Die mit kaum erträglicher Selbstherrlichkeit vorgetragene Forderung, die STIKO möge ihre Einschätzung von Kinderimpfungen „korrigieren“, weil das politisch so gewollt sei, offenbart eine gefährliche Übergriffigkeit von Teilen der politischen Klasse. Diesem Ansinnen muss die Gesellschaft entschieden widersprechen. Wer von einem Fachgremium Gefälligkeitsentscheidungen verlangt, versündigt sich an …More
Die mit kaum erträglicher Selbstherrlichkeit vorgetragene Forderung, die STIKO möge ihre Einschätzung von Kinderimpfungen „korrigieren“, weil das politisch so gewollt sei, offenbart eine gefährliche Übergriffigkeit von Teilen der politischen Klasse. Diesem Ansinnen muss die Gesellschaft entschieden widersprechen. Wer von einem Fachgremium Gefälligkeitsentscheidungen verlangt, versündigt sich an der Wissenschaft.

Quelle: F.A.Z.
Nicky41

Neue Impfempfehlung für Kinder: Die Politik war übergriffig

Impfung von Jugendlichen Anfang August in Ludwigsburg Bild: AFP Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Corona-Impfung nun auch für Jüngere. Sie …
Nicky41
"Der Spuk wird Ende des Jahres nicht vorbei sein, Spahn sagte: ohne Impfung nicht einkaufen. Trotzdem gilt: Hände weg von dem Gift!" Da du mich gesperrt hast kurz hier. Wo sagte Spahn das? @Heilwasser
Nicky41
Kommt nix? @Heilwasser
War klar.
CrimsonKing
Wo nix ist, kann auch nix kommen. Natürlich hat Spahn das nie gesagt und natürlich war eine solche Maßnahme nie geplant.
Advocata
Markus Vahlefeld: «Humor hat er ja, der Söder. Und eine Schleimspur, die ihn sicher noch nach Berlin tragen wird.
Nachtrag: mein Verdacht ist ja, dass er den Sturz Laschets vorbereitet, damit Merkel nochmals antritt, um dann an Söder abzugeben. Watch my words.»
Nicky41
Der Söder ist ein Kotzbrocken.
CrimsonKing
Was für ein Unsinn. Die Wahl ist morgen und Merkel tritt natürlich nicht mich mal an. Wäre jetzt wohl auch etwas spät. Wenn Laschet scheitert, kann Merkel das auch nicht retten.
alfredus
Die Politik soll die Finger von den Kindern lassen, denn sie sind die Zukunft, sie sind gesund und haben ein gutes Immunsystem ... ! Deshalb ist es ein Verbrechen, diese Kinder krank zu machen ! Die Erwachsenen müssen selber für sich entscheiden, die Kinder können das nicht !
Klaus Elmar Müller
Die Stiko habe sich von neuesten Fakten leiten lassen, behauptet faz-net. staatstreu, was ihre Kritik an politischer Übergriffigkeit im milden Licht erscheinen lässt. Fakten sind: 1. Gefahr von Impfschäden, 2. Risikogruppe sind die über 60Jährigen. Ich halte darum die Entscheidung der Stiko für ein Verbrechen an jenen Jugendlichen, die den Babycaust überlebt haben.
Aquila
Das Regime wird immer unerträglicher und immer untragbarer!
viatorem
Welches Zukunftsbild haben Eltern, die ihre Kinder der Übergriffigkeit eitler Besserwisser ausliefern, sie liefern damit ihre eigene Zukunft aus. Kinder sind die letzte Bastion, die es zu erobern gilt, dann ist alles in "trockenen Tüchern" für zukünftige diktatorische Verhältnisse, die niemand mehr als solche wahrnimmt.
Nicky41
Klare Worte .
CrimsonKing
Die klaren Worte besagen aber auch, dass die Stiko sich nicht hat irritieren lassen, sondern ihre Entscheidung aufgrund des aktuellen Kenntisstands der Wissenschaft getroffen hat. Dass das Gebaren einiger Politiker, allen voran Söder, vollkommen daneben ist, darin sind wir uns einig. Man muss aber klar festhalten, dass hier niemand "eingeknickt" oder "der Politik" entgegengekommen ist, wie jetzt …More
Die klaren Worte besagen aber auch, dass die Stiko sich nicht hat irritieren lassen, sondern ihre Entscheidung aufgrund des aktuellen Kenntisstands der Wissenschaft getroffen hat. Dass das Gebaren einiger Politiker, allen voran Söder, vollkommen daneben ist, darin sind wir uns einig. Man muss aber klar festhalten, dass hier niemand "eingeknickt" oder "der Politik" entgegengekommen ist, wie jetzt gerne behauptet wird. Die Stiko hatte vorerst noch keine ENtscheidung über eine Empfehlung dafür oder dagegen gefällt, weil zu dem Zeitpunkt einfach noch nicht ausreichend Daten vorhanden waren. Das hat sich nun gravierend geändert (Daten über 10 Millionen geimpfte Kinder in den USA sind nunmal eine extrem aussagekräftige Datenlage, die in dieser Quantotät sonst praktisch nie vorkommt) und die Stiko hat jetzt ihre Entscheidung getroffen. Sie hat ihre Entscheidung aber auch nicht geändert, wie oft behauptet wird. Denn es lag bisher einfach noch gar keine Entscheidung vor.
Nicky41
Naja. Das sehe ich anders. Da bin ich auch nicht die Einzige. Mit "der Politik entgegenkommen" war genug gesagt. @CrimsonKing
Susanne Capito
Dann wissen sie auch um die vielen Nebenwirkung zb. Herzerkrankungen, sowie Todesfälle unter den Jugendlichen in den Staaten, die eine Untersuchung bewirkt haben.
viatorem
@Susanne Capito

