3 pages

Pius weiht griechisch-katholische Priester in der Ukraine

Am Sonntag, den 17. November wurden in Lemberg, Ukraine, zwei Diakone von Seiner Exzellenz Msgr. Alfonso de Galarreta für die Bruderschaft St. Josaphat zum Priester geweiht.
sudetus and 6 more users like this.
sudetus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
onda likes this.
CollarUri likes this.
thomas11 likes this.
Carlus likes this.
Auf der site der Gemeinschaft www.saintjosaphat.org wurden früher immer wieder wunderschöne Bildergalerien aus dem Gemeindeleben veröffentlicht. Schon seit langem haben sie niemanden mehr, das das machen kann. Und neuerdings findet man nichtmal mehr die alten bereits veröffentlichten Galerien. Das ist sehr schade. Es bleibt zu hoffen, dass das Problem gelöst werden kann. Um einigermaßen auf …More
Auf der site der Gemeinschaft www.saintjosaphat.org wurden früher immer wieder wunderschöne Bildergalerien aus dem Gemeindeleben veröffentlicht. Schon seit langem haben sie niemanden mehr, das das machen kann. Und neuerdings findet man nichtmal mehr die alten bereits veröffentlichten Galerien. Das ist sehr schade. Es bleibt zu hoffen, dass das Problem gelöst werden kann. Um einigermaßen auf der site klarzukommen, sollte man die kyrillische Schrift beherrschen. Wenn man dazu etwas tschechisch, polnisch, kroatisch und vor allem russisch - mit anderen Worten: eine slawische Sprache - kann, dann kann man einiges entziffern.
Don Reto Nay likes this.
Wunderbare Bilder, vergelts Gott!
sudetus and 2 more users like this.
sudetus likes this.
Carlus likes this.
Faustine 15 likes this.
@Pater Lingen würde man Ihrer Argumentation folgen wäre z.b. der KardinalS Staatsekretär von Pius X nie Bischof gewesen den er wurde von Kardinal Rampola geweiht und dessen Mitgliedschaft in diversen Geheimgesellschaften steht außer Zweifel
Immaculata90 and 2 more users like this.
Immaculata90 likes this.
Carlus likes this.
Don Reto Nay likes this.
@Don Reto Nay Bitte vergessen Sie nicht: Der einzige gültig geweihte Priester ist Herr "P." Lingen!
Winfried and 2 more users like this.
Winfried likes this.
Nicolaus likes this.
Don Reto Nay likes this.
Die letzten noch "gültig geweihten Priester" sind die Sedis .
Huch, wußte gar nicht, dass Don Reto ein Sedi ist, aber vielleicht sub-conditione nachgeweiht von "Bischof" Markus Ramolla?
Don Reto Nay likes this.
philomena1947 likes this.
Galarreta wurde von Lefebvre "geweiht", dessen Weihe wegen des Freimaurers Lienart als ungültig oder wenigstens zweifelhaft gilt. Dass Lefebvre eine Weiheintention hatte, erscheint zusätzlich fragwürdig. Jedenfalls ist die Pius-Mannschaft unbestreitbar radikal antichristlich. s. z.B. meinen Kommentar über Athanasius und Lefebvre.
Warum werden die anderen rosa Tunten hier gesperrt und der nicht?
sudetus likes this.
@Pater Lingen Wieso behaupten Sie das? Es ist doch gar nicht richtig. Zudem, wenn Sie schon sagen antichristlich dann schauen Sie doch bitte bevor Sie Lefebvre derart verurteilen nach Rom in Richtung Bergoglio alias Franziskus, denn was er macht trifft da komplett auf diese Aussage zu. Ich persönlich bin kein Piusfolger, dennoch haben wenn schon die FSSPX im Gegesatz zur Neuen Messordnung die …More
@Pater Lingen Wieso behaupten Sie das? Es ist doch gar nicht richtig. Zudem, wenn Sie schon sagen antichristlich dann schauen Sie doch bitte bevor Sie Lefebvre derart verurteilen nach Rom in Richtung Bergoglio alias Franziskus, denn was er macht trifft da komplett auf diese Aussage zu. Ich persönlich bin kein Piusfolger, dennoch haben wenn schon die FSSPX im Gegesatz zur Neuen Messordnung die noch korrekte und würdige....
sudetus
Erzbischof Lefebvre zu verunglimpfen ist das letzte ! Schämen sie sich- so was wollen gute Priester sein ! PFUI !!!
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Nicolaus likes this.
Faustine 15 likes this.
@Pater Lingen
Was erzählen Sie uns eigentlich hier über die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre!
Ich zitiere:
zelozelavi.wordpress.com/…/der-bischof-in-…

Die Debatte ist alt und im Grunde längst obsolet.

Nach dem Grundsatz „de internis Ecclesia non judicat“, über Innerliches richtet die Kirche nicht, beurteilt die Kirche die Gültigkeit der Sakramente nach dem, was äußerlich erkennba…More
@Pater Lingen
Was erzählen Sie uns eigentlich hier über die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre!
Ich zitiere:
zelozelavi.wordpress.com/…/der-bischof-in-…

Die Debatte ist alt und im Grunde längst obsolet.

Nach dem Grundsatz „de internis Ecclesia non judicat“, über Innerliches richtet die Kirche nicht, beurteilt die Kirche die Gültigkeit der Sakramente nach dem, was äußerlich erkennbar ist. Wurde ein Sakrament „recte et rite“, ordentlich gemäß den liturgischen Büchern, mit der richtigen Materie und Form gespendet, so betrachtet die Kirche sie als gültig vollzogen. Eine eventuelle Gegenintention müßte sich entweder bei der Sakramentenspendung bemerkbar gemacht haben, oder, wenn sie rein innerlich blieb, irgendwie anders nachgewiesen werden, beispielsweise durch ein Geständnis des Weihespenders. So gab es etwa den Fall, daß ein Bischof, der in der Mission in Afrika tätig war, auf dem Sterbebett bekannte, daß er aus rassistischen Vorurteilen heraus bei allen Afrikanern, welche er zu weihen hatte, die Absicht zu weihen innerlich verweigert hatte, während er den Ritus rein äußerlich vollzog. Als das bekannt wurde, wurden alle diese Weihen wiederholt.
Wie ist es nun? Ist die Zugehörigkeit zur Freimaurerei ein ausreichender Beweisgrund für eine innere Gegenintention? Die Kirche hat es nie so gesehen. Kardinal Rampolla, der unter Papst Leo XIII. Staatssekretär war und 1903 beinahe sogar selber als dessen Nachfolger den Papstthron bestiegen hätte, war, wie sich erst nach seinem Tod herausstellte, Freimaurer in einer hohen Position, „ein hoher Eingeweihter, der in den von ihm besuchten Logen die luziferischen Instruktionen entgegennahm, welche er dann bei der Leitung der Kirche ausführte“ (Die Verfinsterung der Kirche, S. 62). Er hatte selbstverständlich viele Priester und Bischöfe geweiht, unter ihnen Kardinal Merry del Val, Staatssekretär unter dem heiligen Papst Pius X. Keine dieser Weihen ist, soviel wir wissen, jemals wiederholt worden, auch nicht „sub conditione“. Die Tatsache, daß jemand Freimaurer oder sogar Hochgradfreimaurer ist, genügt also in den Augen der Kirche nicht, um eine Gegenintention zu begründen. Erzbischof Lefebvre war somit gültig geweiht, und die von ihm geweihten Bischöfe sind es ebenfalls.
dont't feed the (father) troll!