Moselanus
Ich würde momentan mal intuitiv dazu raten, dass diejenigen, die aufseiten Roms stehen in dieser Frage (wie auch ich) sich gelassen und zurückhaltend verhalten. Abwartend. Denn was passiert, wenn Rom nicht einschreitet?
Petros Patrikios
Was den sonst, Exzellenz, wir müssen hier von Apostasie reden. Das offizielle Nichtbeachten ausdrücklicher Gebote Gottes durch die Kirche oder Teile der Kirche muss eben als Abfall vom Glauben gewertet werden. Diesen Sachverhalt als Schisma zu bezeichnen, ist unsachgemäß, Schisma bezeichnet den Bruch mit der Kirchenleitung unter Beibehaltung der Glaubenssubstanz.
Sin Is No Love
Eine Vermittlerrolle einzunehmen wäre gar nicht verkehrt, das braucht es neben Klarheit auch immer wieder. Doch das kann er schon deshalb nicht, weil er bereits Partei ist. Und da eben auch noch irrig.