Gab es es da denn Nebenwirkungen? Davon habe ich ja noch gar nichts gehört und gelesen ( iron.)

Solche Meldungen schaffen es scheinbar nicht mehr "über den grosen Teich", wären ja auch nicht hilfreich, hier die Impfunwilligen zum Impfen zu aktivieren, vor allem die Eltern, die ja jetzt scheinbar schon halbweich gekocht sind. Zauberwort: Präsenzunterricht nur als Geimpftes …More
@Susanne Capito

Gab es es da denn Nebenwirkungen? Davon habe ich ja noch gar nichts gehört und gelesen ( iron.)

Solche Meldungen schaffen es scheinbar nicht mehr "über den grosen Teich", wären ja auch nicht hilfreich, hier die Impfunwilligen zum Impfen zu aktivieren, vor allem die Eltern, die ja jetzt scheinbar schon halbweich gekocht sind. Zauberwort: Präsenzunterricht nur als Geimpftes Kind ,oder dem Unterricht fernbleiben, was ja auch verboten ist.
Die Gerichte können sich ja als mal warmlaufen.
Klaus Elmar Müller
@CrimsonKing: Vom "aktuellen Kenntnisstand der Wissenschaft" schreiben Sie. Ja, von Woche zu Woche ändert sich der für die Stiko. Das Wort "Wissenschaft" ist darum zu hoch gegriffen, und das Wort "Kenntnis" auch. Es ist ein Lavieren.
CrimsonKing
Dann widersprechen Sie dem Artikel, den Sie hier verlinken.

Nach der Durchsicht neuer Daten ist die Kommission am Montag zu dem Schluss gekommen, dass „nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen“. Weil entsprechende Daten zunächst fehlten, blieb die Kommission vor zwei Monaten in dieser Frage zurückhaltend. …More
Dann widersprechen Sie dem Artikel, den Sie hier verlinken.

Nach der Durchsicht neuer Daten ist die Kommission am Montag zu dem Schluss gekommen, dass „nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen“. Weil entsprechende Daten zunächst fehlten, blieb die Kommission vor zwei Monaten in dieser Frage zurückhaltend.

