de.news
35103.4K

Benedikt XVI. lehnte die Handkommunion ab – aber fürchtete “mächtige Gruppen”

Bei der Bischofssynode über die Eucharistie (2005) bat Bischof Athanasius Schneider den damaligen Papst Benedikt XVI., damit aufzuhören, die Handkommunion zu spenden. Das erzählte Schneider dem unga…
dlawe
WB Schneider ist einer der wenigen Mutigen!
Maria Katharina
Benedikts "Rücktritt" war die einzige Möglichkeit, um für die Kirche und die Gläubigen das Beste zu erwirken. Er (Benedikt( geht den Kreuzweg. Er lässt sich für die Kirche geißeln. Wäre er nicht mehr hier, der Antichrist stünde schon auf der Matte!!
Danke, Benedikt! Für alles, was Sie für die Kirche tun. Möge es der HERR Ihnen reichlich vergelten...
Bibiana
@Ministrant1961

...über Papst Benedikt XVI "sein demütiger Geist und seine vornehme Bescheidenheit"....
ich glaube, so wird man ihn auch in Erinnerung behalten.
__angélique__ and one more user like this.
__angélique__ likes this.
Ministrant1961 likes this.
PaulK
@AffemitWaffe
Beweisen Sie das doch!
Zur Erinnerung: Ratzinger hat seinen Rücktritt erklärt und daher glaubt die Mehrheit der Katholiken bzw. „Katholiken“, dass er zurückgetreten ist. Das nennt man Prima-facie-Beweis. Ihre irrige Ansicht müssen Sie beweisen.
Ministrant1961
Papst Benedikt XVI war bestimmt kein Feigling. Sein Rücktritt war ein Fehler, den er so nicht voraus gesehen hat. Aber er ist nicht feige. Er hat in den Jahren seines pontofikates viele wichtige Schritte gemacht und Zeichen gesetzt und er hat dafür jedes Mal Prügel bezogen. Er hat Fehler, die auch er in der Vergangenheit gemacht hat eingestanden und hat damit begonnen, diese Fehler zu korrigieren…More
Papst Benedikt XVI war bestimmt kein Feigling. Sein Rücktritt war ein Fehler, den er so nicht voraus gesehen hat. Aber er ist nicht feige. Er hat in den Jahren seines pontofikates viele wichtige Schritte gemacht und Zeichen gesetzt und er hat dafür jedes Mal Prügel bezogen. Er hat Fehler, die auch er in der Vergangenheit gemacht hat eingestanden und hat damit begonnen, diese Fehler zu korrigieren. Er hat totz enoren Druck, an der Wahrheit festgehalten. Für All das braucht es großen Mut und Standhaftigkeit. Das er dabei oft sehr leise agierte, daß er es vermied, seine Kontrahenten allzu hart in der Öffentlichkeit abzusträfen, geschah so nicht aus Feigheit, sondern ist auf den demütigen Geist und der vornehmen Bescheidenheit von Papst Benedikt zurückzuführen.
Tradition und Kontinuität likes this.
PaulK
@AffemitWaffe
Ihre These zu BXVI. ist nur dann schlüssig, wenn er selbst Papst gewesen wäre, was nicht der Fall ist.
PaulK
@AffemitWaffe
F. ist nicht Papst, nur Putativpapst.
BXVI. ist - wie schon oft hier dargelegt - ein übler Modernist.
One more comment from PaulK
PaulK
@Tradition und Kontinuität
Bitte reiben Sie sich einmal kräftig die Augen oder machen Sie sich ein wenig sachkundig, z. B. durch Lektüre des Aufsatzes von Paul Hacker zum modernistischen Ansatz von Ratzinger!
Von größerer Dringlichkeit wäre aber für die "armen Seelen" derer zu beten, die Ratzinger schlecht reden, statt seinem leuchtenden Beispiel zu folgen. Ich meine das sehr ernst!
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Maria Katharina likes this.
St. Andreas likes this.
PaulK
Ratzinger ist und bleibt ein Modernist, ein Mann, der den Glauben und die Kirche verraten hat. Da er intelligent ist, konnte er vielen Sand in die Augen streuen. Das ist das eigentliche Problem. Beten wir für seine arme Seele.
DJP likes this.
Carlus
Tobias.12

@Carlus lassen wir es. Ich habe Sie an dem Punkt getroffen, wo es schmerzt.

