Clicks952

Im Anfang war das Wort - Predigttext aus Maria Schutz am Semnering - Niederösterreich 🇩đŸ‡č

Quelle der Messe:
youtube.com/watch?v=IWkrfpvrc9o

Die Wort VerkĂŒndigung aus Johannes 1,1-5 Im Anfang war das Wort. -
Dieses Wort wurde bezogen auf das Wort Gottes aus dem Buch Jesus Sirach, Kapitel 24 mit ein : Das Wort, das am Anfang war, ist Weisheit Gottes.

Sir 24,1 Die Weisheit lobt sich selbst, / sie rĂŒhmt sich bei ihrem Volk.
Sir 24,2 Sie öffnet ihren Mund in der Versammlung Gottes / und rĂŒhmt sich vor seinen Scharen:
Sir 24,3 Ich ging aus dem Mund des Höchsten hervor / und wie Nebel umhĂŒllte ich die Erde.
Sir 24,4 Ich wohnte in den Höhen, / auf einer WolkensÀule stand mein Thron.
Sir 24,5 Den Kreis des Himmels umschritt ich allein, / in der Tiefe des Abgrunds ging ich umher.
Sir 24,6 Über die Fluten des Meeres und ĂŒber alles Land, / ĂŒber alle Völker und Nationen hatte ich Macht.
Sir 24,7 Bei ihnen allen suchte ich einen Ort der Ruhe, / ein Volk, in dessen Land ich wohnen könnte.
Sir 24,8 Da gab der Schöpfer des Alls mir Befehl; / er, der mich schuf, wusste fĂŒr mein Zelt eine RuhestĂ€tte. Er sprach: In Jakob sollst du wohnen, / in Israel sollst du deinen Erbbesitz haben.
Sir 24,9 Vor der Zeit, am Anfang, hat er mich erschaffen / und bis in Ewigkeit vergehe ich nicht.
Sir 24,10 Ich tat vor ihm Dienst im heiligen Zelt / und wurde dann auf dem Zion eingesetzt.
Sir 24,11 In der Stadt, die er ebenso liebt wie mich, fand ich Ruhe, / Jerusalem wurde mein Machtbereich.
Sir 24,12 Ich fasste Wurzel bei einem ruhmreichen Volk, / im Eigentum des Herrn, in seinem Erbbesitz.
Sir 24,13 Wie eine Zeder auf dem Libanon wuchs ich empor, / wie ein wilder Ölbaum auf dem Hermongebirge.
Sir 24,14 Wie eine Palme in En-Gedi wuchs ich empor, / wie OleanderstrĂ€ucher in Jericho, wie ein prĂ€chtiger Ölbaum in der Schefela, / wie eine Platane am Wasser wuchs ich empor.
Sir 24,15 Wie Zimt und duftendes GewĂŒrzrohr, / wie beste Myrrhe strömte ich Wohlgeruch aus, wie Galbanum, Onyx und Stakte, / wie Weihrauchwolken im heiligen Zelt.
Sir 24,16 Ich breitete wie eine Terebinthe meine Zweige aus / und meine Zweige waren voll Pracht und Anmut.
Sir 24,17 Wie ein Weinstock trieb ich schöne Ranken, / meine BlĂŒten wurden zu prĂ€chtiger und reicher Frucht.
Sir 24,18 []
Sir 24,19 Kommt zu mir, die ihr mich begehrt, / sĂ€ttigt euch an meinen FrĂŒchten!
Sir 24,20 An mich zu denken ist sĂŒĂŸer als Honig, / mich zu besitzen ist besser als Wabenhonig. / [Mein Andenken reicht bis zu den fernsten Generationen.]
Sir 24,21 Wer mich genießt, den hungert noch, / wer mich trinkt, den dĂŒrstet noch.
Sir 24,22 Wer auf mich hört, wird nicht zuschanden, / wer mir dient, fĂ€llt nicht in SĂŒnde. / [Wer mich ans Licht hebt, hat ewiges Leben.]
.

