Clicks1.7K
de.news
26

Kardinal Brandmüller: Coronavirus ist KEINE Strafe Gottes

„Es ist nicht Gott, sondern der sich autonom gebärdende Mensch, der sich selbst bestraft, wenn das Übel über ihn hereinbricht,“ schreibt Kardinal Walter Brandmüller in einem Coronavirus-Kommentar auf Kath.net (28. März).

Alles Übel dieser Welt sei die giftig-bittere Frucht der menschlichen Sünden, „nicht die Strafe eines beleidigt zürnenden Gottes“.

Brandmüller meint, dass alles Unheil in der Schöpfung dadurch entfesselt wurde, dass sich der Mensch gegen seinen Schöpfer erhob, und dass wiederum Heil geschieht, wenn er zu Ihm zurückkehrt.

Bild: Walter Brandmüller, #newsLppsxmnmcs

Heilwasser
Gott will eigentlich nicht strafen. Das ist der springende Punkt, den hier Kardinal Brandmüller meint, damit nicht das falsche Bild von einem Gott entsteht, der gerne zürnen wollte. Wenn ein Übel kommt, dann geht Sünde voraus. D.h. in der Tat, der Mensch wird seinem selbstgewählten Willen überlassen, was sich irgendwann wie eine Strafe anfühlt. Beispiel: Wenn die Leute jahrelang die falschen …More
Gott will eigentlich nicht strafen. Das ist der springende Punkt, den hier Kardinal Brandmüller meint, damit nicht das falsche Bild von einem Gott entsteht, der gerne zürnen wollte. Wenn ein Übel kommt, dann geht Sünde voraus. D.h. in der Tat, der Mensch wird seinem selbstgewählten Willen überlassen, was sich irgendwann wie eine Strafe anfühlt. Beispiel: Wenn die Leute jahrelang die falschen Parteien wählen, brauchen sie sich nicht wundern, wenn sie irgendwann die schlechte Frucht davon in voller Wucht ernten und das ist jetzt der Fall. Weil Gott alle Fäden in der Hand hält, spricht das AT aber doch von einem aktiven Strafen Gottes und das weiß Kardinal Brandmüller sehr wohl auch: "Gott schickt"=oftmaliger Sprachgebrauch des AT. Vieles, was da mit "schickt" bezeichnet wird, dürften Zulassungen sein wie z.B. Krieg, aber diese kommen nur (werden "geschickt", werden "zugelassen") wegen der menschlichen Sünden. / Und darüber hinaus gibt es ein aktives Strafen Gottes, z.B. wenn ein Meteor in der Erde einschlägt und das wird bald geschehen, zum Tag der Warnung hin.
Tina 13
„Alles Übel dieser Welt sei die giftig-bittere Frucht der menschlichen Sünden, „nicht die Strafe eines beleidigt zürnenden Gottes“.

Kehrt um solange noch Zeit ist !