Dass die Fachleute nun zu einer anderen Einschätzung gelangt sind, hat damit zu tun, wie Wissenschaft funktioniert. Es gilt der Grundsatz, dass Erkenntnis stets nur vorläufig ist.


Ja, so funktioniert Wissenschaft. Man wertet empirische Daten aus und kommt dann zu einem Ergebnis. Dieses ist immer nur vorläufig, da nie ausgeschlossen werden kann, dass neuere Erkenntnisse in eine andere Richtung weisen. In diesem Fall ist es nicht anders gewesen. Im Regelfall überwiegen die Vorteile der Impfung klar die Risiken. Bei Kindern ist das aber nicht so eindeutig, da diese eben deutlich seltener schwer an Covid erkranken. Die bisherige Datenlage gab daher nicht eindeutig her, ob hier wirklich ebenfalls die Vorteile überwiegen oder nicht etwa doch die Risiken schwerer wiegen. Deshalb gab es zunächst noch keine Entscheidung von der Stiko. Mittlerweile liegen aber wie erwähnt sehr umfangreiche Daten vor, auf dieser Basis konnte die Stiko nun ihre Entscheidung fällen.

Ich weiß ja, dass Ihnen aus ideologischen Gründen die Entscheidung nicht gefällt. Sie lehnen die Impfung ab und wollen diese auch nicht für Ihre Kinder. Da wäre es natürlich einfacher, wenn Sie jetzt in Ihrer Entscheidung von der Stiko bestärkt werden würden.
viatorem
Der aktuelle Stand der Wissenschaft ist nicht dafür vorgesehen , eine Zukunftsschau zu veranstalten. Fakt ist, dass die Wirkungen auf die Nachkommenschaft der zu impfenden Kinder ,noch gar nicht zu erfassen ist. Da weiß man noch gar nichts, soviel zum "aktuellen Stand" mehr ist es ja auch noch nicht.

Warum hier diese Eile, sonst lassen "sie "sich doch mit allem sehr viel Zeit, siehe z.Bp.Flutk…More
Der aktuelle Stand der Wissenschaft ist nicht dafür vorgesehen , eine Zukunftsschau zu veranstalten. Fakt ist, dass die Wirkungen auf die Nachkommenschaft der zu impfenden Kinder ,noch gar nicht zu erfassen ist. Da weiß man noch gar nichts, soviel zum "aktuellen Stand" mehr ist es ja auch noch nicht.

Warum hier diese Eile, sonst lassen "sie "sich doch mit allem sehr viel Zeit, siehe z.Bp.Flutkatastrophe , Afghanistan etc.

Ja, warum diese Eile und die brachiale Gewalt ( noch auf psychischer Basis) , die Impfung weltweit durchzustampfen , sogar vor Kinder nicht mehr haltmacht?
CrimsonKing
@viatorem Wieso denn "Eile"? Die Stiko hat sich hier ja Zeit gelassen. Vergleichbare Gremien in anderen Ländern haben sehr viel schneller eine Entscheidung getroffen, waren mit deutlich weniger empirischen Daten zufrieden. Die Stiko hat es da ziemlich genau genommen.
"Auswirkungen auf die Nachkommenschaft"? Wovon reden Sie denn da? Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt dafür, in dieser …More
@viatorem Wieso denn "Eile"? Die Stiko hat sich hier ja Zeit gelassen. Vergleichbare Gremien in anderen Ländern haben sehr viel schneller eine Entscheidung getroffen, waren mit deutlich weniger empirischen Daten zufrieden. Die Stiko hat es da ziemlich genau genommen.
"Auswirkungen auf die Nachkommenschaft"? Wovon reden Sie denn da? Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt dafür, in dieser Richtung irgendetwas zu vermuten. Das Internet wird geflutet von Falschmeldungen, Fakenews und Desinformationskampagnen zu angeblicher Unfruchtbarkeit oder zu angeblichen Genveränderungen. Das ist alles vollkommener Blödsinn. Die Impfstoffe können keine Gene verändern und sie beinträchtigen auch nicht die Fruchtbarkeit. Die Impfstoffe werden auch sehr schnell vom Körper wieder abgebaut, nach ein paar Tagen schon ist davon nichts mehr im Körper vorhanden. Nebenwirkungen treten daher auch immer relativ früh auf. Dass Monate später irgendwelche Nebenwirkungen eintreten kommt de facto nicht vor.

