Job weg in der Kirche: Katholischer Schuldirekter fliegt nach Terror-Kritik
Tesa

Wien-Anschlag: Direktor eines Gymnasiums nach Posting suspendiert

© Kurier / Gerhard Deutsch Facebook-Posting nach Terroranschlag in Wien kostete den Direktor des Gymnasiums Wolfgarten den Job. Der Direktor des Gymn…
Pie Jesus
Man stelle sich vor, die Bischöfe hätten für Ausländerfeindlichkeit, Hitlergrüße, Nazisymbole, Angriffe auf jüdische Einrichtungen von Neo-Nazis und Rechtsradikale mit Nachsicht und verständnisvolle Verharmlosung reagiert, wie sie es immer beim islamischen Terror pflegen zu tun. Die Empörungswelle in Medien und Gesellschaft wäre gewaltig. Die islamische Welt verachtet Christen dafür, dass sie …More
Man stelle sich vor, die Bischöfe hätten für Ausländerfeindlichkeit, Hitlergrüße, Nazisymbole, Angriffe auf jüdische Einrichtungen von Neo-Nazis und Rechtsradikale mit Nachsicht und verständnisvolle Verharmlosung reagiert, wie sie es immer beim islamischen Terror pflegen zu tun. Die Empörungswelle in Medien und Gesellschaft wäre gewaltig. Die islamische Welt verachtet Christen dafür, dass sie die christlichen Opfer des islamistischen Terrors wie Menschen zweiter Klasse und Kollateralschaden behandeln, nur um lieb Kind bei den gewalttätigen Muslimen und den Linken zu machen. Christliche Opfer haben oberste Priorität und nicht Islamisten, die von Bischöfen gefühlt, fast wie Opfer oder gar Helden behandelt werden. Das ist einfach nur noch geschmacklos und pervers. Diese Ehrerbietung und Verständnis für Islamistische Terroristen kennt man nur von fanatischen, islamischen Extremisten. Die Bischöfe und Kirchenleitung haben immer Gnade und blanko-Vergebung für brutale, hasserfüllte, verrohte muslimischen Mördern und Terroristen parat, reagieren aber auf Kritiker von Islamisten oder Islam mit erbarmungsloser Ächtung und harte Strafen. Sorry, aber das alles hat mit Christlichkeit nichts mehr zu tun. Das ist nur politisch korrekter Wahnsinn und bodenlose Feigheit der Bischöfe.
Pie Jesus
Islamisten-Verhätschelung seitens der Bischöfe ist unverzeihlich, ein totaler Verrat an den christlichen Opfern, die damit verhöhnt werden.

Schönborns Unterwerfung unter den Islam ist einfach beschämend. Er hat kein Recht Terroristen über die Köpfe der Opfer hinweg zu vergeben und Gott zu spielen Kerzen für Terrorisen anzuzünden. Vergebung setzt Reue und Wiedergutmachung bei den Opfern voraus. …More
Islamisten-Verhätschelung seitens der Bischöfe ist unverzeihlich, ein totaler Verrat an den christlichen Opfern, die damit verhöhnt werden.

Schönborns Unterwerfung unter den Islam ist einfach beschämend. Er hat kein Recht Terroristen über die Köpfe der Opfer hinweg zu vergeben und Gott zu spielen Kerzen für Terrorisen anzuzünden. Vergebung setzt Reue und Wiedergutmachung bei den Opfern voraus. Diese unerträgliche und obligatorische Verharmlosung von Islamischem-Terror und Massakern seitens der Bischöfe ist einfach nur noch widerlich. Gott wird diese Terroristen für ihre Morde von Christen RICHTEN.
grunbera
Der Direktor sollte sich wegen Verletzung des Grundrechtes auf Meinungsfreiheit wehren. Typisch ist dieses Verhalten für die österreichischen Gutmenschenbischöfe! Vielleicht ist er rechtsschutzversichert, Klage wegen Diskriminierung!
Tesa
Endor
Shalom! Ungeheurer kirchlicher
Machtmissbrauch! Shalom!
Marienfloss
Das ist sicherlich die Barmherzigkeit von der Papst Franziskus so oft spricht.