Schmerzfreitag/Altötting

"Frau, siehe, dein Sohn!" und "Siehe, deine Mutter!" ( Joh 19, 26-27) Jesus ordnet und regelt noch, was er nicht vollenden konnte, damit seine Mutter versorgt ist. Sogar am Kreuz hängend, ist Jesus …More
"Frau, siehe, dein Sohn!" und "Siehe, deine Mutter!" ( Joh 19, 26-27)
Jesus ordnet und regelt noch, was er nicht vollenden konnte, damit seine Mutter versorgt ist. Sogar am Kreuz hängend, ist Jesus noch der gute Hirte, der für uns sorgt.
"Jesus, ich bitte dich, hilf auch mir mein Leben zu ordnen, nicht nur äußerlich sondern auch innerlich. Gib mir auch die Kraft, mich um Schwache und Arme anzunehmen, und ihnen einen Abglanz deiner Liebe zu zeigen."
Anemone likes this.
SvataHora
Das ist in der Schmerzenskapelle der Basilika St. Anna. - Dann gibt es noch eine kleine Schmerzenskapelle in der Stiftskirche, die über eine steile Wendeltreppe ohne Handlauf zu erreichen ist. Das kann besonders für ältere Menschen - und nicht nur für die - geradezu lebensgefährlich sein. Vor allem beim Abstieg muss man furchtbar aufpassen. Ironischerweise haben die die Verantwortlichen in AÖ …More
Das ist in der Schmerzenskapelle der Basilika St. Anna. - Dann gibt es noch eine kleine Schmerzenskapelle in der Stiftskirche, die über eine steile Wendeltreppe ohne Handlauf zu erreichen ist. Das kann besonders für ältere Menschen - und nicht nur für die - geradezu lebensgefährlich sein. Vor allem beim Abstieg muss man furchtbar aufpassen. Ironischerweise haben die die Verantwortlichen in AÖ die tridentinische Messe genau in diese für nicht alle Menschen erreichbare Kapelle verbannt und somit von vornherein die Besucherzahl limitiert.
gennen likes this.
SvataHora likes this.
alfredus
Wie sollen Christen Jesus auf seinem Kreuzweg beweinen, wenn sie diese Bilder des Kreuzweges nicht sehen und deshalb nicht ergriffen werden. Diese neuen abstrakten Kreuzwege können das nicht. Das können auch die Andachten im Gotteslob nicht, die rational und neudeutsch ausgerichtet sind.
SvataHora likes this.
SvataHora
@alfredus - Diese neuen Kreuzwegstationen ergreifen nicht Herz und Gemüt sondern bleiben den meisten Menschen fremd und abstrakt, genauso die vielen neuen "Kreuzwegandachten", die häufig nur auf "Mitmenschlichkeit" ausgerichtet sind. Vielfach werden da auch politische und ideologische Botschaften transportiert. Da werden irgendwelche "Leidenden" in Südamerika oder der Dritten Welt oder …More
@alfredus - Diese neuen Kreuzwegstationen ergreifen nicht Herz und Gemüt sondern bleiben den meisten Menschen fremd und abstrakt, genauso die vielen neuen "Kreuzwegandachten", die häufig nur auf "Mitmenschlichkeit" ausgerichtet sind. Vielfach werden da auch politische und ideologische Botschaften transportiert. Da werden irgendwelche "Leidenden" in Südamerika oder der Dritten Welt oder Migranten als der "Jesus" dargestellt, der "heute leidet". Besonders fragwürdig und abstoßend sind diese sogenannten "Jugendkreuzwege". Alles wird so präsentiert, dass der eigene Lebenswandel nicht hinterfragt wird. Da kann man anschließend ohne weiteres zum Abfeiern in den Club gehen und anschließend mit der Freundin ins Bett. Zum Glück locken diese Ausverkaufs- und Anbiederungsprojekte der "modernen Kirche" kaum einen jungen Hund vor die Hütte.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan likes this.
alfredus likes this.
ExNavi
danke für den Beitrag
Christi Mutter stand mit Schmerzen
1) Christi Mutter stand mit Schmerzen
bei dem Kreuz und weint von Herzen,
als ihr lieber Sohn da hing.
Durch die Seele voller Trauer,
schneidend unter Todesschauer
jetzt das Schwert des Leidens ging.

