"Bereits im Juli des Vorjahres berichtete Wochenblick darüber, dass im Fall von Impfschäden sehr wahrscheinlich der Impfarzt zur Verantwortung gezogen werden könnte. Und zwar dann, wenn dieser im Vorfeld nicht ausreichend über die möglichen negativen Folgen der Injektion, wie etwa die vielen bekannten und schwerwiegenden Nebenwirkungen, aufgeklärt hat. Denn wie der Freiheitliche Hauser immer …More
"Bereits im Juli des Vorjahres berichtete Wochenblick darüber, dass im Fall von Impfschäden sehr wahrscheinlich der Impfarzt zur Verantwortung gezogen werden könnte. Und zwar dann, wenn dieser im Vorfeld nicht ausreichend über die möglichen negativen Folgen der Injektion, wie etwa die vielen bekannten und schwerwiegenden Nebenwirkungen, aufgeklärt hat. Denn wie der Freiheitliche Hauser immer wieder betonte: „Die Impfung ist das Problem, nicht die Krankheit!“ Und jetzt könnte der Corona-Stich zum Problem für viele Impf-Ärzte werden. Der unermüdliche FPÖ-Mandatar Mag. Gerald Hauser, der die Regierung mit seinen vielen ausgefeilten Anfragen immer wieder vorführt, betonte gegenüber dem Wochenblick: „Ohne mein unglaubliches Team wäre diese enorm hohe Schlagzahl gar nicht möglich. Allein die vielen Stunden an Recherche, die zur Vorbereitung einer fundierten Anfrage notwendig sind; das wäre für mich alleine nie bewältigbar“, stellt der Freiheitliche die Wichtigkeit seines Teams heraus.

Haftungshammer: Gesundheitsminister bestätigt - Ärzte bei Impfschäden verantwortlich

Eine parlamentarische Anfrage des ambitionierten FPÖ-Abgeordneten Mag. Gerald Hauser bringt den grünen Gesundheitsminister Johannes Rauch gehörig …
Waagerl
N. N.
Guter Text!
michael7
Bis jetzt wurden Ärzte bedrängt oder gar mit Berufsverboten bedroht, wenn sie auf mögliche negative Folgen der Impfung aufmerksam gemacht haben!
Die Regierung verhängt eine "Impfpflicht für alle" - und wenn es sich dann herausstellt, dass die Impfung doch nicht so "sicher" war, wie man es behaupten musste, verschiebt man die Haftung einfach auf die Ärzte, von denen sich schon fast keiner mehr …More
Bis jetzt wurden Ärzte bedrängt oder gar mit Berufsverboten bedroht, wenn sie auf mögliche negative Folgen der Impfung aufmerksam gemacht haben!
Die Regierung verhängt eine "Impfpflicht für alle" - und wenn es sich dann herausstellt, dass die Impfung doch nicht so "sicher" war, wie man es behaupten musste, verschiebt man die Haftung einfach auf die Ärzte, von denen sich schon fast keiner mehr getraut hat, Atteste zur Impfbefreiung auszustellen, ja überhaupt anzudenken.
Sind denn die Menschen alle schon so vertrottelt, dass sie alles über sich ergehen lassen?
Waagerl
Sollen alle, welche sich in Politik, Kirche und Gesellschaft haben kaufen lassen, zu Verantwortung gezogen werden.
Gemäß dem Spruch: Hat es dir vorher gefallen, soll es dir auch weiterhin gefallen. (Wenn Du den Preis für deine Skrupellosigkeit bezahlen musst).
More
Sollen alle, welche sich in Politik, Kirche und Gesellschaft haben kaufen lassen, zu Verantwortung gezogen werden.

Gemäß dem Spruch: Hat es dir vorher gefallen, soll es dir auch weiterhin gefallen. (Wenn Du den Preis für deine Skrupellosigkeit bezahlen musst).
michael7
Der Spruch: "Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder" trifft wohl auch hier zu...
One more comment from Waagerl
Waagerl
🤔