Eugenia-Sarto
Besonders betroffen hat mich die Verleumdung, bzw. die Behauptung von Missbrauch gegen den für seine Liebeswerke an uns Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg bekannten Speckpater Werenfried von Straaten. Man wollte wohl so seinen Seligsprechungsprozess verhindern. Den wird ein künftiger katholischer Papst schon noch durchführen lassen.
Stelzer
so viel üble typen wie in der Bischofskonverenz findet man kaum in Kuba
Goldfisch
Lange war der Kardinal lau - nicht warm nicht kalt, hat auch keine klare Linie gezogen.
Nun steht ihm das Wasser bis zum Hals und er hat weder auf der einen noch auf der anderen Seite Freunde. - Armer Kerl.
Wahrheit ist Rarität - Lüge an der Tagesordnung. Mit Wahrheit kommst du heut nimmer weit, aber mit Lüge bist du ein gemachter Mensch.
Aber was ist leichter als sich an Stummen, die sich…More
Lange war der Kardinal lau - nicht warm nicht kalt, hat auch keine klare Linie gezogen.
Nun steht ihm das Wasser bis zum Hals und er hat weder auf der einen noch auf der anderen Seite Freunde. - Armer Kerl.
Wahrheit ist Rarität - Lüge an der Tagesordnung. Mit Wahrheit kommst du heut nimmer weit, aber mit Lüge bist du ein gemachter Mensch.
Aber was ist leichter als sich an Stummen, die sich nicht mehr wehren können, zu vergreifen??? Scham ist eben auch mit der Wahrheit vergraben worden. Satan spielt all seine Karten aus und findet eifrige Mitspieler.
Ps 64 sagt einiges dazu:
4 Ihre Zungen sind scharf geschliffene Schwerter, und ihre bissigen Worte verletzen wie Pfeile.
5 Aus dem Hinterhalt schießen sie auf Unschuldige – skrupellos und ohne Vorwarnung schlagen sie zu.
6 Sie stacheln sich gegenseitig zum Bösen an und wollen heimlich Fallen legen. Hämisch fragen sie: »Wer wird’s schon merken«?
7 Sie brüten Gemeinheiten aus und prahlen: »Wir haben’s! Unser Plan ist ausgezeichnet«! Abgrundtief böse ist das Herz dieser Menschen.
8 Doch jetzt schießt Gott seine Pfeile auf sie, und plötzlich sind sie schwer verwundet.
9 Ihre eigenen Worte bringen sie nun zu Fall; wer sie am Boden liegen sieht, schüttelt nur noch den Kopf.
10 Da wird jeder von Furcht gepackt und bekennt: »So handelt Gott! So machtvoll greift er ein«!
alfredus
Wer nicht nach der Pfeife und ganz kollegial nach dem Takt und den Vorgaben der deutschen Bischofskonferenz tanzt, der ist früher oder später geliefert ... ! Das war früher unter Kardinal Marx so und ist unter Bischof Bätzing nicht anders. Das ist auch ein Grund dafür, dass sich keiner der über sechzig Bischöfen traut, in der Bischofskonferenz eine eigene Meinung zu haben ! Wie schon bei …More
Wer nicht nach der Pfeife und ganz kollegial nach dem Takt und den Vorgaben der deutschen Bischofskonferenz tanzt, der ist früher oder später geliefert ... ! Das war früher unter Kardinal Marx so und ist unter Bischof Bätzing nicht anders. Das ist auch ein Grund dafür, dass sich keiner der über sechzig Bischöfen traut, in der Bischofskonferenz eine eigene Meinung zu haben ! Wie schon bei Mixa, van Elst und anderen, geben die Mitbrüder im Amt nicht eher Ruhe, bis Kardinal Woelki entsorgt ist. Schöne Brüder sind das, so richtig christlich und voller Nächstenliebe, besonders der Oberrabbi Marx, von dem die Tageszeitung schreibt, dass er der große Schuldige ist, weil diese Mißbräche in seiner Zeit als Vorsitzender geschehen sind ! Deshalb wird diese Hexenjagt auf den Kardinal auf die Bischöfe zurück fallen und ihnen wie ein Kainsmal am Hals hängen. Aber sie sind von ihren Tun so berauscht, dass sie das nicht verstehen und dass sie auch mit dem synodalen Weg Schuld auf sich laden ! Hochmut kommt vor dem Fall ... !
Stelzer
Marx war bei jeder Verleumdungs-Geschichte dabei – siehe Mixa, Tebrtz van Elst und sogar in der Abtei, was sogar Herr Lütz aufbrachte etc.
