Clicks2.4K
de.news
44

Priester drängte Seminaristen zum Nacktschwimmen

Drei ehemalige Seminaristen behaupten, dass die Diözese Cleveland auf Informationen nicht reagierte, wonach Pfarrer James Cosgrove sie angeblich unter Druck gesetzt hat, nackt zu schwimmen. Das berichtet PillarCatholic.com (22. Oktober).

Die drei meldeten sich im Dezember 2019 bei der Diözese. Dennoch besaß Cosgrove bis vor kurzem Zugang zu den Seminaristen, einschließlich eines Schlüssels zum Priesterseminar. Im November 2020 nahm Cosgrove wegen Depressionen und Angstzuständen eine bezahlte medizinische Auszeit. Im Oktober dieses Jahres trat er von seinem Amt zurück.

Ein Seminarist, Nick Grismer, behauptet, Cosgrove habe ihn im Juni/Juli 2019 dazu gedrängt, im Schwimmbad des Priesterseminars und in einem Haus am See, das einem Diözesanpriester gehört, nackt zu baden. Dabei machte er Fotos und Videos, auch nachdem Grismer ihn gebeten hatte, damit aufzuhören.

Der Priester war Grismers Freund und Mentor. Er forderte ihn auf, sich zu entblößen, um "frei" oder "nackt vor Gott" zu sein und ermutigte ihn zum Trinken, obwohl Grismer mit Alkoholproblemen zu kämpfen hatte.

Cosgrove versuchte auch, Grismer zu überreden, eine Nacht neben ihm im Wohnzimmer zu schlafen, aber Grismer lehnte ab.

Zwei andere ehemalige Seminaristen bestätigten, dass sie im Sommer 2019 ebenfalls gedrängt wurden, mit Cosgrove nackt zu schwimmen.

Bild: Cathedral of St. John the Evangelist, Cleveland © wikipedia, #newsRdvtbadhfd

