„Ich hoffe sehr, dass die Fragen, die für Amazonien besprochen worden sind, auch bei uns weitergeführt werden“, erklärte Scheuer. Das gelte einerseits für die bewährten verheirateten Männer und die …More
„Ich hoffe sehr, dass die Fragen, die für Amazonien besprochen worden sind, auch bei uns weitergeführt werden“, erklärte Scheuer. Das gelte einerseits für die bewährten verheirateten Männer und die Möglichkeit von deren Priesterweihe, andererseits aber genauso auch für das Diakonat der Frau.
orf.at
Tesa
6

Zölibat: Bischöfe für "Viri probati"-Priester - religion.ORF.at

Die Bischöfe Manfred Scheuer und Hermann Glettler haben sich gegenüber Medien für eine Zulassung bewährter verheirateter Männer („viri probati“) zur …
"Wir sind nicht Amazonien", so der Sprecher von Kardinal Schönborn in der Kirchenzeitung "Der Sonntag" (Ausgabe 7. November). Die Weihe Verheirateter könnte hierzulande den Schrumpfungsprozess der Kirche sogar noch begünstigen. www.kath.net/news/69671
nujaas Nachschlag likes this.
dlawe
Scheuer ist unmöglich!
es ist alles so ungeheuerlich auf der Welt, daß man öffentliche Plätze schon meiden muss. Wenn Mann und Frau in der Kirche heiraten müssen sie sich schämen
Wer alles so zum Bischof geweiht wird?
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
niclaas likes this.
Ich wirke als Diener Christi für die Heiden; denn die Heiden sollen eine Opfergabe werden, die Gott gefällt
Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer
14Meine Brüder, ich bin fest davon überzeugt, dass ihr viel Gutes tut, dass ihr reiche Erkenntnis besitzt und selbst imstande seid, einander zurechtzuweisen.
15Um euch aber einiges in Erinnerung zu rufen, habe ich euch einen teilweise …
More
Ich wirke als Diener Christi für die Heiden; denn die Heiden sollen eine Opfergabe werden, die Gott gefällt
Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer
14Meine Brüder, ich bin fest davon überzeugt, dass ihr viel Gutes tut, dass ihr reiche Erkenntnis besitzt und selbst imstande seid, einander zurechtzuweisen.
15Um euch aber einiges in Erinnerung zu rufen, habe ich euch einen teilweise sehr deutlichen Brief geschrieben. Ich tat es kraft der Gnade, die mir von Gott gegeben ist,
16damit ich als Diener Christi Jesu für die Heiden wirke und das Evangelium Gottes wie ein Priester verwalte; denn die Heiden sollen eine Opfergabe werden, die Gott gefällt, geheiligt im Heiligen Geist.
17In Christus Jesus kann ich mich also vor Gott rühmen.
18Denn ich wage nur von dem zu reden, was Christus, um die Heiden zum Gehorsam zu führen, durch mich in Wort und Tat bewirkt hat,
19in der Kraft von Zeichen und Wundern, in der Kraft des Geistes Gottes. So habe ich von Jerusalem aus in weitem Umkreis bis nach Illyrien überallhin das Evangelium Christi gebracht.
20Dabei habe ich darauf geachtet, das Evangelium nicht dort zu verkündigen, wo der Name Christi schon bekannt gemacht war, um nicht auf einem fremden Fundament zu bauen;
21denn es heißt in der Schrift: Sehen werden die, denen nichts über ihn verkündet wurde, und die werden verstehen, die nichts gehört haben.
Santiago74 likes this.
War ja zu erwarten, dass die Bischöfe Europas auf die "viri probati", also verheiratete Männer als Priester einsteigen werden.
Gestas likes this.