Ehemalige Homosexuelle feiern Befreiung

Rund 200 ehemalige Homosexuelle versammelten sich vom 25. bis 26. Mai in Washington D.C. zum zweiten jährlichen "Marsch der Freiheit". Sie feierten ihren Sieg über ihr homosexuelles Laster und ihre …
@Waagerl Ich widerspreche Ihnen. Sie ist zwar nicht angeboren, sie ist eine frühkindliche Prägung durch Desinteresse des Vaters (Sohn kann sich mit Vater nicht identifizieren) und Überfürsorglichkeit der Mutter, sie ist irreversibel und unheilbar, die Schwulen müssen sich einfach nur beherrschen.
Waagerl
Das ist einer der Gründe, ich denke aber es gibt noch viel mehr Gründe.

Wenn ich zum Beispiel eine herrische Mutter, Vater habe und mich von ihr/ihm abgestoßen fühle, als Mann, Frau dann könnte ich mir vorstellen das ich mich lieber zu einem mir schon bekannten, dem eigenen Geschlecht hingezogen fühle. Und so könnte man noch viele andere Aspekte beleuchten. Umgang, Sünde, Vergewaltigung, …
More
Das ist einer der Gründe, ich denke aber es gibt noch viel mehr Gründe.

Wenn ich zum Beispiel eine herrische Mutter, Vater habe und mich von ihr/ihm abgestoßen fühle, als Mann, Frau dann könnte ich mir vorstellen das ich mich lieber zu einem mir schon bekannten, dem eigenen Geschlecht hingezogen fühle. Und so könnte man noch viele andere Aspekte beleuchten. Umgang, Sünde, Vergewaltigung, Mißbrauch uvm.
ew-g likes this.
ew-g
Mein "Like" ist ein Tippfehler.
Kein ehrlicher Wissenschaftler kann eine direkte Ursache sexueller Aberrationen nachweisen. Es gibt psychische und somatische (Hormone!) Abhängigkeiten. Ob sie eine Krankheit darstellen, ist frei definierbar. Tatsache ist, dass genetische Auffälligkeiten nicht bekannt und dass sowohl temporäre als auch dauerhafte Korrekturen erfolgt sind.
Ein Verbot entsprechender …More
Mein "Like" ist ein Tippfehler.
Kein ehrlicher Wissenschaftler kann eine direkte Ursache sexueller Aberrationen nachweisen. Es gibt psychische und somatische (Hormone!) Abhängigkeiten. Ob sie eine Krankheit darstellen, ist frei definierbar. Tatsache ist, dass genetische Auffälligkeiten nicht bekannt und dass sowohl temporäre als auch dauerhafte Korrekturen erfolgt sind.
Ein Verbot entsprechender Verfahren stellt einen Eingriff in die persönliche Freiheit dar.
Waagerl
Wenn das Like ein Tippfehler ist, dann gehen Sie auf den Papierkorb, dann wird eine Frage gestellt die Sie mit Ja beantworten können!
Waagerl
Und übrigens @AlexanderVI das war eine indirekte Frage. Ich meinte natürlich, Homosexualität ist nicht angeboren. Es sei denn Vererbung als Erbschuld, die Sünde, Lasterhafigkeit oder der Fluch geht auf die nächste Generation/en über.
Saarländerin likes this.
Wirkliche Befreiung von dieser sündhaften Neigung kann tatsächlich nur durch Bekehrung erfolgen. Alles andere ist Selstbetrug und Betrug an allen Beteiligten.

Denn diese sündhafte Neigung kommt als Strafe Gottes wegen des Abfalls vom Glauben - schreibt der Hl. Paulus.
Daher muss man sich erst wahrhaft bekehren, um davon frei zu werden.
Saarländerin likes this.
ew-g
Wo, bitte, schreibt Paulus das?
St.Athanasius likes this.
Waagerl
Die gute Nachricht ist, das Homosexualität doch heilbar ist. Und nicht wie von vielen behauptet angeboren ist und keiner Heilung bedarf! Die Menschen sind offenbar froh über ihre Heilung und das sollte man auch verbreiten!
SvataHora
@Waagerl - Ist ja schön, dass Sie idealistisch und gutgläubig sind. Wenn diese Menschen jetzt wirklich von ihren Neigungen frei sind, dann freut mich das für sie - vor allem natürlich in erster Linie über ihre Errettung durch Jesus. Nach diesen Heilungen ist es dann für viele das Selbstverständlichste, zu heiraten und Familien zu gründen. Auch dazu beglückwünsche ich sie und wünschen ihnen …More
@Waagerl - Ist ja schön, dass Sie idealistisch und gutgläubig sind. Wenn diese Menschen jetzt wirklich von ihren Neigungen frei sind, dann freut mich das für sie - vor allem natürlich in erster Linie über ihre Errettung durch Jesus. Nach diesen Heilungen ist es dann für viele das Selbstverständlichste, zu heiraten und Familien zu gründen. Auch dazu beglückwünsche ich sie und wünschen ihnen wirklich nur das Beste: Aber: es gibt leider viele Fälle, wo die alte Veranlagung, die alten Neigungen irgendwann wieder voll durchbrachen. Da gab es dann erst wieder ab und zu heimliche Treffs mit Homosexuellen; die Fassade wurde aufrechterhalten und ein Doppelleben geführt. Dann gab es wiederum Fälle, wo alles auffolg, und die Familien zerbrachen! Frauen und Kinder waren die Betrogenen und Gelackmeierten! Keine Frau hat es verdient zum Experimentierfeld einer "Homoheilung" zu werden! Das sind leider die harten Tatsachen. (In Amerika gab es ein Bootcamp, wo Leute zur Homoheilung hingingen bzw. auf Druck ihrer families hingeschickt wurden. Zwei Männer, die solch ein Camp leiteten, haben sich letztes Jahr bei allen entschuldigt, die sie "heilen" wollten, und gaben bekannt, dass sie "vor kurzem geheiratet haben". Die hatten wahrscheinlich schon seit langem eine heimliche Beziehung und haben offiziell andere Homos mit "Heilungstaktiken" gequält!)
Waagerl
Das mag sein, was sie sagen, aber auch Alkoholiker, Drogenabhängige und Sünder werden oftmals rückfällig und ist das angeboren? @SvataHora

