08:13
Clicks23
parangutirimicuaro
Singen und Beten in der Muttersprache - deutschsprachige Seelsorge im Ermland 1991 ist aus Anlass des Besuchs von Papst Johannes Paul II. der erste offizielle deutschsprachige Gottesdienst für die …More
Singen und Beten in der Muttersprache - deutschsprachige Seelsorge im Ermland

1991 ist aus Anlass des Besuchs von Papst Johannes Paul II. der erste offizielle deutschsprachige Gottesdienst für die Angehörigen der nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Bistum Ermland (heute Erzbistum Ermland) verbliebenen Deutschen und deren Nachkommen gefeiert worden. Seitdem gibt es eine kontinuierliche Seelsorge für die katholische deutsche Minderheit wie auch für Touristen, die Ermland und Masuren besuchen. Domherr Andre Schmeier, der seit 1997 für diese Seelsorge verantwortlich ist, stellt seine Arbeit vor.