Joseph Franziskus
Und stets kam dabei heraus, das Marx sein Amtsbrüder übelst verleumdnete. Ein wahrlich linker Vogel, tut mir leid, ich kann's nicht anders ausdrücken
a.t.m
Das ist keine Hexenjagd, sondern hier weigert sich einfach ein Narzistischer Machtmensch einen Fehler und eine Verletzung der Gehorsamspflicht gegenüber einem höher gestellten Dikasterium einzugestehen, siehe eben die Schreiben vatican.va/…ntorum-sanctitatis-tutela.html und vatican.va/…stula-graviora-delicta_ge.html und einige hier dürften schon wieder vergessen haben das dieser sodomitenpaarun…More
Das ist keine Hexenjagd, sondern hier weigert sich einfach ein Narzistischer Machtmensch einen Fehler und eine Verletzung der Gehorsamspflicht gegenüber einem höher gestellten Dikasterium einzugestehen, siehe eben die Schreiben vatican.va/…ntorum-sanctitatis-tutela.html und vatican.va/…stula-graviora-delicta_ge.html und einige hier dürften schon wieder vergessen haben das dieser sodomitenpaarungen lobte, sprich dieser Menschen lobte die der "Himmelschreienden Sünde der Sodomiten" verfallen sind, alleine dies wäre Grunde für mich diesen aus dem Amt zu jagen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Hubertus_
Auch wenn der neokonservative Wölki seine Fehler haben mag muss man ihm Solidarität bekunden wenn die Feinde der Kirche zum Hallali blasen um ein Exempel zu statuieren..
a.t.m
@Hubertus_ Die Exempel wurden doch schon längst statuiert, siehe seine Eminenz Hans Hermann Kardinal Groer † , seiner Exzellenz em Bischof Kurt Krenn † , seine Hochwürden Pfarrer Gerhard Maria Wagner, usw. Und nein hier geht es rein um das Zurückhalten eines Missbrauchsberichts der eben die Verantwortlichen der Diözese ein schlechtes Zeugnis ausstellt. Frage haben sie die von mir verlinkten …More
@Hubertus_ Die Exempel wurden doch schon längst statuiert, siehe seine Eminenz Hans Hermann Kardinal Groer † , seiner Exzellenz em Bischof Kurt Krenn † , seine Hochwürden Pfarrer Gerhard Maria Wagner, usw. Und nein hier geht es rein um das Zurückhalten eines Missbrauchsberichts der eben die Verantwortlichen der Diözese ein schlechtes Zeugnis ausstellt. Frage haben sie die von mir verlinkten Anordnungen aus dem Vatikan gelesen? Ich vermute nein den sonst müßten auch sie erkennen das hier der Kardinal (wie leider viele andere Berufskatholiken) einen Missbrauchstäter im Ungehorsam gegenüber dem Vatikan deckte, und der Persilschein der ihm nun ausgestellt wurde ist nichts anderes als Heuchelei und das Wüten Roms der Nach VK II Ära im Sinne der vom Himmel prophezeiten "AFTERKIRCHE" .

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Hubertus_
Also mir ist das völlig wurscht ob Wölki einen Fehler gemacht hat oder nicht. Auch Groer und Krenn haben sich ja manchmal ein wenig ungeschickt und hopperdatschig verhalten trotzdem sie große Männer des Glaubens sind.. Mich interessiert einzig dass Leute den Missbrauch missbrauchen um jemand wegzumobben der die katholische Lehre zumindest in Spurenelementen im brd-Deutschland erhalten will. Und …More
Also mir ist das völlig wurscht ob Wölki einen Fehler gemacht hat oder nicht. Auch Groer und Krenn haben sich ja manchmal ein wenig ungeschickt und hopperdatschig verhalten trotzdem sie große Männer des Glaubens sind.. Mich interessiert einzig dass Leute den Missbrauch missbrauchen um jemand wegzumobben der die katholische Lehre zumindest in Spurenelementen im brd-Deutschland erhalten will. Und darum gehts. Das grausliche ist ja die Instrumentalisierung von Missbrauchsopfern für schäbige profane kirchenpolitische Agenden.