"Brachiale Gewalt"? Was sind das für Schauermärchen?
Warum man Kinder impfen will? Das hat die Stiko doch nun auch klar beantwortet: Die Vorteile der Impfung überwiegen die Risiken. Auch Kinder infizieren sich, werden krank und das manchmal schwer. In den USA sieht man derzeit sehr viele Kinder in den Krankenhäusern, die an Covid leiden. Einige Leute gluben ja immer noch, dass das nur eine Grippe wäre. Man möchte nur noch schreien bei dieser Ignoranz.
viatorem
"Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt dafür, in dieser Richtung irgendetwas zu vermuten."

Gab es bei Contergan auch nicht oder?

Neues Medikament....Fatale spätere Nebenwirkungen auf die Nachkommenschaft

Neuer Impfstoff ...ohne Risiko ???

Manche lernen es nie , etwas vorsichtiger( bedeutet ja nicht gleich Ablehnung) bei neuen ,noch weitgehend unerforschten Impfstoffen zu sein. "Sie" …More
"Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt dafür, in dieser Richtung irgendetwas zu vermuten."

Gab es bei Contergan auch nicht oder?

Neues Medikament....Fatale spätere Nebenwirkungen auf die Nachkommenschaft

Neuer Impfstoff ...ohne Risiko ???

Manche lernen es nie , etwas vorsichtiger( bedeutet ja nicht gleich Ablehnung) bei neuen ,noch weitgehend unerforschten Impfstoffen zu sein. "Sie" springen in den Rhein ohne schwimmen zu können, nur weil jemand z.Bp ein Lauterbach & Co. sagen, das sei ungefährlich.

Wir werden sehen wie alles kommt.

Mir ist das alles ein wenig allzuhektisch und die ersten beiden Impfungen sind schon nicht mehr vollständig, warum sonst bald eine dritte.
Wann ist man denn irgendwann einmal wirklich vollständig geimpft?

Niemals, wenn es so weitergeht.
CrimsonKing
Bei Contergan handelte es sich nicht um einen Impfstoff. Und auch dort gab es keine späteren Nebenwirkungen, sondern die sofortige Schädigung der ungeborenen Kinder bei Schwangeren. Die Frauen selbst wurden nicht geschädigt, auf spätere Schwangerschaften gab es dann auch keine Auswirkungen mehr.
Schwangere werden übrigens nicht geimpft, jedenfalls ist die Impfung ausdrücklich nicht empfohlen.

More
Bei Contergan handelte es sich nicht um einen Impfstoff. Und auch dort gab es keine späteren Nebenwirkungen, sondern die sofortige Schädigung der ungeborenen Kinder bei Schwangeren. Die Frauen selbst wurden nicht geschädigt, auf spätere Schwangerschaften gab es dann auch keine Auswirkungen mehr.
Schwangere werden übrigens nicht geimpft, jedenfalls ist die Impfung ausdrücklich nicht empfohlen.

