Clicks2.7K
Salzburger Hauptbahnhof - 1.9. 2015 Ein unkommentiertes Video auf Salzburg 24 zeigt die Situation am Salzburger Hauptbahnhof von letzter Nacht. 2000 von Ungarn durchgewunkene Flüchtlinge warteten …More
Salzburger Hauptbahnhof - 1.9. 2015

Ein unkommentiertes Video auf Salzburg 24 zeigt die Situation am Salzburger Hauptbahnhof von letzter Nacht.
2000 von Ungarn durchgewunkene Flüchtlinge warteten hier auf die Weiterreise zu Mutti, nach Deutschland.
Das Rote Kreuz hat sich sofort in Stellung gebracht, um die Leute mit dem Nötigsten zu versorgen, angefangen von Wasser und Essen bis zum Aufstellen von Liegen. by bellfrell
Originallink
a.t.m
Wenn es Gott der Herr wünscht!!

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
elisabethvonthüringen
Wird a.t.m eigentlich auch an die Front geschickt, wenn es soweit ist??
a.t.m
EvT: Es ist aber auch nicht anzunehmen das vor der Wien Wahl, die Grenzen des "Merkel´schen" Deutschland geschlossen werden und die Sonderzüge eingestellt werden. Ich kann aber nicht ausschließen dass es den Bayern reicht, und diese wie bei den nunmehr stattfindenden Grenzkontrollen die Bundesregierung unter Druck setzen werden und ich weis auch nicht was in den ominösen Mahneschreiben zur …More
EvT: Es ist aber auch nicht anzunehmen das vor der Wien Wahl, die Grenzen des "Merkel´schen" Deutschland geschlossen werden und die Sonderzüge eingestellt werden. Ich kann aber nicht ausschließen dass es den Bayern reicht, und diese wie bei den nunmehr stattfindenden Grenzkontrollen die Bundesregierung unter Druck setzen werden und ich weis auch nicht was in den ominösen Mahneschreiben zur derzeitigen Flüchtlingspolitik aus Brüssel geschrieben steht. Ich persönlich als Ö hoffe das die Deutschen die Grenzen dicht machen und so die Völkerwanderung ein Ende gesetzt wird.

Und selbstverständlich fordert die Ö Innenministerin eine Europäische Lösung, weil sie ja schon von Anfang an VÖLLIG versagt hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
elisabethvonthüringen
Faymann hofft auf Deutschland
In der Flüchtlingskrise hat Innenminister Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Dienstag einmal mehr eine europäische Lösung gefordert. Sollte das nicht gelingen, zeichnete sie zwei mögliche Szenarien. Man könne „weitermachen wie bisher“ oder an den Grenzen „streng vorgehen“. Das schließe auch einen „Gewalteinsatz“ ein. Damit würden „Bilder wie in Mazedonien“ entstehen, …More
Faymann hofft auf Deutschland
In der Flüchtlingskrise hat Innenminister Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Dienstag einmal mehr eine europäische Lösung gefordert. Sollte das nicht gelingen, zeichnete sie zwei mögliche Szenarien. Man könne „weitermachen wie bisher“ oder an den Grenzen „streng vorgehen“. Das schließe auch einen „Gewalteinsatz“ ein. Damit würden „Bilder wie in Mazedonien“ entstehen, sagte die Ministerin. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) rechnete indes nicht mit einer deutschen Grenzschließung. Einen Plan B, sollte die Grenze doch geschlossen werden, wollte der SPÖ-Chef deshalb nicht skizzieren.

