Language
13 1 720
AlexBKaiser

Sagen was ist. (Relotius ist überall)

Artikel aus dem Jahr 2000. Der objektive Wissenschaftler hat für den Speigel zu tief in die Glaskugel geschaut
<<Berichtet wurde u.a. von einem (fast) abgeschnittenen Dorf in Bayern. Aufgeregt befragte ein ARD-Reporter einen bajuwarischen Schnauzbartträger, woran es denn am meisten mangele. “Klopapier!”, antworte der, sichtlich gut gelaunt und hievte mehrere Großpackungen Toilettenpapier von einem Lieferwagen runter. Problem gelöst! Generell schien die Bevölkerung mit der Lage gut umgehen zu können. … More
HerzMariae
Hier ein Bericht über das deutsche Schneechaos www.merkur.de/bayern/wetter-in-bayer…
Caruso
Das merkwürdige ist die einseitige Betrachtung des ganzen Themas. Haben wir bei uns einen - zugegeben seeeehr - trockenen Sommer, wie in diesem Jahr, heißt es, das sei ein klares Zeichen für den Klimawandel. Gibt es dann im Winter, wider Erwarten sehr viel Schnee und man weißt darauf hin, heißt es sofort, das sei ja nicht Klima sondern lediglich Wetter und sei ja etwas völlig anderes als Klima. … More
Caruso
... vielleicht auch einfach nur zu tief in ein Glas...
Antiquas
Leider gehört nun auch Der Spiegel zur Klima-Katastrophen-Lobby. Ein Milliardengeschäft ohne Sinn und Zweck. Mit dem phantasiebegabten Fälscher Claas Relotius hat das nichts zu tun. Übrigens: In und um München haben wir seit gestern ca. 35 cm Neuschnee!
Caruso
Der Spiegel gehörte von Anfang an zum Klima-Alarm, mit Titelaufmachern wie wahlweise dem in den Fluten versinkenden Kölner Dom oder in einer Wüstenlandschaft.
Gestas
@Antiquas
Bei uns kein Schnee. Nichts.
Antiquas
@Gestas Was meinen Sie mit "bei uns"? Neuseeland, Buxtehude, Deggendorf oder Neuguinea?
Gestas
@Antiquas
Bei uns in der Oberrheinebene.
Antiquas
Ja, da kommt der Schnee nicht so massiv. Bei uns in Südbayern gehts schon wieder los.