Corona: In der Kirche "sicherer als im Supermarkt"!

Unsere Oberhirten ducken sich weg, statt mit der Regierung zu verhandeln. Dabei ist der Mindestabstand in großen Kirchen überhaupt kein Problem! twitter.com
Erich Foltyn
sie wünschen sich alle schon die Kirche zuzusperren und nachhause zu gehen
Elista
Tina 13
Mara2015
Ein Bekannter von mir, der kein Kirchgänger ist, hat es mit gesundem Menschenverstand so formuliert: wenn die Masse geschlossen in ein eine Richtung rast, geht er instinktiv in die andere.
schorsch60
@alfredus Ich stimme ihren Bericht voll und ganz zu. Der Bevölkerung ist es nahe zu egal ob die Kirchen offen sind. Die große Mehrheit der Leute ist sowie so nicht am Sonntag in die Kirche gegangen. Mit Besorgnis erfüllt mich aber das die Bischöfe nicht einen weg suchen um den noch Gläubigen eine Teilnahme am Gottesdienst in der Kirche zu ermöglichen. Es sind einfach so, viele Bischöfe so Links …More
@alfredus Ich stimme ihren Bericht voll und ganz zu. Der Bevölkerung ist es nahe zu egal ob die Kirchen offen sind. Die große Mehrheit der Leute ist sowie so nicht am Sonntag in die Kirche gegangen. Mit Besorgnis erfüllt mich aber das die Bischöfe nicht einen weg suchen um den noch Gläubigen eine Teilnahme am Gottesdienst in der Kirche zu ermöglichen. Es sind einfach so, viele Bischöfe so Links ein gestellt in ihrer Grundstimmung das sie sich bedingungslos den staatlichen Anordnungen unter ordnet.
Mk 16,16
Wie wahr. Die Bischöfe haben bedingunslos kapituliert. Ihre Niederlage ist total.
Mara2015
Auch die Pius Brüder sind umgefallen...
Mara2015
Sie spenden uns keine Sakramente mehr!
Was für Konsequenzen das noch nach sich ziehen wird?

In Kroatien sind die Kirchen verwüstet durch das Erdbeben...
Der Brand in Notre Dame letztes Jahr war eine Vorwarnung, aber es wurde weiter lustig an der Modernisierungsschraube gedreht, in Rom wurde Götzen gehuldigt, PF arbeitet an einem globalen Bildungspakt zur Errichtung eines Neuen Humanismus und …More
Sie spenden uns keine Sakramente mehr!
Was für Konsequenzen das noch nach sich ziehen wird?

In Kroatien sind die Kirchen verwüstet durch das Erdbeben...
Der Brand in Notre Dame letztes Jahr war eine Vorwarnung, aber es wurde weiter lustig an der Modernisierungsschraube gedreht, in Rom wurde Götzen gehuldigt, PF arbeitet an einem globalen Bildungspakt zur Errichtung eines Neuen Humanismus und und und
alfredus
Wo ein Wille, da auch ein Weg ... ! Leider haben die Bischöfe aus dem Bauch heraus, aus der Hüfte geschossen ! Sie haben nicht bedacht, dass sie gegen das Gottesvolk handeln. Da die Hl. Messe ihren Wert und Wichtigkeit verloren hat, kann man sie auch für Monate ausfallen lassen, haben sie wohl gedacht und sind mit den Protestanten einig ! Deshalb sieht man das Corona- Virus nicht als Gottes …More
Wo ein Wille, da auch ein Weg ... ! Leider haben die Bischöfe aus dem Bauch heraus, aus der Hüfte geschossen ! Sie haben nicht bedacht, dass sie gegen das Gottesvolk handeln. Da die Hl. Messe ihren Wert und Wichtigkeit verloren hat, kann man sie auch für Monate ausfallen lassen, haben sie wohl gedacht und sind mit den Protestanten einig ! Deshalb sieht man das Corona- Virus nicht als Gottes Warnung, sondern als ein profanes Unglück. Da nichts zur Bekehrung des Gottesvolkes getan wird, können wir uns nur noch warm anziehen ...
simeon f.
Nicht aus der Hüfte, sondern von hinten durch das Knie ins Auge geschossen. Wo kein Glaube ist, gibt es auch nichts zu verteidigen.
Aquila
Dr.Boer, die Rechtsabteilungen sind in manchen „linken” Ordinariaten dazu da, um Priester, die etwa praktizierte Homosexualität als schwer sündhaft brandmarken oder nicht alle liturgischen Missbräuche mitmachen, als „rechts” abzustempeln und zum Schweigen zu bringen.
RupertvonSalzburg
Ein Kardinal wie dieser würde das nicht so einfach hinnehmen: Clemens August Kardinal Graf von Galen, auch bekannt als "Der Löwe von Münster", der auch vor Hitler keine Angst hatte. (de.wikipedia.org/wiki/Clemens_August_…)
Mara2015
Kardinal Meisner ganz bestimmt auch nicht! Aber wie es scheint, hat die Kirche heute nur noch weichgespülte Hirten. Was kommt als Nächstes? Dauerhafte Schließung? Der Vatikan ein Museum? Umfirmierung in «Abrahamitisches Haus der Brüderlichkeit» oder gleich Supranationales Institut zur Durchsetzung des Globalen Bildungspakts und Errichtung des Neuen Humanismus?
Dr.Boer
Das Kopfnicken und Schweigen der Bischöfe zu den krassen
staatlichen Maßnahmen gegen die Kirche sehe ich mit größter Sorge.
Wozu hat man eigentlich Rechtsabteilungen in den Ordinariaten,
wozu hat man Kirchenrechtler?
Die staatlichen Unterdrückungsmaßnahmen sind höchst problematisch,
weshalb ich mich für die Bischöfe fremdschäme !!!
www.tag24.de/…/heidelberg-medi…
Lutrina
Was erwarten Sie denn? Die Bischöfe sind Staatsangestellte. Und zwar überaus gut bezahlte.
Glauben Sie die beißen die Hand, die sie füttert?
Mara2015
Es fehlt das Machtwort vom Papst, von Benedikt XVI.
Er ist der einzige, der diesen Alptraum beenden kann!

Franziskus ging in die Knie vor dem Virus und ist dem italienischen Staat in punkto Ausschließung der Gemeinde von Messfeiern sowie Schließung der Kirchen ja noch vorausgeeilt!
Boni
Wieso verhandeln? Ein Verbot des katholischen Kultes ist der Casus Belli. Der Gipfelpunkt einer Fehlentwicklung, die mit dem Investiturstreit begann. Hier und heute muss die Kirche knallhart zeigen, wer Koch und wer Kellner ist!