Weisheit und Gotteswort

Sir 24,23 Dies alles ist das Bundesbuch des höchsten Gottes, / das Gesetz, das Mose uns vorschrieb als Erbe fĂŒr die Gemeinde Jakobs.
Sir 24,24 []
Sir 24,25 Es ist voll von Weisheit, wie der Pischonfluss (voll Wasser ist), / wie der Tigris in den Tagen der ersten Ähren;
Sir 24,26 es strömt ĂŒber von Einsicht, / Ă€hnlich der Flut des Eufrat, / Ă€hnlich dem Jordan in den Tagen der Ernte;
Sir 24,27 es fließt von Belehrung ĂŒber, Ă€hnlich dem Nil, / Ă€hnlich dem Gihon in den Tagen der Weinlese.
Sir 24,28 Wer als Erster es erforschte, kam nicht ans Ende, / ebenso wenig ergrĂŒndet es der Letzte.
Sir 24,29 Übervoll wie das Meer ist sein Sinn, / sein Rat ist tiefer als der Ozean.
Sir 24,30 Ich selbst war wie ein BewĂ€sserungsgraben, / wie ein Kanal, der hinabfließt zum Garten.
Sir 24,31 Ich dachte: Ich will meinen Garten trÀnken, / meine Beete bewÀssern. Da wurde mir der Kanal zum Strom / und mein Strom wurde zum Meer.
Sir 24,32 So strahle ich weiterhin Belehrung aus wie die Morgenröte, / ich lasse sie leuchten bis in die Ferne.
Sir 24,33 Weiterhin gieße ich Lehre aus wie Prophetenworte / und hinterlasse sie den fernsten Generationen.
Sir 24,34 Seht, nicht allein fĂŒr mich habe ich mich geplagt, / sondern fĂŒr alle, die Weisheit suchen.
Sonia Chrisye
@Josef O.
Vielen Dank lieber Br. i. Christus fĂŒr den YT-Link dieser Hlg. Messe. Sie hat mich tief bewegt.
Hier ist der Link der Messe
youtube.com/watch?v=IWkrfpvrc9o
sudetus
Novus Ordo Mahlfeier- wo ist da eine hl. Messe bitte ?
gennen
Manchmal sind die GlÀubigen, die zur Novus Ordo gehen, katholischer und glÀubiger als Jene, die sie verurteilen. Es ist gut, das er Herr unser Gott, die Seelen der Menschen sieht und nicht jene, die glauben den Glauben mit dem Suppenkelle gegessen zu haben.
Josef O.
Die Hl. Messe von heute ist sogar auf beiden Youtube-KanÀlen abrufbar... aber ich denke, nur mehr heute... auf k-tv ist es morgen sicher weg, vermutlich auch auf dem Kanal von Maria Schutz. Hier die beiden Videos:
YT-Kanal K-TV Katholisches Fernsehen: youtube.com/watch?v=IWkrfpvrc9o
YT-Kanal Maria Schutz: youtube.com/watch?v=uU45HSkRIM0More
Die Hl. Messe von heute ist sogar auf beiden Youtube-KanÀlen abrufbar... aber ich denke, nur mehr heute... auf k-tv ist es morgen sicher weg, vermutlich auch auf dem Kanal von Maria Schutz. Hier die beiden Videos:
YT-Kanal K-TV Katholisches Fernsehen: youtube.com/watch?v=IWkrfpvrc9o
YT-Kanal Maria Schutz: youtube.com/watch?v=uU45HSkRIM0
Ursula Wegmann
"Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. " (Joh 1,9-10)

Das ist bis heute nicht anders: Er ist in unseren Herzen, wir aber erkennen ihn selbst dort nicht - weder im eigenen noch im Herzen der anderen Menschen. Wir verurteilen, wo wir erkennend verstĂ€rken, liebevoll helfen mĂŒssten.
More
"Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. " (Joh 1,9-10)