Goldfisch
Ein Seminarist, Nick Grismer, behauptet, Cosgrove habe ihn im Juni/Juli 2019 dazu gedrängt, im Schwimmbad des Priesterseminars und in einem Haus am See, das einem Diözesanpriester gehört, nackt zu baden. Dabei machte er Fotos und Videos, auch nachdem Grismer ihn gebeten hatte, damit aufzuhören. >> Das bestätigt wieder mal: WO GELD im Spiel ist, ist Moral am Boden. WO GEBET fehlt, ist Unmoral…More
Ein Seminarist, Nick Grismer, behauptet, Cosgrove habe ihn im Juni/Juli 2019 dazu gedrängt, im Schwimmbad des Priesterseminars und in einem Haus am See, das einem Diözesanpriester gehört, nackt zu baden. Dabei machte er Fotos und Videos, auch nachdem Grismer ihn gebeten hatte, damit aufzuhören. >> Das bestätigt wieder mal: WO GELD im Spiel ist, ist Moral am Boden. WO GEBET fehlt, ist Unmoral an der Tagesordnung. WENN ein Priester schon mit Depressionen etc. zu tun hat, ist er nicht im vollen Übereinkommen mit Jesu ...,!! Und dann auch noch Fotos machen, viel Perverser geht es nicht. Eines Tages werden diese vielleicht sogar gegen jenen Seminaristen verwendet um ihn unter Druck zu setzen. Und Satan reibt sich wieder mal die Hände.
Vates
Warum haben diese "armen Opfer" dieses abscheuliche Ansinnen nicht sofort mit Empörung zurückgewiesen und diesen Pfarrer beim Bischof angezeigt, wie es ihre Pflicht gewesen wäre?
Goldfisch
Warum??? Wer glaubt denn einem kleinen Nix, wenn ein Bischof das dann vehemment abgestritten hätte?? Aber ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert gewesen!
Sunamis 49
wie man sieht, wird zu wenig über die armen seelen an den seminaren gepredigt
und das man such ins fehfeuer muss um in den himmel zu dürfen-
die lehren keine eschatologie mehr
Goldfisch
Ob bei diesen Kirchenherren das Fegefeuer noch ausreicht???
Sonia Chrisye
Wie bitte???
Escorial
@Roderich Anton Es wirkt nur hier Gott seine Wunder, wenn Er würdig verehrt wird. So z.B. die Heiligen, welche nach dem Tod ohne Einbalsamierung nicht verwest und komplett erhalten sind. Im Herzen des heiligen Pfarrers von Ars ist das Blut noch immer flüssig, Bernadette Soubirous sieht aus, als ob sie schlafen würde. Solche Wunder tut Gott an jeden, die heilig gelebt und so gestorben sind. Ich …More
@Roderich Anton Es wirkt nur hier Gott seine Wunder, wenn Er würdig verehrt wird. So z.B. die Heiligen, welche nach dem Tod ohne Einbalsamierung nicht verwest und komplett erhalten sind. Im Herzen des heiligen Pfarrers von Ars ist das Blut noch immer flüssig, Bernadette Soubirous sieht aus, als ob sie schlafen würde. Solche Wunder tut Gott an jeden, die heilig gelebt und so gestorben sind. Ich nehme an, dass diese Heiligen keine schwere Sünde getan haben und Gott sie durch Unverweslichkeit empohebt zu den Sternen am Himmel. Jacinta Marto und Lucia dos Santos (Kinder von Fatima), Mönch Charbel Machlouf, Pater Pio, Don Bosco usw ebenso...
Roderich Anton
Vielen Dank für Ihre Erklärung, sie erweiterte mein Bild.
Für mich als Getauften, dann aber gewissermaßen in Glaubensdingen "allein Gelassenen"... wie soll ich es ausdrücken. Es ergibt sich so manchmal das Bild einer Inflation der Selig- und Heiliggesprochenen, auch wenn man auf Gloria mitliest, wo jede der aktuellen Selig- und Heiligsprechungen ja sehr sehr kritisch, wenn nicht gar ablehnend …More
Vielen Dank für Ihre Erklärung, sie erweiterte mein Bild.
Für mich als Getauften, dann aber gewissermaßen in Glaubensdingen "allein Gelassenen"... wie soll ich es ausdrücken. Es ergibt sich so manchmal das Bild einer Inflation der Selig- und Heiliggesprochenen, auch wenn man auf Gloria mitliest, wo jede der aktuellen Selig- und Heiligsprechungen ja sehr sehr kritisch, wenn nicht gar ablehnend kommentiert wird
Gastleser
@Escorial Ganz korrekt ist das auch nicht. Zwar sind etliche Heilige tatsächlich unverwest, aber nicht so perfekt wie man es gerne hätte. Bernadettes Gesicht und die Hände wurden mit dünnen Wachsmasken überzogen. Ebenso ist das Gesicht des Hl. Pfr. v. Ars mit einer recht dicken Wachsmaske überzogen. Pater Pios Gesicht war bei der jüngsten Exhumierung in Teilen bereits verwest. So mussten etliche …More
@Escorial Ganz korrekt ist das auch nicht. Zwar sind etliche Heilige tatsächlich unverwest, aber nicht so perfekt wie man es gerne hätte. Bernadettes Gesicht und die Hände wurden mit dünnen Wachsmasken überzogen. Ebenso ist das Gesicht des Hl. Pfr. v. Ars mit einer recht dicken Wachsmaske überzogen. Pater Pios Gesicht war bei der jüngsten Exhumierung in Teilen bereits verwest. So mussten etliche Stellen rekonstruiert werden. Auch etliche Päpste sind in Wirklichkeit nicht so gut erhalten wie es scheint.