2) Welch ein Schmerz der Auserkorenen,
da sie sah den Eingebornen,
wie er mit dem Tode rang.
Angst und Jammer, Qual und Bangen,
alles Leid hielt sie umfangen,
More
Christi Mutter stand mit Schmerzen
1) Christi Mutter stand mit Schmerzen
bei dem Kreuz und weint von Herzen,
als ihr lieber Sohn da hing.
Durch die Seele voller Trauer,
schneidend unter Todesschauer
jetzt das Schwert des Leidens ging.

2) Welch ein Schmerz der Auserkorenen,
da sie sah den Eingebornen,
wie er mit dem Tode rang.
Angst und Jammer, Qual und Bangen,
alles Leid hielt sie umfangen,
das nur je ein Herz durchdrang.

3) Ach für seiner Brüder Schulden
sah sie Ihn die Marter dulden,
Geisseln, Dornen, Spott und Hohn,
sah ihn trostlos und verlassen,
an dem blutgen Kreuz erblassen,
ihren lieben einzgen Sohn.

4) Drücke deines Sohnes Wunden,
wie du selber sie empfunden,
heilge Mutter in mein Herz.
Daß ich weiß was ich verschuldet,
was dein Sohn für mich erduldet,
gib mir teil an deinem Schmerz.

5) Chritus laß bei meinem Sterben
mich mit deiner Mutter erben
Sieg und Preis nach letztem Streit.
Wenn der Leib dann sinkt zur Erde,
gib mir, daß ich teilhaft werde
deiner selgen Herrlichkeit.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
ExNavi likes this.
SvataHora
@elisabethvonthüringen - Das Stabat Mater ist für mich jedesmal aufs Neue ergreifend.
Nicolaus
Kann es eine größere Liebe und Wertschätzung des Sohnes geben, als für seine Mutter noch über den eigenen Tod hinaus zu sorgen?
Wer unseren Herrn und Erlöser Jesus Christus wirklich kennt, kann ihn niemals verlassen!
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Waagerl
Es wäre schön, wenn wir aber nicht immer nur an die Migranten erinnert werden, welche ganz besonders nur für sich selber sorgen, sondern auch an die welche Verfolgung durch andere Religionen erleiden, aber nein da wird dann von Proselyten gesprochen.

Wir wissen ja, das unser Leben ein Kreuzweg ist, aber was ist mit denen die sich selber nicht helfen können?
Nicolaus
@Waagerl Denen, die sich selber nicht helfen können und die CHRISTEN sind, helfe ich gerne, Moslems sollen von Moslems geholfen bekommen, ich füttere keine Krokodile!
Waagerl
@Nicolaus wieviele kennen Sie, von denen die sich selbst nicht helfen können?
Nicolaus
@Waagerl Um konkret zu sein, ich kenne 4 alte Damen, alle über 80 Jahre, Bekannte meiner verstorbenen Eltern mit einer sehr geringen Rente und einen körperbehinderten jungen Mann, Sohn eines meiner Schulfreunde.
SvataHora
@Niclolaus - Wenn aber der arme Lazarus in Form eines Moslem vor meiner Tür liegt oder ich an einem vorübergehe, der "unter die Räuber gefallen" ist (auch wenn es ein Moslem ist), habe ich sehr wohl die Pflicht dem Beispiel Jesu folgend ein barmherziger Samariter zu sein.
matermisericordia and one more user like this.
matermisericordia likes this.
Nicky41 likes this.
gennen and one more user like this.
gennen likes this.
Santiago74 likes this.
Heute werden vielerorts Kreuzwegmeditationen/Sieben Worte Jesu-Andachten angeboten; für manche Menschen ist das ein Impuls zum Einstieg in die kommende Karwoche, viele wissen aber gar nicht um die Bedeutung dieses Tages.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Nicolaus likes this.
ExNavi likes this.