"Ein Tag ohne Abtreibung würde genügen, und Gott würde der Welt Frieden schenken bis ans Ende der Tage.“
Joseph Franziskus
Kardinal Brandmüller ist einer der besten Kardinäle, die wir derzeit haben. Aber hier gibt es beinahe so viele Standpunkte, wie es User gibt. So ist er den einen zu lau, den anderen zu rückwertsgewandt, ich finde, er ist ein sehr guter Kardinal und er erkennt genau, woran die Kirche krankt. Was er sagt hat Hand und Fuß. Die User bei Gloria, sollten nicht so schnell, in den anderen einen Gegner …More
Kardinal Brandmüller ist einer der besten Kardinäle, die wir derzeit haben. Aber hier gibt es beinahe so viele Standpunkte, wie es User gibt. So ist er den einen zu lau, den anderen zu rückwertsgewandt, ich finde, er ist ein sehr guter Kardinal und er erkennt genau, woran die Kirche krankt. Was er sagt hat Hand und Fuß. Die User bei Gloria, sollten nicht so schnell, in den anderen einen Gegner sehen wenn er eine Situation etwas anders beurteilt, als man selbst. Mit ein paar wenigen Ausnahmen, die wirklich grundsätzlich jeden widersprechen, der aus Sorge um unsere Kirche, Kritik äussert, es sind eben Modernisten, mit verhärteten Herzen, sind wir alle hier bei Gloria, doch eigentlich nur verunsicherte Christen, besorgte Katholiken, wie es Erzbischof Marcel Lefebvre ausdrückte, die nach Lösungen suchen, für die große Glaubenskrise, in der wir seit Jahrzehnten von unseren meisten Bischöfen, völlig im Stich gelassen werden. Fast alle hier, wünschen doch aus tiefsten Herzen, daß sich die Menschen bekehren, daß vor allem unsere hl. Katholische Kirche, wieder von einen Papst geleitet wird, der den katholischen Glauben verteidigt, der die Kirche, von den zerstörerischen Modernismus reinigt und wo wir Katholiken wieder Orientierung und Glaube erhoffen dürfen. Es bringt nichts, wenn sich die Katholiken, wegen einer unterschiedlichen Sichtweise, gegenseitig beschimpfen und anfeinden, wir sind nicht schuld, an der Verwirrung. Im Prinzip wollen die meisten hier doch das gleiche, eine starke Kirche, mit einen glaubenstreuen Klerus, die wie es früher immer war, in jeder Krise, ein Fels in der Brandung ist. Ein Leuchtturm für die Verirrten und eine Burg, für die bedrängten Christen. Deshalb müssen wir aufhören, den jeweils anderen, als im Irrtum geraten betrachten. Wir müssen, wenn wir ein Problem unterschiedlich beurteilen, die verschiedenen Standpunkte natürlich diskutieren, aber ohne den anderen so fort anzugreifen. Ich muss sagen, ich wurde hier bei Gloria, schon des Öfteren, eines besseren belehrt und mußte meinen Standpunkt überdenken. Ich sehe das als Gewinn. Schließlich wollen wir doch im Prinzip eigentlich das selbe.
Goldfisch
Was der Mensch sät, wird er auch ernten. Blöd nur, wenn es über den ganzen Globus geht und dann auch der Unschuldige zum Handkuß kommt. Dafür haben wir ja unsere Kirchen und die Sakramente - die gut verschlossen aufbewahrt werden. Also Bibel raus und: Psalm 51 und 91 mit Bedacht lesen und viel Gott-vertrauen auftanken! Alles geschieht nach dem Plan Gottes, also habt keine Angst!
michael7
Straft ein irdischer Vater beleidigt-zürnend? Oder ist die Polizei beleidigt-zürnend, wenn sie straft?
Ein guter Vater weiß, dass die Strafe notwendig ist, nicht weil er selbst beleidigt ist, sondern weil es für das Kind gut und notwendig ist, dass es zum rechten Verhalten zurückfindet!
Elista
Wenn die Zäune eingerissen werden...
Worte von Kardinal Brandmüller
coenaculum
Dank an Kardinal Brandmüller! Jedes Gesetz hat eine Sanktion. Das heißt, wenn ich es breche, hat das Folgen für mich und die Gesellschaft. Auch jedes Gebot Gottes hat eine Sanktion. Z. B. in einer schweren Sache bei klarer Erkenntnis freiwillig zu handeln ist eine schwere Sünde mit der Sanktion: Ausschluß von der "Gottesfreundschaft". Ohne Umkehr bleibt diese Sanktion. Ein Gesetz ohne Sanktion …More
Dank an Kardinal Brandmüller! Jedes Gesetz hat eine Sanktion. Das heißt, wenn ich es breche, hat das Folgen für mich und die Gesellschaft. Auch jedes Gebot Gottes hat eine Sanktion. Z. B. in einer schweren Sache bei klarer Erkenntnis freiwillig zu handeln ist eine schwere Sünde mit der Sanktion: Ausschluß von der "Gottesfreundschaft". Ohne Umkehr bleibt diese Sanktion. Ein Gesetz ohne Sanktion ist ein Nonsens.
Libertas Ecclesiae
Und was soll jetzt so falsch sein an den Ausführungen von Kardinal Brandmüller?
Joseph Franziskus