Escorial
@Roderich Anton sind wir uns einig, dass der Koran Frauen diskriminiert, wenn Mohammed anordnet: Wenn die Frau nicht gehorcht, dann ermahne sie, meide sie im Ehebett und schlage sie... Einverstanden, dass das nicht im Sinne von Paulus ist, der schreibt: Mann und Frau sind gleich vor Gott? Ich will nur Ihre Meinung wissen und sage Ihnen gleich warum...
Escorial
@Gastleser Nach 48 Stunden sommerlicher Temperatur werden Sie so wunderbar riechen, dass Ihre Verwandten den Mageninhalt hervorbrechen werden. 😉 Wollen wir wetten? Nun lassen Sie mal Ihr Gesicht nach dem letzten Atemzug mit einer dicken Wachsmaske überziehen und ich verspreche Ihnen, dass nach 10 Jahren Grabesruhe bei der Exhumierung nur noch Ihre blanken Knochen und der kahle Schädel mit der …More
@Gastleser Nach 48 Stunden sommerlicher Temperatur werden Sie so wunderbar riechen, dass Ihre Verwandten den Mageninhalt hervorbrechen werden. 😉 Wollen wir wetten? Nun lassen Sie mal Ihr Gesicht nach dem letzten Atemzug mit einer dicken Wachsmaske überziehen und ich verspreche Ihnen, dass nach 10 Jahren Grabesruhe bei der Exhumierung nur noch Ihre blanken Knochen und der kahle Schädel mit der tollen Wachsmaske drauf zu bewundern sein wird. Pater Pio´s Verwesung führe ich auf den freimaurerischen Bau der modernen Kirche mit all den grauenvollen Gebilden darin und die Überführung seiner Leiche dorthin. Es ist ein klares "nein" von Gott zu all dem gottlosen, sakrilegischen und architektonischen Mist (und übler Geldverschwendung).
Gastleser
@Escorial Ich verstehe Ihren Kommentar nicht. Ich habe lediglich darauf hingewiesen das die Gesichter mit Masken versehen wurden, nach der Exhumierung da sich z. B. im Fall Bernadette das Gesicht schwarz gefärbt hatte.
Escorial
@Gastleser das mit dem schwarzen Gesicht Bernadettes ist mir neu, aber gut, man lernt nie aus. Was ist mit den Leichnahmen von Jacinta und Lucia von Fatima?
Gastleser
Man öffnete den Sarg: außer uns waren anwesend der Bischof, der Bürgermeister, sein Stellvertreter und mehrere Kanoniker. – Wir nahmen nicht den geringsten Geruch wahr. – Der Leichnam war von der Ordenstracht bedeckt, diese war feucht. – Nur Gesicht, Hände und Unterarme lagen bloß.
Der Kopf war nach links geneigt, das Gesicht mattweiß. Die Haut lag auf den Muskeln, diese lagen auf den Knochen …
More
Man öffnete den Sarg: außer uns waren anwesend der Bischof, der Bürgermeister, sein Stellvertreter und mehrere Kanoniker. – Wir nahmen nicht den geringsten Geruch wahr. – Der Leichnam war von der Ordenstracht bedeckt, diese war feucht. – Nur Gesicht, Hände und Unterarme lagen bloß.
Der Kopf war nach links geneigt, das Gesicht mattweiß. Die Haut lag auf den Muskeln, diese lagen auf den Knochen auf. – Die eingesunkenen Lider bedeckten die Augen. – Die Brauen klebten an der Haut über den Knochen der Augenhöhle, ebenso die Wimpern des rechten Oberlids. – Die Nase war spitz und pergamentartig. – Der halbgeöffnete Mund ließ die noch festsitzenden Zähne erkennen. Die auf der Brust gefalteten Hände waren mit den Nägeln völlig erhalten und trugen noch einen vom Rost zerfressenen Rosenkranz. Auf den Unterarmen konnte man das Muster der Adern erkennen.
Die Füße waren wie die Hände wächsern wie Pergament, trugen noch die Nägel (außer einem, der bei der Waschung des Leichnams entfernt worden war).
Nach Entfernung der Kleider und des Kopftuchs wurde der ganze Körper sichtbar, pergamentartig, starr und hohl in allen Teilen.
Die kurz geschnittenen Haare klebten am Schädel und an der Kopfhaut. – Die Ohren waren vollständig erhalten. Die linke Körperhälfte von der Hüfte an aufwärts lag etwas höher als die rechte.
Der Leib war eingesunken und klang wie der ganze Körper beim Anschlag hohl wie Karton.
Das linke Knie war weniger dick als das rechte. – Die Rippen standen leicht hervor, genau wie die Muskeln der Glieder.
Der Leichnam war so starr, daß man ihn leicht zum Waschen wenden konnte.
Die untere Körperhälfte war leicht geschwärzt, wohl wegen der großen Menge Holzkohle, die man dem Sarg beigegeben hatte.
Zum Zeichen dessen, daß wir die vorliegende Urkunde in Übereinstimmung mit den Tatsachen ausgestellt haben
zu Nevers, am 22. September 1909. Dr. Ch. David, Dr. A. Jourdan.
Gastleser
Über die dritte Sargöffnung:

