Clicks1.2K
Im Landkreis Alötting gibt es einen digitalen COVID-19 Impfausweis. Das kritisiert der deutsche Arzt Hans-Ulrich Mayr. Sein Video wendet sich an den Landrat, stellvertretend für alle deutschen …More
Im Landkreis Alötting gibt es einen digitalen COVID-19 Impfausweis. Das kritisiert der deutsche Arzt Hans-Ulrich Mayr. Sein Video wendet sich an den Landrat, stellvertretend für alle deutschen Politiker, die sich mit Corona beschäftigen.

Sehr geehrter Herr Landrat Erwin Schneider!

Jedes Amt und jeder Dienst für die Menschen erfordert Sachverstand und Augenmaß. Auch in der aktuellen Krise, die durch ein krankmachendes Virus hervorgerufen wird, sind diese Eigenschaften von Bedeutung. Zunächst einmal ist es nicht die Aufgabe der Politik, sich in ärztliche Angelegenheiten einzumischen.

in Grundsatz jeden ärztlichen Handelns ist es den Menschen nicht zu schaden. Wieso kann deshalb eine Impfung befürwortet werden,

• deren Risiken und Nebenwirkungen noch überhaupt nicht vernünftig abgeschätzt werden können und
• die nicht nach den bisher gültigen Regeln genehmigt worden ist, sondern • die nur eine zeitlich befristete "bedingte Marktzulassung" hat? Wenn man die Menschen dann noch im Glauben läßt, sie würden durch die Impfung vor dem Virus geschützt sein, wird es kritisch, denn hier fehlt der Sachverstand komplett. Das Wissen und die Erfahrungen verantwortungsvoller Ärzte besagen,
• daß die Impfung gegen ein Virus, das seit Jahrzehnten in der Welt verbreitet ist und zur Grippesaison die Menschen in überschaubarem Maße erkranken läßt, ein Unsinn ist.
• daß diese Impfung gegen COVID-19 noch dazu keine Impfung im bisherigen Sinne ist, denn durch sie wird hochgefährliches, genetisch manipuliertes Material in die Zellen des Körpers eingeschleust,
• daß sie zu unerwarteten Nebenwirkungen und chronischen Krankheiten führen kann,
• daß sie keine Immunität gegen COVID-19 garantiert und
• in sehr vielen Fällen bereits zum Tode von gesunden Menschen geführt hat.

Ein sinnvoller Schutz vor jeder Grippe sind die Maßnahmen der Hygiene, die Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte, und der sinnvolle Umgang mit der Infektionsgefahr als solcher ohne Erzeugung von unbegründeten Ängsten. Augenmaß eben!

Das Vorgehen der Politik im allgemeinen und Ihre Aktivitäten im speziellen, sehr geehrter Herr Landrat, widersprechen deshalb meinem ärztlichen Gewissen. Mit dem digitalen Impfausweis des Landkreises Altötting sind Sie auf dem Holzweg, weil er die Menschen in einer falschen Sicherheit wiegt. Ihr Handeln reiht sich ein in das Desaster unserer deutschen Politik mit medizinisch und epidemiologisch sinnlosen Einschränkungen unserer Grundrechte, der katastrophalen Zerstörung unserer Wirtschaft und jedes öffentlichen Lebens. Diese Politik ruiniert dabei ohne Not alles, was Deutschland in den 75 Jahren nach dem Ende des Weltkrieges aufgebaut hat. Zu gegebener Zeit werden Sie sich, sehr geehrter Herr Landrat, wie alle politischen Entscheidungsträger dafür verantworten müssen.

Ich schließe mit einem Zitat von Franz-Josef Strauß, das heute auf die führenden Politiker der einstmals so großen christlich-sozialen Union angewendet werden muß: "Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels."
Grüß Gott!
catharina
Ein Vorgeschmack auf die Zeit danach. Impfung kann zu Stockungen führen.