Kardinal Brandmüller sagt nicht, Gott sei nicht erzürnt, angesichts großer Sünden und der Auflehnung gegen Gott. Er sagt viel mehr, das z. B. diese Coronaepidemie, eine Frucht der Sünde ist. Der Mensch hat sich von Gott angewendet, sobald er sich Gott aber wieder zuwendet, erfährt er Heil. Wie beispielsweise die Nutzerin @Vered Lavan schreibt, es ist eine Zulassung Gottes. Würden die Menschen …More
Kardinal Brandmüller sagt nicht, Gott sei nicht erzürnt, angesichts großer Sünden und der Auflehnung gegen Gott. Er sagt viel mehr, das z. B. diese Coronaepidemie, eine Frucht der Sünde ist. Der Mensch hat sich von Gott angewendet, sobald er sich Gott aber wieder zuwendet, erfährt er Heil. Wie beispielsweise die Nutzerin @Vered Lavan schreibt, es ist eine Zulassung Gottes. Würden die Menschen sich im Gebet an Gott wenden und Reue erwecken und Sühne leisten, so würde Gott uns Hilfe zukommen lassen. Früher wüteten doch noch schlimmere Seuchen, aber die Menschen suchten Zuflucht bei Gott. So verschwand auch die Pest.
Joseph Franziskus
@Adeist, Wobei ich natürlich davon ausgehe, daß der allmächtigen Gott, selbstverständlich sehr wohl, in den Lauf der Welt eingreift und zwar mahnend manchmal auch strafend,aber auch helfend. Ich verstehe die Aussage von Kardinal Brandmüller auch dazu nicht im Widerspruch. Aber ich verstehe schon, man könnte hierbei zu einer falschen Sicht kommen.
SommerSchorsch
@Kardinal Brandmüller Gute Besserung, denn es sieht so aus als wenn Sie selbst schon vom Virus befallen sind. Gott ist also nicht erzürnt? Massenmorde an Kindern in den Abtreibungsmordkliniken erzürnen Gott also nicht. Homosex und Homo"ehe", Genderindoktrination unserer Kinder, Ehebruch mit kirchlicher "Erlaubnis", …… Priester mit sexuellen Beziehungen untereinander und zu Frauen, …… Ermordung …More
@Kardinal Brandmüller Gute Besserung, denn es sieht so aus als wenn Sie selbst schon vom Virus befallen sind. Gott ist also nicht erzürnt? Massenmorde an Kindern in den Abtreibungsmordkliniken erzürnen Gott also nicht. Homosex und Homo"ehe", Genderindoktrination unserer Kinder, Ehebruch mit kirchlicher "Erlaubnis", …… Priester mit sexuellen Beziehungen untereinander und zu Frauen, …… Ermordung von Senioren, und anderen menschen, …… Vorbereitung der "EineWeltReligion"....Gott ist nicht erzürnt? Wenn Sie sich da mal nicht täuschen. Wenn Gott jetzt nicht erzürnt ist, wann dann?
"Der Mensch bestraft sich selbst" sagen Sie - warum sollte er das tun? Dem Menschen geht es doch gut, er kann alles tun und lassen was er will - warum sollte sich der Mensch jetzt selbst bestrafen?
Ischa
Solange solche Karrikaturen verbreitet werden, wird der Virus sich ausbreiten.
Vered Lavan
Es ist eine Zulassung.
Melchiades
Stimmt, denn Gott ist im Gegensatz zum Menschen nicht wortbrüchig und lässt zu, was der menschliche Hochmut ( Stolz, sich wie Gott selbst fühlen usw.) uns selbst eingebrockt hat.
Joseph Franziskus
Ständig erscheint dieses lachende Gesicht anstatt Daumen hoch und dann kann man es oft nicht mehr löschen. Gefällt mir überhaupt nicht, die neue Likefunktion
Theresia Katharina
Mir auch nicht!!
Turbata
... Entschuldigung: sich NICHT NUR HERAUSSUCHT...
Anno
In den USA steigt die Sterberate extrem!
Am Ende wird man sehen, das es insbesondere die schwarze Bevölkerung getroffen hat.🥺
Ischa
Sorry, dass ist schlimm genug!
Anno
@Ischa
Das habe ich gemeint.
Die schwarze Bevölkerung, kann sich durch die Jobsituation, nicht so schützen wie die weiße Mittelschicht.
Anno
Das Schlimme ist, dass man darüber diskutieren wird um dann wieder schnell zur Tagesordnung überzugehen.
Das ist der ganz leise Rassismus in den USA.
Theresia Katharina
Es wird bevorzugt die weiße arme Bevölkerung treffen!!
Anno
Einzigen wir uns darauf, dass es die Armen treffen wird, egal welche Hautfarbe. Die Latinos dürfen wir auch nicht vergessen.
Turbata
Moselanus: Wer die Hl. Schrift und auch Jesu Worte genau betrachtet und sich nur heraussucht, was ihm gefällt, stellt fest, dass Ihre Worte stimmen!
Sancta
Bei aller Wertschätzung für Kardinal Brandmüller, aber ob es eine Strafe Gottes ist oder nicht, kann sebst er nicht wissen. Wir können die Vorsehung Gottes nicht durchleuchten.
Moselanus
Brandmüller ist zuzustimmen. Wobei natürlich die grundlegende Ursünde den Verlust des Paradieses nach sich zog, der durchaus Strafcharakter an sich getragen hat. Auch schließt das, was der Kardinal sagt, nicht aus, dass der Mensch, der gesündigt hat, selbst sich ein über ihn hereinbrechendes Übel oder Unheil anhand einer Hermeneutik der Strafe erklärt.