Nach diesen chirurgischen Eingriffen musste Dr. Comte den Leichnam in Binden einwickeln und ließ nur Gesicht und Hände frei. Der Leichnam der Bernadette wurde dann wieder in den Sarg gelegt, jedoch blieb dieser offen.

Man nahm dann durch Abguß einen Gesichtsabdruck ab, aufgrund dessen die Firma Pierre Imans (Paris) anhand einiger authentischer Fotos eine leichte …
More
Über die dritte Sargöffnung:

Nach diesen chirurgischen Eingriffen musste Dr. Comte den Leichnam in Binden einwickeln und ließ nur Gesicht und Hände frei. Der Leichnam der Bernadette wurde dann wieder in den Sarg gelegt, jedoch blieb dieser offen.

Man nahm dann durch Abguß einen Gesichtsabdruck ab, aufgrund dessen die Firma Pierre Imans (Paris) anhand einiger authentischer Fotos eine leichte Wachsmaske herstellte. Denn man sorgte sich, daß das geschwärzte (wenngleich mumifizierte) Gesicht mit den eingefallenen Augen und Nase auf das Publikum abstoßend wirken könnte. Aus dem gleichen Grunde machte man auch einen Abdruck der Hände, wobei man sich hütete, irgendwie deren Stellung im Sarg zu verändern.
Escorial
@Gastleser Sehr interessant, danke für die großartige Recherche 😉
Tina 13
Ohooo
Lutrina
In St. Georgen gibt es wohl auch eine berüchtigte Sauna im Keller 🤫
Escorial
Da werden sich Bätzing und Overbeck auch kennengelernt haben.
Kirchen-Kater
Die Konzilskirche wie sie leibt und "lebt".
Escorial
Solche Schweinereien sind nur möglich, weil die wichtigsten Werte beim Zweiten Vatikanischen Konzil über Bord geworfen wurden, nur um den Protestanten zu gefallen. Nur die Alte Messe kann die Moral der Priester und Bischöfe auf heiligem Niveau erhalten, sonst gehen sie mit der calvinistischen neuen Messe samt Hostienpartikeln im Staubsauger allesamt in die Hölle. Auch ist es nach der vorkonzilia…More
Solche Schweinereien sind nur möglich, weil die wichtigsten Werte beim Zweiten Vatikanischen Konzil über Bord geworfen wurden, nur um den Protestanten zu gefallen. Nur die Alte Messe kann die Moral der Priester und Bischöfe auf heiligem Niveau erhalten, sonst gehen sie mit der calvinistischen neuen Messe samt Hostienpartikeln im Staubsauger allesamt in die Hölle. Auch ist es nach der vorkonziliaren Ordnung streng verboten, das Schwule Priester werden. Darum waren solche Perversionen vor dem Konzil in der Kirche quasi unbekannt.
Roderich Anton
Hmmm... ich bin mir jetzt nicht sicher ob es diese Schweinereien nicht vor dem zweiten vatikanischen Konzil auch gab. Zölibat und so, bietet sich ja irgendwie an.
Lucky Strike1
Roderich Anton: Sie meinen also, der Zölibat lädt zum Nacktbaden ein? Hat unser Herr mit den Aposteln Freikörperkultur betrieben? Dümmer geht's nicht mehr. Ihre Kommentare sind zum Fremdschämen!
Escorial
@Lucky Strike1 auf meine Kommentare beißen immer wieder feindliche Kräfte an und fressen den Köder samt Rolle und Angelrute, drum, den Roderich zappeln lassen lieber Lucky 😊
Roderich Anton
Verzeihung, ich wollte mich in einem Kommentar kurz fassen, das war in diesem Falle wohl zu kurz. Ich stelle eine Analogie her: Nicht jeder freiwillige Feuerwehrmann ist Pyromane, aber Pyromanen zieht es zur Feuerwehr. Jetzt der Bezug zur katholischen Kirche: Als Homosexualität in der Gesellschaft ein Bestand war, der zur Ausgrenzung bzw. Bestrafung führte, war die frauenfreie Institution der …More
Verzeihung, ich wollte mich in einem Kommentar kurz fassen, das war in diesem Falle wohl zu kurz. Ich stelle eine Analogie her: Nicht jeder freiwillige Feuerwehrmann ist Pyromane, aber Pyromanen zieht es zur Feuerwehr. Jetzt der Bezug zur katholischen Kirche: Als Homosexualität in der Gesellschaft ein Bestand war, der zur Ausgrenzung bzw. Bestrafung führte, war die frauenfreie Institution der katholischen Kirche mitsamt Zölibat nicht eine gewissermaßen logische Wahl für Homosexuelle?
Das ist eher eine Frage, keine Behauptung.
Das zweite vatikanische Konzil endete Mitte der sechziger Jahre, was ja jetzt nicht sooo lange her ist. Und es käme mir befremdlich vor wenn das dann der Startschuss für solche Umtriebe gewesen wäre.
kyriake
Ich verstehe nicht, warum die Seminaristen solche Vorfälle nicht sofort der nächst höheren Stelle (z.B. Regens des Priesterseminars o.ä.) gemeldet haben! Ein erwachsener Mensch lässt sich doch so etwas nicht gefallen!!
Nicky41
Richtig. Ein erwachsener Mensch lässt sich so etwas nicht gefallen. Klingt völlig absurd. Wer weiß was daran wahr ist.
Waagerl
WEIL DER MENSCH AN DAS GUTE GLAUBT! MEINT SICH GE-IRRT ZU HABEN; SICH SCHÄMT UND ZUERST DIE SCHULD BEI SICH SUCHT. WELCHE ER GEGEBEN HABEN KÖNNTE, UM SOLCHE AUFMERKSAMKEITEN AN SICH ZU ZIEHEN: BESONDERS SEHR GLÄUBIGE UND FROMME MENSCHEN SIND SEHR ANFÄLLIG DAFÜR: DIE ZWEITE SACHE IST: WER WIRD MIR GLAUBEN? WEM KANN ICH VERTRAUEN? DASS ICH SELBST DASS …More
WEIL DER MENSCH AN DAS GUTE GLAUBT! MEINT SICH GE-IRRT ZU HABEN; SICH SCHÄMT UND ZUERST DIE SCHULD BEI SICH SUCHT. WELCHE ER GEGEBEN HABEN KÖNNTE, UM SOLCHE AUFMERKSAMKEITEN AN SICH ZU ZIEHEN: BESONDERS SEHR GLÄUBIGE UND FROMME MENSCHEN SIND SEHR ANFÄLLIG DAFÜR: DIE ZWEITE SACHE IST: WER WIRD MIR GLAUBEN? WEM KANN ICH VERTRAUEN? DASS ICH SELBST DASS NICHT HERAUSGEFORDERT HABE!??! WAS HAT DAS FÜR FOLGEN? FÜR MICH UND ANDERE?!!
Waagerl
Nur koruppte und ungebildete Menschen, stellen sich diese Fragen nicht!
Nicky41
Ich würde die Buchstaben noch fett unterlegen 😉
Josef aus Ebersberg
Und unterstreichen!
Waagerl
Ich komme selbstverständlich Ihrer beider Wunsch nach! Damit der letzte Goldschriftschüler, (Hilfsschüler) es begreift!

