Der Bischof müsse sich nun entscheiden, meint Schaffelhofer. „Wenn du ihr wirklich gehörst, dann wäre es anständig und angebracht, die Konsequenzen aus dieser Liebe zu ziehen, wie es viele Priester …More
Der Bischof müsse sich nun entscheiden, meint Schaffelhofer. „Wenn du ihr wirklich gehörst, dann wäre es anständig und angebracht, die Konsequenzen aus dieser Liebe zu ziehen, wie es viele Priester vor dir getan haben. Wenn dem aber nicht so ist, dann bedarf es deines entschiedenen Widerspruchs, in Wort und in Tat.“
Das würde dann bedeuten, dass die Vergangenheit kompromisslos aufgearbeitet werden und Schwarz Verantwortung übernehmen müsse. „Solange du dich aber für keinen dieser beiden Wege entschieden hast, solltest du alle deine Ämter vorerst ruhen lassen.“
orf.at
Tesa
31

Bischof Schwarz mit Rücktrittsaufforderung konfrontiert - religion.ORF.at

Gerda Schaffelhofer, bis vor kurzem Präsidentin der Laienbewegung „Katholische Aktion“, hat Bischof Alois Schwarz am Sonntag in einem offenen Brief …
dlawe
Ich brauche keine Katholische Aktion, ich brauche eine ordentliche Kirche und das ist nicht die Schaffelhofer.
bellis perennis likes this.
dlawe
Die Schaffelhofer soll ihren Mund halten! Die versteht nichts von WIRTSCHAFT!
Im Geschäftsleben gibt es einfach auch unverschuldete Verluste.
Nicolaus likes this.
De Profundis
Wie weit ist gekommen, wenn man der Katholischen Aktion zustimmt - entweder, oder.