Klaus Elmar Müller
Pfarrer Spätling hat Courage, gerade wenn er, auf Wahrheit versessen, über sich selber spricht; und er hat Recht: Eine sexuell versumpfte Gesellschaft hasst Gottes Gebote und suhlt sich darin, die treuesten Diener Gottes zu verleumden.
a.t.m
Dennoch haben die Berufskatholiken der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" jahrzehntelang bekannte Missbrauchstäter gedeckt und wenn bekannt geworden einfach in andere Pfarreien versetzt damit sie an anderer Stelle dieses ihr satanisches Treiben fortführen konnten. Und dies ist halt solange gutgegangen bis sprichwörtlich das Fass überglaufen ist …More
Dennoch haben die Berufskatholiken der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" jahrzehntelang bekannte Missbrauchstäter gedeckt und wenn bekannt geworden einfach in andere Pfarreien versetzt damit sie an anderer Stelle dieses ihr satanisches Treiben fortführen konnten. Und dies ist halt solange gutgegangen bis sprichwörtlich das Fass überglaufen ist oder der Herde die Hutschnur geplatzt ist. Und noch immer weigert sich das Rom der Nach VK II Ära beharrlich die Rolle der Episkopaten bei den Missbrauchsfällen aufzudecken. Sprich die Geister die sie gerufen haben werden sie nun nicht mehr los. Das Woelki Ungehorsam geleistet hat, dürfte jeden klar sein der die Anordnungen Roms im Bezug auf Missbrauchstäter aus dem Jahre 2001 kennt, völlig klar sein.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Klaus Elmar Müller
Naive Bischöfe vertrauten vor Jahrzehnten auf "Reue und Vorsatz" der Missbrauchstäter. Aber es empört sich jetzt nicht die (von Ihnen, @a.t.m., so genannte) "Herde", also nicht die einfache Gläubigenschar, sondern es empören sich a) kirchenfeindliche Medien und b) an einer Protestantisierung der Kirche interessierte "Berufskatholiken" (auch Ihr Wort), nämlich modernistisch eingestellte Laien …More
Naive Bischöfe vertrauten vor Jahrzehnten auf "Reue und Vorsatz" der Missbrauchstäter. Aber es empört sich jetzt nicht die (von Ihnen, @a.t.m., so genannte) "Herde", also nicht die einfache Gläubigenschar, sondern es empören sich a) kirchenfeindliche Medien und b) an einer Protestantisierung der Kirche interessierte "Berufskatholiken" (auch Ihr Wort), nämlich modernistisch eingestellte Laien in kirchlichen Berufen und Mainstreambischöfe wie Marx und Bätzing, die Skandälchen fördern und nutzen, um ihre Ideologie durchzusetzen.
miracleworker
Danke - Sie haben das System der Kirchenhetzer auf den Nagel getroffen. Wer hat sich je für ungerechte Verleumdung entschuldigt ? ? ?
miracleworker
an a.t.m.: Mag sein dass Sie in Ihrer Beobachtung und Kenntnis Recht haben; das bedeutet aber nicht, dass man noch Verstorbene anführt, um über ihr Leben verleumderisch zu mutmaßen und die Kirche weiterhin - nach Plan ! - zu besudeln . . . so einen "Gereichtigkeitssinn" nennt die Hl.Schrift pharisäisch . . . Wer dies ausnutzt, um eine "neue Kirche" zu installieren, wissen wir . . .
Joseph Franziskus
Das fatale dabei ist, das es ja tatsächlich, gerade in der nach Vll Ära, eine klare Linie gab, Schwule zur Priesterschaft zuführen. Deren taten blieben selbstverständlich nicht aus und es wurde tatsächlich, wie es @a.t.m. immer wieder vollig zu Recht anprangert, ein unsäglichen Vertuschungsmechanissmus, durch die Homoagenda nahestehenden Modernisten im gang gesetzt, die nun so großen …More
Das fatale dabei ist, das es ja tatsächlich, gerade in der nach Vll Ära, eine klare Linie gab, Schwule zur Priesterschaft zuführen. Deren taten blieben selbstverständlich nicht aus und es wurde tatsächlich, wie es @a.t.m. immer wieder vollig zu Recht anprangert, ein unsäglichen Vertuschungsmechanissmus, durch die Homoagenda nahestehenden Modernisten im gang gesetzt, die nun so großen Schäden hinterlässt. Seit Bergoglio den hl. Stuhl innehatte werden wieder verstärkt Parteigänger der Homoagenda in höchste Ämter gebracht und die Vertuschung geht somit weiter. Ausbaden müssen es jedoch fast immer glaubenstreue, Traditionstreue Hirten und Priester siehe Kardinal Gröer von Wien, usw, usw. So werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und der Missbrauchsskandal wird missbraucht, um die. Tradition anzugreifen