Lesen Sie mehr …
elisabethvonthüringen
Helfer vorbereitet
Bereits etwa 3.000 Flüchtlinge sind laut Polizei bis Samstagfrüh am österreichisch-ungarischen Grenzübergang Nickelsdorf/Hegyeshalom angekommen. Im Laufe des Tages rechnen die Behörden mit bis zu 7.000 weiteren Menschen, die aus Ungarn nach Österreich kommen. Sonderzüge und Busse sollen die Menschen nun verteilen - und möglicherweise auch bis nach Deutschland bringen. In Wien …More
Helfer vorbereitet
Bereits etwa 3.000 Flüchtlinge sind laut Polizei bis Samstagfrüh am österreichisch-ungarischen Grenzübergang Nickelsdorf/Hegyeshalom angekommen. Im Laufe des Tages rechnen die Behörden mit bis zu 7.000 weiteren Menschen, die aus Ungarn nach Österreich kommen. Sonderzüge und Busse sollen die Menschen nun verteilen - und möglicherweise auch bis nach Deutschland bringen. In Wien und Salzburg stehen an den Bahnhöfen zahlreiche Helfer bereits mit Hilfsgütern bereit.

Lesen Sie mehr …
5 more comments from elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
Männlich, muslimisch
Man rechne heuer mit 70 bis 80.000 Asylwerbern, voriges Jahr seien es nur 20.000 gewesen. Ein Ende sei nicht in Sicht: "Millionen sind auf der Suche nach einem besseren Leben." Natürlich müsse man restriktiver gegenüber jenen sein, die keine Kriegsflüchtlinge seien. Auf die Größe des Landes umgerechnet habe Österreich mehr Zuwanderung als die USA.
Die Masse der jetzt Komme…More
Männlich, muslimisch
Man rechne heuer mit 70 bis 80.000 Asylwerbern, voriges Jahr seien es nur 20.000 gewesen. Ein Ende sei nicht in Sicht: "Millionen sind auf der Suche nach einem besseren Leben." Natürlich müsse man restriktiver gegenüber jenen sein, die keine Kriegsflüchtlinge seien. Auf die Größe des Landes umgerechnet habe Österreich mehr Zuwanderung als die USA.
Die Masse der jetzt Kommenden sei muslimisch, männlich, jung und habe zumindest Geld, um einen Schlepper zu bezahlen. Die Ärmsten, Schwächsten hingegen hätten keine Chance, nach Europa zu kommen.
Dass sich viele der 7,5 Millionen "christlich geprägten" Österreicher fürchten, von Muslimen (derzeit 500.000) "überrannt" zu werden, kann Kurz nicht nachvollziehen. Jedem Christ stehe es frei, seine Religion ernst zu nehmen. Doch selbst das christliche Leben in Österreich sei zunehmend von Zuwanderern bestimmt: "Jeder zweite praktizierende Christ in Wien ist in erster Generation eingewandert."

(kurier) Erstellt am 02.09.2015, 18:00
elisabethvonthüringen
Weiterer Zug aus Budapest soll in Graz ankommen

Ein Sonderzug mit Flüchtlingen aus Budapest wird laut dem steirischen Flüchtlingskoordinator Kurt Kalcher heute Abend in Graz erwartet. Die ÖBB hätten ihm die Ankunft des Zuges avisiert.
Fix sei es noch nicht, aber höchstwahrscheinlich. Wie viele Asylsuchende in dem Zug sein werden, ist noch unklar, die Rede ist von mehreren hundert.
Kalcher bestä…More
Weiterer Zug aus Budapest soll in Graz ankommen

Ein Sonderzug mit Flüchtlingen aus Budapest wird laut dem steirischen Flüchtlingskoordinator Kurt Kalcher heute Abend in Graz erwartet. Die ÖBB hätten ihm die Ankunft des Zuges avisiert.
Fix sei es noch nicht, aber höchstwahrscheinlich. Wie viele Asylsuchende in dem Zug sein werden, ist noch unklar, die Rede ist von mehreren hundert.
Kalcher bestätigte einen Bericht der „Kleinen Zeitung“ (Onlineausgabe), wonach die Flüchtlinge von Graz aus weiter nach Deutschland reisen wollen. Näheres wisse man aber noch nicht.
elisabethvonthüringen
Ungarische Polizei räumt Flüchtlingszug

