wölfchen
Wo sind in Österreich der Kardinal und die Bischöfen, wenn Lebensschützer auf die Straße gehen?

Mit der höchst rühmlichen Ausnahme von S.E. Bischof Laun hab ich noch keinen Kardinal öffentlich für den Lebensschutz demonstrieren gesehen. Und schon gar nicht so wie S.E. Burke in der für einen Kardinal/Bischof ziemlichen Kleidung.
Paul M.
Wenn schon solche liturgiemissbrauchenden Ungehorsams-"Pfarrer" die Religionslehrer ausbilden dürfen, dann kann ja nur so ein antichristlicher Zeitgeistverdorbenheit-Haufen entstehen, der, wie David Bergers Homosünden, zum Himmel stinkt!

Die armen Erstkommunionkinder....!
Galahad
😇 @Versöhnung mit der FSSPX, @ Lebensschützer, @ Kampf für eine würdige THEOZENTRISCHE Liturgie und Theologie, @für alle engagierten Katholiken:

🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏
eigerhar
Es ist schön, dass gloriatv immer wieder auch Gutes zu berichten hat.

Ein öffentlicher Einsatz für den Schutz des Lebens kostet viel Zivil-Courage. Es ist sehr erfreulich, dass so viele Menschen unter dem Zeichen der katholischen Kirche diese Kraft finden.
a.t.m
Kann man von der Linzer Diözese anderes als der Glaubenslehre Widersprechendes erwarten? Leider nein, den seine Exzellenz Diözesanbischof Ludwig Schwarz ist wohl ein sehr guter Priester, aber in meinen Augen auch ein sehr schelchter Diözesanbischof, der wie es scheint, nur mehr als Marionette der Wölfe und "Berufskatholiken" dient.

Aber das wahre Traurige ist ja doch die Tatsache, des Rom obwohl…More
Kann man von der Linzer Diözese anderes als der Glaubenslehre Widersprechendes erwarten? Leider nein, den seine Exzellenz Diözesanbischof Ludwig Schwarz ist wohl ein sehr guter Priester, aber in meinen Augen auch ein sehr schelchter Diözesanbischof, der wie es scheint, nur mehr als Marionette der Wölfe und "Berufskatholiken" dient.

Aber das wahre Traurige ist ja doch die Tatsache, des Rom obwohl über die Vorkommnisse informiert, dieser großteils von Gott dem Herrn, seinen Heiligen Willen und den Heiligen Vater Papst Benedikt XVI abgefallenen Diözese, (Zum Glück gibt es aber dennoch noch einige wenige wahre Hirten) freien Lauf lässt und nicht und nicht eingreift. Und das nenne ich "FEIGHEIT VOR DEM FEIND". Mehr möchte ich dazu nicht schreiben, denn es ist wahlrich Traurig was sich alle in der Kirche abspielt und die Helfershelfer in der Kirche wüten dürfen und diesen wird ja nicht nur nicht Einhalt geboten, nein diese werden auch noch gefördert und unterstützt. Leider fehlt ja die weinende Nonne oder Priester

