Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Gottlob
65.9K

Was ist los mit Papst Franziskus?

Rom) Papst Franziskus sprach im vergangenen Dezember bei seiner Diagnose der „Krankheiten“ an der Römischen Kurie auch von der Notwendigkeit zur „Selbstironie“. In diesem Sinn sind die folgenden …
Eremitin
Die Freude am Herrn ist meine Stärke--das sollten alle Geweihten, ja alle Getauften ausstrahlen!
Juan de la Cruz87 likes this.
pacem
Da ist er ja ganz auf der Linie der Kleinen Heiligen Terese, komisch in ihren Aufzeichnungen stört das niemand, wenn sie das sagt - sie ist ja auch zur Kirchenlehrerin ernannt worden. Aber einige brauchen eben immer jemand, der ihnen als Sündenbock dient und nichts recht machen kann - das ist einfach bequemer, als auf die eigenen Fehler zu schauen.
Eremitin likes this.
liabchrist
Ja auch in großer Not um die noch richtigen k. Kirche, zaubert uns die Freunde an das Gottes-Evangelium ein großes Lächeln auf die Lippen. Dies meine Lieben ist der richtig, wahre Gottesweg.
Eremitin likes this.
Iacobus
"mit einem Gesicht wie ‚in Essig eingelegte Chilischoten‘"
- Das ist der typische NOM/V2/WSK-Fundi-Ausdruck.
cyprian
Ein Fall für den Psychiater - man möge mir verzeihen! - könnte langsam unser regierender Papst werden! Wären es nur Anflüge von Demenz, dann könnte man es ihm noch nachsehen. Aber dem ist nicht so: alles, was er von sich gibt, ist durchdacht und wird losgeschossen als ein Pfeil, der treffen soll.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
cyprian
Jetzt wird man wohl noch mehr die aufgesetzten Fratzen sehen, wo man sich nicht angelächelt sondern ausgelacht vorkommt! Kreuzesnachfolge ist eben nicht: Immer nur lächeln. Bisweilen kann das Kreuz schwer drücken. Was natürlich nicht heißen soll, dass man dann immer und dauerhaft mit einer finsteren Miene herumläuft. Aber wenn sich jetzt jemand schon dadurch verdächtig macht, wenn er/sie mal …More
Jetzt wird man wohl noch mehr die aufgesetzten Fratzen sehen, wo man sich nicht angelächelt sondern ausgelacht vorkommt! Kreuzesnachfolge ist eben nicht: Immer nur lächeln. Bisweilen kann das Kreuz schwer drücken. Was natürlich nicht heißen soll, dass man dann immer und dauerhaft mit einer finsteren Miene herumläuft. Aber wenn sich jetzt jemand schon dadurch verdächtig macht, wenn er/sie mal nicht so gut drauf ist, dann ist einer Theateraufführung Vorschub geleistet. Wenn ich mir alte Fotos von Klerikern oder Ordensleuten anschaue, dann sehe ich keine verbiesterten Gesichter aber auch keine Lachmasken sondern meist eine tiefe Würde; man könnte auch sagen: inneren Frieden, Ausgeglichenheit. - Die Standpauke von Rundumschläger Franziskus war wohl wieder soetwas wie ein Nadelstich bis zu einem Tiefschlag gegen konservative Priester und Ordensleute. - Seit dem Gruselregime, das am 13.3.13 seinen Anfang nahm, ist mir persönlich jedenfalls das Lachen gehörig vergangen. "Denk' ich an FranzI. in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht." Respektlos wieder, was ich da von mir gebe. Aber Zynismus bekommt man beigebracht... .
Gestas likes this.