Das ist bis heute nicht anders: Er ist in unseren Herzen, wir aber erkennen ihn selbst dort nicht - weder im eigenen noch im Herzen der anderen Menschen. Wir verurteilen, wo wir erkennend verstĂ€rken, liebevoll helfen mĂŒssten. Das entzweit, macht krank und fĂŒhrt in die Irre. Das ist heute das Dilemma, die Ursache fĂŒr den Suizid der ganzen Kirche! Um ihn, den Weg, die Wahrheit und das Leben in sich zu hören und um seine Zeichen in Geschehnissen unseres Lebens zu verstehen, bedarf es einer gemeinsamen Sprache, die verschĂŒttgegangen ist. Ohne Glauben und die Gnaden der Sakramente, ohne ein vertieftes Kennen seiner Lehre und seines Erlösungswerkes, wird MissverstĂ€ndnissen und verletzenden Lieblosigkeiten Raum gegeben und er in uns verleugnet. Deshalb muss ich mich erst selbst Ă€ndern, die gemeinsame Sprache wieder neu lernen, um auch anderen helfen zu können, den FĂŒhrerschein fĂŒr die Schöpfung, fĂŒr die Autobahnen unseres Lebens mit Querverbindungen zum Himmel, mit EinbrĂŒchen des Ewigen ins Zeitliche immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen und Ein- und Abgeschliffenes neu zu ĂŒberprĂŒfen.
@Sonia Chrisye....... Danke, liebe Sonia, fĂŒr den Einsatz!
Sonia Chrisye
@Dank aan Sterre der Zee
Ich habe nachgeschaut. Die YT Messe war nicht von heute Morgen. Eigentlich sollte die Messe aus Saarlouis ĂŒbertragen werden, doch IT-Störungen verursachten, das sie aus Maria Schutz im Semnering ĂŒbertragen wurde.
Sonia Chrisye
@Elista @Tina 13
Ich habe selten einen so wunderbaren Gottesdienst erlebt. Vielleicht gibt es in der Mediathek bald einmal einen Mitschnitt dieser wahrlich heiligen Messe, denn sie war heilig.
Dank aan Sterre der Zee
@Sonia Chrisye Diese Heilige Messe ist bei YouTube, bereits gestreamt. S. auch weitere Hl. Messen aus Maria Schutz Semmering. đŸ™đŸ»
Elista
Ich habe heute Morgen ĂŒber Ktv die Messe vom Semmering mitgefeiert 😇
Tina 13
🙏🙏🙏
Sonia Chrisye
Der Priester erlÀuterte in seiner Predigt:
Es geht nicht um die Meinungen der Menschen und was jeder Einzelne fĂŒr Wahrheit hĂ€lt. Das Wort Gottes ist Wahrheit und Weisheit. Es steht fĂŒr sich selbst.
ER kam in diese Welt, in SEIN Eigentum, und die SEINEN nahmen IHN, das Wort, das fleischgewordene Wort nicht an.
Die "SEINEN" wollten IHN nicht.

Die IHN aber annahmen, denen gab ER Macht, Gottes 
More
Der Priester erlÀuterte in seiner Predigt:
Es geht nicht um die Meinungen der Menschen und was jeder Einzelne fĂŒr Wahrheit hĂ€lt. Das Wort Gottes ist Wahrheit und Weisheit. Es steht fĂŒr sich selbst.
ER kam in diese Welt, in SEIN Eigentum, und die SEINEN nahmen IHN, das Wort, das fleischgewordene Wort nicht an.
Die "SEINEN" wollten IHN nicht.

Die IHN aber annahmen, denen gab ER Macht, Gottes Kinder zu werden, die an SEINEN Namen glauben.

Dieses Wort, die Weisheit Gottes segne ER an uns und in uns, und Jesus schenke uns die Gnade, SEIN WORT in unseren Herzen zu bewahren.