Rita Waschbüsch/Donum vitae: "Die Anfeindungen kamen ja vor allem auch aus der Fundi-Ecke von Laien und von einer Minderheit der Amtsträger. Besonders 2006 war ein bitteres Jahr für uns, als die …More
Rita Waschbüsch/Donum vitae: "Die Anfeindungen kamen ja vor allem auch aus der Fundi-Ecke von Laien und von einer Minderheit der Amtsträger. Besonders 2006 war ein bitteres Jahr für uns, als die Bischofskonferenz – ich vermute auf Drängen der Nuntiatur und von Kardinal Meisner – einen Abgrenzungsbeschluss verabschiedet hat."
"Im vergangenen November hat Kardinal Reinhard Marx nun einen Brief an ZdK-Präsident Thomas Sternberg geschrieben, in dem er unsere Arbeit lobend anerkennt... Ich denke, das hat auch bei den meisten Bischöfen für große Erleichterung gesorgt. Ich bin auch überzeugt, dass Papst Franziskus ein Umdenken eingeleitet hat. Er macht die Bischöfe mutiger, im Sinne des Konzils eigenverantwortlicher zu handeln, und das kommt auch Donum Vitae zugute."
katholisch.de

Donum Vitae: "Die Anfeindungen kamen vor allem aus der Fundi-Ecke"

Mitinitiatorin Waschbüsch über die Lage des Vereins 20 Jahre nach der Gründung Rita Waschbüsch war vor 20 Jahren Mitinitiatorin von "Donum Vitae". …
ew-g
Was immer an gutem Willen und hehren Absichten vorhanden sein mag, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Donum Vitae Teil einer gigantischen Todesmaschinerie ist. Der Vergleich mit Nazihelfern ("um Schlimmeres zu verhindern") drängt sich auf.
In tiefer Schuld stehen unsere Oberhirten...
Tesa likes this.
In diesem Fall stehen unsere Oberhirten nicht in Schuld. Sie unterwarfen sich und die katholischen Familienberatungsstellen und die Caritas. Donum Vitae wurde gegen sie gegründet und hat bis heute kein Geld aus Bistumskassen bekommen.
Moselanus
Ich erinnere mich noch lebhaft, als man ständig von dieser unmöglichen Person, Rita Waschküch las.
Nicolaus likes this.