Elista
363.9K

Ein Kreuz mit Schlange

Ein Kreuz mit Schlange
@augustinus 4: Das war ein Volltreffer!
Hinzufügen bzw. nochmals betonen möchte ich, dass im Lateinischen wie im Griechischen für Baum und Holz dasselbe Wort verwendet wird, nämlich lignum bzw. xylon, was deutsch eigentlich Holz heißt. Für Baum gäbe es auch das Wort arbor bzw. dendron. Wenn stattdessen lignum bzw. xylon verwendet wird, dann doch nur, um den Fokus auf das Holz des Baumes zu …More
@augustinus 4: Das war ein Volltreffer!
Hinzufügen bzw. nochmals betonen möchte ich, dass im Lateinischen wie im Griechischen für Baum und Holz dasselbe Wort verwendet wird, nämlich lignum bzw. xylon, was deutsch eigentlich Holz heißt. Für Baum gäbe es auch das Wort arbor bzw. dendron. Wenn stattdessen lignum bzw. xylon verwendet wird, dann doch nur, um den Fokus auf das Holz des Baumes zu lenken.
augustinus 4
aus der Präfatio vom hl. Kreuz:
".... Dein Wille war es, dass vom Kreuzesholze das Heil
des Menschengeschlechtes ausgehe: von einem Baume
kam der Tod, von einem Baume sollte das Leben erstehen;
der am Holze siegte [Satan], sollte auch am Holze besiegt werden:
durch Christus unsern Herrn. .... "

In Eden standen eindeutig Holzbäume und zwar, weil Eden
eine echte Begebenheit darstellt, siehe …More
aus der Präfatio vom hl. Kreuz:
".... Dein Wille war es, dass vom Kreuzesholze das Heil
des Menschengeschlechtes ausgehe: von einem Baume
kam der Tod, von einem Baume sollte das Leben erstehen;
der am Holze siegte [Satan], sollte auch am Holze besiegt werden:
durch Christus unsern Herrn. .... "

In Eden standen eindeutig Holzbäume und zwar, weil Eden
eine echte Begebenheit darstellt, siehe Pius XII. zum
Monogenismusstreit !!!
DrMartinBachmaier likes this.
AVIEL
@DrMartinBachmaier
Hier wird vom Sturz des Satans und seiner Engel gesprochen (auch wenn an den Pharao adressiert. Der Pharao war ja nicht in Eden). Aber hier können Sie sehen, dass die Bäume in Eden keine Holzbäume waren.
.
Hesekiel 31

Am ersten Tag des dritten Monats im elften Jahr erging das Wort des HERRN an mich:

2 Menschensohn, sag zum Pharao, dem König von Ägypten, und zu seinem …More
@DrMartinBachmaier
Hier wird vom Sturz des Satans und seiner Engel gesprochen (auch wenn an den Pharao adressiert. Der Pharao war ja nicht in Eden). Aber hier können Sie sehen, dass die Bäume in Eden keine Holzbäume waren.
.
Hesekiel 31

Am ersten Tag des dritten Monats im elften Jahr erging das Wort des HERRN an mich:

2 Menschensohn, sag zum Pharao, dem König von Ägypten, und zu seinem Gefolge: Wem war deine Größe vergleichbar?

3 Auf dem Libanon stand eine [Esche] Zeder. Die Pracht ihrer Äste gab reichlichen Schatten. Hoch war ihr Wuchs und in die Wolken ragte ihr Wipfel.1

4 Das Wasser machte sie groß. Die Flut in der Tiefe ließ sie hoch emporwachsen. Die Tiefe ließ ihre Ströme fließen rings um den Ort, wo sie gepflanzt war, sie leitete (von dort) ihre Kanäle zu allen anderen Bäumen des Feldes.