Und wenn nur ein Teil übrig bleibt, ist das schon mal ein Erfolg und bestätigt, das es nicht aussichtslos ist von Homosexualität geheilt zu werden.

Sie wissen ja, der Geist ist willig und das Fleisch ist schwach. Werde ich deshalb die Hoffnung aufgeben?
Saarländerin likes this.
Antiquas
Ehemalige Homosexuelle?
Ehemalige Pädophile?
Ehemalige Heterosexuelle?
Ehemalige Geistesgestörte?
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
Theresia Katharina likes this.
ROSENKRANZMUTTI likes this.
@Alexander VI. :Aber nicht diese Berichterstattung! So was erfreut das Christenherz. Oder sollte es, nicht?
Wie mir diese ganzen Schwulis und die quantitativ ünmäßig hohe Berichterstattung über diese Leute zum Hals raushängt
Sie sind mir über, im Alltag bin ich von denen verschont, hier nicht!
Gestas likes this.
Das stimmt! Aber eine Bekehrung ist immer etwas sehr Grosses und Wunderbares!
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
matermisericordia likes this.
Stelzer and one more user like this.
Stelzer likes this.
Gestas likes this.
Stelzer
Es ist doch ihre Verantwortung und uns doch egal aber wir wollen nicht ständig davon hören. Genau wie das Geschrei der Frauen, die sich nie gleichberechtigt fühlen werden egal wie viel sie noch erhalten.
Gott möge sie alle segnen und trösten. Denn sie sind zu Ihm gegangen und haben erkannt, dass Er der Erlöser ist, der die wahre Freiheit schenkt.
JohannesT and 6 more users like this.
JohannesT likes this.
intellego1 likes this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
VeronikaSeele likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
rumi
Ein Beweis dafür, dass Homosexualität nicht angeboren, sondern die Fehlentwicklung eines Lasters ist. Wie können nur ganze Seilschaften von Priestern einem Laster frönen, das Christus selbst scharf angeprangert hat und sie nennen sich noch in der Nachfolge Christi und erhoffen Barmherzigkeit und Mitleid. Es ist eines der verlogensten Instrumente, um auf die gesunde Gesellschaft Zwang auszuüben.
Waagerl and 3 more users like this.
Waagerl likes this.
Carlus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Walpurga50 likes this.
Ich find's einfach toll, daß diese Menschen dazu stehen, aufstehen und sagen: "Ich kann mich mit der Hilfe Gottes ändern!" und sich nicht wortlos, mundtot den Drohungen der Regenbogen-Mafia ergeben (hate speech,....). In First Things Archiv gibt es einen Artikel über die Geschichte des ICD- bzw. DSM-Code bzgl Homosexualität und über dessen Änderung bzw. Löschung in den 1970er Jahren.
Psychiatry'…More
Ich find's einfach toll, daß diese Menschen dazu stehen, aufstehen und sagen: "Ich kann mich mit der Hilfe Gottes ändern!" und sich nicht wortlos, mundtot den Drohungen der Regenbogen-Mafia ergeben (hate speech,....). In First Things Archiv gibt es einen Artikel über die Geschichte des ICD- bzw. DSM-Code bzgl Homosexualität und über dessen Änderung bzw. Löschung in den 1970er Jahren.
Psychiatry's Flawed Tool by Joe Carter www.firstthings.com/…/psychiatrys-fla…
Inside the Battle to Define Mental Disorders by Gary Greenberg (www.garygreenbergonline.com) www.wired.com/2010/12/ff_dsmv/
Gestas and 6 more users like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
VeronikaSeele likes this.
Theresia Katharina likes this.
matermisericordia likes this.
Lutrina likes this.
Kephas Simeon likes this.
CSc likes this.
Es gibt auch heterosexuelles Laster. Wer befreit diese Leute?
Lutrina
Anstatt alles madig zu reden könnten Sie sich lieber mit den immerhin 200 Menschen freuen
St.Athanasius and 4 more users like this.
St.Athanasius likes this.
Carlus likes this.
VeronikaSeele likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
CollarUri likes this.
@St. Andreas Na wer wohl?
matermisericordia and 4 more users like this.
matermisericordia likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
CollarUri likes this.
smily-xy likes this.
Der Heiland im Beichtstuhl.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
VeronikaSeele likes this.
SvataHora likes this.