24.Tag-Die Lostrennung von allen Geschõpfen

Vierundzwanzigster Tag - Die Lostrennung von allen Geschöpfen 1. „Sohn, Tochter, gib mir dein Herz!“ ruft uns allen der Heiland zu. Er verlangt also unser Herz, unser ganzes Herz. Solange es aber …More
Vierundzwanzigster Tag - Die Lostrennung von allen Geschöpfen
1. „Sohn, Tochter, gib mir dein Herz!“ ruft uns allen der Heiland zu. Er verlangt also unser Herz, unser ganzes Herz. Solange es aber noch unordentlich an irgendeinem Geschöpf hängt, gehört es nicht Gott. Die leidenschaftliche Anhänglichkeit an irdische Dinge, an vergängliche Geschöpfe ist ein stetes Hindernis der Vereinigung mit Gott. Daher sprach auch Jesus: „Wer Vater und Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.“ Der junge Mann, zu dem Jesus sagte: „Gehe hin und verkaufe alles, was du besitzt, und gib es den Armen und folge mir“, ging traurig von Jesus weg, weil sein Herz am zeitlichen Vermögen hing; er gelangte also nicht zur Vollkommenheit, zu der ihn der Heiland berufen hatte. Maria aber, unsere liebe Mutter, hat sich schon als Kind von dieser Welt und allen Geschöpfen getrennt. Von der Welt wollte sie nichts; gleich einem Vogel lebte sie immer frei in den reinen Lüften der Liebe Gottes. Trachte also auch …More