5 So war sie höher gewachsen als alle anderen Bäume des Feldes. Ihre Zweige wurden sehr zahlreich und ihre Äste breiteten sich aus wegen des Reichtums an Wasser, als sie emporwuchs.2

6 Alle Vögel des Himmels hatten ihr Nest in den Zweigen. Alle wilden Tiere brachten unter den Ästen ihre Jungen zur Welt. All die vielen Völker wohnten in ihrem Schatten.

7 Schön war sie in ihrer Größe mit ihrem breiten Geäst; denn ihre Wurzeln hatten viel Wasser.

8 Keine Zeder im Garten Gottes war ihr vergleichbar. Keine Zypresse hatte Zweige wie sie, keine Platane so mächtige Äste. Keiner der Bäume im Garten Gottes glich ihr an Schönheit.

9 Ja, ich hatte sie herrlich gemacht mit ihren zahlreichen Zweigen. Voll Eifersucht auf sie waren im Garten Gottes alle Bäume von Eden.

10 Darum - so spricht Gott, der HERR: Weil sie so hoch emporwuchs und mit ihrem Wipfel in die Wolken ragte und wegen ihrer Höhe überheblich wurde,3

11 deshalb liefere ich sie dem mächtigsten Herrscher der Völker aus. Er behandelt sie so, wie sie es in ihrer Schlechtigkeit verdient hat; ich beseitige sie.

12 Fremde, die gewalttätigsten unter den Völkern, werden sie umhauen und hinwerfen. Ihre Zweige fallen auf die Berge und in alle Täler, ihre Äste zerbrechen in allen Schluchten der Erde. Alle Völker der Erde verlassen den Schatten der Zeder und lassen sie liegen.

13 Auf ihren gefällten Stamm setzen sich alle Vögel des Himmels, die wilden Tiere hausen in ihren Zweigen.

14 Darum soll kein Baum mehr am Wasser emporwachsen und mit seinem Wipfel in die Wolken ragen, keiner der Bäume am Wasser soll mehr so mächtig und hoch dastehen. Denn alle werden dem Tod ausgeliefert, sie müssen hinab in die Unterwelt zu den Menschen, die ins Grab gesunken sind.

15 So spricht Gott, der HERR: Wenn die Zeder in die Unterwelt stürzt, dann lasse ich die Flut in der Tiefe versiegen, ich decke sie zu; ich halte ihre Ströme zurück, sodass der Reichtum an Wasser versiegt. Ihretwegen hülle ich den Libanon in Trauer und alle Bäume des Feldes sinken in Ohnmacht.

16 Durch das Getöse ihres Sturzes lasse ich die Völker erzittern, wenn ich den Baum in die Unterwelt stürze, hinab zu denen, die ins Grab gesunken sind. Dann trösten sich in der Unterwelt alle Bäume von Eden, die erlesenen und besten Bäume des Libanon, alle Bäume am Wasser.

17 Denn auch sie stürzen zusammen mit ihr in die Unterwelt, hinab zu denen, die vom Schwert erschlagen wurden. Alle aber, die im Schatten der Zeder wohnten, werden unter die Völker zerstreut.4