***********************************

1. Sie sind sehr hochmütig und überheblich, Sie können mich nicht an einen Punkt bringen der schmerzt!

2. mich würde schmerzen, wenn eine fachlich begabte Person mir eine Verirrung oder bösartige Form eines Zitates nachweist, von dem Unrecht ich zuvor überzeugt war, …More
Tobias.12

@Carlus lassen wir es. Ich habe Sie an dem Punkt getroffen, wo es schmerzt.

***********************************

1. Sie sind sehr hochmütig und überheblich, Sie können mich nicht an einen Punkt bringen der schmerzt!

2. mich würde schmerzen, wenn eine fachlich begabte Person mir eine Verirrung oder bösartige Form eines Zitates nachweist, von dem Unrecht ich zuvor überzeugt war, ich handele richtig.

2.1. dazu gehört aber ein Dialog auf Sach- und Fachebene, hierzu haben Sie keinen Beitrag geleistet.

3. Nun zitiere ich einen ehemaligen Kommandeur, der uns viel Lebensweisheit vermittelt hat und diese lautet; "das Lob eines Ganoven ist für einen Ehrenmann die größte Beleidigung!"

4. im religiöse Umfeld bedeutet das soviel wie; "wer die Anerkennung durch die Welt sucht, der hat alles was er will und braucht keine himmlische Belobigung mehr!"

Gott zum Gruß und Tschüß
Gestas likes this.
CollarUri
Mehr und mehr zeigt sich, dass er Recht hatte und nicht zu kritisieren ist. Es lebe Papst Benedikt.
Silas Ben and 2 more users like this.
Silas Ben likes this.
Tabitha1956 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
CollarUri likes this.
Gestas
@Tobias.12
Das ist keine Art auf dieser Weise ein Forumsmitglied zu kritisieren."Gehen Sie zum Arzt und lassen Sie sich helfen"
Carlus likes this.
a.t.m
@Tobias.12 Aus Angst hat Papst Benedikt XVI der FSSPX den kanonischen Status nicht zurückgegeben. Aus Angst hat er die blasphemische Gott dem Herrn verhöhnende und verspottende Stehende Handkommunion nicht verboten, Aus Angst hat er niemals die Heilige Opfermesse aller Zeiten, als Papstmesse zelebriert (er hat Aus Angst sogar über seinen Sprecher energisch verneinen lassen das er diese privat …More
@Tobias.12 Aus Angst hat Papst Benedikt XVI der FSSPX den kanonischen Status nicht zurückgegeben. Aus Angst hat er die blasphemische Gott dem Herrn verhöhnende und verspottende Stehende Handkommunion nicht verboten, Aus Angst hat er niemals die Heilige Opfermesse aller Zeiten, als Papstmesse zelebriert (er hat Aus Angst sogar über seinen Sprecher energisch verneinen lassen das er diese privat zelebriert) und aus Angst hat er seinesgleichen also antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern) nicht nach dem gültigen Kirchenrecht bestraft, sondern im Gegenteil diese noch ge- befördert. Und zum Schluss ist er ja auch ängstlich, Feige, LAU und Mutlos aus dem Amt geflohen. Das erschreckende an Papst Benedikt XVI ist eben die Tatsache das er dennoch als der Beste der VK II und Nach VK II Päpste zu bezeichnen ist. Es gilt eben "Theroretisch HUI - Praktisch PFUI " und das PFUI hat sich in PAPST FRANZISKUS manifestiert

