"Man muss das Thema "Frauenpriestertum" aus der politisierten Ecke der Gender- und Menschenrechtsdebatten in die Mitte der Christologie holen. Denn wie mir scheint, wird der wieder lauter werdende …More
"Man muss das Thema "Frauenpriestertum" aus der politisierten Ecke der Gender- und Menschenrechtsdebatten in die Mitte der Christologie holen. Denn wie mir scheint, wird der wieder lauter werdende Ruf nach dem Frauenpriestertum nicht nur angeheizt von Gender- und Menschenrechtsdebatten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit der Relativierung des Inkarnationsglaubens durch die Trennung des historischen Jesus vom Christus des Glaubens und durch die Pluralistische Religionstheologie."
domradio.de

Theologe Menke sieht keinen Spielraum beim Frauenpriestertum | DOMRADIO.DE

Kardinal Woelki hält eine Priesterweihe für Frauen für unmöglich. Der Dogmatiker Karl-Heinz Menke teilt diese Sicht und erklärt, warum Frauen …
LarsLonte
Ferenc1 likes this.
Caruso
An einer Stelle sind die Ausführungen m.E. nicht ganz präzise. Der Hinweis, dass die Protestanten kein Weihepriestertum kennen, ist sicher richtig. Aber bei den Altkatholiken und den Anglikanern gibt es m.E. schon geweihte ,,Priesterinnen''. Auch wenn man das nicht gut finden muss. Aber dass es das in der ganzen Christenheit nicht gibt, ist wohl nicht richtig.
Caruso likes this.
Marie M.
Es ist schon traurig, daß man heute Theologen wie Menke mit der Lupe suchen muss, um sie einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Nicky41 and one more user like this.
Nicky41 likes this.
esra likes this.
kath.Kirchenfreund nicht entmutigen lassen.Schauen sie doch ob es in ihrer Umgebung die alte Messe gibt.Nehmen sie die Sakramente und sie müssen sich über andere nicht mehr Ärgern. Es wird sich ein innerer Friede einstellen.Sie müssen nur Jesus Christus mit ganzem Herzen annehmen wollen.Beichte, Heilige Messe,und Regelmäßiges Gebet.
Timotheus likes this.
Das hat mit ihnen Persönlich nichts zu tun .Wollen die katholische Kirche Protestantisieren und JesusChristus zu einem von vielen machen unter einer Welteinheitsreligion oder gleich rausschmeisen.
Kardinal Woelki hat endlich den Mut gefunden, eine halbwegs klare Absage an diesen Irrsinn der Frauenweihe auszusprechen. Alle Theologen und Kleriker, die es wagen dem Genderwahn zu widersprechen, obwohl sie sich damit sehr unbeliebt machen und einen Shitstorm ernten, gebührt die größte Hochachtung.
ich will da nicht argumentieren und halte mich mit Papstkritik zurück, aber ich fühle mich mehrfach aus der Kirche hinaus geschoben. Man will andere Typen als mich
Moselanus
Menke ist ein sehr guter Mann. Denke das schon seit über 20 Jahren. Es wird aber mit der Zeit sogar immer noch deutlicher. Nicht umsonst hat es Markus Nicolay nicht geschafft, bei ihm zu promovieren.
Michael99 and one more user like this.
Michael99 likes this.
Santiago74 likes this.