18 Welcher der Bäume von Eden glich dir an Größe und Pracht? Und doch wirst du zusammen mit den Bäumen von Eden in die Unterwelt gestürzt. Dort wirst du mitten unter den Unbeschnittenen liegen, unter denen, die vom Schwert erschlagen wurden. So geht es dem Pharao und seinem ganzen Gefolge - Spruch Gottes, des HERRN.
augustinus 4
1. Das obige Schlangenkreuz ist grauenvoll !
2. Mose hatte in der Wüste eine Schlange im Auftrage Gottes an einer Stange/Stab/Pfahl
befestigt und alle, die zur Schlange aufblickten, sollten geheilt werden. Dies war wirklich so.
Wie kann man das verstehen ? Im AT galt das Gesetz der Gerechtigkeit. Von der Gerechtigkeit
her kann man es verstehen:
Das murrende Volk wurde von Schlangen gebissen, …More
1. Das obige Schlangenkreuz ist grauenvoll !
2. Mose hatte in der Wüste eine Schlange im Auftrage Gottes an einer Stange/Stab/Pfahl
befestigt und alle, die zur Schlange aufblickten, sollten geheilt werden. Dies war wirklich so.
Wie kann man das verstehen ? Im AT galt das Gesetz der Gerechtigkeit. Von der Gerechtigkeit
her kann man es verstehen:
Das murrende Volk wurde von Schlangen gebissen, wodurch sie tödlich krank wurden. Die
Schlange stand also auch bei Mose für das Zeichen des Todes. Dann aber sollte Mose eine
Schlange aufhängen und jeder, der hinschaut, sollte geheilt werden. Wenn man aufschaute
zur Schlange, tat man also das, was dem Gehorsam gegenüber JHWH entsprach ! Daher die
Heilung ! Das Aufhängen / die Erhöhung der Schlange durch Mose ist auf die Kreuzigung
Christi bezogen. Derjenige, der am Baum der Erkenntnis von Gut und Böse siegte (Schlange/Satan),
wurde durch Christus am Baum des Lebens/Kreuzes besiegt (Siehe Präfation).
Wenn man zu Christus am Kreuz aufschaut, wird man von der Sünde geheilt, weil
Christus den Satan besiegt hat.
Wenn man zur Schlange in der Wüste (bei Mose) aufschaute, wurde man vom Schlangenbiss
geheilt, weil das Aufschauen bedeutete: dass man JHWH gehorsam ist, weil man also der vollen
Bedeutung des Aufhängens der Schlange zustimmte (auch wenn man sie damals noch nicht voll
kannte) - nämlich eine Symbolik für die Niederlage der Schlange ! Dadurch, dass das Volk im
Gehorsam gegenüber JHWH zur Schlange aufschaute, nahm sie teil an der Wahrheit, dass die
Schlange einst durch Christus am Kreuz besiegt werden sollte ! Man schaute also zur besiegten
Schlange auf und zum Sieg Christi. Das gehorsame Aufschauen konnte angerechnet werden als
Glaube an den Sieg Christi über die Schlange !
Der Fluch und die Sünde mussten besiegt werden,
also am Holz aufgehängt ! Im NT hat Christus den Fluch der Sünde auf sich genommen
und am Kreuzesholz abgebüßt.
Die AT-Symbolik zeigt die erhöhte Schlange, weil das Gesetz der Gerechtigkeit herrschte.
Die NT-Symbolik zeigt den erhöhten Christus, weil das Gesetz der Barmherzigkeit (in welchem die Gerechtigkeit enthalten ist) begonnen hat.
3. Im NT gelten aufgehängte Schlangen nur noch als Satanskult !
Die Erlösungsordnung lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Versteht sich doch von selbst !
luna1 likes this.
AVIEL
@DrMartinBachmaier

Nein, ich meine das schon so. Sowie der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ein physischer Baum war, so war es auch der Baum des Lebens. Der stand ebenso im Garten Eden.

.
OK, weshalb hat der Vater dann seinen Sohn am Kreuz geopfert? Er hätte uns doch einfach vom "Holzbaum des Lebens" geben können. Wir hätten gegessen und würden ewig leben. Es hätte dann eines Opfer nicht …More
@DrMartinBachmaier

Nein, ich meine das schon so. Sowie der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ein physischer Baum war, so war es auch der Baum des Lebens. Der stand ebenso im Garten Eden.