Die Fahrt eines Sonderzugs von Budapest mit rund 300 Flüchtlingen hat im ungarischen Bicske geendet. Die dort aus dem Zug gebrachten Flüchtlinge schlagen gegen die Fenster und rufen „Kein Lager, kein Lager“, wie ein Reuters-Reporter berichtet.
Rund 50 Polizisten stehen entlang des Zuges. Ein erster Waggon wird von der Polizei geräumt, die fünf weiteren …More
Ungarische Polizei räumt Flüchtlingszug

Die Fahrt eines Sonderzugs von Budapest mit rund 300 Flüchtlingen hat im ungarischen Bicske geendet. Die dort aus dem Zug gebrachten Flüchtlinge schlagen gegen die Fenster und rufen „Kein Lager, kein Lager“, wie ein Reuters-Reporter berichtet.
Rund 50 Polizisten stehen entlang des Zuges. Ein erster Waggon wird von der Polizei geräumt, die fünf weiteren sind voller Menschen. In Bicske gibt es ein Auffanglager für Flüchtlinge. Die anderen Fahrgäste steigen in einen Ersatzzug um.
Wie die amtliche ungarische Nachrichtenagentur MTI meldete, wurden die Menschen von der Polizei angewiesen, den Zug in Bicske rund 40 Kilometer westlich von Budapest zu verlassen. Von dort seien sie mit Bussen in das nahe gelegene Flüchtlingscamp gebracht worden.
elisabethvonthüringen
Sonderzug von Ungarn nach Österreich unterwegs

Vom Budapester Ostbahnhof (Keleti) ist heute Vormittag ein Sonderzug Richtung Österreich abgefahren, der Flüchtlinge über Sopron nach München bringen soll. Das bestätigte ein ungarischer Polizist auf dem Bahnsteig des Keleti-Bahnhofs gegenüber der APA.

APA/EPA/Zoltan Balogh
Ein zweiter Zug war auf dem gegenüberliegenden Gleis bereitgestellt. …More
Sonderzug von Ungarn nach Österreich unterwegs

Vom Budapester Ostbahnhof (Keleti) ist heute Vormittag ein Sonderzug Richtung Österreich abgefahren, der Flüchtlinge über Sopron nach München bringen soll. Das bestätigte ein ungarischer Polizist auf dem Bahnsteig des Keleti-Bahnhofs gegenüber der APA.

APA/EPA/Zoltan Balogh
Ein zweiter Zug war auf dem gegenüberliegenden Gleis bereitgestellt. Auch er soll laut Mitarbeitern der Ungarischen Bahn (MAV) Richtung Sopron fahren.
elisabethvonthüringen
Flüchtlinge dürfen wieder in Budapester Bahnhof

Nach der zweitägigen Sperre des Budapester Ostbahnhofs (Keleti) für Flüchtlinge hat die ungarische Polizei heute Früh die Absperrung aufgehoben. Nach Angaben von Reuters strömten die Flüchtlinge wieder in das Bahnhofsgebäude. Sie versuchen, ihren Weg Richtung Westen fortzusetzen.More
Flüchtlinge dürfen wieder in Budapester Bahnhof

Nach der zweitägigen Sperre des Budapester Ostbahnhofs (Keleti) für Flüchtlinge hat die ungarische Polizei heute Früh die Absperrung aufgehoben. Nach Angaben von Reuters strömten die Flüchtlinge wieder in das Bahnhofsgebäude. Sie versuchen, ihren Weg Richtung Westen fortzusetzen.
Sankt Michael
Wer versorgt diese Leute mit dem Evangelium Jesu Christi?

Wer geht in die Lager, wo sich die Leute langweilen und verteilt an sie die Bibel in ihrer Sprache und spricht mit ihnen über den wahren Gott?