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DJP and 2 more users like this.
DJP likes this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Marie M. likes this.
Carlus
Tobias.12

dann kommt so ein "Tünnef":
""Sie sind ein Fass mit zerstörtem Boden, das einer Instandsetzung sich als unwürdig erwiesen hat."
Also Unterstellungen und Beleidigungen sind bei Ihnen gut aufgehoben, wie man sehen kann.
********************************
1. Sie und Bergoglio haben die gleiche Weisheit mit dem Löffel gefressen,
2. Bergoglio zerreist die göttliche Offenbarung und Sie …More
Tobias.12

dann kommt so ein "Tünnef":
""Sie sind ein Fass mit zerstörtem Boden, das einer Instandsetzung sich als unwürdig erwiesen hat."
Also Unterstellungen und Beleidigungen sind bei Ihnen gut aufgehoben, wie man sehen kann.
********************************
1. Sie und Bergoglio haben die gleiche Weisheit mit dem Löffel gefressen,
2. Bergoglio zerreist die göttliche Offenbarung und Sie meine Mitteilung an Sie,
3. Sie beginnen mit der Erkenntnis die sich aus einer Beurteilung ergibt und stellen diese als unbegründete Handlungsabsicht von mit in den Raum.
4. von mir wurde Ihr Handeln beurteilt in einer Bildersprache, ich sagte "Ihre Frechheit schlägt dem Fass den Boden aus!" habe dann zur Handlungsweise im Handwerk hingewiesen, nach der es zwei Möglichkeiten gibt 1. die Instandsetzung oder 2. bei nicht angemessener Schädigung die Vernichtung,
5. davon ableitend habe ich meinem Eindruck der Allgemeinheit mitgeteilt und sie der zweiten Möglichkeit zugeordnet.
6. wären Sie an einem Dialog aber nicht an der Verbreitung Ihrer Frechheit und Ungezogenheit interessiert, dann hätten Sie in jedem der Punkte eine sachlich Darstellung geliefert.
7. Jesus wurde gefragt warum er entgegen der Handlungsweise der anderen Lehrer in Gleichnissen spricht, seine Antwort damit er besser verstanden wird.
8. von Jesus versuche ich zu lernen, aus diesem Grunde nehme ich gerne geübte Volksweisheiten als Gleichnis zur Hand, damit Menschen besonders aber Menschen wie Sie die Möglichkeit besitzen können zu verstehen was ich sage oder schreibe.
9. Nun eine Volksweisheit, so wie Sie sich zeigen muß gesagt werden "bei dem ist Hopfen und Malz verloren!"
Gestas likes this.
Carlus
Tobias.12

@Carlus - Sie schreiben einen quatsch, das kann man kaum mehr in Worte fassen. In Ihren anderen Kommentaren sind sie derart bösartig unterwegs, dass man annehmen könnte,

**********************************

1. Teile Ihnen mit habe Sie gesperrt, wünsche zu Ihnen kein Kontakt,

2. Sie sind geistig nicht in der Lage zu erfassen was ich schreibe,

3. ich wurde gefirmt zu einer zeit, …More
Tobias.12

@Carlus - Sie schreiben einen quatsch, das kann man kaum mehr in Worte fassen. In Ihren anderen Kommentaren sind sie derart bösartig unterwegs, dass man annehmen könnte,

**********************************

1. Teile Ihnen mit habe Sie gesperrt, wünsche zu Ihnen kein Kontakt,

2. Sie sind geistig nicht in der Lage zu erfassen was ich schreibe,

3. ich wurde gefirmt zu einer zeit, da hat nach Ihnen noch kein Hahn gekräht,

4. Sie als von Besetzter Raum geschulter Irrgläubiger sollten se unterlassen meine Kommentare oder Beiträge zu lesen,

5. Sie haben das Recht eine andere Meinung wie ich zu besitzen, Sie haben auch das Recht sich fachlich und sachlich mit mir über ein Thema zu sprechen,

6. Ihr persönlich freches Verhalten gegenüber Personen mit einer anderen Meinung als Ihrer mir anzudichten schlägt dem Fass den Boden aus. Im Handwerk der Brauer wurden solche Fässer der Vernichtung übergeben, sobald eine Instandsetzung unmöglich ist.

7. Sie sind ein Fass mit zerstörtem Boden, das einer Instandsetzung sich als unwürdig erwiesen hat.
Gestas likes this.
3 more comments from Carlus
Carlus
Die Angst die Papst Benedikt in Handeln zeigt verlangt nun aber von ihm doppelte Kraft. Er wurde von einem Übeltäter im Konzil zu einem geläuterten aber schwachen Papst, den Gott trotz und in seiner Schwäche erwählt hat die Kirche auf den letzten Wegen des sichtbaren Kreuzweg nach Golgatha zu führen.
Die Kirche muß diesen Weg gehen, damit Christus die Lüge vernichten kann. Jesus hat durch seinen …More
Die Angst die Papst Benedikt in Handeln zeigt verlangt nun aber von ihm doppelte Kraft. Er wurde von einem Übeltäter im Konzil zu einem geläuterten aber schwachen Papst, den Gott trotz und in seiner Schwäche erwählt hat die Kirche auf den letzten Wegen des sichtbaren Kreuzweg nach Golgatha zu führen.
Die Kirche muß diesen Weg gehen, damit Christus die Lüge vernichten kann. Jesus hat durch seinen Kreuzweg und sein Sterben den Tod vernichtet. Wir müssen alles was geschieht auch im Blickfeld der Kirche betrachten.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Carlus
Das Problem von Papst Benedikt liegt in seiner Angst.
1. er war Teil der verirrten Theologen;
2. er wollte eine Wende herbei führen den Weg zur heiligen Mutter Kirche einschlagen,
3. er hatte aber Angst das Ergebnis vom 2.VK dem Anathem zu unterwerfen. Mit dieser Anathem wäre er dem Unheil seiner Absetzung bereits aus dem Weg gegangen
4. Nachdem er das Anathem ausgesprochen hat, hätte er sich …More
Das Problem von Papst Benedikt liegt in seiner Angst.
1. er war Teil der verirrten Theologen;
2. er wollte eine Wende herbei führen den Weg zur heiligen Mutter Kirche einschlagen,
3. er hatte aber Angst das Ergebnis vom 2.VK dem Anathem zu unterwerfen. Mit dieser Anathem wäre er dem Unheil seiner Absetzung bereits aus dem Weg gegangen
4. Nachdem er das Anathem ausgesprochen hat, hätte er sich nur den Herzen der Gläubigen (Hirten, Klerus und Laien) öffnen müssen, die Abtrünnigen exkommunizieren und fertige.
5. er versucht einen Weg zu finden, reinige mich aber mich mich nicht nass, so gab er dem Gegner die Handlungsmöglichkeit in die Hand
6. der Gegner Bergoglio macht nun das was er hätte gemäß N° 4 machen müssen und vernichtet die Kirche und die Menschen im Auftrag des doppel gehörnten Vater der Lüge.
7. von Angst hat sich der erste Papst und so auch der letzte Papst in einer Gefahr leiten lassen.
Pie Jesus and 2 more users like this.
Pie Jesus likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
KREUZKNAPPE-tweets @DERKREUZKNAPPE

twitter.com/…/104770943259402…

Bemerkenswert: BEI DER HEILIGEN MESSE ZUR ERÖFFNUNG DER JUGENDSYNODE IM VATIKAN WAR OFFENBAR NUR MUNDKOMMUNION ZUGELASSEN ! Diverse Aufnahmen legen nahe, dass Handkommunion nicht akzeptiert wurde:

twitter.com/…/104743453939044…
Eine Frau, die zum Kelch greift, wird zurückgewiesen...
Caruso
Zum Video über die "Nicht-Begrüßung" Papst Benedikts XVI.: Leider kann man nicht viel erkennen, insbesondere nicht, welche Bischöfe die "Nicht-Begrüßer" waren. Ich habe darin jedenfalls keinen erkannt. Gibt es eine bessere Aufnahme oder weiß jemand genaueres?