.
OK, weshalb hat der Vater dann seinen Sohn am Kreuz geopfert? Er hätte uns doch einfach vom "Holzbaum des Lebens" geben können. Wir hätten gegessen und würden ewig leben. Es hätte dann eines Opfer nicht bedürft. Wir hätten ja den Baum.
@Der_Römer: Was AK Emmerick hier sagt, ist nicht Bestandteil der Glaubenslehre. Aber logisch erscheint es allemal: Warum soll das lignum crucis (Holz des Kreuzes) nicht aus dem lignum vitae (Baum des Lebens) gemacht sein? Das Holz des Kreuzes brachte uns doch das Leben zurück.
@AVIEL: Nein, ich meine das schon so. Sowie der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ein physischer Baum war, so war es auch der Baum des Lebens. Der stand ebenso im Garten Eden.
Der_Römer
Hier wird so getan, als sei Emmerick eine Evangelistin. Dem ist nicht so. Ihre Schriften sind lehrreich, aber haben keine göttliche Wahrheit wie das Evangelium.
AVIEL
@DrMartinBachmaier
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob wir uns missverstehen?
Genau das meine ich die ganze Zeit: Es ist kein echtes physisches Holz, sondern der Baum steht für Personen (Christus, Satan, Menschen). Daher ist der `Baum des Lebens´ nicht aus physischem Holz, sondern CHRISTUS selbst. Sie hatten vorher mehrfach behauptet, dass es sich aber tatsächlich um einen echten Baum/Holz …More
@DrMartinBachmaier
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob wir uns missverstehen?
Genau das meine ich die ganze Zeit: Es ist kein echtes physisches Holz, sondern der Baum steht für Personen (Christus, Satan, Menschen). Daher ist der `Baum des Lebens´ nicht aus physischem Holz, sondern CHRISTUS selbst. Sie hatten vorher mehrfach behauptet, dass es sich aber tatsächlich um einen echten Baum/Holz handeln würde und sich auf Emmerick bezogen.
@AVIEL: Wollen Sie jetzt den Wortsinn der Schrift leugnen? In beiden Fällen: Holz.
Als Gleichnis für Personen.
AVIEL
@DrMartinBachmaier
Gen 3,24: "Er (Gott) vertrieb den Menschen und stellte östlich vom Garten Eden die Cherubim und das zuckende Flammenschwert auf, um den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen."
.
Richtig. Aber wo stehen die Cherubim?
4Mo 7,89 Wenn Mose das Offenbarungszelt betrat, um mit dem HERRN zu reden, hörte er die Stimme zu ihm reden. Sie sprach zu ihm von der Deckplatte her, die auf …More
@DrMartinBachmaier
Gen 3,24: "Er (Gott) vertrieb den Menschen und stellte östlich vom Garten Eden die Cherubim und das zuckende Flammenschwert auf, um den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen."
.
Richtig. Aber wo stehen die Cherubim?
4Mo 7,89 Wenn Mose das Offenbarungszelt betrat, um mit dem HERRN zu reden, hörte er die Stimme zu ihm reden. Sie sprach zu ihm von der Deckplatte her, die auf der Lade der Bundesurkunde lag, aus dem Raum zwischen den Cherubim.
.
Ps 80,2 Du Hirte Israels, höre, der du Josef weidest wie eine Herde! Der du auf den Cherubim thronst, erscheine...

.
Hes 9,3 Die Herrlichkeit des Gottes Israels schwebte von den Cherubim, über denen sie war....
AVIEL
@DrMartinBachmaier
.

Mt 7,19 Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.
Holz oder Personen?
Lk 23,31 Denn wenn das mit dem grünen Holz geschieht, was wird dann erst mit dem dürren werden?
Holz oder Personen?
.
Es handelt sich daher nicht um Holz...
@AVIEL: Gen 3,24: "Er (Gott) vertrieb den Menschen und stellte östlich vom Garten Eden die Cherubim und das zuckende Flammenschwert auf, um den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen."
"Seht das Holz des Kreuzes, daran gehangen das Heil der Welt!"
"Im Kreuz ist Leben. Im Kreuz ist Heil. Im Kreuz ist Hoffnung."
Am Kreuz geschah doch die Erlösung.
Der Baum des Lebens symbolisiert natürlich auch Christus oder Maria.
Zunächst aber ist mal ein Baum ein Baum aus Holz. Der Wortsinn der Schrift muss schon auch gelten.
AVIEL
@DrMartinBachmaier

Natürlich ist der Baum des Lebens ein Baum und damit ein Stück Holz.

.
Das sind für mich ganz neue Erkenntnisse. Dann soll ich mein ewiges Leben einem Baum bzw. einem Stück Holz verdanken? Offb 22,14 Selig, wer sein Gewand wäscht: Er hat Anteil am Baum des Lebens... Joh 13,8 Jesus erwiderte ihm: Wenn ich dich nicht wasche, hast du keinen Anteil an mir.
Christus ist der …More
@DrMartinBachmaier

Natürlich ist der Baum des Lebens ein Baum und damit ein Stück Holz.

.
Das sind für mich ganz neue Erkenntnisse. Dann soll ich mein ewiges Leben einem Baum bzw. einem Stück Holz verdanken? Offb 22,14 Selig, wer sein Gewand wäscht: Er hat Anteil am Baum des Lebens... Joh 13,8 Jesus erwiderte ihm: Wenn ich dich nicht wasche, hast du keinen Anteil an mir.
Christus ist der ´Baum des Lebens´!
AVIEL: A.K. Emmerick beschreibt die Geschichte des Baumes des Lebens. Der lag auch in dem Teich, der den ersten, der nach Aufwallen des Wassers in ihn hineinging, geheilt hat.
Natürlich ist der Baum des Lebens ein Baum und damit ein Stück Holz. Im Lateinischen heißt der Baum lignum, im Griechischen xylon, was dem deutschen Holz entspricht. In Bayern sagen wir zwar nicht für Baum Holz, aber …More
AVIEL: A.K. Emmerick beschreibt die Geschichte des Baumes des Lebens. Der lag auch in dem Teich, der den ersten, der nach Aufwallen des Wassers in ihn hineinging, geheilt hat.
Natürlich ist der Baum des Lebens ein Baum und damit ein Stück Holz. Im Lateinischen heißt der Baum lignum, im Griechischen xylon, was dem deutschen Holz entspricht. In Bayern sagen wir zwar nicht für Baum Holz, aber immerhin für Wald.
AVIEL
Die beste Antwort hat der Römer gegeben. Darin ist in Kurzform alles enthalten bzw. die Erklärung von Hübner, um es besser fassen zu können, wenn man es aus Joh 3,14 nicht sofort rafft.
Joh 3,14

Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden,

damit jeder, der (an ihn) glaubt, in ihm das ewige Leben hat.
AVIEL
@DrMartinBachmaier
Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen Kreuz mit Schlange und Kreuz mit Christus. Christus hing am Kreuz, das nach A.K. Emmerick aus dem Baum des Lebens gefertigt ist. Vom Baum des Lebens möge der Mensch essen.
.
Wenn A.K.Emmerick das wirklich gesagt hat, habe ich hiermit starke Zweifel an der Seriosität.
Der ´Baum des Lebens´ ist kein Stück Holz! Der ´Baum des Lebe…More
@DrMartinBachmaier
Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen Kreuz mit Schlange und Kreuz mit Christus. Christus hing am Kreuz, das nach A.K. Emmerick aus dem Baum des Lebens gefertigt ist. Vom Baum des Lebens möge der Mensch essen.
.
Wenn A.K.Emmerick das wirklich gesagt hat, habe ich hiermit starke Zweifel an der Seriosität.
Der ´Baum des Lebens´ ist kein Stück Holz! Der ´Baum des Lebens´ ist JESUS CHRISTUS selbst! Von IHM zu essen bedeutet IHM zu glauben! Vom ´Baum der Erkenntnis´ zu essen bedeutet dem Satan glauben.
H. Hübner
amüsiert.
Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen Kreuz mit Schlange und Kreuz mit Christus. Christus hing am Kreuz, das nach A.K. Emmerick aus dem Baum des Lebens gefertigt ist. Vom Baum des Lebens möge der Mensch essen. Von ihm kommt die Erlösung. Die Schlange aber hing am Baum der Erkenntnis von Gut und Böse, von dem zu essen dem Menschen verboten war. Nachdem Adam von dessen Frucht …More
Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen Kreuz mit Schlange und Kreuz mit Christus. Christus hing am Kreuz, das nach A.K. Emmerick aus dem Baum des Lebens gefertigt ist. Vom Baum des Lebens möge der Mensch essen. Von ihm kommt die Erlösung. Die Schlange aber hing am Baum der Erkenntnis von Gut und Böse, von dem zu essen dem Menschen verboten war. Nachdem Adam von dessen Frucht gegessen hatte, kam die Erbsünde über uns, von der uns ja Christus am Baum des Lebens erlöst hat.