Stattdessen hauen die toten Kirchensteuerkirchen ihr Geld für den unnötigsten Mist raus.
Stattdessen macht das faule "pastorale Personal" Sitzungen und Dialogprozesse.
wongbay
Wie unendlich blöd muß man sein, um die Landnahme durch fremde Völker nicht bloß notgedrungen vorübergehend hinzunehmen, sondern umarmend willkommen zu heißen, als wären sie die Retter des Staates. Bald aber werden wir in Österreich und Deutschland die Wahrheit erkennen, wenn die Eingeschlichenen ihre Angehörigen ins Land holen, dann aber sogar rechtens.
Wir haben nicht zu wenig Moscheen, wir …More
Wie unendlich blöd muß man sein, um die Landnahme durch fremde Völker nicht bloß notgedrungen vorübergehend hinzunehmen, sondern umarmend willkommen zu heißen, als wären sie die Retter des Staates. Bald aber werden wir in Österreich und Deutschland die Wahrheit erkennen, wenn die Eingeschlichenen ihre Angehörigen ins Land holen, dann aber sogar rechtens.
Wir haben nicht zu wenig Moscheen, wir haben nur zu viele Mohammedaner.
Ottov.Freising
@Piusbruder

Einer der besten und prägnantesten Kommentare, die ich zu dieser Thematik auf Gloria.tv bisher gelesen habe. Danke!
👍 😇
Eremitin
Nujaa, gut das Video ist alt, sorry, die hohe Zahl der Asylanten in Gießen aber nicht.
charlemagne
Gedanken von Eva Hermann zum Flüchtlingsstrom
torwege.wordpress.com/…/gedanken-von-ev…
elisabethvonthüringen
Flüchtlinge: Unterstützung in Durchreiseland OÖ

Freiwillige Helfer und Vertreter des Roten Kreuzes haben Flüchtlinge in Zügen versorgt, die auf der Weststrecke Richtung Deutschland unterwegs waren. Hunderte Liter Wasser wurden zu Zügen gebracht, die in Linz und Attnang-Puchheim hielten.
Mehr dazu in oesterreich.ORF.at
Eremitin
und sehr viele kommen erst mal nach Gießen-das Aufnahmelager ist bereits völlig überfüllt und im kleinen Stadtteil Rötgen stehen 1800 Einwohner 4000 Asylanten gegenüber www.youtube.com/watch und weitere Videos über Gießen
Bibiana
RellümKath

Aber eingedrungene Völkerschaften wollen letztendlich die Veränderung unserer Gesellschaft, und dann selbst regieren. Gilt besonders für Muslime. Das sind in meinen Augen keine dankbaren oder demütige Leute. Aber Krieger in eigener Sache.
RellümKath
Ihr sprecht immer von Einwanderung! Ich sage zum wiederholten Male: Das ist keine Einwanderung sondern das Ersetzen eines aufmüpfigen Volkes durch ein anderes, was man sich neu kreiert.
a.t.m
EvT: Gott der Herr gebraucht dabei aber sicher nicht den satanischen Islam oder das heutige Judentum, und auch wenn uns dass von der irdischen kirchlichen Obrigkeit versucht wird einzureden. Dass sie diesen satanischen Trick, wider Gott den Herrn, seinen Heiligen Willen und der Glaubenslehre seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche nicht erkennen, zeigt ja wie sehr das …More
EvT: Gott der Herr gebraucht dabei aber sicher nicht den satanischen Islam oder das heutige Judentum, und auch wenn uns dass von der irdischen kirchlichen Obrigkeit versucht wird einzureden. Dass sie diesen satanischen Trick, wider Gott den Herrn, seinen Heiligen Willen und der Glaubenslehre seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche nicht erkennen, zeigt ja wie sehr das Glaubensgift des "Der Besetzte Raum - Der Nach VK II Religionsgemeinschaft - Konzilskirche - Die Neue Kirche" schon in die Seelen vieler eingedrungen ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen