de.news
61.6K

Priester verhaftet: Robin Hood oder gewöhnlicher Dieb?

Hochwürden Michael Gutgsell, 73, ein prominenter Priester der Erzdiözese Omaha, Nebraska, wurde laut Medienberichten in einem dritten Fall wegen Diebstahls angeklagt.

Er soll mehr als 106.000 Dollar aus seiner ehemaligen St. Joseph's Church in Springfield gestohlen haben.

Nach seiner Verhaftung im Oktober hatte er bereits zugegeben, 180.000 Dollar von den Bankkonten des pensionierten Pfarrers Theodore Richling (+2019) gestohlen zu haben. Dieser war an Alzheimer erkrankt und wurde des "begründeten" sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt. Gutgsell hatte die Vollmacht erhalten, sich um ihn zu kümmern.

Gutgsell sagte, er habe das Geld "einem Obdachlosen" gegeben. Eine Routineprüfung hatte den Diebstahl aufgedeckt.

Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1974 unterrichtete Gutgsell an einem katholischen Gymnasium, studierte Kirchenrecht, diente vollamtlich im Kirchengericht, wurde Kanzler und Moderator der Kurie in Omaha, Pfarrer, Ehebandverteidiger und Richter am Ehetribunal.

#newsBvngvkmthb

Goldfisch
Egal was ... ihr einem der geringsten eurer Brüder getan habt ....; wie wäre es mit FRAGEN gewesen???? - Ist es ehrlich, erhält man auch eine entsprechende Antwort, ist es unehrlich ..., dann muß man zu solchen Mitteln greifen. Eine Schande ...., verkünden die Gebote und brechen sie!
Eugenia-Sarto
Was denkt Gott wohl, wenn er aus Mitleid mit (einem? oder vielen) Obdachlosen das Geld verteilt hat. Diebstahl ist es natürlich.
Kirchenkätzchen
Ein Hoch auf die Zeichnung : )
Klaus Elmar Müller
Sünde!! Priester!!! - sowas schlürft der Pharisäer wie Honigwein, denn Nebraska ist uns allen so nah.
philipp Neri
Falotten und mit Sicherheit keine Christen sind die, die alle in einen Topf werfen.
Jan Kanty Lipski
Woher hat ein Pfarrer 180.000 USD auf den Konten?