"Jetzt ist der Mensch wie Wir geworden, er erkennt Gut und Böse," sprach Gott, nachdem Adam von besagter Frucht gegessen hatte. Da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten, dass sie nackt waren.

Nachdem wir nun Gut und Böse erkennen, lasset uns davon Gebrauch machen. Wir sind durch die Usurpation der Kirchenführung vonseiten der Schlange ohne kirchlichen Schutz, nackt sozusagen.

Das Kreuz mit der Schlange hat uns doch die Augen geöffnet: Wir können nun, um wieder mit A.K. Emmerick zu sprechen, zwischen dem Papst mit dem Kreuz vom Baum des Lebens, das Christus trägt, und dem Papst mit der Schlange auf dem Baum der Erkenntnis von Gut und Böse unterscheiden, dem Papst, der die Afterkirche führt. Mit der Schlange hat er uns dies zu erkennen gegeben.
luna1
Am Kreuz gibt es nichts zu verändern, es ist und bleibt das reine Symbol unseres Herrn Jesus Christus der für uns dort gestorben ist. Davon steht sicher nichts in der Bibel, das bei seiner Kreuzigung eine Schlange bei ihn war.
augustinus 4 likes this.
CollarUri
Kreuz und Schlange: Moses hat eine Schlange an einem Pfahl befestigt und hochgehalten, gerade dadurch entstand eine Kreuzform (Schlange als geschwungener Querbalken).
Eugenia-pia
Es hat irgendwie eine Aehnlichkeit mit mit den Hexen, die viele Leute vor ihre Türen setzen, ohne dabei etwas zu empfinden. Das wäre für mich noch das mildeste Urteil. Vielleicht will er nur testen, wieweit er gehen kann.
luna1 likes this.
"Der irrsinnige Kadavergehorsam Franziskus gegenüber ist bitter und führt dazu, dass die katholische Kirche samt Herde schutzlos den Wölfen ausgeliefert ist. Nervig sind auch manche Katholiken, die alles was der Papst macht und sagt und sei es noch so offenkundig unkatholisch, zurechtbiegen, schönreden und verklären. Einstige Jubelperser des Papstes haben jedoch ihre persönliche Schmerzgrenze …More
"Der irrsinnige Kadavergehorsam Franziskus gegenüber ist bitter und führt dazu, dass die katholische Kirche samt Herde schutzlos den Wölfen ausgeliefert ist. Nervig sind auch manche Katholiken, die alles was der Papst macht und sagt und sei es noch so offenkundig unkatholisch, zurechtbiegen, schönreden und verklären. Einstige Jubelperser des Papstes haben jedoch ihre persönliche Schmerzgrenze mit „Amoris Laetitia" ............................., erreicht und blicken endlich den Tatsachen ins Auge und beurteilen Franziskus nun kritischer." (Jesusistmeinefreude)
Die Geschichte mit dem Kreuz und der Schlange ist ein gutes Beispiel, dass manche für alles, aber auch für alles eine Erklärung und eine Rechtfertigung parat haben.
boettro and 2 more users like this.
boettro likes this.
Eugenia-pia likes this.
Elista likes this.
luna1
Schlange im Kreuz ?Obwohl diese im alten Testament für Verführung steht so ein Kreuz würde ich nicht akzeptieren in meiner Umgebung. Mal sehen was als nächstes neues aus Rom kommt !
boettro and 2 more users like this.
boettro likes this.
Eugenia-pia likes this.
Gestas likes this.
Der_Römer
Das ist theologisch völlig korrekt.

"Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, damit jeder, der (an ihn) glaubt, in ihm das ewige Leben hat" (Joh 3,14-15)
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Eremitin likes this.
AVIEL likes this.
Eugenia-pia
@AVIEL Es war von mir nichts anderes als Ironie.
AVIEL likes this.
H. Hübner
Sehr gut erklärt:
--

Wieso erhöhte Mose in der Wüste eine Schlange und kein Lamm?
Es ist mir schwer verständlich, dass Moses in der Wüste eine Schlange und nicht ein Lamm erhöhte, da dies doch ohne Frage ein Symbol des Erlösungswerkes unseres Herrn und Heilands Jesus Christus auf Golgatha Ist. Würden Sie mir darüber Antwort geben?
Bibelstelle(n): Johannes 3,14 ; 4. Mose 21,8–9
--

Nun, dem …More
Sehr gut erklärt:
--

Wieso erhöhte Mose in der Wüste eine Schlange und kein Lamm?
Es ist mir schwer verständlich, dass Moses in der Wüste eine Schlange und nicht ein Lamm erhöhte, da dies doch ohne Frage ein Symbol des Erlösungswerkes unseres Herrn und Heilands Jesus Christus auf Golgatha Ist. Würden Sie mir darüber Antwort geben?
Bibelstelle(n): Johannes 3,14 ; 4. Mose 21,8–9
--

Nun, dem Fragekasten-Onkel ist es genau so ergangen und er hatte es seiner Zeit fast als eine Beleidigung aufgefasst, dass der Herr mit einer Schlange verglichen wurde. Ach wie töricht sind unsere Gedanken! Wie mangelhaft unser Verstehen! Christus wurde doch für uns zur Sünde gemacht und die Schlange ist das Bild des Fluches (1. Mose 3,14 ). Ferner schreibt Paulus an die Galater, dass Christus für uns ein Fluch geworden ist (Gal 3,13 ).

Auch ist es nicht von ungefähr, dass die Schlange von Kupfer war; war doch auch der Brandopferaltar in der Stiftshütte mit Kupfer überzogen; Kupfer ist ein Bild der Gerechtigkeit Gottes der Sünde gegenüber. Welch ein wunderbarer Gott, der uns an diesen Bildern die Schrecklichkeit der Sünde, aber auch die Notwendigkeit der Sühnung vor unsere Augen stellt!
Adolf Küpfer
Entnommen aus: A. Küpfer - 700 Fragen und Antworten, Frage Nr. 64
--
www.bibelkommentare.de
AVIEL likes this.
AVIEL
@Eugenia-pia
Frage 16:37 Uhr - Die Antwort hatte ich schon abgegeben, bevor Sie Ihre Frage gestellt haben...
Frage 16:39 Uhr - Ich denke nein. Ich denke, dass wir in der Zeit des großen Glaubensabfalles leben. Ich hatte eher an eine Vertiefung der Gedanken und Festigung des Glaubens bei uns Katholiken gedacht, wenn man die Bedeutungen des AT besser kennen würde, dieses mit dem NT verknüpft und …More
@Eugenia-pia
Frage 16:37 Uhr - Die Antwort hatte ich schon abgegeben, bevor Sie Ihre Frage gestellt haben...
Frage 16:39 Uhr - Ich denke nein. Ich denke, dass wir in der Zeit des großen Glaubensabfalles leben. Ich hatte eher an eine Vertiefung der Gedanken und Festigung des Glaubens bei uns Katholiken gedacht, wenn man die Bedeutungen des AT besser kennen würde, dieses mit dem NT verknüpft und daraus den Glauben festigt bzw. der einem überhaupt erst auf breiter Linie klar wird.
Vered Lavan likes this.
Eugenia-pia
@AVIEL Vielleicht füllen sich ja die Kirchen heutzutage mit Schlangenbildern besser.
Eugenia-pia
Wollen sie mit dem Vorbild Schlange (z.B. an der Wohnzimmerwand) leben oder mit dem neutesttamentlichen gütigen Heiland am Kreuz?
Elista and 2 more users like this.
Elista likes this.
luna1 likes this.
Gestas likes this.
AVIEL
@Eugenia-pia
Das ist richtig. Es war ein Pfahl. Dennoch ein Vorbild auf das Kommende - Christus auf dem Kreuz.
Eugenia-pia
Die lehrreiche Symbolik gehört in die Katechese, das ist richtig. Ich vermute doch, dass Moses nicht ein Kreuz aufrichtete, sondern eine Stange, wie geschrieben steht.
AVIEL
@Eugenia-pia
Natürlich ist [unser] GOTT keine Schlange, sondern der allein Heilige!
Jes 57,15 Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig Thronende, dessen Name «Der Heilige» ist.
Offb 15,4 Wer wird dich nicht fürchten, HERR, wer wird deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig.

Mein Geschmack ist dieses Kreuz auch nicht, aber zum Nachdenken kann es anregen.
4Mo 21,9 Mose mach…More
@Eugenia-pia
Natürlich ist [unser] GOTT keine Schlange, sondern der allein Heilige!
Jes 57,15 Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig Thronende, dessen Name «Der Heilige» ist.
Offb 15,4 Wer wird dich nicht fürchten, HERR, wer wird deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig.

Mein Geschmack ist dieses Kreuz auch nicht, aber zum Nachdenken kann es anregen.
4Mo 21,9 Mose machte also eine Schlange aus Kupfer und hängte sie an einer Stange auf. Wenn nun jemand von einer Schlange gebissen wurde und zu der Kupferschlange aufblickte, blieb er am Leben.
Gal 3,13 Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes freigekauft, indem er für uns zum Fluch geworden ist; denn es steht in der Schrift: Verflucht ist jeder, der am Pfahl hängt.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Eugenia-pia likes this.
Eugenia-pia
Das geht mir gegen den Strich. Am Kreuz hing unser Herr. Und Er ist keine Schlange. Seit dem Kreuzestod Christi ist das Kreuz ein heiliges Symbol für Ihn.
luna1 and 4 more users like this.
luna1 likes this.
Elisabetta likes this.
Gestas likes this.
Elista likes this.
jesusistmeinefreude likes this.
AVIEL
Theologisch korrekt (auch wenn es nicht mein Geschmack ist).
.
4Mo 21,9 Mose machte also eine Schlange aus Kupfer und hängte sie an einer Stange auf. Wenn nun jemand von einer Schlange gebissen wurde und zu der Kupferschlange aufblickte, blieb er am Leben. [Vorbild auf Christus am Kreuz!]
1Mo 3,14 Da sprach Gott, der HERR, zur Schlange: Weil du das getan hast, bist du verflucht...
Gal 3,13 Christ…More
Theologisch korrekt (auch wenn es nicht mein Geschmack ist).
.
4Mo 21,9 Mose machte also eine Schlange aus Kupfer und hängte sie an einer Stange auf. Wenn nun jemand von einer Schlange gebissen wurde und zu der Kupferschlange aufblickte, blieb er am Leben. [Vorbild auf Christus am Kreuz!]
1Mo 3,14 Da sprach Gott, der HERR, zur Schlange: Weil du das getan hast, bist du verflucht...
Gal 3,13 Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes freigekauft, indem er für uns zum Fluch geworden ist; denn es steht in der Schrift: Verflucht ist jeder, der am Pfahl hängt.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.