Schlaglichtartig macht die Corona-Hysterie deutlich, dass die katholische Hierarchie in Deutschland Glaube und Liturgie (z.B. Votivmessen) nicht als Heilmittel empfindet und empfiehlt, sondern …More
Schlaglichtartig macht die Corona-Hysterie deutlich, dass die katholische Hierarchie in Deutschland Glaube und Liturgie (z.B. Votivmessen) nicht als Heilmittel empfindet und empfiehlt, sondern Kirchen lediglich als überflüssigen Kontaminationsort einstuft. Überflüssiges Brimborium, auf das verzichtet werden muß, wenn es „ernst“ wird. Von der Wirkmächtigkeit von Gebet und Buße ist gar nichts zu hören, stattdessen agieren die Bischöflichen Ordinariate wie ein Teil der staatlichen Verwaltung: Man schließt Kirchen wie der Staat Schulen und Kitas.
civitas-institut.online

Orthodoxe und katholische Bischöfe und der Corona-Virus – Civitas-institut.online

Wie man hört, werden in Italien und anderswo Messen verboten, auch in Deutschland ist z.B. der Gebrauch von Weihwasser in mehreren Diözesen untersagt…