Hinzudichtungen. Der Originalartikel von CNN, der als Quelle angegeben wird, spricht selbstverstĂ€ndlich nicht davon, dass der Betrug aufgefallen wĂ€re, weil niemand durch die Scheinimpfungen verstarb. Auch die aufgeworfene Frage, dass man nicht wĂŒsste, ob das Motiv Betrug war oder man einfach vermeiden 
More
Mal wieder die Rechte Fakenewsschleuder "report24" mit den Halbwahrheiten, Auslassungen und Hinzudichtungen. Der Originalartikel von CNN, der als Quelle angegeben wird, spricht selbstverstĂ€ndlich nicht davon, dass der Betrug aufgefallen wĂ€re, weil niemand durch die Scheinimpfungen verstarb. Auch die aufgeworfene Frage, dass man nicht wĂŒsste, ob das Motiv Betrug war oder man einfach vermeiden wollte, dass jemand durch die echten Impfungen zu Schaden kĂ€me, entspringt ausschließlich der kranken Fantasie der demagogischen Desinformierer.
Boni
Quid autem vides festucam ...
Boni
Wo ist da der Betrug?
Elista
Mit Kochsalzlösung wĂŒrde ich mich auch "impfen" lassen 😍
Sieglinde
Endlich einmal welche die so schlau waren und sich nicht um den ganzen Betrug gekĂŒmmert haben. Wann werden die anderen Obrigkeitshörigen endlich aufwachen ???
Eugenia-Sarto
Interessant ist, daß man auf Nebenwirkungen gewartet hat.
michael7
Man sieht, wie hÀufig die Nebenwirkungen sind! Jedes andere Medikament wÀre schon lÀngst vom Markt genommen worden! Und es sind ja nicht Nebenwirkungen, die "zeigen, dass die Impfung wirkt", sondern Blutgerinnungsstörungen und andere gefÀhrliche Dinge!
CrimsonKing
Das ist nicht "interessant", sondern ganz normal, dass das Immunsystem auf die Impfung reagiert und man z.B. ErkĂ€ltungssymptome, Kopfschmerzen oder zumindest Schmerzen an der Einstichstelle bekommt, die nach ein oder zwei Tagen wieder abklingen. Das muss nicht bei jedem sondern, aber wenn bei einer großen Anzahl von Geimpften niemand solche Symptome bekommt, ist das eben sehr auffĂ€llig.
Ginsterbusch ist zurĂŒck
O Kostbarstes Blut Jesu Christi, unseres Retters und Erlösers, sei allzeit mit uns und rette uns vor den Angriffen Satans.

Durch die FĂŒrsprache der Mutter Gottes, der Heiligen Engel und aller Heiligen schenke uns die Gnade, von Dir beschĂŒtzt und mit Deinem Kostbaren Blut bedeckt zu sein. Möge Deine Glorie fĂŒr immer in der ganzen Welt herrschen. Amen.