„Klinisch tot“, nur weil gegenwärtig keine Reisen möglich sind? Eine kühne Aussage. „Ich denke jedoch nicht, daß diese Mini-Reise ausreicht, um die Enzyklika auf den Weg zu bringen“ - ebenso gewagt. …More
„Klinisch tot“, nur weil gegenwärtig keine Reisen möglich sind? Eine kühne Aussage. „Ich denke jedoch nicht, daß diese Mini-Reise ausreicht, um die Enzyklika auf den Weg zu bringen“ - ebenso gewagt. Kommt nicht der bereits geschaffenen Infrastruktur wie etwa den im Zuge von „Abu Dhabi“ geschaffenen Gremien hier größere Bedeutung zu als Papstreisen? Diese kommuniziert mittlerweile als Superstruktur mit der UNO (siehe gemeinsame Botschaft an die UNO, den 4. Februar jährlich als weltweiten Gedenk- und Aktionstag „im Zeichen der Geschwisterlichkeit“ zu veranstalten) und plant ein „interreligiöses Haus“ namens „Abrahamic Family House“, welches in Abu Dhabi auf der Insel Sadiyyat in der Nähe des Louvre Abu Dhabi entstehen soll.
Dieses „Haus der Abrahamitischen Familie“ wird eine Moschee, eine Synagoge und eine Kirche umfassen, ebenso soll im Gebäudekomplex ein Studien- und Forschungszentrum über die Brüderlichkeit aller Menschen untergebracht werden, der als Austragungsort der Feierlichkeit…More
katholisches.info

Das Pontifikat von Franziskus "ist klinisch tot"

Prof. Roberto de Mattei, Herausgeber der Corrispondenza Romana: „Eine Hauptfolge des Coronavirus ist, daß das Pontifikat von Papst Franziskus am …
GOKL015
Franziskus Papst aus der Welt geboren, Benedikt Papst nach Gottes Gnaden.
Katholik25
@Magee er ist nicht gerade sehr beliebt in Argentinien
Maria Katharina
Das Pontifikat von Franziskus ist klinisch tot.
______
Es war doch noch nie lebendig!!
Anno
Wäre es mal klinisch tot, dann würde er keinen Schäden mehr anrichten.
Magee
Bergoglio hasst es zu reisen, insbesondere nach Argentinien. Insofern kommt ihm Corona sogar sehr gelegen. Und für die Verbreitung seines neuesten Husarenstücks werden die globalisierten Systemmedien schon sorgen. Kann de Mattei und seiner Analyse nicht zustimmen, besonders wenn man bedenkt, dass Bergoglio nicht dazu kam, Ansehen und Einfluss von Katholischer Kirche und Papstamt aufzubauen, …More
Bergoglio hasst es zu reisen, insbesondere nach Argentinien. Insofern kommt ihm Corona sogar sehr gelegen. Und für die Verbreitung seines neuesten Husarenstücks werden die globalisierten Systemmedien schon sorgen. Kann de Mattei und seiner Analyse nicht zustimmen, besonders wenn man bedenkt, dass Bergoglio nicht dazu kam, Ansehen und Einfluss von Katholischer Kirche und Papstamt aufzubauen, sondern vielmehr abzubauen. Insofern dürften ihm leere Kirchen und Petersplätze nicht ärgern, sondern eher sehr gefallen.