Clicks59
Tina 13

Gib uns Glauben, Gott des Himmels und der Erde, gib uns Glauben, damit wir bis zum Ende standhaft bleiben!

Der Heilige Erzengel zeigte mir auch hunderte von Menschen, die im Glauben nachließen, weil sich die Offenbarungen nicht erfüllten. Danach zeigte er sie mir erneut, inmitten des großen Leids, wie sie ächzten und stöhnten und Gott um Hilfe anflehten.

Ich sah, wie ein großes Erdbeben das Meer erschütterte und es auf die Erde übertreten ließ und Narren, die nicht an höher gelegenen Orten Schutz suchten und deshalb ertranken.

Auch sah ich viele Menschen, die in einem Tsunami ertranken, der ausgelöst wurde durch einen sich aus dem Meeresboden erhebenden Vulkan.

Der Himmel färbte sich gräulich und die Menschen rannten in Angst und Schrecken von einem Ort zum anderen, die Geschöpfe voller Glauben aber knieten sich nieder und hoben die Hände in Anbetung zu Gott in die Höhe.

Sie riefen: "Oh, die erwartete Zeit ist da! Gib uns Glauben, Gott des Himmels und der Erde, gib uns Glauben, damit wir bis zum Ende standhaft bleiben!"

(Auszug Luz de Maria)

Der Preis der Macht - Keiner entgeht dem gerechten Zorn Gottes.