Im Eichsfeld jedenfalls haben wir mit einer kleinen Gruppe zusammen mit ca. 90.000 dem Papst einen begeisterten Empfang geboten.
Ministrant1961 likes this.
a.t.m
"Hinter mir die Sintflut" ist das Credo von PB XVI , den es war und ist diesen völlig egal was andere gemacht haben, daher hat er weder als langjähriger Präfekt der "Kongregation für die Glaubenslehre" (die ja unter seinen Kommando in die "Schutzkongregation für Häretiker und Irrlehrer" mutierte, und als Papst hat er genau diejenigen die er schon als Präfekt deckte noch mehr gefördert, das diese …More
"Hinter mir die Sintflut" ist das Credo von PB XVI , den es war und ist diesen völlig egal was andere gemacht haben, daher hat er weder als langjähriger Präfekt der "Kongregation für die Glaubenslehre" (die ja unter seinen Kommando in die "Schutzkongregation für Häretiker und Irrlehrer" mutierte, und als Papst hat er genau diejenigen die er schon als Präfekt deckte noch mehr gefördert, das diese ihm gegenüber nur mit Ungehorsam und Hass reagierten damit hat er vermutlich nicht gerechnet und daher ist er Feige, Mutlos und unter Verhöhnung der Heiligen und Märtyrer aus den Amt geflohen und hat die Herde den Wölfen zum Fraß vorgeworfen. Und keineswegs hat er untersagt das Priester in Papstmessen die Handkommunion austeilen, den es gibt genug beweise dafür das in Papstmessen von PB XVI die Handkommunion ausgeteilt wurde, oder war er einfach nur zu SCHWACH um seine Anordnungen in die Tat umzusetzen, und warum hat er diese nicht Umsetzen lassen? Es gibt hier nur eine Antwort, weil er als Modernist genau diesen Ungehorsam gewünscht um seines gleichen als andere innerkirchliche antikatholischer "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" zu finden um diese zu beschützen, behüten und zu befördern. Wahrlich katholische Kleriker und Episkopaten hat er fallen gelassen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Pie Jesus likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
diana 1 likes this.
Adelita and one more user like this.
Adelita likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Ministrant1961 likes this.
@Pie Jesus Papst Benedikt XVI hatte schon Mut, das sieht man daran, dass als Motu proprio die Lateinische Messe wieder zu Ehren brachte, aber er war zu gutmütig!
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Carlus likes this.
One more comment from Theresia Katharina
Hier das Video vom Deutschlandbesuch von P.Benedikt XVI 2011 in Berlin, wo die Bischöfe ihm die Hand verweigern !Nicht-Begrüssung von Papst Benedikt in Berlin 2011
Ministrant1961 likes this.
Pie Jesus
Unser geliebter Papst Benedikt war mit einem scharfen Intellekt gesegnet aber leider nicht mit Mut. Nobody is perfect.
@Magee Ja, PF wird von einem Speckgürtel aus willfährigen Bischöfen und Kardinälen geschützt, egal was er macht! Auch bei der Affäre Vigano und anderen Vorfällen, die angeprangert werden, stellt sich sofort die europäische Bischofskonferenz hinter ihn!
Papst Benedikt XVI,
der mit Liebe und Güte das pro multis durchsetzen wollte, hat doch bei diesen Wölfen und Hyänen auf Granit gebissen.More
@Magee Ja, PF wird von einem Speckgürtel aus willfährigen Bischöfen und Kardinälen geschützt, egal was er macht! Auch bei der Affäre Vigano und anderen Vorfällen, die angeprangert werden, stellt sich sofort die europäische Bischofskonferenz hinter ihn!
Papst Benedikt XVI,
der mit Liebe und Güte das pro multis durchsetzen wollte, hat doch bei diesen Wölfen und Hyänen auf Granit gebissen. Beim Deutschlandbesuch 2011, haben doch einige deutsche Bischöfe ihm die Hand verweigert durch geflissentliches Übersehen und ihm bei pro multis und auch sonst, wo es ging, den Gehorsam verweigert!
Papst Benedikt XVI hätte bei denen scharf durchgreifen und sie des Amtes entheben müssen, die Clique versteht keine andere Sprache!
