Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks654
Irapuato

2. Februar Simon Fidati da Cascia

Gedenktag katholisch: 2. Februar
gebotener Gedenktag im Orden der Augustiner-Eremiten: 16. Februar
Name bedeutet: die Erhörung (hebr.)
Priester, Mönch
* um 1285 in Casciain Umbrien in Italien
† 2. Februar 1348 in Rom

Pier Paolo Agabiti (1470 - 1540): Die Madonna der Befreiung zeigt Simon Fidati und Rita von Cascia dem Jesuskind, im Kloster der heiligen Rita in Cascia
Simon war Augustiner-Eremit, ein bedeutender Prediger und Autor geistlicher Werke. Seine hohe Wertschätzung der Bibel und der Kirchenväterbewahrte ihn vor manchen Tendenzen spekulativer Theologie seiner Zeit. Seinen Predigthörern stellte er den armen und demütigen Jesus Christus als Vorbild für ihr Leben dar.
Martin Luther wurde in seiner Kritik an Aristoteles und der Philosophie und in seiner Treue zur Bibel wohl von Simons Werken beeinflusst.

Die Bluthostie von Casciaim Reliquarium von 1930
Simon ist auch der Zeuge für ein eucharistisches Wunder, das im Jahre 1330 in Sienageschah: Ein Priester nahm, um einem kranken Bauern die Sterbesakramente zu

Die Bluthostie in der Unterkirche des Santuario Santa Rita in Cascia
Papst Bonifatius IX. hat das Wunder anerkannt, er und weitere Päpste haben den Kult mit vielen besonderen Ablässen gefördert. Zum 600. Jubiläum wurde 1930 eine kostbare Monstranz für die Verehrung der Reliquiegeschaffen. Heute wird die Reliquie zusammen mit denen von Simon in der Unterkirche des SantuarioSanta Rita in Cascia verehrt. Das wunderbare Ereignis wird besonders am Fronleichnamsfestgefeiert, wenn die Reliquie öffentlich in der Prozession mitgetragen wird.
Catholic Encyclopedia
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Simons Reliquien in der Unterkirche des Santuario Santa Rita in Cascia
www.heiligenlexikon.de/BiographienS/Simon_Fidati_da…