Ja, wenn sich weiterhin knapp die Hälfte der Leute nicht impfen wollen, dann werden die Pandemie in der Tat nie los, dann werden sich immer wieder neue Varianten bilden, gegen die die Impfstoffe eventuell nicht mehr so gut wirken. Ob Auffrischungsimpfungen generell erforderlich sein werden und wenn ja in welchem Umfang, steht noch gar nicht fest. Ich persönlich hätte kein Problem damit. Nur genau weiß man es nicht. Und das weiß man nie. Sie aber stellen sich auf den Standpunkt, dass Sie grundsätzlich alles ablehnen, solange es keine 100ige Aussage für die Zukunft gibt. Tja, den gibt es nur nie und hat es auch nie gegeben. Nehmen Sie irgendwelche Medikamente? Haben Sie da den Beipackzettel genau durchgelesen bezüglich Nebenwirkungen? Wissen Sie, dass die Medikamente nur bei ein paar Tausend Menschen getestet wurden und dass selten auftretende Nebenwirkungen fast nie erkannt werden? Ist Ihnen auch klar, dass es sehr viel wahrscheinlicher ist, dass eine Coronainfektion erhebliche langfristige Schäden haben kann, auch wenn es sich nicht um einen schweren verlauf handelt? Hier wissen wir bereits, dass das sehr wahrscheinlich ist. Nur sind Sie da sehr viel entspannter als bei irgendwelchen nebenwirkungen, die es womöglich überhaupt nicht gibt.
Nicky41
@CrimsonKing ich widerspreche mit dem verlinkten Artikel ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Dieser Artikel bestätigt doch meine Annahme noch. Bestätigt das Fehlverhalten der Politiker. Klare Worte bezog sich übrigens explizit auf die von mir zitierte Passage in der Beschreibung.

Warum ist die Kommission denn zu dem Schluß gekommen ?

"Weil entsprechende Daten zunächst fehlten, blieb die …More
@CrimsonKing ich widerspreche mit dem verlinkten Artikel ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Dieser Artikel bestätigt doch meine Annahme noch. Bestätigt das Fehlverhalten der Politiker. Klare Worte bezog sich übrigens explizit auf die von mir zitierte Passage in der Beschreibung.

Warum ist die Kommission denn zu dem Schluß gekommen ?

"Weil entsprechende Daten zunächst fehlten, blieb die Kommission vor zwei Monaten in dieser Frage zurückhaltend."

Glauben Sie das wirklich?

Nein, weil sie der Politik entgegen kommen wollte. Daher kommt auf einmal die neue Datenlage.

Mit diesem Artikel über die Politik und der Aussage der Stiko zur Politik ist unabhängig nur noch ein belangloses Wort in diesem Zusammenhang geworden.

Die Empfehlung der Stiko bestärkt mich nicht. Sie entsetzt mich nur noch.
viatorem
@CrimsonKing

Was mich äußerst misstrauisch werden lässt und das ist bei allen anderen Medikamenten und empfohlenen Impfungen , (mit Ausnahme der Masernimpfung),nicht so, ist die Bedrängung, denen Impfunwillige ausgesetzt sind und in steigendem Maße immer mehr bedrängt und belästigt werden, bis zur totalen Ausgrenzung.
Das hat eine Dimension angenommen, die einem zu denken geben sollte.
Das …More
@CrimsonKing

Was mich äußerst misstrauisch werden lässt und das ist bei allen anderen Medikamenten und empfohlenen Impfungen , (mit Ausnahme der Masernimpfung),nicht so, ist die Bedrängung, denen Impfunwillige ausgesetzt sind und in steigendem Maße immer mehr bedrängt und belästigt werden, bis zur totalen Ausgrenzung.
Das hat eine Dimension angenommen, die einem zu denken geben sollte.
Das übersteigt jede Vorstellungskraft und das alles nur, weil sich einige nicht impfen lassen wollen?

Wobei sie für die Geimpften nicht einmal eine Gefahr darstellen. Diese haben sich ja desshalb impfen lassen, damit sie nicht so leicht angesteckt werden , oder einen leichten Verlauf( was immer das bedeutet ) haben.
Was soll also dieses Ganze demokratieunwürdige Gehabe.?

Schützet die Minderheit...gilt in diesem Fall wohl nicht, auch sehr außergewöhnlich.
viatorem
Die Stiko hat ihre Unabhängigkeit der Politik geopfert, so sehe ich das. Die Politik hat so lange der Stiko auf den Nerven gelegen, bis diese nachgab.

Vielleicht auch mit Streichung von Fördergeldern gedroht, es gibt viele Möglichkeiten zögerliche Haltungen zu beschleunigen.