@Einzig gegenwärtig lebender legitimer Papst Benedictus XVI @SvataHora @Santiago74 @Gestas @aust.wetter @Insulaner @Tradition und Kontinuität @Tradition und Glauben @Tabitha1956 @onda @Vered Lavan @Tina 13 @Sunamis 46
Ministrant1961 and 4 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Radulf likes this.
Carlus likes this.
Santiago74 likes this.
SvataHora likes this.
Magee
@SvataHora Ich glaube, dazu hatte BXVI nicht die Macht. Er stand weitgehend allein unter lauter Wölfen und Verrätern. Bergoglio schützt die Macht des Establishments. Deshalb kann er so brutal und so unzulänglich sprechen und handeln und schweigen wie er es tut, ohne Schaden zu nehmen.
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
__angélique__ likes this.
CollarUri likes this.
Theresia Katharina likes this.
„Ihre Argumente sind überzeugend. Aber, wie Sie wissen, gibt es mächtige Gruppen in der Kirche, die sich dem, worum Sie mich gebeten haben, widersetzen.“
Papst Benedictus XVI sollte diese Gruppen alle des Amtes entheben und sie vor die Tür setzen.
Ministrant1961 and 4 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
Carlus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
aust.wetter
Und ein Protzbischof aus Süddeutschland, der sein Kreuz auf dem Tempelberg versteckt, ist bestimmt keiner, auf den man Hoffnungen setzen kann.
Ministrant1961 and 4 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
schorsch60 likes this.
SvataHora likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
aust.wetter
ich bin oft unterwegs und besuche dabei viele Kirchen und Gottesdienste. Ich stelle mit Freude fest, daß immer mehr Menschen die Mundkommunion praktizieren, auch viele junge Menschen.
Es wäre dringend notwendig, die Handkommunion zu verbieten.
Es bedarf einer Pastoral, in der verinnerlicht wird, was in den Gestallten von Brot und Wein wirklich gegenwärtig ist. Wenn die Menschen, die heute die …More
ich bin oft unterwegs und besuche dabei viele Kirchen und Gottesdienste. Ich stelle mit Freude fest, daß immer mehr Menschen die Mundkommunion praktizieren, auch viele junge Menschen.
Es wäre dringend notwendig, die Handkommunion zu verbieten.
Es bedarf einer Pastoral, in der verinnerlicht wird, was in den Gestallten von Brot und Wein wirklich gegenwärtig ist. Wenn die Menschen, die heute die Handkommunion praktizieren, erkennen, daß sich unter den Gestalten von Brot und Wein sich der Gottmensch Jesus Christus befindet, gehen sie von alleine auf die Knie, um IHN auf ehrfürchtige Weise zu empfangen.
Ob das mit Franziskus gelingen kann, bezweifle ich, daß es mit den deutschen Bischöfen gelingen kann, glaube ich nicht
Ministrant1961 and 7 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
schorsch60 likes this.
SvataHora likes this.
Theresia Katharina likes this.
Magee likes this.
Gestas likes this.
SvataHora
Papst Benedikt hätte mehr auf Konfrontation setzen müssen. Auch wenn erfolglos: er hätte wichtige Zeichen gesetzt.
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Radulf likes this.
Carlus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Magee likes this.
Magee
Unter anderem deshalb haben ihn diese mächtigen Gruppen dann auch weggemobbt und den Dämonen die Tür geöffnet.
Ministrant1961 and 4 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Tabitha1956
Mein Lieblings-Katholik!
__angélique__ likes this.
Gestas likes this.
Die positiven Zeichen, die Papst Benedikt gesetzt hat, werden nach und nach ihre Wirkung entfalten. Wenn heute bei der Jugend-Synode die Mund-Kommunion gespendet wird, so ist das vor allem ein Verdienst des Papa Emeritus.
Ministrant1961 and 8 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
__angélique__ likes this.
CollarUri likes this.
Marie M. likes this.
Radulf likes this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
aust.wetter likes this.
Gestas likes this.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
onda likes this.