Gott zum Gruße
Latina
viele priester scheinen auch an sehschwächen zu leiden...sie müssten doch längst gesehen haben,dass schon einen sonntag nach dem "Kinderspektakel erstkommunion " kaum noch ein kind in die sonntagsmesse kommt-also erstkommunion ist letztkommunion-für lange zeit...desto mehr dümmliche spektakel,desto mehr eintagsfliegen....
als religionslehrerin empfehle ich eltern und kindern ( zum vorlesen am …More
viele priester scheinen auch an sehschwächen zu leiden...sie müssten doch längst gesehen haben,dass schon einen sonntag nach dem "Kinderspektakel erstkommunion " kaum noch ein kind in die sonntagsmesse kommt-also erstkommunion ist letztkommunion-für lange zeit...desto mehr dümmliche spektakel,desto mehr eintagsfliegen....
als religionslehrerin empfehle ich eltern und kindern ( zum vorlesen am abend z.B.) die 5 ausgezeichneten büchlein KINDER GOTTES,mit sehr vielen porträts "heilig-mäßiger " kinder ,die vom FMG e.V. in münchen ,preiswert verlegt werden( ein band nur 2 euro) --alle kinder,so verschieden sie nach herkunft,heimatland,alter und lebenszeit sind,eint eines: alle liebten von Herzen die heilige Kommunion,ihre sehnsucht nach dem sakrament wuchs ins unermessliche und sie konnten ihr kurzes leben,das oft mit einem schmerzlichen tod endete.annehmen,weil sie das größte geschenk ihres lebens erhielten: die Erstkommunion! hierhin müssen wir zurück.
elisabethvonthüringen
Zum Schwachsinn...es scheint dies echt eine geistige Umnachtung zu sein, dieses Gelaber um "Miteinander Brotbacken mit der Bedeutung des Brotes und der Eucharistie...blabla...
In der Realität sieht das dann folgendermaßen aus: Kein einziges Erstkommunionmäderl kann sich als Lebensabschnittspartnerin (LAPin)dann erinnern, wie man Brot bäckt. Das müssen dann die Landwirtschaftskammern und …More
Zum Schwachsinn...es scheint dies echt eine geistige Umnachtung zu sein, dieses Gelaber um "Miteinander Brotbacken mit der Bedeutung des Brotes und der Eucharistie...blabla...
In der Realität sieht das dann folgendermaßen aus: Kein einziges Erstkommunionmäderl kann sich als Lebensabschnittspartnerin (LAPin)dann erinnern, wie man Brot bäckt. Das müssen dann die Landwirtschaftskammern und Volkshochschulen in Kursen und Lehrgängen anbieten, da wird dann Hirse und Dinkel gekauft, die Mühlen dazu, eine echte Geldgrube für diverse Hersteller...zu Hause steht das dann herum, weil "Frau von Heute" eh nicht dazu kommt, vorlauter...."woaschewoll" (=weißtduschon)... 🙄
Die wahren Absichten dieses Tuns sind ganz andere, als die Kunst des Brotbackens zu erlernen...Das weiß auch der Teufel, wie man da am besten vorankommt...
alexius
Schwachsinn aus Linz: www.dioezese-linz.at/redaktion/index.php
Zitat:
"Die Messfeier hat für die christliche Gemeinschaft einen wesentlichen Stellenwert: Beten und Singen, Hören des Wortes Gottes, Loben und Danken, Bekennen des Glaubens und Gedächtnis an Jesus Christus in Brot und Wein sind die Inhalte der Messfeier. Bei der Erstkommunion wird deshalb der Glaube und die Beziehung zu Jesus Chris…More
Schwachsinn aus Linz: www.dioezese-linz.at/redaktion/index.php
Zitat:
"Die Messfeier hat für die christliche Gemeinschaft einen wesentlichen Stellenwert: Beten und Singen, Hören des Wortes Gottes, Loben und Danken, Bekennen des Glaubens und Gedächtnis an Jesus Christus in Brot und Wein sind die Inhalte der Messfeier. Bei der Erstkommunion wird deshalb der Glaube und die Beziehung zu Jesus Christus bekräftigt und in der Kommunion erlebt. Die Erstkommunionkinder erfahren in der Vorbereitung und bei der Erstkommunion den Glauben an Jesus von anderen Christinnen und Christen, lernen die Kirche kennen, und beschäftigen sich zum Beispiel im Miteinander-Brot-Backen mit der Bedeutung des Brotes und der Eucharistie. Grund dahinter ist die Botschaft Jesu: Jede/r ist ein geliebtes Kind Gottes und als solches angenommen und wertvoll. Dies drückt sich auch in den Liedern und Symbolen der Erstkommuniongottesdienste in diesen Tagen in allen Pfarren Oberösterreichs aus."

Ich kann die Erstkommunikanten in Linz nur bemitleiden. Sie erleiden einen ungeheueren seelischen Schaden. Den Verantwortlichen kann man glaube ich nicht mehr helfen, sie gehören auf jeden Fall offiziell exkommuniziert (Praktisch sind si es ja schon).
Latina
Linz mal wieder!! 🤦