de.news
121.1K
Goldfisch
Alfons Müller
Leider, leider trifft auch dieser Artikel voll den Kern der sich vor unseren Augen abspielenden Tragödie. Man muß weder conservativ, noch progressiv sein, um zu erkennen, was da in Rom abläuft. Ein machtbesessener Diktator, der unter dem Deckmantel der Barmherzigkeit in einer Brutalität ohnegleichen den Katholizismus abschlachtet. In diesen fürchterlichen Tagen erinnere ich mich gut an das Jahr …More
Leider, leider trifft auch dieser Artikel voll den Kern der sich vor unseren Augen abspielenden Tragödie. Man muß weder conservativ, noch progressiv sein, um zu erkennen, was da in Rom abläuft. Ein machtbesessener Diktator, der unter dem Deckmantel der Barmherzigkeit in einer Brutalität ohnegleichen den Katholizismus abschlachtet. In diesen fürchterlichen Tagen erinnere ich mich gut an das Jahr 2013 und an überaus jubilierende neoconservative Schleimer, die auf diesem Portal jeden beschimpften, der es wagte, einen- leider voll eingetroffenen- Blick in die Zukunft zu tun. Was wurde Bergoglio da nicht hochgelobt und verteidigt. Man war ein unchristlicher Unglücksprophet, wenn man es wagte, düstere Ahnungen anzudeuten. In einem aber gebe ich den Verteidigern recht: Es war tatsächlich nicht zutreffend, was befürchtet wurde; vielmehr hat die Katastrophe jegliche Vorstellung bei weitem übertroffen. Bergoglio vergeht sich auf übelste Weise gegen das V 2 Konzil. Jegliche Freiheit des Gewissens wird unterdrückt. Jeder, der es wagt Bergoglio zu widersprechen, wird niedergemacht und verfolgt. Bergoglio zerstört Tausende von Existenzen. Seltsame Barmherzigkeit eines selbsternannten Heiligen. Aber vielleicht ist das in der Tat die Stunde der Katakombenkirche, die zwar unendlich klein werden wird, aber niemals untergeht. Und wer weiß: Vielleicht erlebt der ein oder andere noch den Triumpf des unbefleckten Herzens Mariä- wie vorhergesagt. Auf alle Fälle sollte man fleißig Material sammeln und aufbewahren, um dann die Verräter am Glauben damit zu konfrontieren; danach will keiner etwas gewußt oder mitgemacht haben.
rumi
Eigentlich hat schon das V2 gegen die Konzilsväter und gegen die Wahrheit verstossen. Dies sind nun die Auswirkungen der Lüge durch das V2. Es handelt sich um eine typische Lüge der materialistischen Weltschau und von den Freimaurern inszeniert.
Worin besteht diese Lüge. Darin, dass eine Teilwahrheit zur Ganzwahrheit erhoben wird, um sich dann auf das zu berufen, was man nicht gesagt hat. Die …More
Eigentlich hat schon das V2 gegen die Konzilsväter und gegen die Wahrheit verstossen. Dies sind nun die Auswirkungen der Lüge durch das V2. Es handelt sich um eine typische Lüge der materialistischen Weltschau und von den Freimaurern inszeniert.
Worin besteht diese Lüge. Darin, dass eine Teilwahrheit zur Ganzwahrheit erhoben wird, um sich dann auf das zu berufen, was man nicht gesagt hat. Die Lügen sind eben die vielen Zweideutigkeiten des V2 auf die man sich immer berufen kann. Die Wahrheit ist eindeutig, sonst greift die viel schlimmere Lüge, die hinter den Zweideutigkeiten versteckt ist. Satan ist eben schlau und hat das V2 überrumpelt. Man kann Franziskus nicht vorwerfen er missbrauche das V2. Die Wahrheit lässt eben keine Zweideutigkeiten zu, was das V2 eben zulässt.
rumi
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder wird das V2 korrigiert oder es wirkt als Brandbeschleuniger zum Untergang der Kirche, der so nicht mehr aufgehalten werden kann.
Maria Katharina
Es wird nichts mehr korrigiert werden. Im Gegenteil. Die Eine-Welt-Religion wird eingeführt werden. An dessen Spitze der AC stehen wird. Sein Vorreiter - der FP - wird da kräftig mithelfen - und tut es ja schon seit Anbeginn seiner "Wahl".
rumi
Man muss aber zugeben, dass durch das V2, diese Möglichkeit der Eine-Welt_Religion geschaffen wurde.
Maria Katharina
Ja, sicher.
Wie gesagt: Alles von gaaanz langer Hand geplant.
Jetzt stehen wir - wenn man so will - kurz vor dem Finale!
Rosenkranz
Falls jemand sich an der Zukunft versucht, Irlmaier sagt das Gegenteil. Erst tanzen die Priester in der Kirche, dann WK3, dann weiht der PP in Köln einen neuen Kaiser.
Oder die Weissagung des Bruder Herman aus dem 13. Jahrhundert. Dort heißt es, der PP bekommt in Deutschland seine Herde wieder. Also geht da nix unter.
rumi
In der schier unerträglichen Lage, in der wir als Katholiken uns befinden, wo wir lächerlich gemacht werden vor der ganzen Welt durch die gesamte Hierarchie, täte es gut mal Thomas von Kempen zu lesen: "Was der Mensch an sich selbst oder an anderen nicht bessern kann, das muss er mit Geduld übertragen, bis es Gott anders fügt..."
Goldfisch
BS von Sievernich: >> Ich sehe Papst Pius XII. Er hat eine strahlend weiße Papstkleidung an. In seinen Händen hält er einen großen Rosenkranz. Er spricht italienisch. Ich bitte ihn, deutsch zu sprechen.
Papst Pius XII.: Die Kirche, meine Kirche, die Katholische Kirche! Bete mit mir den Rosenkranz für die Heilige Katholische Kirche!
Ratzi
Dass der Ketzer jeden Morgen weisse Kleider anzieht ist eine unerträgliche Provokation für alle Menschen guten Willens. Er sollte sich besser einen grauen Mehlsack überziehen.
Bleifuss
Keine Sorge Ratzi! Wir haben ja noch einen Ersatzpapst im Ersatzteilager des Vatikans. Ist auch weiss gekleidet.