WEIL DER MENSCH AN DAS GUTE GLAUBT! MEINT SICH GE-IRRT ZU HABEN; SICH SCHÄMT UND ZUERST DIE SCHULD BEI SICH SUCHT. WELCHE ER GEGEBEN HABEN KÖNNTE, UM SOLCHE AUFMERKSAMKEITEN AN SICH ZU ZIEHEN: BESONDERS SEHR GLÄUBIGE MENSCHEN SIND ANFÄLLIG DAFÜR:…More
Ich komme selbstverständlich Ihrer beider Wunsch nach! Damit der letzte Goldschriftschüler, (Hilfsschüler) es begreift!

WEIL DER MENSCH AN DAS GUTE GLAUBT! MEINT SICH GE-IRRT ZU HABEN; SICH SCHÄMT UND ZUERST DIE SCHULD BEI SICH SUCHT. WELCHE ER GEGEBEN HABEN KÖNNTE, UM SOLCHE AUFMERKSAMKEITEN AN SICH ZU ZIEHEN: BESONDERS SEHR GLÄUBIGE MENSCHEN SIND ANFÄLLIG DAFÜR: DIE ZWEITE SACHE IST: WER WIRD MIR GLAUBEN? WEM KANN ICH VERTRAUEN? DASS ICH SELBST DASS NICHT HERAUSGEFORDERT HABE!??!
Josef aus Ebersberg
Nur koruppte und ungebildete Menschen, stellen sich diese Fragen nicht!
U. a. an den orthographischen Kenntnissen erkennt man eindeutig die Bildungselite @Waagerl und @Maria Katharina. Wir Andere schätzen uns glücklich, solche umfassend gebildeten Leistungsträger um uns zu haben!
Waagerl
Gott sprach es werde Licht, nur bekamen es die Geimpften nicht!
Maria Katharina
@Seppel
Genau. Sie sind mir zu primitiv. Aber das läuft mir am verlängerten Rücken runter. Seien Sie doch froh, dass Sie Leute in Ihrer gebildeten Elite haben wie SvataHora, a.t.m., CrimsonKing usw.
😬😬😬
Waagerl
Jeder der weiß, wie Erpressung funktioniert, wird zumindestens meine Worte verstehen!
Josef aus Ebersberg
Früher sagte man DBDDHKP, wenn man gut erzogen war.
Maria Katharina
Ja, ja. Das werden viele gut Erzogene zu Ihnen gesagt haben!! 😬
Jan Kanty Lipski
@Severin
Treten Sie selbst ein und seien Sie anders.
Jan Kanty Lipski
@Severin
Aber als spätberufenem Witwer stehen Ihnen alle Tore offen. Der Priester wird sie vielleicht nicht nackt sehen wollen, aber wer weiß?
Jan Kanty Lipski
@Severin
Sie sind mein Held!
Jan Kanty Lipski
Jetzt nennt man es "Depression". Und warum gibt es keine Berufungen? Darum.
Mile Christi
Frischfleisch für die nächsten Homocardinäle!